EUR 16,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von jazzfred1975
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buch-schatz
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: kleinere Lagerspuren an der Hülle, sonst tadellos
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,29
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: EliteDigital DE
In den Einkaufswagen
EUR 18,30
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Lowe Records
In den Einkaufswagen
EUR 19,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: popshop-wesel
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Construkction of Light
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Construkction of Light


Preis: EUR 16,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch jazzfred1975. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 neu ab EUR 16,95 14 gebraucht ab EUR 6,98

King Crimson-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von King Crimson

Fotos

Abbildung von King Crimson

Biografie

Ihr Debut "In The Court Of The Crimson King" war 1969 die Geburtsstunde des Progressive Rock. Auch in den folgenden Jahren und Jahrzehnten gelang es King Crimson immer wieder, Meilensteine des Genres wie "In The Wake Of Poseidon", "Red" oder "Discipline" zu schaffen. Mal waren Jazz-Elemente prägend, mal Elektronik, mal bediente man sich an Metal und ... Lesen Sie mehr im King Crimson-Shop

Besuchen Sie den King Crimson-Shop bei Amazon.de
mit 102 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Construkction of Light + The Power to Believe + Thrak
Preis für alle drei: EUR 44,92

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. Mai 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin (EMI)
  • ASIN: B00004SX3H
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 121.569 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. ProzaKC Blues
2. /3. The ConstruKCtion Of Light
3. Into The Frying Pan
4. FraKCtured
5. The Worlds My Oyster Soup Kitchen Floor Wax Museum
6. -10. Larks Tongues In Aspic - Part I-IV
7. Coda: I Have A Dream
8. ProjeKct X
9. Heaven And Earth

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das neue King Crimson-Album ConstruKCtion Of Light ist in der Besetzung Robert Fripp, Adrian Belew, Trey Gun und Pat Maseletto entstanden. Auffallend ist die extreme Wechselwirkung aus selbstironischen, leichtfüßigen, schon poppigen Stücken und schwerer Kost mit Ballaststoffen, die manchmal etwas nervig ausfällt. Verzerrt geht's los mit "ProzaKC Blues", als würden sich Arthur Brown und Cream zur Session treffen. Vertrackte solistische Fingerübungen folgen mit dem instrumentalen Titelstück, dem sich mit "Into The Frying Pan" ein Stück in früher Crimson-Gesangsmanier anschließt. Atonales Gezerre und dissonanter Gesang bietet "FraKCtured", und ab "Lark's Tongues In Aspic" folgen höllische Gitarrenattacken, Freejazz-Ausflüge mit Jazzrock-Ornamenten und viel Sand im Getriebe. Mit "ProjeKct X" wird der Betonblock dann poröser, der Sturm flaut ab und mündet in die szenarische Ambient-Sinfonie "Heaven And Earth". --Ingeborg Schober

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MAK am 8. März 2001
Format: Audio CD
Was soll man als langjähriger Musiker und Crimhead zu dieser Veröffentlichung noch sagen? Wie immer war ich sehr überrascht von der Entwicklung dieser sicherlich einmaligen Band (gnadenlos genial - leider auch ohne den geliebten Tony Levin und Mr. Bruford) - angefangen bei dem doch etwas verwirrenden Opener (Prozakc Blues), welcher mich anfangs etwas irritierte, zur Zeit aber immer noch eines meiner Lieblingsstücke auf der CD ist. Das gesamte Material (lauter kleine unfassbare interstellare Kleinode) fegt jeden kommerziellen, die Ohren verkleisternden musikalischen Einheitsbrei hinweg und zeigt dieser bereits vollkommen überkommerzialsierten Welt, dass es außer irgendwelchen Popbelanglosigkeiten noch Leben gibt auf dem Planeten Erde!!! Manch einer mag die Entwicklung der Band nicht mehr nachvollziehen wollen, denn "Grand-Fan" altert tatsächlich schneller als "Meister Fribbl" selbst. Für mich ist TCOL mit RED,Thrak und Discipline, das alles überragende Meisterwerk einer scheinbar nie zu Ende gehenden Progression in Sachen musikalischer Entwicklung und immer noch ein starker Impulsgeber. Wobei ich mir sicher bin, dass Herr Fripp es schaffen wird, auch dieses vor Kraft nur so strotzende Werk zu toppen. Dann vieleicht wieder in der Doppel-Trio Formation, mit den anfangs erwähnten Herren.

PS. Der Top kam bereits mit "The Power to Believe" - der zumindest in soundtechnischen Belangen vollzogenen Weiterentwicklung zu TCOL. Auch dieses Album pustet ordentlich den Schmalz von den Gehirnwindungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. September 2000
Format: Audio CD
Seit über 30 Jahren gibt es King Crimson, und wie jede ihrer Veröffentlicheungen ist auch das aktuelle Album wieder ein Sahnestückchen für den eingefleischten "Crimhead". Aber Achtung: dies ist keine leichte Kost und verlangt dem Hörer einiges ab. Aber genau das ist es, was KC immer getan hat: immer volles Risiko fahren. Wahrscheinlich ist die Band deshalb nicht gerade ein solcher Abräumer geworden, aber wer höchste Qualität schätzt, liegt hier richtig. Die Alben der Band aus den 70gern sind selbst heute noch innovativer als das meiste, was heute sonst so veröffentlicht wird, und ich bin sicher, dass die neueren Veröffentlicheungen in 30 Jahren ebenso ihren Platz haben werden. Übrigens: wer Gelegenheit hat, die Band live zu sehen, sollte nicht nachdenken, sondern zugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
"Thrak" war ein würdiges Neunziger- Comeback für King Crimson, welches aber deutlich aufzeigte, es werde schwer zu toppen sein. Also fraktalisierte Bandleader Robert Fripp das Doppeltrio in verschiedene ProjeKcts, welche experimentell jammen durften, um neue Klangmöglichkeiten auszuloten. Am Ende war ein Musikerquartett übrig, welches den Nachfolger "ConstruKction of Light" einspielte. Auf dem Programm standen weitgehend polyrhythmische Songkonstruktionen, bei welchen sich die unterschiedlichen Riffs und Läufe der Einzelmusiker nach mathematisch abgezählten Taktlängen wieder wie zufällig zu überschneiden hatten. Die Gitarren von Fripp und Belew spielen weitestgehend Ton für Ton abwechselnd, selbst in halsbrecherisch schnellen Arpeggios. Im Studio war jedes Bandmitglied technisch aufs Äußerste gefordert.

Leider ist das fertige Album gemäß dem Titel kein strahlend helles Lichtkonstrukt geworden, sondern über die Gesamtlaufzeit ziemlich anstrengend, für viele beinahe unanhörbar. Hatte "Thrak" neben solcherart mathematischem Gehacke noch harmonisch- eingängige Parts wie "Dinosaur" oder "People", fehlen diese Passagen auf dem neuen Album fast vollständig. Der psychedelische Opener "ProzaKc Blues", welcher augen- und ohrenzwinkernd "Elephant Talk" zitiert, und "Oyster Soup" sind noch die nachvollziehbarsten Stücke - und auch diese sind nicht beim ersten Dutzend Durchläufe erschließbar. Erschwerend kommt hinzu, dass der Mastersound nicht transparent genug ist, um alle Feinheiten offen zu legen; zeitweise klingt es gerade in den Tiefmitten etwas verwischt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 29. Mai 2000
Format: Audio CD
Ist King Crimson am Ende? Sind dem KC-Mastermind die Melodien ausgegangen? Ist das neue Album Produkt von Resignation und Verzweiflung oder suchender Abstieg in die tiefsten Seelenabgründe? Nun, Robert Fripp ist ein Genie. Er arbeitet an der Nahtstelle zwischen Chaos und Ordnung. Das Phänomen "Sehnsucht" treibt ihn an. Aufbruch zur Erlösung aus dem irdischen Jammertal. Selten einmal wurde uns King-Crimson-Jüngern die Heilsbotschaft eindringlicher, qualvoller und scheinbar gnadenloser vorgetragen als im neusten Werk "The ConstruKCtion of Light": per aspera ad astra. Durch Dunkelheit zum Licht. Wie gelingt diesem Robert Fripp, lange Jahre Chef der esoterischen J.G. Bennett-Society in Amerika, der Spagat zwischen desolater Wirklichkeit und clandestiner Ahnung von Nirvana? So disparat sein neuestes Opus wirkt, so konsequent lebt er seine Vision vom multipersonalen Musizieren, von der Ausgrenzung des Egos. Das basisdemokratische Bandkonzept birgt indes auch die Gefahr der Zer-Streuung von Genialität. Noch nie wirkte eine KC-Scheibe so düster und agressiv. Es gibt keinen Flötenspieler mehr am Hof des Königs. Wo Adrian Belew auf "Thrak" das Dunkel noch mit wunderschönen Beat-Songs aufhellen durfte, stößt uns "The Construkction of Light" zurück in den Zustand der Licht-Werdung. Manchmal ("Into the Frying Pan") denkt man an Alice in Chains. Und diese Erkenntis, gefangen in Ketten und auf anderen Ebenen zu leben, wirkt auf der neuesten KC-Scheibe so akut wie beim ersten Opener "21st Century Schizoid Man" vor 31 Jahren. Erstaunlich, wie sehr wir Mitteleuropäer im MINDFUCK befangen sind. Schon Roger Waters nannte uns "prisoners".Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden