Pinnacle Studio 17 Ultima... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 78,84
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: CG Hard- und Software GmbH ( alle Preise inkl. MwSt, AGB unter Verkäufer-Hilfe)
In den Einkaufswagen
EUR 81,53
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: ELECTRONIS
In den Einkaufswagen
EUR 84,91
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Pinnacle Studio 17 Ultimate
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Pinnacle Studio 17 Ultimate

von Corel
Plattform : Windows 7, Windows 8, Windows Vista
62 Kundenrezensionen

Preis: EUR 64,98 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager
Verkauf durch game-and-fun GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
PC
  • Audio mit iZotope Music and Speech Cleaner optimieren
  • Integrierter Cloud-Zugriff und freier Speicher
  • 4K Ultra HD-Ausgabe
  • Red Giant-Effekte
10 neu ab EUR 64,98 1 gebraucht ab EUR 69,00

Wird oft zusammen gekauft

Pinnacle Studio 17 Ultimate + Nero 2014 Platinum
Preis für beide: EUR 126,20

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PC

Informationen zum Spiel

  • Plattform: Windows 7 / 8 / Vista
  • Medium: CD-ROM

Produktinformation

Plattform: PC
  • ASIN: B00FZKFH3K
  • Erscheinungsdatum: 15. November 2013
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (62 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.757 in Software (Siehe Top 100 in Software)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC

Pinnacle Studio 17 Ultimate

Echte Leistung, spektakuläre Geschwindigkeit und unbegrenzte Kreativität!

Basierend auf der preisgekrönten Pinnacle-Videobearbeitungstechnologie bietet diese Version bis zu 10x schnelleres AVC-Video-Rendering. Nehmen Sie mit Live Screen Capture direkt über Ihren Bildschirm auf, um Filmen, Schulungsvideos und Präsentationen einzigartige Inhalte hinzuzufügen. Erstellen Sie atemberaubende Filme mit der Unterstützung von 4K Ultra HD Video.

Audio mit iZotope Music and Speech Cleaner optimieren

Sorgen Sie mit Red Giant-Effekten für noch spannendere Ergebnisse. Tauchen Sie in eine solide Bearbeitungsumgebung ein, die bildgenaue Bearbeitung auf einer unbegrenzten Zahl an Tracks, mehr als 2000 Effekte und vieles mehr bietet.

Live Screen Capture

Nehmen Sie mit Live Screen Capture Inhalte direkt von Ihrem Bildschirm auf und verwenden Sie sie, um Ihren Filmen, Schulungsvideos, Präsentationen usw. eine neue Dimension zu verleihen.

Integrierter Cloud-Zugriff

Speichern Sie Projekte und Clips in der Cloud, um jederzeit und von jedem Ort aus darauf zugreifen zu können.

Schnellere Leistung

Genießen Sie eine beschleunigte Filmerstellung mit einer optimierten Oberfläche, bis zu 10x schnellerem Video-Rendern und einer verbesserten CUDA-Unterstützung.

4K Ultra HD-Ausgabe*

Erstellen Sie atemberaubende Filme mit der Unterstützung von 4K Ultra HD Video. Dieser Release beinhaltet außerdem Unterstützung für AVCHD 2.0.

Professionelle Bearbeitung

Führen Sie bildgenaue Bearbeitungen auf einer unbegrenzten Anzahl an Spuren in HD oder 3D durch, erstellen Sie Bild-in-Bild-Effekte und Effekte mit mehreren Ebenen und setzten Sie Ihre kreative Vision mit mehr als 2.000 2D/3D-Effekten, Titeln und Übergängen in die Realität um.

Mehr Möglichkeiten der Weitergabe

Veröffentlichen Sie Ihre Werke einfach auf YouTube, Facebook und Vimeo, erstellen Sie DVDs oder exportieren Sie sie für Xbox, PlayStation, Apple TV und iPad uvm.

Systemanforderungen:

  • Windows 8, Windows 7, Windows Vista (SP2) (64-Bit-Betriebssystem empfohlen)
  • Intel Core Duo 1,8 GHz, Core i3 oder AMD Athlon 64 X2 3800+ 2,0 GHz oder höher; Intel Core2 Duo 2,66 GHz, Intel Core i5 oder i7 1,06 GHz oder höher erforderlich für AVCHD & Intel Quick Sync Video-Unterstützung
  • 2 GB RAM oder höher, mind. 4 GB für Windows 64-Bit
  • DirectX 9-Grafikgerät (oder höher) mit Unterstützung für Pixel Shader 3.0-Unterstützung, wie zum Beispiel:
    • NVIDIA GeForce 6-Serie oder höher (CUDA-Fähigkeit erforderlich für CUDA-Unterstützung)
    • ATI X1000-Serie oder höher
    • Intel GMA X3000-Serie oder höher
    • 128 MB VGA VRAM; 256 MB oder höher empfohlen, erforderlich für AVCHD, &CUDA
  • Bildschirmauflösung: 1024 x 600 oder höher
  • Windows-kompatible Soundkarte (Mehrkanal-Ausgang erforderlich für Surround-Vorschau)
  • 5,8 GB Festplattenspeicher für die Installation
  • DVD-ROM-Laufwerk für die Installation (nur Box-Version)
  • Internetverbindung erforderlich für die Online-Aktivierung und Cloud- oder Online-Services
  • Zubehör:

    • DVD-Brenner für das Erstellen von DVD- und AVCHD- Discs
    • Zubehör für stereoskopisches 3D:

      • 3D-Anaglyphen-Darstellung: Rot/Cyan-Brille erforderlich
      • 3D-TV-Gerät und kompatible Brille für NVIDIA 3DTV Play-Software bei unterstützten GeForce- und Quadro-Grafikkarten.
      • NVIDIA 3D Vision-taugliches Notebook: Kompatible GeForce- oder Quadro-Grafikkarte, 3D Vision-tauglicher Bildschirm oder Projektor und 3D Vision-/3D Vision Pro-Brille und -Sender.
      • Eingabeoptionen:

        • Einspielen aus DV-, HDV- und Digital8-Camcordern oder Videorekordern (FireWire-Anschluss erforderlich)
        • Aufnahme von analogen Camcordern, 8 mm, HI8, VHS, SVHS, VHS-C, SVHS-C oder Videorekordern (NTSC/PAL/SECAM) (Pinnacle- oder Dazzle-Videohardware erforderlich)
        • Import aus AVCHD- und anderen dateibasierten Camcordern, Digitalkameras, Mobiltelefonen und Webkameras
        • Importformate:

          • Video: MVC, AVCHD, DV, HDV, AVI, MPEG-1/-2/-4, DivX, Flash, 3GP (MPEG-4, H.263), WMV, unverschlüsselte DVD-Titel (inkl. DVD-VR/+VR), QuickTime (DV, MJPEG, MPEG-4, H.264), DivX Plus MKV
          • Audio: MP3, MPA, M4A, WAV, AMR, AC3, AAC, Vorbis, WMA
          • Grafik: JPS, BMP, GIF, JPG, PCX, PSD, TGA, TIF, WMF, PNG, J2K
          • Exportformate:

            • AVCHD, DVD (DVD-R, DVD-RW, DVD+R oder DVD+RW, Dual Layer)
            • Mit Apple iPod/iPhone/iPad/TV, Sony PSP/PS3/PS4, Nintendo Wii, Microsoft Xbox kompatible Formate
            • DV, HDV, AVI, DivX, WMV, MPEG-1/-2/-4, Flash, 3GP, WAV, MP2, MP3, MP4, QuickTime, H.264, DivX Plus MKV, JPEG, TIF, TGA, BMP; 3D: MVC, AVCHD, MPEG-4, DivX Plus, MJPEG
            • Dolby Digital 2-Kanal
            • *Unterstützung für 4K Ultra HD ab Dezember 2013 als kostenfreies Update in der App


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

53 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Siegfried Gertzen am 11. Januar 2014
Plattform: PC
Ganz kurz die Vorgeschichte: ich hatte vor rund 10 Jahren mit Pinnacle 8/9 angefangen und na ja, perfekt war es nicht aber nach einigem Lehrgeld ging es so im SD-Bereich. 2010 begann ich mit HD, und somit musste was Neues her: also Pinnacle 14HD (Ultimate). Ging auch so, habe aber auch keine allzu schwierigen Sachen gemacht. 2012 dann neuer Camcorder mit 50p, das ging dann mit P14 nicht mehr so recht, also neue Software: Avid Studio 1.1. Ziemlich anders, aber letzlich viel flexibler und leistungsfähiger, wenn auch nicht perfekt und fehlerfrei. Konnte man aber mit leben.

Zwischendurch noch mal rekapituliert: die alte Pinnacle Linie endete mit 15. Zwischenzeitlich von Avid übernommen, wurde Avid Studio neu parallel entwickelt und hatte mit dem alten Code wohl nichts mehr zu tun. Dann wurde Studio 1.1/ P15 von Corel übernommen, dabei die alte Linie gekippt, und aus Studio 1.1 wurde P16. Soweit, so gut. (Wer AS 1 oder P16 hat, sollte sich glücklich schätzen und dabei bleiben).

Nun hatte ich mich dann doch im Sonderangebot direkt von Corel/Pinnacle für 17 entschieden, sollte doch einiges besser und schneller werden. Schneller geworden war tatsächlich der Programmstart (AS 1 etwas sehr scharchig). Alte AS 1 Projekte und Kollektionen wurden auch übernommen und konnten weiter bearbeitet werden. Schneller aber nichts, die Benutzeroberfläche etwas anders (nicht alles zum Vorteil). Das wär ja noch nicht so schlimm, wenn nicht spontane Abstürze (signifikant mehr als bei AS 1) Zweifel nähren würden, und es lohnt nicht, ins Detail zu gehen, denn die K.O. Kriterien waren schnell erkennbar: Export: lächerlich, eine gefühlte Minute bis der Bildschirm erscheint.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Besserer am 15. Februar 2014
Plattform: PC
Ich habe Pinnacle Studio 17 Ultimate auf einem Windows 7 Pro 64 Bit Betriebssystem, das nativ (Bootcamp) auf einem iMac neu aufgespielt wurde und komplett mit allen Updates läuft. Anfangs gab es keine Probleme, nachdem ich aber einem von Corel empfohlenden Patch aufgespielt hatte, konnten keine Videofiles mehr eingelesen werden.

Das Programm fror ein, nach dem Neustart wurden auf der Festplatte vorhandene Files nicht erkannt. Da ein 14-tägiger Direkt-Support im Kaufpreis mitbezahlt war, wandte ich mit mich der Bitte um Hilfe schriftlich an die Help-Hotline. Anstelle einer Auskunft bekam ich die Nachricht, dass kein Support für Pinnacle Studio Software gegeben wird, die in einer virtuellen Umgebung oder Emulationssoftware verwendet wird.

Nun ist die Installation von Windows mittels Bootcamp auf einem iMac keine virtuelle Umgebung (wie z.B. Parallels), sondern eine ganz normale, native Installtion mit direktem Zugriff auf Hardware und Schnittstellen. Dieser Sachverhalt war dem Support ganz offensichtlich unbekannt. Nachdem ich dies reklamiert hatte und schriftliche Nachweise dafür lieferte, wurde die Behauptung trotzdem aufrechterhalten und es wurde nachgelegt, dass allgemein kein Support für Apple Computer gegeben werde.

Meine Nachfrage, wo in den technischen Spezifikationen dies zu finden sei, blieb ebenso unbeantwortet, wie meine ursprüngliche Frage und Bitte um Hilfe.

Ich kann nur jeden Käufer warnen: Die Fa. Corel verweigert Leistungen, die bezahlt wurden, für die ein Anspruch besteht und die man als Kunden erwarten darf. Wer Lust hat, sich auf dieses Spiel einzulassen, dem empfehle ich einen Versuch. Wer keine Lust auf Ärger hat, soll die Finger davon lassen. Ich habe die bezahlte Software gelöscht und werde sie nicht verwenden.
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L.Cordts am 22. Januar 2014
Plattform: PC
...ist der letzte Sche..
Pinnacle 16 läuft, schneller!!!
Studio 17 stürzt nach ca. 8% Export ständig ab. Selbst beim bearbeiten im Programm selber,
nach ca. 10 bis 12 Minuten Absturz!
Hilfe bei Pinnacle - gleich Null-Punkte! Seite nicht erreichbar, erst nach schriftlicher Beschwerde e i n Einsehen,
und das nur einmal!!!
Hier liegt offensichtlich Betrug vor! Der User ist der BETA-Tester!!!
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hjb58 am 12. Dezember 2013
Plattform: PC
Ich kann mich den anderen kritischen Rezensoren nur anschließen. Das Programm ist unsäglich langsamer als Studio 16, mit dem man eigentlich recht ordentlich arbeiten kann. Es ist außerdem keineswegs stabiler. Nachfragen beim Kundendienst in der 14-tägigen kostenlosen Hilfe-Zeit bleiben einfach unbeantwortet. Die im Programm angegebene Internetseite ist nicht erreichbar. Das In-den-Verkehr-Bringen des Programms ist eine Frechheit und grenzt an Betrug! Den Stern gibt es auch von mir nur, weil die Bewertung dies erzwingt.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Pollack am 27. November 2013
Plattform: PC
Pinnacle 16 war ja ganz gut - nicht optimal aber eben brauchbar.
Mit dem Upgreate auf die Version 17 hat sich m.E. nichts verbessert.
Die Bearbeitungszeiten haben sich extrem verlängert. Beim Einfügen von Bildern oder Videoclips muss man schon sehr viel Geduld aufbringen. Das Programm stürzt sehr oft ab.
Ich kann Pinnacle 17 Ultimate nicht weiter empfehlen.
Also null Sterne.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens am 5. Dezember 2013
Plattform: PC Verifizierter Kauf
Bisher war ich von Pinnacle begeistert von Version 9 über 12 bis 15 wurde es immer besser - jetzt bin ich tief enttäuscht. Ich habe 2 Jahre gewartet - und nun das. Der erste Eindruck war sehr gut - flexible Spuren, jede Menge Übergänge und Effekte (nur dafür 2 Sterne) - bei genauerem Hinsehen - na ja! Ich wurde schon stutzig, als ich mitbekam, dass bereits ein Patch existiert. So kurz nach Verkaufsstart (15.11.13) schon ein Update... Da kann es mit den Tests und der Programmierung wohl nicht weit her sein. Bisher habe ich das Programm überwiegend für Fotopräsentationen (mit kleinen Videos) verwendet - dafür ist das Programm wohl wenig geeignet.
Ich habe die kompletten Untertitel vermisst (incl. aller Schriftarten und Formen), für mich waren nur noch sogenannte "Titel" (wie bei Pinnacle 15 eine eigene Rubrik wie Übergänge, Montagen usw.) vorhanden. Hier kann man in begrenztem Umfang die Form ändern, ist aber (für mich) kompliziert. Die "Titel" werden neben den Fotos abgelegt, man muss sie auf eine separate Spur ziehen usw...
Man kann Übergänge einfügen - sieht sie aber nicht. Die verschwinden zwischen den Fotos/Videos auf der Spur, dafür gibt es keine Grafik mehr. Sie können nicht genau angeklickt werden, man kann sie nicht identifizieren - kein Bild vom Übergang vorhanden. Man hat also keine Ahnung, welchen Übergang man wo verwendet hat - mehrfache Nutzung kurz hintereinander vorprogrammiert.
Leider ist Pinnacle 17 schon mehrfach festgefahren, wenn ich nur 2 Fotos nebeneinander auf die Spur lege und beide mit einem unterschiedlichen "Effekt" ausstatte. Das Programm reagiert dann gar nicht mehr. Dabei soll es stabil sein.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen