Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Genius - Unternehmen Physik

von Cornelsen
Windows 98 / Me / 2000 / XP
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Last Minute Angebote
Last Minute Angebote
Entdecken Sie die Last Minute Angebote: Alle 30 Minuten neue Angebote. Hier finden Sie alle tagesaktuellen Software-Angebote / Software-Downloads-Angebote.
Für diesen Artikel ist eine neuere Version vorhanden:
Genius - Unternehmen Physik DVD Box Genius - Unternehmen Physik DVD Box 4.3 von 5 Sternen (7)
Derzeit nicht verfügbar.


System-Anforderungen

  • Plattform:   Windows 98 / Me / 2000 / XP
  • Medium: CD-ROM

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Artikelgewicht: 236 g
  • ASIN: 3464900843
  • Erscheinungsdatum: 25. Oktober 2004
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.411 in Software (Siehe Top 100 in Software)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

"GENIUS" ist eine vielfältige, wunderschön gestaltete Aufbausimulation, die an Spielklassiker wie "Anno 1602" oder "Sim City" erinnert, und zugleich eine unterhaltsame Lernsoftware! Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Erfindungsunternehmers, wie es Edision, Siemens oder die Brüder Mannesmann waren. FEATURES: - Echtzeit-3D-Grafik in bestechender Qalität. - Komplette Infrastruktur planen und bauen - Zahlreiche verschiedene Gebäudetypen - Über 100 Physik-Aufgaben - Ab 12 Jahre und für Erwachsene

Amazon.de

Genius weckt den Entwicklerehrgeiz! Wie verwandle ich das Ruhrgebiet in blühende Landschaften? Wie besiedle ich die kargen Berge in Melbourne? Wie treibe ich die Industrialisierung im London des 19.Jahrhunderts voran?

Wer sich für Strategiespiele im Stile von „Die Siedler“ erwärmt, wird von diesem Edutainment-Spiel begeistert sein. Als Teilhaber einer Fahrradfabrik erkämpft man sich durch strategische Geschick, physikalische Kenntnisse und Erfindungsreichtum ein Industrieimperium. Über die Beschäftigung mit den historischen Erfindungen kann man sein physikalisches Schulwissen „praktisch“ anwenden. Aber Vorsicht! Die Physikaufgaben gehen von elementaren Grundkenntnissen schnell in recht anspruchsvolle Gefilde. Oder können Sie auf Anhieb vom angestrebten Volumen einer Luftpumpe bei einem vorgegebenen Radius auf ihre Länge schließen?

Das Spiel ist für naturwissenschaftlich interessierte Jugendliche ab ca. 12 geeignet oder für Erwachsene, die auf unterhaltsame Weise ihre eingestaubten Physikkenntnisse überprüfen wollen. Dabei ist es optisch sehr ansprechend gestaltet und mit einer Prise Humor gewürzt. Ich persönlich fand es schwierig, die Effizienz meiner Fabriken zu steigern und nicht in die Verlustzone zu rutschen…vielleicht aber bekommen die Kids das besser hin! --Robin Rudolph Pro:

  • schöne 3-D-Grafik
  • Edutainment (Unterhaltsames Lernen) im Wortsinn
  • ausführliche gedruckte Spielanleitung von hoher Qualität
    • Kontra:
      • ohne naturwissenschaftliche Neigung geht es nicht

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
77 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GENIUS 30. Oktober 2004
Bei der Spielemesse in Essen bin ich beim Stand des Cornelsen-Verlags auf die Aufbausimulation Genius gestoßen. Da mein Sohn (12) bereits mit Begeisterung Spiele wie Anno gespielt hat, wollte er die Sache sogleich ausprobieren. Was er nicht sofort gemerkt hat war, dass es sich ja um ein Spiel handelt, indem es auch einen satten Lernanteil zu bewältigen gilt. Ich erwartete also schon nach wenigen Minuten ein langes Gesicht bei meinem Filius. Doch die Überrascchung war groß: Mein Sohn löste begeistert die ersten Hürden und fand sich in der Aufbausimulation auch sehr schnell zurecht. Da er sichtlich Spass hatte vereinbarten wir, dass wir uns eine halbe Stunde später am Eingang treffen.
Doch eine halbe Stunde später wartete ich vergeblich auf meinen Sohn und musste feststellen, dass er noch immer GENIUS spielt. Dabei löste er inzwischen schon fortgeschrittene physikalische Aufgaben. Es blieb mir also nichts anderes übrig und ich kaufte das Spiel. Inzwischen spielen wir es beide und ich muss sagen, dass ist das erste Mal, dass ich mit meinem Sohn zusammen am Computer sitze und spiele. Mein Sohn löst die einfachen und mittleren Aufgaben und ruft Papi, wenn es schwieriger wird. Insgesamt also ein tolles Spiel, tolle Grafik, großer Inhalt und mehr Aufgaben, als in jedem anderen Edutainment Spiel, das ich kenne. Großer Wurf. Da hat der Produzent ein völlig neues Genre erfunden und es funktioniert.
Marco Bittner-Rosser
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial-Vom Jungunternehmer zum Marketinggenie 28. Dezember 2004
Genius ist eine genieale Aufbausimulatin, bei der man vom Teilhaber einer Fahrradwerkstatt zum Raketenbauer wird
Dises Soiel beinhaltet alles, was sich von einer strategischen Aufbausimulation vorstellt, ja mehr noch es sind sogar Physikalische Aufgaben mit enthalten.
Als ich(12) dieses Spiel zu Weihnachten bekommen habe rannte ich sofort zu meinem Computer und fing sofort an zu spielen.
Es hat mich sofort begeistert. Am Anfang musste man erst mal Arbeiter einstellen und einfache Aufgaben lösen, wie zum Beispiel: Was isoliert am Besten? Kork, doppelte Korkwand, Holz oder doppelte Holzwand.
Dann wird es schwerer mit den Aufgaben und man muss sich als Kind auch einmal von der Mutter oder dem Vater Rat holen.
Da man im Jahre 1850 anfängt, kann man sich auch immer wieder eine Auszeit nehmen, da man nicht viel machen muss wenn man einen betrieb hat, der Gewinn bringt, aber das nächste Tochterunternehmen erst in 5 Jahren erfunden wird.
Wenn man das Spiel immer wieder 2-3 Jahre allein laufen lässt, dann macht man Gewinne.
Aber man muss Aufpassen, denn mir ist es schon passiert, das ich im Jahr 1919 über 300 000 $ hatte und im Jahre 1933 aufgeben musste, da ich über 30 000 $ Miese hatte.
Daraus folgt, dass das Spiel immmer schwerer wird und man sollte sich nicht ausruhen, selbst wenn man die lezten Jahre Gewinne macht, eine Aufgabe falschgemacht, und die NAchfrage sinkt, mann macht Verluste und wird pleite.
Insgesamt, ein geniales Spiel, das für Jung und Alt nie langweilig wird, da man nicht nur im leicht zu bewirtschafteten Ruhrgebiet sein Unternehmen Gründen kann, man kann es an anderen, schwereren orten bauen, z.B. in Melbourne, wo man keinen Platz für Gebäude hatt, da man nur Berge um sich hat.
Vollkommen verdiente 5 Sterne und hoffentlich gibt es bald ein ähnlich gutes Spiel auf dem Markt
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Spiel 16. November 2005
Von Ein Kunde
Ein Tolles Spiel, mit dem ich selbst viele Stunden zugebracht habe. Physik kann mehr sein, als der langweilige Untericht in der Schule. Man muss sich erst mal auf das Spiel einlassen, wird aber durch riesen Spaß und auch eine ordentliche Portion Wissen belohnt. Ein Tipp für Eltern, die ihren Kinder Physik spielen beibringen wollen.
Man sollte allerdings nicht zu jung sein, da manche Aufgaben doch recht Knifflig sind. Außedem empfehle ich, einen guten Taschenrechner bereit liegen zu haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Learning by doing - spielerisch verpackt 15. Juni 2005
Es ist ein Spiel, eine Wirtschaftssimulation aber auch ein Physik-Lernspiel und nicht nur für Kinder.
In dem Spiel geht es darum eine ganze Stadt technologisch zu entwickeln. Mitte des 19. Jahrhundert geht es los und man begibt sich spielerisch auf die Zeitreise ins 20. Jahrhundert. Es gilt Betriebe zu errichten, die mit Rohstoffe versorgen, Personal beherbergen und damit Profit zu machen. Man nimmt am Wandel der Zeit teil und deren Erfindungen. Dementsprechend entwickeln sich auch die Aufgaben die es gilt zu lösen. Auch Physik-Leien können alles lösen, da durch Berichte und Briefe im Spiel alle Informationen gegeben sind. Man muss sie nur lesen und verstehen. In den Aufgaben geht es um banale physikalische Erscheinungen, aber auch um kompliziertere Rechnungen die getätigt werden müssen um sich im Spiel Vorteile zu erschaffen.
Es ist wirklich interessant das Spiel zu spielen, da man sich durch dieses an physikalische Sachverhalte aus der Schule erinnert aber auch einiges dazulernt. Da alles sehr praktisch angelegt ist, kann man selbst im Leben davon direkten Nutzen ziehen. Fünf Themenbereiche werden im Spiel behandelt: Mechanik, Optik, Elektrizität, Astronomie und Wärmelehre. Angefangen von Planetenkostellationen über Dichtungsmaterialien über Reibung, Kraft und die Dampfmaschine bis zu Atomen ist alles dabei und wird behandelt. Man sieht schon das dies alles auch von praktischem Nutzen ist und sein kann und nicht nur theoretischer Natur ist. Wenn man nicht selber 1 in der Schule stand oder sich rege mit Physik beschäftigt hat man zum lösen der Aufgabe immernoch die Informationstexte im Spiel, also ist alles möglich.
Alles in Allem eine schöne, bildende Wirtschaftssimulation mit guter Grafik und einem hohen Lernwert in spielerischer Form.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Ähnliche Artikel finden