Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Coping With the Urban Coyote

Unida Audio CD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Unida-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Unida-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (25. August 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Cargo (DMD Discomania)
  • ASIN: B00000JJSK
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 193.683 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Thorn
2. Black woman
3. Plastic
4. Human tornado
5. If only two
6. Nervous
7. Dwarf it
8. You wish

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeit- und kompromissloser Gibson-Gitarrenwandrock 16. Juni 2003
Von w4
Format:Audio CD
Während es Josh Homme nach der Auflösung von Kyuss - mit Sicherheit einer der großartigsten Bands des letzten Jahrhunderts - zu den unentdeckten Gefilden des Rock'n'Roll führt, begibt sich Garcia zurück zu den Zeiten der "Wretch", der ersten und puristischsten Kyuss-Platte.
Was nicht wirklich ein Rückschritt ist, da Unida eindrucksvoll beweisen, dass es hier noch Ausbaumöglichkeiten und Nachholbedarf gibt.
Kurioserweise wurde dieses Projekt nicht annähernd so stark beachtet wie die spätere Formation Garcias - Slo Burn -, obwohl Unida immerhin auf ein Album und eine Splitplatte mit Dozer gekommen sind, während es Slo Burn gerade mal auf eine 4-Songs-EP brachte.
Aber genug fachgesimpelt.
Zur Platte:
Unida ist Purismus, aber den betreiben sie mit einer bombastischen Energie.
Diese Musik hört man laut und - wenn man die Möglichkeit dazu hat - in einem über- und ansaugmotorisiertem Madmax-Monstergefährt, während man mit ca. 300 km/h durch die Wüste jagt.
Denn das ist gleichzeitig auch die beste Umschreibung für den Unida-Stil.
Beweis? Black Woman anspielen lassen!
Selten habe ich einen treibenderen und adrenalinausstoßbegünstigerenden Rockbrecher gehört.
Ausgestattet mit einem Refrain, der einen regelrecht in die Atmosphäre katapultiert.
Und so prescht die gesamte Platte voran, jeder einzelne Song wäre optimal geeignet um Rallye-, Indianapolis- oder wahlweise auch Weltraumschlachten-Trailer musikalisch zu untermalen.
Tränendrüsendrückende Balladen? Fehlanzeige!
Selbst "You wish", der langsamste und gleichzeitig letzte Song, lässt im Kopf noch Bilder von rasenden Wüstenfahrzeugen entstehen. Wenn auch jetzt bei Sonnenuntergang und in Zeitlupe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thorn 4. April 2006
Format:Audio CD
Der Sound von John Garcia's Stimme in Verbindung mit kräftigsten Gitarren-Riffs weckt sogar Tote auf. Ich bin gestandener Alt-Rocker im Stil Led Zeppelins. Seit ich dieses Album gehört habe, weiss ich wieder, wo wahre Rock-Sessions zu Hause sind. Denn Stoner-Rock ist ja nicht gleich Stoner-Rock. Dieses Album kennt keine depressiven Phasen. Es handelt sich hier vielmehr um ein hochenergetisches Konzentrat an Kraft und Speed in Verbindung mit der Ausstrahlung einer Achterbahn. Ein Muss für jeden, der unverfälschten, schnellen harten und wirklich trockenen Rock liebt oder kennen lernen will. Ein Rock-Album wie ein frisches Glas Pils: Ehrlich und echt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rock'n Roll pur 7. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Ich gehöre zu denen, die mühsam alles zusammentragen, was aus der Ursuppe Kyuss entsprungen ist. Und mir wurde klar, dass die Einheit Garcia-Homme bedauerlicherweise unersetzbar ist. Nachdem Homme mit QOTSA den Weg ins Pop-Genre gegangen ist, ist Garcia konsequent bei seinen Rock'n Roll-Wurzeln geblieben und hat diese mit coping with... in Reinform verewigt. Für Rock'n Roll-Puristen ist dieses Werk ein absolutes Muss. Es ist auch endlich eine gelungene Antwort auf die Frage, was nach Kyuss folgen soll. Es ist losgelöst von alten Ansprüchen und Erwartungen, nämlich ein eigenständiges Produkt, das jedoch die klare Handschrift Garcias trägt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie ein Sandsturm aus der Box !!! 17. August 2004
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Alles was John Garcia auf eine Platte schmeißt rockt und das wie nichts anderes.
Die Musik ist wie ein mit Sand geladener Wirbelsturm, hat die Zerstörungskraft einer Atombombe und trotzdem bestitzt sie die Eigenschaft den Hörer in andere Welten tauchen zu lassen.
Der Gitarrensound ist brachial einfach genial und auch John Garcias Stimme beißt wieder wie ein Pitbull zu.
Jedoch im Vergleich zu Slo Burn hat die Stimme des Stonerkönigs an Aggresivität verloren.
Bester Song auf der Scheibe "If only Two", dieses Lied hat alles was Stonerrock braucht.
Wer Stonerrock liebt, kann auf dieses Album nicht verzichten.
Also, kauft euch die Platte und verwandelt euer Zimmer in eine richtig sandige Wüste!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiterentwicklung des Kyuss-Sängers 8. Mai 2002
Format:Audio CD
Da hat's Sänger John Garcia nun also Josh Homme mal so richtig gezeigt. Während dieser mit seiner Popgurkentruppe nichtssagende Gutenacht-Liedchen über den Äther nuschelt, rockt UNIDA so dermaßen los, daß einem fast schon die Spucke wegbleibt. Zwar kann man die Scheibe nicht mit der Kyuss-Feuerwalze "Sky Valley" vergleichen, doch zeigt sie, daß Stoner Rock immer noch erfrischend klingen kann...wenn er von den richtigen Musikern gemacht wird. Hut ab, John, ich warte schon auf das neue Release!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar