Contest (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Contest (Englisch) Taschenbuch – 9. November 2001


Alle 21 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 9. November 2001
EUR 0,01
46 gebraucht ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 493 Seiten
  • Verlag: MacMillan; Auflage: 4th (9. November 2001)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 033048995X
  • ISBN-13: 978-0330489959
  • Größe und/oder Gewicht: 11,1 x 3,2 x 17,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 381.222 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Der Australier Matthew Reilly war gerade 19 Jahre alt, als er 1996 die ersten 1000 Exemplare seines Debütromans "Contest" - auf Deutsch "Showdown" - selbst verlegte. Zuvor war das Manuskript von allen wichtigen Verlagen in Sydney zurückgewiesen worden, für den Druck musste der junge Mann sich Geld von seiner Familie leihen. Heute ist diese allererste Auflage eine Rarität, die hoch gehandelt wird. Außerdem gelangte damals eines der Exemplare in die Hände von Cate Paterson, einer Lektorin bei Pan Macmillan, die den jungen Autor sofort unter Vertrag nahm. Inzwischen hat sich Matthew Reilly zu einem Bestsellerautor entwickelt. Dank Bänden wie "Der fünfte Krieger" hat er vor allem unter jüngeren Lesern eine riesige Fangemeinde.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Reilly hurls readers into an adrenaline-drenched thrill ride…impossible to put down."
--Orlando Sentinel

"Swain is clever, resourceful, and quick. The action is non-stop…this slam-bang story is great, good fun, and thoroughly entertaining."
--Tulsa World

"Reilly...can inspire awe. Speed demons, take note. "
--Publishers Weekly

"Compared to Matthew Reilly's Temple and his intrepid academic hero, Professor William Race, Indiana Jones is a wimp and The Raiders of The Lost Ark a snooze fest. Reilly's book has adrenaline in super-sized quantities."
--The Orlando Sentinel on Temple
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Synopsis

The New York State Library looms as a silent sanctuary of knowledge: a hundred-year-old labyrinth of towering bookcases, narrow aisles, and spiral staircases. But for Dr Stephen Swain and his eight-year-old daughter Holly it is a place of nightmare. Because, for just one night, this historic building is to become the venue for a horrifying contest, a contest in which Swain must compete, whether he likes it or not. The rules of the challenge are simple: seven contestants will enter, but only one will leave. With his daughter in his arms, Stephen Swain is plunged into a terrifying fight for survival. The stakes are high, the odds are brutal. He can choose to run, to hide, or to fight - but if he wants to live, he needs to win. For, in this particular contest, unless you leave as victor, you do not leave at all.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian am 17. Januar 2002
Format: Taschenbuch
Wem es aus Matthew Reilly's Meisterwerken Ice Station und Temple schon bekannt ist, der wird es auch in Contest wiederfinden: Super-spannende Action auf jeder Seite, die dieses Buch zu einem der schnellsten Pageturner macht, die ich je gelesen habe. Wer einmal damit angefangen hat, hört erst auf Seite 497 wieder auf... Und das mit pumpendem Herz und schweißnassen Händen! Denn eigentlich ist Contest Reilly's erstes Buch, welches es vorher nur mit 1000 Exemplaren als self-published-Version gab. Und man merkt es dem Buch auch an: Dieser Reilly kümmert sich nicht um eine großartige Storyline, nein, hier geht es um Action! Und wenn man dafür einen Arzt mit seiner 8-jährigen Tochter und einem nichtsahnenden Polizisten in die New York State Library einschließen und am "Contest" teilnehmen lassen muss. Was ist der Contest? Er nennt sich Presidian, wird alle tausend Jahre von Aliens veranstaltet, es gibt 6 außerirdische und einen menschlichen Teilnehmer. Das Ziel: zu überleben! Denn der Presidian ist erst zu ende, wenn nur noch ein Contestant lebt... Reilly schafft es mal wieder, den Leser von Anfang an in der Story zu fangen, mag sie auch noch so unglaublich sein. Aber mit ein bisschen Fantasie kann man sich die ganze Szenerie in der unheimlichen State Library, dem "Labyrinth", sehr gut vorstellen, und der Contest nimmt seinen unaufhaltsamen Lauf... Und passt auf, dass ihr nicht um die nächste Ecke dem Karanadon über den Weg lauft! Oder vielleicht wartet auch Bellos mit seinen Hoodaya auf euch... Findet es heraus!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Mennerich am 24. März 2002
Format: Taschenbuch
Auch das überarbeitete Erstlingswerk von Matthew Reilly begeistert von der ersten Seite und ist unbestritten sein Geld wert.
Doktor Swain, ein verwitweter Vater einer 8-jährigen Tochter, wird ohne sein Wissen von einer außerirdischen Macht dazu auserkoren in einem Kampf um Leben und Tod den Planeten Erde zu vertreten. Dieser Kampf wird zwischen den 7 intelligenten Rassen des Universums in regelmäßigen Abständen ausgetragen. Dieser Kampf findet dieses mal auf der Erde in der erhabenen Bibliothek von New York statt. Dabei sind unter anderem ein gehörtes, nahezu menschliches Wesen, mit seinen kleinen Helfershelfern, sowie ein skorpionartiges Wesen nur einige unter den anzutreffenden Gegnern. Nur wer alle anderen Wesen überlebt und den Ausgang lebend erreicht hat einen Chance diesen Kampf zu gewinnen. Die Menschen haben bislang nie überlebt. Doch Dr. Swain und seine Tochter Holly sollen dies nun ändern.
Wie schon in den eigentlich nachfolgenden Büchern versteht Matthew Reilly es wieder von der ersten bis zur letzten Seite dieses Buches stetig auf- und abschwellende Spannung aufzubauen, die diese Art von Büchern eigentlich unter das Drogengesetz fallen lassen müssten. Da ich echte Probleme hatte dieses Buch aus den Händen zu geben, hatte ich es in wenigen Tagen durchgelesen.
Schon hier wird seine Schwäche für ausgefallene Einheiten der Bundesbehörden bzw. Ausstattungen der einzelnen Einheiten klar die in diesem und anderen High Tech Thrillern mündet.
Auch wenn die Story einige kleinere Ecken und Kanten hat, so verbindet Reilly immer wieder sehr geschickt verschiedene Schauplätze und lässt dem Leser kaum Verschnaufpausen im Kampf um die Vorherrschaft.
Lest es und vor allem auch die Nachfolger Ice Station und Temple , ihr werdet es nicht bereuen.......
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ALu69 am 15. April 2003
Format: Taschenbuch
This was my first Matthew Reilly book and I had no idea what was coming. The back only said it was a contest for life and death but it totally left out the alien angle. The idea of an alien gladiator-kind battle on earth was quite a (pleasant) surprise and the book turned out to be a real roller-coaster.

Who cares that this book does not really have complex characters/story if it is that fast paced and highly entertaining? I could not put it down and I am really looking forward to read more of Reilly!

PS
Will there really be a movie about this book one day?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen