EUR 14,64 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Lowe Records

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: HURRICANE RECORDS BERLIN
In den Einkaufswagen
EUR 17,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
In den Einkaufswagen
EUR 17,97
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: EliteDigital DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Cover to Cover


Preis: EUR 14,64
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Lowe Records. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
9 neu ab EUR 13,99 2 gebraucht ab EUR 17,98

Neal Morse-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Neal Morse

Fotos

Abbildung von Neal Morse
Besuchen Sie den Neal Morse-Shop bei Amazon.de
mit 20 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Cover to Cover + Cover 2 Cover
Preis für beide: EUR 33,71

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. September 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Inside Out (SPV)
  • ASIN: B000GPI39O
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 336.815 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Pleasant valley sunday (The Monkees)
2. Badge (Cream)
3. Maybe I'm amazed (Paul McCartney)
4. Where do the children play (Cat Stevens)
5. I'm the man (Joe Jackson)
6. Feeling stonger everyday (Chicago)
7. Rock and Roll suicide (David Bowie)
8. Where the streets have no name(U2)
9. Day after day (Badfinger)
10. What is life (George Harrison)
11. I'm free/Sparks (The Who)
12. Tuesday afternoon (The Moody Blues)
13. Find my way back home (Blind Faith)

Produktbeschreibungen

Neal MORSE, Randy GEORGE & Mike PORTNOY Cover To Cover CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Gärtner TOP 1000 REZENSENT am 8. November 2006
Format: Audio CD
Diese CD bietet dreizehn Coverversionen, davon zwei aus den "Testimony"- Sessions, vier aus den "One"- Sessions und sieben von den "?"- Sessions. Als Künstler steht nicht mehr der Name von Sänger/Gitarrist/Keyboarder Neal Morse allein auf dem... äh, Cover (!), sondern zusammen mit denen von Drummer Mike Portnoy (Dream Theater) und Basser Randy George (Ajalon). Diese eingeschworene Rumpftruppe von Morses Studio- und Tourband betrachtet dieses Cover- Fun- Werk offensichtlich als ein gemeinsames.

Die Liner Notes im Booklet sind daher auch nicht von Morse, sondern von Portnoy, der über seine Leidenschaft für Coverversionen, die Beatles, die Musik und die Filme der Sechziger erzählt sowie erklärt, wer welchen Song aussuchte.

Beeindruckend ist für mich in erster Linie die Variabilität, mit der das Trio, allen voran natürlich Morse, diese total verschiedenen Songs von den Monkees über the Who, Moody Blues, Chicago, David Bowie und Cat Stevens bis U2 glaubwürdig interpretiert, ohne sich dabei zu blamieren oder einen Song zu vermurksen. Die Sounds und Arrangements sind natürlich erwartungsgemäß hochprofessionell.

Natürlich ist das Ganze eher was für Fans der drei Haudegen als für neue Hörer. Diese haben auch die älteren Stücke schon von den Special Editions der "Testimony" und "One"- CDs. Aber allein wegen den sieben neuen Songs hat sich die Anschaffung schon für mich gelohnt, besonders für Cat Stevens' "Where do the Children play" und Bowies "Rock and Roll Suicide". Das unschlagbare Highlight ist und bleibt aber "I'm Free/Sparks" von "One"; so irre hat Portnoy nirgendwo sonst das Tier rausgelassen.

Fazit: Diese CD macht Spaß. Wirklich essenziell oder unverzichtbar ist sie aber nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. U. U. Herkommer am 27. September 2006
Format: Audio CD
Neal Morse( Ex-Spocks Beard & Transatlantic), Mike Portnoy ( Dream Theatre) und Robin George legen eine gut einstündige CD mit Coverversionen bekannter Songs vor. Dies ist an sich nichts Aussergewöhnliches. " Cover to cover " unterscheidet sich von ähnlichen Projekten zum einen durch die Qualität der Musiker und zum anderen durch die Tatsache, dass man das Gefühl hat eine Platte aus einem Guss zu hören. Alle Songs haben eine recht rockige Ausrichtung und vermitteln dem Hörer das Gefühl, dass alle Beteiligten einen Riesenspaß an den Aufnahmen hatten. Sieben Titel sind gänzlich unveröffentlicht, während sechs weitere bereits als Bonustracks auf den " Limited editions " der Neal Morse Solowerke "Testimony" und "One" zu finden waren. Klasse Platte !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen