Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. April 2008
und das soll afrikanische Weltmusik sein? Da hör ich doch aber auch Samba
der meine Füße in der andererseits karibischen Percussionsbrandung warm
umspült. Eventuell doch Latin oder Ethnojazz?!
Was solls.. eine wunderschöne dynamische CD voll mit Liedern die mal ruhig
dahinplätschern, dann einen aufnehmen und tanzen lassen. Lieder die sich mit
jedem Hören weiter erschliessen in ihrer Vielschichtigkeit und virtuosen
Musikalität. Lieder aus einer rhythmisch unglaublichen akustischen Gitarre,
mal coloriert mit Saxophon, dann verziert mit Xylophon und schließlich immer
wieder serviert mit zweistimmigen Gesang von den Frontleuten Djo Darouiche
und Nera Nariman und das oft in Scatähnlichen Lautmalereien. Für mich und
den offenen Zuhörer eine Erweiterung des musikalischen Horizonts, wobei ich
in der Intensität Vergleiche wage mit: Buena Vista, Manu Dibango, Manu Chao,
Fela.....nun gut und kurz und gut. ICH BIN BEGEISTERT!
Und eines bin ich mir sicher: Mindestens ein Stück auf dieser CD wird man
noch ganz, ganz lange hören.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2008
Die CD Couleur Café" ist ein Schmelztiegel aus Rhythmik und Klangvarianten traditioneller Musik rund um den Globus. Samba aus Brasilien, Bolero aus Mexiko, Elemente aus der lateinamerikanischen Musik im Wechsel mit afrikanischen Bongo-Rhythmen und improvisatorischem Modern Jazz. Voodoo Gang arrangiert alles zu einem eigenen musikalischen Ausdruck, der in die Zeit passt. Die zwölf Stücke auf der CD wechseln zwischen Tradition, Lebhaftigkeit und Ruhe. Mit Couleur Café" ist es der Band Voodoo Gang gelungen einen Afro-Jazz zu präsentieren, der authentisch ist und naturbelassen bleibt
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2008
In most of the so-called third world countries, people dance away their sorrows, hunger and anger, sicknesses and conflicts '
I would like to animate the modern and the new to continue spreading these positive vibes through their music and together we can dance away the miseries of this one world." sagt Djo Darouiche - Songschreiber, Sänger und Gitarrist der Voodoo Gang, deren Gründer er ist. Und wie recht er damit hat!

Couleur Café ist wirklich Magie, musikalische Magie...
Das Album schickt den Hörer auf eine Weltreise, mit unterschiedlichen musikalischen Stilen und Sprachen, mal findet man sich im Herzen Afrikas, mal in der Karibik, auch in Südamerika und Europa.
Wenn man ein wenig im Internet stöbert, findet man Aussagen wie "Unwiderstehlich charmant" oder auch diese: "Afro-Samba-Jazz lautet der gängigste Erklärungsversuch für diese Art Voodoo und wird damit nicht im Geringsten dem musikalischen Reichtum der Voodoo-Gang gerecht. In den Melodien und Rhythmen der einzelnen Lieder treffen stets Welten aufeinander und verschmelzen zu einem Klang, der jenseits aller Kulturen zu einer neuen Harmonie findet, beflügelt und inspiriert. Der Rhythmus Afrikas gibt der Poesie verschiedener Sprachen einen Herzschlag und nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise in die Seele der Menschlichkeit."

Mehr kann ich dem nicht hinzufügen...
Couleur Cafe ist voll atemberaubender, zeitloser Musik. Ein absolutes Muss für jeden, der Musik liebt und lebt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2008
...und völlig entspannt genieße ich die lauen Temperaturen, zu denen die Musik der Voodoo Gang so ausgezeichnet passt. Ähnlich unaufdringlich wie Ted Hawkins, und doch wunderbar emotional.
Erstaunlich, daß Paul Simon nicht schon längst mit diesen Künstlern ein Album gemacht hat.
Momentan ist mein Favorit Ekekele-Kele, dieses Album könnte die CD des Sommers werden. Sollte genauso wenig in einer halbwegs kultivierten CD-Sammlung fehlen wie eine Flasche feiner Rum in einer gut sortierten Hausbar.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden