newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch w6 Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

5
4,2 von 5 Sternen
Cooking for Geeks: Real Science, Great Hacks, and Good Food
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:25,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Juli 2011
Wer keinen intuitiven zugang zum kochen hat (hier ein bisschen davon, dort hiervon, ach das wird so schon klappen) findet in diesem buch sehr gute anleitungen die präzise zu befolgen sind. Auch für den bastler gibt es einige interessante anregungen, und vermutlich ist auch für den altgedienten koch etwas dabei. Leider fehlt manchmal etwas die ordnung, und einige dinge hätten besser diagramme und tabellen anstatt fliesstext gebraucht. Im grosse und ganzen aber sein geld wert, und eine super abwechslung zu den ansonsten nur aus rezeptlisten bestehenden kochbüchern. Nicht nur für geeks sondern auch für den Kochanfänger wärmstens zu empfehlen (38°C)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. August 2013
I am interested in cooking and I do not find recipe books or compendiums very appealing. Sure you can find real nice stuff, but at the end you end up following the steps like a robot and wondering "what if I do this or that instead...".

Thus, I am searching for bibliography from I can learn how to cook and before diving into real technical books that I might glance and never open, I went for a taste with an introduction and this was one of the books I selected.

The book is organized precisely to do that; allow somebody (even if he/she cannot tell a pan from a bus) to have close in to cooking and how cooking actually works.

This book covers how proteins in fish and meat work and general techniques for cooking. it also provides a series of recipes and "tips" or advices for cooking, in the area of appliances or equipment or simply "best practices". It covers extensively the food safety topic from a mid point between the theory and practice. It also covers baking and "modern professional cooking".

From my point of view, the information given is good and useful, or at least, most of it. The book includes interviews with "relevant" people, from cooks to bloggers and knive makers. These are, in my opinion, totally superfluous. I do not think that magazine style has a place in the whole book idea. Perhaps for commercial reasons, but I have been unable to get anything useful from those interviews. I feel they break the pace of reading and are just filling.

The recipes fail to be suggestions on how to apply the techniques and become just recipes. Perhaps would have been best to leave them in an appendix, as they litter the reading, just like the interviews.

The finals chapters on “modern cooking” are a mixture of explanation of what is and what it intends to achieve and a description of techniques and gear. This is all very well, but utterly out of scope in my eyes. If you start explaining how heat works in a pan, it is a long way to get you geared up for using chemicals and liquid nitrogen. The philosophy and aim of modern professional cooking is also very well, but nothing to do with how heat works.

In the given length, I believe it aims too high and falls way too short.

The book edition is, generally speaking, somewhat chaotic and to an extent a botched job of joining together several sets of notes. The pictures are dreadful and say absolutely nothing. Too small, not in colour and far from descriptive. Just the pics of the allegedly famous subjects are good (but again, not all that useful to teach you how to cook)

The author needs sometimes long digressions for comparing computers to cooking, in order to make honour to the name, I suppose, and sometimes some anecdotes are jammed in, in order to make the bond author-inexperienced cook.

In the back of the book, it says that the author has done a bit of everything and (obviously, given his age) not mastered anything. This is also the book. Perhaps in his “geekish style” one could say that the signal to noise ratio in this book is far from good, although those bits are interesting.

I believe it is an interesting project and, perhaps there will be a revision of the book. I would advise to wait for the revision and give it a go... don’t hold your breath though (neither for the revision happening or for the outcome of it)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Ich habe dieses Buch für einen (englischsprachigen) Freund zum Geburtstag gekauft. Natürlich habe ich das Buch auch vorher ausgiebig studiert!

Das Buch ist für Nerds konzipiert, was man aber nur an gelegentlichen Vergleichen zu Programmiersprachen oder Programmierer-Vorurteilen merkt (nur Pizza etc.). Würde nicht "Cooking for Geeks" draufstehen, könnte man es auch jedem anderen Kochanfänger schenken. Schön finde ich, dass in den ersten Kapiteln erstmal die Motivation aufgebaut wird. Immer wieder wird wiederholt, wie einfach es eigentlich geht und wie schnell, dass man eigentlich keinen Fehler machen kann, dass man ruhig Experimente wagen soll, etc.

Interessant wird es dann vor allem, wenn chemische Vorgänge erklärt werden. Die "Maillard-Reaktion" z.B. war mir nicht geläufig, und ich finde es auch gut zu wissen, bei welcher Temperatur eigentlich was mit Proteinen passiert. Dabei ist das beim täglichen Kochen+Backen eigentlich ganz wichtig! Schön erklärt ist auch, was mit was ersetzt werden kann, was beim Gehen von Hefe eigentlich passiert, was der Unterschied zu Backpulver ist etc. .

Am Schluss wird sogar auf Molekularküche eingegangen. Das Buch ist umfangreich und detailiert, ohne langweilig zu werden - deswegen 5 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 26. Januar 2015
My husband really enjoyed the book. and shared some interesting facts with me. Now he knows, how it works, when I cook!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Januar 2014
Für Geeks aber nicht für Übernerds. Für die jenige die schon immer wissen wollten warum mann Teig Kühl stelllen muss oder warum kochendes Zucker mehr brennt wie kochendes Wasser. Zugänglich geschrieben, allerdings nicht molecular. Die Rezepten sind in Ordnung, nichts spezielles da zwischen, erwartet mann eigentlich auch nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
What If
What If von Randall Munroe (Gebundene Ausgabe - 4. September 2014)
EUR 18,66

Kochen für Geeks
Kochen für Geeks von Jeff Potter (Taschenbuch - 1. Oktober 2011)
EUR 24,90

xkcd: volume 0
xkcd: volume 0 von Randall Munroe (Taschenbuch - 24. August 2010)
EUR 13,22