Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,40 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Couscous mit Fisch


Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 11,89 2 gebraucht ab EUR 4,50

LOVEFiLM DVD Verleih

Couscous mit Fisch auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Couscous mit Fisch + Caramel + Lemon Tree
Preis für alle drei: EUR 35,23

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Habib Boufares, Hafsia Herzi, Faridah Benkhetache, Abdelhamid Aktouche, Bouraouïa Marzouk
  • Künstler: Pierre Grunstein, Benoît Barouh, Lubomir Bakchev, Maria Beloso-Hall, Monya Galbi, Nicolas Waschkowski, Abdellatif Kechiche, Ghalia Lacroix, Claude Berri, Camille Toubkis
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2009
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 149 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001U05WO8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.897 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Movieman.de

Der in Venedig mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnete Film ist ein lebensbejahendes und sehr temperamentvolles Drama, das mit pointierten Dialogen aufwartet und von Einwanderern erzählt, denen die Integration in Frankreich auf eher subtile Art und Weise schwer gemacht wird. Der Film zieht den Zuschauer direkt ins Geschehen, denn er ist technisch so gestaltet, dass man oft das Gefühl hat, eine Dokumentation zu sehen. Alles wirkt so real, was auch daran liegt, dass man bei diesem Film zum großen Teil auf Laien zurückgegriffen hat, die sich jedoch hervorragend schlagen. Mit fast zweieinhalb Stunden Laufzeit erscheint der Film auf den ersten Blick unendlich lang, doch tatsächlich vergeht die Zeit wie im Flug - geradeso, als ob man selbst im Kreise der geliebten Familie wäre. Fazit: Berührendes und mitreißendes Drama

Moviemans Kommentar zur DVD: Ordentliche DVD mit durchschnittlichem Bild und ebensolchem Ton. Das Bonusmaterial besteht nur aus dem Trailer.

Bild: Das Bild ist nicht allzu detailfreudig. Selbst bei Nahaufnahmen von Gesichtern sind Feinheiten eher selten zu finden. So wirken Haare eher wie eine Masse und einzelne Strähnen sind schlechter zu erkennen. Der Kontrast ist ordentlich, aber nicht überragend. Rauschen fällt nicht weiter ins Gewicht. Allerdings macht die Kompression immer wieder auf sich aufmerksam, so durch Aliasing bei 01:18:20 (Geiger und sein Instrument). Die Farben wirken natürlich, aber haben nur wenig Strahlkraft.

Ton: Der französische Ton klingt natürlicher. Er ist mehr im akustischen Geschehen eingebettet, lebt aber auch davon, dass hier neue Talente am Werk sind, während man in der Synchronisation alte Profis zu hören bekommt. Die 5.1-Spuren sind etwas überlegen, unterscheiden sich aber nicht essenziell von den anderen Tonspuren. Die hinteren Kanäle werden etwas stärker angespielt, allerdings ist dies kein Film, bei dem durchgehend eine räumliche Atmosphäre geboten wäre.

Extras: Einziger Bonus ist der Trailer in deutscher Sprache. --movieman.de

VideoMarkt

Slimani ist 60 Jahre alt und muss sich dennoch nach wie vor zu seiner Arbeit als Hafenarbeiter in Sète schleppen: Finanziell reicht es hinten und vorn nicht, dazu kommen Spannungen in seiner Familie und das nagende Gefühl, ein Verlierer zu sein. Jedenfalls ist Slimani seinem großen Traum, seinen Alltag hinter sich zu lassen und ein eigenes Restaurant zu eröffnen, keinen Schritt näher gekommen. Doch dann fasst sich seine Familie ein Herz: Das Projekt Restaurant soll aller Widerstände zum Trotz in Angriff genommen werden.

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heidrun Mony am 14. Juli 2009
Format: DVD
Sicher erklärt dieser Film nicht, warum in den französischen Vorstädten, wo die arabischen Einwanderer wohnen - die sogenannten "beures", vor kurzem noch die Autos jede Nacht brannten und schwere Polizeieinsätze an der Tagesordnung waren - dazu ist er dann doch zu sehr auf die Einzelschicksale fokussiert. Trotzdem kann man sich bei dem einen oder anderen Protagonisten auch eine solche Entwicklung vorstellen. Dominierend ist allerdings die wunderbare Schilderung einer ganz "normalen" arabischen Patchworkfamilie mit den wunderbar starken Frauen, die dem subtilen (Slimane) wie brachialen (Majeed) Patriarchat mit ungewöhnlichen Mitteln die Stirn bieten - und noch Zeit zum Lachen und Tanzen finden. Meines Erachtens: "Steel Magnolias" auf arabisch und dazwischen immer noch gut verpackte Globalisierungskritik - einfach ein wunderbarer Streifen mit viel action, wenn man den Begriff mal anders interpretiert ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von esc am 21. Juni 2010
Format: DVD
ein langer film, dessen länge man aber nicht spürt, genau das zeichnet für mich einen guten film aus, denn meistens denke ich mir, dass ein paar kürzungen nicht geschadet hätten.
dieser film ist ein feuerwerk an dialogen und streitigkeiten in der temperamentvollen großfamilie tunesischer immigranten in frankreich. doch so witzig die szenen auch oft sind, zurück bleibt ein melancholisch, trauriger nachhall, der einen sehr nachdenklich stimmt.

man muß sich einlassen auf den film und ich kann auch negative kritiken verstehen. (die langen lauten dialoge könnten nervig erscheinen, oder manche zuseher dürften sich mehr eine leichte komodie erwartet haben)
für mich ist das schicksal des alternden hafenarbeiters, der nach der kündigung seine zukunft tatkräftig in die hand nehmen will ein ganz großartiger film. er zeigt den zusammenhalt und die lebenslust der menschen, und das vermögen aus fast nichts etwas wundervolles zu machen. die idee ein altes schiffswrack in ein hafenrestaurant umzuwandeln kommt vom stillen, in sich gekehrten hauptdarsteller, dem man diese kreativität und beharrlichkeit gar nicht zugetraut hätte. ein traum kann aber genauso schnell wieder zerplatzen, denn neben zusammenhalt und hilfsbereitschaft existieren auch mißgunst, neid und streit oder einfach nur eine kette von ungünstigen umständen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Joroka TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Oktober 2014
Format: DVD
Slimane Beiji hat sein komplettes Arbeitsleben in einer Werft verbracht. Als er entlassen wird, versucht er sich trotz bürokratischer Hürden eine neue Existenz aufzubauen. Er möchte auf einem ausrangierten Fischkutter ein Restaurant eröffnen. Mit Hilfe seiner Ex-Frau und seiner erwachsenen Kindern bereitet er ein Festmahl vor und lädt zu einem großen Fest ein, welches ihm die Türen öffnen soll. Doch das Couscous verschwindet......

Wir lernen im Film die Hauptperson Slimane näher kennen. Kein unsympathischer, eher bescheiden wirkender Zeitgenosse. Er lebt in einer Art Hotel und ist mit der Chefin dort liiert. Deren jugendliche Tochter hilft ihm bei seinen Behördengängen. Das Verhältnis zu seiner getrenntlebenden Ehefrau ist eher distanziert. Seine Kinder haben zum Teil schon wieder eigene Familie. Alle treffen sich regelmäßig zum gemeinsamen Essen und Plaudern, was wohl einen wichtigen Stellenwert im alltäglichen Leben einnimmt. Der Film gibt also einen Einblick in das Leben von alteingesessenen Einwanderern im Süden Frankreichs, genauer gesagt von einer bestimmten Familie und deren Oberhaupt. Er erzählt vom familiären Zusammenhalt, selbst wenn man sich für getrennte Wege entschieden hat. So ist es ja auch die Ex-Frau Slimanes, die das komplette Essen mit Hilfe ihrer Töchter zubereitet, u.a. ihren legendären Couscous.

Anders als in der Beschreibung angeführt ist das Werk für mich so rein gar keine Komödie, sondern eher eine Sozial- bzw. Familienstudie. Der Film dauert sehr lange, gut über 2 Stunden. Vor allem das Ende, bei dem dann ein Bauchtanz eine zentrale Rolle spielt, zieht sich ungemein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden