Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,25 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,10
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: berlinius
In den Einkaufswagen
EUR 11,38
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Tradinio
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Contraband


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
66 neu ab EUR 2,99 29 gebraucht ab EUR 1,13 1 Sammlerstück(e) ab EUR 6,50
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Contraband + Safe House
Preis für beide: EUR 10,98

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kate Beckinsale, Ben Foster, Giovanni Ribisi, Lukas Haas, Caleb Landry Jones
  • Komponist: Clinton Shorter
  • Künstler: Tony Fanning, Elísabet Ronaldsdóttir, Sheila Jaffe, Oliver Mink, Barry Ackroyd, Aaron Guzikowski, Jenny Eagan, Evan Hayes, Joachim Kerzel, Baltasar Kormákur, Bill Johnson, Marie Bierstedt, Tracy Kilpatrick, Tim Bevan, Liza Chasin, Marcel Collé, Eric Fellner, Stephen Levinson, Gerrit Schmidt-Foß, Norman Matt, Mark Wahlberg, Ricardo Richter, Nico Mamone
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 19. Juli 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (98 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007JQXINE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.811 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Nichts ist gefährlicher als ein Mann, der alles zu verlieren hat.

Verbrechen kennt kein Vergessen: Chris Farraday (Mark Wahlberg) ist in Schmugglerkreisen eine Legende. Doch seine kriminelle Karriere hat er schon vor Jahren an den Nagel gehängt und ist mit Frau und Kind sesshaft geworden. Als sein Schwager Andy einen Drogendeal vermasselt, fordert dessen skrupelloser Boss Tim Briggs (Giovanni Ribisi) von Chris, Andys Schulden zu begleichen: Beide sollen Falschgeld von Panama nach Amerika schmuggeln. Chris ist gezwungen eine Crew aus alten Freunden rekrutieren. Als der Coup misslingt, bleiben ihm nur wenige Stunden, um die Panama-Gangster, die Polizei und Briggs‘ Gang auszumanövrieren. Das Leben seiner Familie steht auf dem Spiel …
Explosiver Action-Thriller mit Top-Besetzung. Mark Wahlberg überzeugt als Gangster wider Willen. An seiner Seite spielen Kate Beckinsale als seine Frau und Giovanni Ribisi als durchgeknallter Ganove.

 Medicopter 117
 Medicopter 117
 Medicopter 117

Pressestimmen

- „Fesselnder Thriller mit erstklassiger Besetzung“ (TV Spielfilm)
- „Explosiver Thriller mit erstklassigen Darstellern, der von der ersten bis zur letzten Minute Hochspannung produziert“ (Cinema)
- „Ein explosiver Thriller, wie man ihn nur selten sieht … Einfach nur klasse!“ (TV 14)

Movieman.de

Der Regisseur und Schauspieler Baltasar Kormákur übernahm in dem isländischen Thriller „Reykjavik-Rotterdam“ von Óskar Jónasson die Hauptrolle. Im jetzigen US-Remake „Contraband“ wechselt er selbst auf den Regiestuhl und übergibt die Hauptrolle an Mark Wahlberg („Departed – Unter Feinden“). Der spannungsgeladene Thriller schildert im rasanten Tempo die Wiederaufnahme des Schmuggler-Geschäfts eines Mannes, der sich aus Liebe zu seiner Familie in dunkle Machenschaften hineinziehen lässt. Der Zuschauer wird Zeuge bei der Ausführung eines perfekt inszenierten Plans. Der stetige Wechsel zwischen den heimischen Szenen, in denen das Leben von Chris' Frau bedroht wird, und denen der dunklen Machenschaften auf dem Frachter, sorgen für Kurzweil. Die gut besetzten Darsteller und das schnelle Tempo trösten selbst über kleine Logikfehler hinweg. Fazit Spannendes Thriller-Remake, dass dank seiner starken Darsteller und einer kurzweiligen Erzählweise gut unterhält!

Moviemans Kommentar: Die Farben sind sehr gedeckt gehalten und vermischen sich zu einem düsteren Gesamtton. Nur wenige Objekte, wie die gelben Gefängnisanzüge (0:20:07), heben sich aus der Masse hervor. Die Bildsequenzen sind gesamt recht klar und lassen selbst in der Dunkelheit alle Geschehnisse erkennen. Die ersten Tagesszenen wirken im Kontrast zu den Nachtszenen sehr hell, wodurch man zuerst geblendet wird (0:11:35). Die Innenaufnahmen sind ebenfalls düster und zeichnen sich durch diffuse Lichtquellen aus. Hier hat man den Eindruck, dass die dunklen Machenschaften jede Sekunde entdeckt werden könnten, sobald eine weitere Lichtquelle hinzu kommen würde. Die Kontraste schwanken etwas. Zu Beginn des Films verschwimmen die schwarzen Anzüge der Protagonisten zu einem dunklen Fleck (0:04:32), der keinerlei Strukturen aufweist. Erst im Laufe der Handlung werden die Kontraste zunehmend besser. Die Bildschärfe ist insgesamt gut. Man kann beispielsweise am Gesicht von Mark Wahlberg und seinen Schauspielkollegen stets Angst und Anspannung erkennen, die sich anhand von Schweiß verdeutlichen (0:53:15). Panama zeichnet sich durch einen sehr vollen Raumeindruck aus, der durch den Straßenlärm gegeben ist. Auch die Sequenzen auf dem Frachter bieten authentische Geräuschquellen. Die Dialoge sind gut verständlich. Bei den geheimen Zwiegesprächen zwischen zwei Figuren wird der Ton jedoch zunehmend leiser (0:19:00), was wiederum die Geheimhaltung verdeutlicht. Der zu Beginn des Films inszenierte Hubschraubereinsatz, der auch zum Ende hin inszeniert wird, zeichnet sich durch seine visuelle und auditive Umsetzung aus (1:24.12). Unter den Extras lassen sich unveröffentlichte Szenen sowie ein 17minütiges Making-of finden. Auch wenn die kurzen Features recht kurzweilig sind, wäre durchaus noch mehr denkbar gewesen. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

78 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffen Deubel am 11. Juli 2012
Format: Blu-ray
Was mich letztendlich dazu bewegte, eine Rezension zu Contraband zu verfassen, waren in erster Linie die doch sehr durchwachsenen Kritiken einiger Rezendenten hier, die, wie ich finde, keineswegs gerechtfertigt sind.
Ich weiß ja nicht, was diejenigen, die den Film hier zerreißen und ihm eine doch sehr durchschnittliche Berwertung geben, als Maßstab angelegt haben, aber eigentlich hebt sich Contraband von gängiger Genreware doch sehr wohltuend ab und enttäuscht keineswegs.
Ob einige den Vergleich mit dem Orginal, denn bei Contraband handelt es sich um ein US-Remake, "Reykjavik-Rotterdam" gezogen haben, wage ich eigentlich zu bezweifeln, da dieser isländische Schmuggler-Thriller von 2008 in unseren Regionen eher weniger bekannt und verbreitet ist. Obwohl ich ihn kenne und auch sehr schätze und eigentlich als "wahrer" Filmkenner stets auf die absoluten Stärken des Orginals setzen würde, bin ich dennoch diesem sehenswerten US-Remake keineswegs abgeneigt. Und sieht man diesen Film jetzt unter diesen Voraussetzungen, findet man in Contraband einen äußerst kurzweiligen Thriller, welcher der Orginal-Vorlage keine Schande bereitet.
Das dabei Baltasar Karmakur, der 2008 im Orginal noch selber den Schmuggler wider Wllen mimte, jetzt auf dem Regiestuhl Platz nimmt und sein Hollywood-Debüt abliefert, ist dabei mit Sicherheit nicht von Nachteil gewesen. Genauso wie die Tatsache, das er neben einem höheren Budget, auch namhafte Stars für sein Projekt gewinnen konnte, bei denen für mich vorallem Hauptdarsteller Mark Wahlberg äußerst positiv heraussticht und in seiner Rolle als Familienmensch Chris Farraday mit krimineller Vergangenheit auf ganzer Linie überzeugt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 21. Juli 2012
Format: DVD
Chris Farraday war früher ein genialer Schmuggler.
Dann stieg er aus, gründete eine Familie und eine eigene Sicherheitsfirma.
Als sein Schwager allerdings in Schwierigkeiten gerät, da er dank einer Zollkontrolle Schmuggelware beseitigen musste, beschliesst er einen letzten grossen Coup.
Er will Falschgeld von Panama in die USA schmuggeln um die Rechnung mit Gangsterboss Briggs zu begleichen der sonst seinen Schwager und seine Frau + der Kinder töten will.
Zusammen mit einigen Kumpels aus alten Zeiten macht er sich auf das Riesending durchzuziehen.
Er ahnt allerdings nicht wer alles in die Sache verstrickt ist und so wird der letzte Schmuggel ein Wettlauf mit der Zeit.

Die Darsteller, u.a. Mark Wahlberg, Kate Beckinsale, Giovanni Ribisi, Ben Foster und Lukas Haas, agieren glaubhaft.
Die Dialoge sind okay.
Die Story bietet nichts neues und ist doch sehr vorhersehbar.
Der Soundtrack ist zweckmässig.

Da ist es also, das Remake des isländischen Geheimtipps Reykjavik - Rotterdam.
Ich muss sagen das mir das Original ein wenig besser gefallen hat, da es über mehr Atmosphäre und stimmigere Dialoge verfügt.
Ansonsten ist aber an Contraband nichts auszusetzen.
Ein solider Schmuggelthriller, mit Spannung, und ein paar Actionszenen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von miraculum TOP 500 REZENSENT am 6. August 2012
Format: DVD
Ehrlich gesagt habe ich mich über die schlechten Rezensionen etwas gewundert. Aus meiner Sicht hat der Film alles was ein guter Actionthriller braucht.

Die erzählte Geschichte ist dramatisch, da der Exschmuggler Chris (Mark Wahlberg) aus Liebe zu seiner Familie ungewollt einen letzten Auftrag annehmen muss. Die Action ist vom Feinsten, da eine explosive Situation der nächsten folgt. Sogar der Humor kam nicht zu kurz. Wir fanden auf jeden Fall einige Situationen so komisch, dass wir herzhaft lachen mussten, z. B. als die Rauschgiftschnüffler im Hause des Kapitäns erwischt wurden.

Die Schauspieler sind für die jeweiligen Rollen durchweg gut gewählt und spannende Situationen gibt es genügend. Der Film hat mir sehr gut gefallen, was bei Actionfilmen für mich nicht selbstverständlich ist, da sie mir meistens zu wenig Handlung haben. Aber hier war alles vereint (Handlung, Action, Humor), was es für eine gute Abendunterhaltung braucht.

Ich kann diesen Actionfilm auf jeden Fall für einen entspannten und spannenden Abend auf dem Sofa sehr empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingo Schmidt am 12. Juli 2014
Format: Amazon Instant Video
Den Originalfilm "Reykjavík-Rotterdam" kenne ich nicht und um diesen soll es hier auch nicht gehen.

Spoileralarm:

Ich mag den Schauspieler Mark Wahlberg und viele seiner Filme. "Contraband" jedoch entäuscht auf ganzer Linie.Das übliche Schema wird hier zu 100% ausgefahren, ohne die geringsten Modifikationen oder kreativen Einfälle.
Held+Familie geraten unfreiwillig in kriminelle Kreise, Held wird kriminell um das Problem zu lösen, Sidekicks machen dumme Sachen, die alles erschweren, Held lößt trotzdem alle Probleme mühelos, schickt die bösen Jungs in den Knast und kann das Geld behalten. Der amerikanische Traum, Happy End mit Familie.
Ernsthafte Emotionen zeigt dabei allein Lukas Haas, aber auch nur an einer Stelle.
Dass Kate und die Kinder eventuell traumatisiert sein könnten von den permanenten Übergriffen der bösen Jungs, die sie am Ende fast das Leben kosten - Fehlanzeige.
Dazu läuft alles extrem Aalglatt für unseren Helden, Realismus gibt es nicht. Die Lösung schwieriger Situationen werden zu dem einfach weggelassen, der Held hat es eben irgendwie gemacht und es hat problemlos geklappt.

Das ganze wäre vielleicht nicht so schlimm, wenn man es nicht schon ca. 1 millionen Mal gesehen hätte. Hat man aber.

Mein Fazit: Diesen Film kann man sich absolut sparen, auch als Fan von Mark Wahlberg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen