Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Coverkill

Over Kill Audio CD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Over Kill-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Over Kill

Fotos

Abbildung von Over Kill

Biografie

Vor 34 Jahren gegründet, haben OVERKILL niemals ihren eingeschlagenen Pfad verlassen, sind sich jederzeit selbst treu geblieben, haben ihr Ding durchgezogen und sind mit einem der besten und charismatischsten Frontmänner in der Geschichte des Thrash Metal gesegnet. Sie können als Ikonen, Legenden und vor allem als Pioniere bezeichnet werden.

Über all die Jahre haben ... Lesen Sie mehr im Over Kill-Shop

Besuchen Sie den Over Kill-Shop bei Amazon.de
mit 43 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (1. Oktober 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000035YY6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 118.909 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Overkill (Motörhead)
2. No feelings (The Sex Pistols)
3. Hymn 43 (Jethro Tull)
4. Changes (Black Sabbath)
5. Space truckin' (Deep Purple)
6. Deuce (Kiss)
7. Never say die (Black Sabbath)
8. Death tone (Manowar)
9. Cornucopia (Black Sabbath)
10. Tyrant (Judas Priest)
11. Ain't nothin' to do (The Dead Boys)
12. I'm against it (The Ramones)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Overkill hatten Ende der Neunziger speziell mit dem Necroshine-Album einiges an Boden verloren. Da war eine "Zwischendurch"-Scheibe bestens willkommen, bevor es an den schwierigen Nachfolger ging. Eine Live-Platte hatten die Jungs bereits im Gepäck (10 Years Of Wrecking Your Neck - Live), also griff man zu Option 2 und nahm einen Sack Covers auf (wobei einige Tracks noch aus vergangenen Album-Sessions übrig, aber sämtlichst zuvor unveröffentlicht waren). Die Auswahl ist nicht uninteressant (auch wenn das Neueinspielen von gleich drei Black Sabbath-Songs von einer gewissen Unoriginalität zeugt), da man die Wurzeln der Gruppe gut erkennt. Und die liegen bei alten Hard Rock-Recken (eben jenen Black Sabbath, Deep Purple und Kiss), kernigem Metal (Judas Priest, Motörhead, Manowar), aber auch im Punk (Sex Pistols, Dead Boys, Ramones) und überraschenderweise scheinbar sogar bei Jethro Tull. Besonders die straighten Kracher wie "Overkill" (Motörhead), "Tyrant" (Judas Priest), "Deuce" (Kiss) und "No Feelings" (Sex Pistols) versprühen jede Menge Power, die man auf Necroshine doch vermisste. 'Ne gute Mixtur, die vergessen macht, dass Overkill ihre eigenen Ideen betreffend, zu jenem Zeitpunkt gerade in einem Tief steckten. --Jan Jaedike

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Coverversionen großer Klassiker 28. Februar 2004
Von McReady
Format:Audio CD
Zwölf coole Coverversionen von unsterblichen KLassikern der Rock und Metal-Geschichte. Oben steht ja schon, welche Songs gecovert werden. Eine prima Ergänzung zu den sonst auch sehr guten Overkill Alben. Empfehlenswerte Coveralben sind noch Sons of... von Entombed und Nativity in black, auf dem nur Sabbath-KLassiker gecovert werden. Auch am Sound ist hier nichts auszusetzen. Schön fett und druckvoll produziert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Cover eben 19. November 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Coveralben sind so eine Sache.Viele mögen das nicht, was vielleicht damit zu tun hat ,das viele Bands sowas machen um Vertragspflichten zu erfüllen.
Coverkill jedoch ist großartig! Songs von Interpreten die man nicht unbedingt erwartet-Jethro Tull!-Dead Boys-und dann Motörhead mit Jaaaaaaaa Overkill,Kiss!,Manowar und (3 mal !!! daher Punktabzug)Blick Sabbath und Ramones.Alles mit viel Schmackes dargeboten.
Macht verdiente 4*
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar