Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,25 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: berlinius
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Contagion [Blu-ray]


Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
22 neu ab EUR 4,69 26 gebraucht ab EUR 1,43 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,99

LOVEFiLM DVD Verleih

Contagion auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Winterschnäppchen
Winterschnäppchen auf DVD und Blu-ray
Entdecken Sie bis zum 30. November über 9.000 reduzierte DVDs und Blu-rays. Zur Aktion

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Contagion [Blu-ray] + Der Mann, der niemals lebte [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 15,94

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Matt Damon, Gwyneth Paltrow, Kate Winslet, Jude Law, Marion Cotillard
  • Regisseur(e): Steven Soderbergh
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Ungarisch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Tschechisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Polnisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Russisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Tschechisch, Griechisch, Finnisch, Dänisch, Niederländisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch, Französisch, Türkisch, Russisch, Arabisch, Hebräisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch, Polnisch, Ungarisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 24. Februar 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (87 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005XN7D04
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.690 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Movieman.de

Katastrophenfilme sind nicht jedermanns Geschmack, doch bei Steven Soderberghs neuestem Film handelt es sich keinesfalls um ein abgeschmacktes, reißerisches Filmwerk, sondern vielmehr um eine künstlerisch saubere Arbeit, die dabei durchaus massentauglich ausfällt.   Dass drohende Pandemien die gesamte Welt immer wieder in Angst und Schrecken versetzen, kommt uns heute fast schon alltäglich vor, dennoch bricht bei jedem selbst schnell Panik aus, wenn es heißt, dass bestimmte Lebensmittel oder Erdregionen gemieden werden sollen. Geschickt mischt Regisseur Steven Soderbergh ("Erin Brockovich", "Solaris") zu diesem Thema das persönliche Detail mit dem großen Ganzen ab. Der Film portraitiert eine globale Katastrophe und bewegt sich in den Megacities unserer Erde, dennoch verliert er dabei nie das Individuum aus dem Auge.  Der Zuschauer bleibt stets auf Augenhöhe mit einzelnen Persönlichkeiten, wie zum Beispiel einem Familienvater (Matt Damon), der innerhalb weniger Stunden Frau und Sohn verliert oder einer Seuchenärztin (Kate Winselt), die dem Virus, gegen den sie kämpft, selbst erliegen muss. Der Cast ist reich mit Hollywoodstars gespickt. So finden sich neben vielen anderen bekannten Gesichtern auch Gwyneth Paltrow, Jude Law oder Marion Cotillard wieder, die allesamt interessante Charaktere mimen dürfen.  Gelungen führt einen das Drehbuch durch die voranschreitende Weltkrise ohne dabei jemals verwirrend zu wirken oder den Faden zu verlieren. Ganz im Gegenteil folgt man dem dramatischen Geschehen äußerst gefesselt. Die saubere Regiearbeit weiß neben Drehbuch und Darstellern mindestens genauso ansprechend auszufallen. Feine Details, wie Handgriffe, Gläser oder ein leises Husten werden optisch wie akustisch eindrucksvoll in Szene gesetzt, so dass man anhand der effektvoll inszenierten Ansteckungs-Thematik mit fast schon ein wenig mulmigem Gefühl den Colabecher an die Lippen führt. CONTAGION ist ein gelungener Film, wenn auch kein Ausnahmewerk und kann getrost von jedem Publikum verdaut werden. Fazit: Ansprechender Hollywood-Soderbergh

Moviemans Kommentar: Das Bild stellt sich als wirklich fein heraus. Besonders fallen die sehr authentischen Farben auf, die durch die Uniformen, aber auch die normale Kleidung transportiert werden. Die Sättigung ist sehr gut, nur ganz selten bemerkt man ein wenig Ausfransung. (00:42:38). Rauschen ist größtenteils nur marginal vorhanden, nur selten wird es etwas stärker, so etwa bei 01:22:16. Dazu gesellen sich leichte Rauschmuster, aber all das ist nichts, was wirklich stören könnte. Dasselbe gilt für die selten leicht erkennbaren Halos (00:03:18; Russells Gesicht), die auf einen dezenten Schärfefilter schließen lassen. Der Kontrast ist gut gearbeitet, nur selten hat man das Gefühl, dass helle Flächen ein wenig überstrahlen. Die Vorlage ist frei von jeder Verunreinigung. Alles in allem ein schöner Transfer, der viel hermacht. Die deutsche und die beiden englischen Tonspuren sind in etwa gleichwertig. Einen nennenswerten Unterschied findet man nur bei der Sprachverständlichkeit, die im Original bei manchen Szenen ein wenig schwächer ausgeprägt ist, da sich der Dialog dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Musik liefert. Effekte sind hübsch gesetzt, was angesichts der Dramaturgie auch nicht verwundert. Besonders der Bassbereich und die Musik sorgen für ein paar schöne Momente. Die Räumlichkeit ist schön gezeichnet. Die Musik wird sehr schön über die Surrounds angespielt. Als Extra gibt es eine 11 Minuten lange Featurette "The Reality of Contagion, in der Cast & Crew ein wenig über die "reale" Gefahr der Geschichte sprechen. Eine weitere 5-minütige Featurette widmet sich den Wissenschaftlern, die tagtäglich mit den Viren zu tun haben und beratend für den Film tätig waren. Wer etwas Lachen möchte, der schaut sich mal das Video "How a virus changes the world" an, in dem in knapp 2 schnell gesprochenen Minuten erklärt wird, wie sich ein Virus heute weltweit verbreiten kann. Kritikpunkt: Die Disc ignoriert die Sprachgrundeinstellung und spielt Menü und Film immer zunächst in Englisch ab. --movieman.de

VideoMarkt

Eine neue Pandemie greift um sich. Eines der ersten Todesopfer ist die amerikanische Angestellte eines international agierenden Konzerns Beth Emhoff, die, kurz nachdem sie von einer Dienstreise aus Hongkong zurückgekommen ist, zusammenbricht. Die Zahl der Todesfälle weltweit nimmt exponentiell zu. Die US-Stelle für Seuchenbekämpfung lässt fieberhaft nach dem Auslöser und einem Serum forschen, errichtet Quarantänestationen in Sporthallen. Doch das Virus lässt sich nicht unter Kontrolle halten.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Don am 28. Juli 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film ist nicht auf Action ausgerichtet, sondern erinnert eher an eine Dokumentation. Auf der einen Seite wird anhand von Einzelschicksalen in der gesamten Welt die Verbreitung einer neuen, auf einem mutierten Virusstamm beruhenden Erkrankung nachgezeichnet. Unaufgeregt wird aufgezeigt, wie in der globalisierten Welt ein Virus seinen Erfolgszug antritt und immer mehr Epidemieherde auftreten. Der Erzählstil ist fast nüchtern, der Film bemüht sich dabei um Sachlichkeit ohne auf Drama oder Action zu setzen. Das gilt nicht nur für Sequenzen wie dem Tod geliebter Menschen, sondern auch für Plünderungen, Übergriffe der Bevölkerung auf Sicherheitsbehörden, Nahrungsmittelknappheit oder Quarantänemaßnahmen. Das mögen einige als langweilig empfinden, für mich wurden die jeweils erzählten Geschichten und das Leid der Akteure dadurch jedoch sehr eindringlich.

Auf der anderen Seite werden die Maßnahmen der Weltgesundheitsorganisation und vor allem der US-Seuchenbehörde beschrieben, die sich bemühen, den Ursprung der Erkrankung zu ermitteln und deren Verbreitung einzudämmen, während gleichzeitig an einem Gegenmittel gearbeitet wird. Dabei handeln auch die Experten menschlich und nachvollziehbar und scheuen sich bspw. nicht, entgegen strikter Vorschriften geliebte Menschen zu warnen und zum Verlassen bestimmter Orte aufzufordern oder - unvernünftige - Risiken einzugehen. Die Entwicklung der Pandemie wird dabei chronologisch abgearbeitet - bis auf eine Ausnahme: dem Patienten Null und somit der Beginn der Epidemie nähert man sich in Rückblenden, denn der Film beginnt an Tag 2 der Virusinfektion.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 19. Januar 2013
Format: DVD
Was geschah am Tag 1 ? Da Steven Soderberghs Panikmovie "Contagion" mit dem 2. Tag beginnt, darf noch etwas gerätselt werden wie dieser totbringende Virus zur weltweit bedrohlichen Pandemie wird.
Im Ebola Thriller "Outbreak" von Wolfgang Petersen ging es ja eher darum extreme Spannung zu erzeugen - ohne Rücksicht auf Verluste in Sachen Logik. Soderberghs Film ist da viel seriöser und trotz dokumentarischem Anstrich keinen Deut weniger spannend geraten.
Mit 135 Millionen Dollar Einspielergebnis sogar recht erfolgreich.
Die amerikanische Geschäftsreisende Beth Emhoff (Gwyneth Paltrow) ist das erste Opfer, die nachdem sie Macao besucht hat und in Hongkong wieder Richtung Heimat Minneapolis in den Flieger steigt - die Frau nutzt auch noch eine Zwischenlandung in Chicago zum heimlichen Ehebruch.
Zuhause warten ihr kleiner Sohn und der ahnungslose Ehemann Thomas (Matt Damon).
Zuerst ist es nur ein trockener Husten - vielleicht der Beginn einer Erkältung oder Grippe oder vielleicht doch nur der Jetlag wegen der langen Flüge über mehrere Zeitzonen.
Sehr schnell kommt auch Abgeschlagenheit und kalter Schweiß dazu. Am anderen Morgen bricht die Frau unter Krämpfen und Schaum vor dem Mund in ihrer Küche zusammen.
So stirbt die eigentliche Hauptfigur noch schneller als Janet Leigh in "Psycho".
Danach breitet sich das unbekannte und gefährliche Virus rasend schnell aus. Der geschockte Mann verliert Stunden nach dem überraschenden Tod seiner Frau auch sein Kind unter den gleichen tragischen Umständen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P.A. am 5. Januar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wenn man gerade einen Kurs zu Infektionsepidemiologie mitgemacht hat, erkennt man ziemlich viele Vorgehensweisen wieder. Ansonsten interessante Geschichte, spannend dargeboten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simon Kraus HALL OF FAME REZENSENT am 27. März 2012
Format: Blu-ray
Die Story: Als Beth Emhoff von einer Dienstreise aus Hongkong wieder zurück in die USA kommt, bricht Sie nach kurzer Zeit zusammen und stirbt. Die Ärzte wissen nicht, wie das passieren konnte und gehen von einem Einzelfall aus. Aber immer schneller bekommt man Meldungen aus der ganzen Welt zu Gesicht und die Menschen beginnen den Kampf ums Überleben.
Mir hat die Story sehr gut gefallen, da die Charaktere und die Story vielschichtig sind sowie glaubwürdig wirken. Die Atmosphäre des Filmes ist bedrohlich, intensiv und traurig zugleich. Die Stärke liegt dabei nicht auf den Actionszenen (der Film ist eher ruhiger) sondern auf die zwischenmenschlichen Beziehungen und das Verhalten Ihnen gegenüber. Hier tun sich einige Abgründe auf. 5 Sterne

Das Bild: Dieses ist sehr gut geworden. Es hat einen super Schärfegrad der alle Details zeigt. Die Farben sind kräftig und intensiv. Im Vordergrund stehen aber die etwas dezenteren Farbtöne. Der Kontrast ist hervorragend und der Schwarzwert ist gut bis sehr gut (wechselt öfters im Film) und könnte an manchen Stellen etwas besser sein. Filmkörnung konnte ich keine erkennen. Daher 4,5 Sterne

Der Ton: Dieser liegt in Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Tschechisch, Türkisch, Russisch und Ungarisch in DD 5.1 vor sowie Englisch DTS HD MA 5.1. Dieser ist sehr dynamisch und kraftvoll geworden. Der Score untermalt die einzelnen Szenen perfekt und die Mischung zwischen den Dialogen und den Hintergrundgeräuschen lässt keine Wünsche offen. Der Film strotzt nicht vor Actionszenen, daher hat der Bass nicht viel zu tun. Für mich persönlich reicht die Tonspur völlig aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Contagion Blu-ray legt Trojaner An? 1 16.07.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen