newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Countdown: Hat die Erde eine Zukunft? und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Countdown: Hat die Erde e... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Countdown: Hat die Erde eine Zukunft? Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2013

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 16,00 EUR 3,47
64 neu ab EUR 16,00 19 gebraucht ab EUR 3,47

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

  • Countdown: Hat die Erde eine Zukunft?
  • +
  • Die Welt ohne uns: Reise über eine unbevölkerte Erde
Gesamtpreis: EUR 34,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Piper (1. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492054315
  • ISBN-13: 978-3492054317
  • Originaltitel: Countdown
  • Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 5 x 23,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 360.700 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein gut lesbares Sachbuch, das sich der schwierigen Frage der Bevölkerungsexplosion widmet.«, Computerwoche, 11.12.2013

»Mehr als nur ein weiteres Buch aus der Ecke der Ökopessimisten, guter Lesestoff, der auch viele Hintergrundinformationen bietet.«, ORF, 14.03.2014

»Alan Weismans fundierte Argumentation macht uns nachdenklich - eine Voraussetzung für kluges Handeln.«, Psychologie Heute

»Im Aufbereiten der Informationen ist Weisman sensationell gut.«, Kurier Wien, 14.11.2013

»Es ist ein faszinierendes, extrem gut lesbares Buch, das einen reichen Fundus an Hintergrundinformationen liefert, vor denen sich die aktuellen Entwicklungen und Probleme entfalten.«, Deutschlandradio Kultur, 02.10.2013

»Ein gut lesbares Sachbuch, das sich der Bevölkerungsexplosion widmet. Weisman argumentiert, ohne zu belehren.«, Computerwoche, 16.12.2013

»Alan Weisman liefert in seinem Buch ›Countdown‹ eine umfassende Reportage über die Bevölkerungsexplosion und ihre ökologischen Konsequenzen. ›Countdown‹ ist ein neugieriges Buch. (...) Es ist ein Appell.«, 3sat - Kulturzeit, 15.11.2013

»Alan Weisman erkundet, wie wir das Wachstum der Weltbevölkerung bremsen können. Und das auf spannende Weise in Reportageform.«, Neues Deutschland, 06.05.2014

»Man fühlt sich an den neuen Dan Brown erinnert.«, Börsenblatt Spezial Sachbuch, 29.05.2013

»Ein lesenswertes Buch.«, Der Standard (A), 28.11.2013

»Es reicht ja offensichtlich nicht aus, dass der Mensch weiß, was zu tun ist und nicht. Der noch schwierigere Teil ist ja die Umsetzung. Genügend gute Argumente gibt es auf diesen mehr als 500 gebundenen Seiten.«, www.trust-zine.de, 31.07.2014

»Besonders empfehlenswert.«, Der Tagesspiegel, 11.11.2013

»Alan Weisman ist ein eloquenter Autor, der elegant und mitreißend zu schreiben weiß. (...) Ein aufrüttelndes, ein wichtiges und ein wirklich gut zu lesendes Buch.«, Deutschlandfunk, 15.12.2013

»Ein hochgradig seltsames, aber bemerkenswertes Buch hat Alan Weisman geschrieben.«, news.ORF.at - Die Sachbücher, 16.12.2013

»Packend geschrieben.«, Wiener Zeitung, 12.11.2013

»Lesenswert, klug und spannend.«, ZEIT Magazin Wissen, 03.12.2013

»Eine Reportageleistung.«, Süddeutsche Zeitung, 03.12.2013

»Eine umfangreiche Reportage über die ökologischen Konsequenzen der Bevölkerungsexplosion. (...) ›Countdown‹ ist nicht nur ein faszinierend zu lesendes und von seinen Inhalten her leicht nachvollziehbares Buch. ›Countdown‹ ist ein Appell, der uns zum Nachdenken bewegen soll.«, webcritics.de, 30.11.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alan Weisman ist Autor des Weltbestsellers »Die Welt ohne uns« (Piper 2007), vielfach ausgezeichneter Journalist und Professor für internationalen Journalismus an der University of Arizona. Für seine großen Reportagen bereist er die ganze Welt. Er berichtet unter anderem für Harper`s, das New York Times Magazine und das Discover Magazine. Er lebt mit seiner Frau im Bundesstaat Massachusetts.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Stanzick am 7. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Die massive Bevölkerungsexplosion der Menschheit stellt unser aller Zukunft vor ernste Probleme. Wenn die Menschheit weiter so wächst, wird der Titel des letzten Buches von Alan Weisman sicher in Erfüllung gehen: „Die Welt ohne uns“.

Während Stephen Emmott in seinem zeitgleich mit „Countdown“ erschienenen Buch “Zehn Milliarden“ den dramatischen Anstieg der Weltbevölkerung noch in diesem Jahrhundert, beschreibt, der die Welt an den Abgrund und darüber hinaus führen wird und aus dem auch alle möglichen neuen und alternativen Energien und Technologien nicht weiterführen werden und dann resigniert zynisch zusammenfasst;
„Wenn wir eine globale Katastrophe verhindern wollen, müssen wir irgendetwas Radikales tun – und ich meine wirklich tun. Aber ich glaube nicht, dass wir das machen werden. Ich glaube, wir sind nicht mehr zu retten.“ – geht Alan Weismann in seinem Buch tiefer. Über zwanzig Länder, teilweise auch die mit dem extremsten Bevölkerungswachstum hat er bereist und sich auf die Suche gemacht nach deren aktiver Steuerung des Zuwachses von Menschen

Die Beispiele, die Weisman aus den verschiedensten Regionen der Erde aufführt sind unterschiedlich überzeugend und viele strapazieren unser herkömmliches Verständnis von persönlicher Freiheit doch arg. Denn mit welchem Recht kann irgendjemand einer Frau irgendwo vorschreiben, nur ein oder zwei Kinder zu bekommen?

Die Lösung sieht er in Bildung und Gleichberechtigung für Frauen überall auf der Welt. In jedem Land, in dem dieses Ziel schon erreicht wurde, sanken die Geburtenraten. Doch ob die Zeit ausreicht für diesen Turnaround?
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von momohaschamen am 9. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Alan Weisman's Buch ist nicht einfach am Schreibtisch entstanden, sondern kommt als hochinteressante Reisebeschreibung daher. Auch wenn man einige der daraus abgeleiteten Thesen aus anderen Quellen schon kennen sollte, gibt seine persönliche Recherche auf dieser faszinierenden Tour durch mehr als 20 Länder ihm allein dadurch große Glaubwürdigkeit.

Die Frage aus dem Untertitel ist rhetorisch, denn die Erde wird den Einfluss der viel zu vielen Menschen sicherlich überstehen, allerdings – und das kann kaum besser dargestellt werden als in diesem jeweils vor Ort recherchierten Bericht – wird unsere Umwelt im Vergleich zu heute dann irreparabel geschädigt sein (z. B. durch dann ausgestorbene Arten). Es wird klar, dass das ungebremste Bevölkerungswachstum unsere Lebensgrundlagen bedroht, und wenn noch nicht unsere, dann die unserer Kinder. Der Klimawandel ist nur eine der Folgen dieser Entwicklung.

Zum ersten Mal hat die Menschheit ein gemeinsames Problem, noch dazu eines, deren Lösung im besten Fall einige Generationen dauern wird und dessen schierer Umfang und Komplexität schwer zu begreifen und schwer zu vermitteln ist. Zum Glück schreibt Alan Weisman leicht lesbar und erschlägt den Leser nicht mit Theorie.

Weisman beschreibt aber nicht nur die vielen Facetten des Problems, sondern auch realistische Lösungsansätze, die meisten davon unabhängig von der jeweiligen Politik, die (zumindest in den Demokratien) viel kurzfristiger denken und handeln muss (in Legislaturperioden). Ausnahmen wie die ein-Kind-Politik Chinas sind nicht auf andere Länder übertragbar. Klar ist der Einfluss der Bildung, vor allem der Mädchen und Frauen, aber auch die Verfügbarkeit von Verhütungsmitteln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volkmar Weiss am 19. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch von Alan Weismann steht voll in der Tradition von Paul R. Ehrlich, der 1968 in seinem Beststeller Die Bevölkerungsbombe schon für das damals kommende Jahrzehnt eine weltweite Hungerkatastrophe vorhersagte und sich dabei gründlich irrte, zumindest im Zeithorizont, den Weisman nun irgendwann in das laufende Jahrhundert verlegt. Der bekannteste Gegner derartiger pessimistischer Ansichten ist und war Julian Lincoln Simon (1932-1998), der meinte, die Grenzen von Wachstum und Rohstoffen seien nicht naturgegeben, sondern könnten durch den technischen Fortschritt nahezu beliebig gedehnt und erweitert werden. Solange sich die Weltwirtschaft - insgesamt gesehen - im Aufschwung befindet, haben bisher die Zahlen den Optimisten recht gegeben.

1980 schloß Simon mit Ehrlich eine öffentliche Wette ab, auf die auch Weisman hier in seinem Buch eingeht: Simon forderte Ehrlich auf, ihm fünf Metallmengen zu nennen, die, wie von Ehrlich und anderen angenommen, in absehbarer Zeit verknappt würden und damit auch deutliche Preissteigerung zu erwarten hätten. Ehrlich wählte Chrom, Kupfer, Nickel, Zinn und Wolfram in einem Zeitrahmen von zehn Jahren. Nach zehn Jahren war aber der Gesamtpreis all dieser Metalle gefallen, und Ehrlich hatte die Wette verloren. Ehrlich hätte auch verloren, wenn er auf Benzin, Nahrungsmittel, Zucker, Kaffee, Baumwolle, Wolle oder Phosphate gewettet hätte, denn alle diese Güter waren im Zeitraum 1980 bis 1990 inflationsbereinigt billiger geworden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen