EUR 18,00 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Softbayglobal

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Consign To Oblivion

Epica Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,00
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Softbayglobal. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Epica-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Epica

Fotos

Abbildung von Epica

Videos

Artist Video

Biografie

Seitdem Epica in der Metalszene ans Licht traten, bildete sich um die Band ein Wirbelwind an Studioaufnahmen, Interviews, kreischenden Fans, weltweiten Live-Auftritten und dem Rock’n’Roll Lifestyle.

Der Verlust von beiden Plattenfirmen und das Ausscheiden des Schlagzeugers im Jahr 2006 ließ zunächst vermuten, dass die Band von ihrem Weg an die Spitze abgekommen ... Lesen Sie mehr im Epica-Shop

Besuchen Sie den Epica-Shop bei Amazon.de
mit 14 Alben, 78 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Consign To Oblivion + The Phantom Agony (Expanded Edition) + Design Your Universe
Preis für alle drei: EUR 59,00

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD
  • Label: Evolution Music
  • ASIN: B00HWND18G
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen

Disc. 1 ////// Hunab K'u///////// Dance Of Fate////// The Last Crusade//////// Solitary Ground/////// Blank Infinity//////// Forces Of The Shore//////// Quietus/////// Mother Of Light/////// Trois Vierges/////// Another Me "In Lack'Ech"///// Consign To Oblivion//////

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zauberhafte Holländer 10. Mai 2005
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
2 Jahre nach dem Debut veröffentlichen die symphatischen Niederländer Epica „Consign To Oblivion" - ein doppeltes Konzeptalbum mit 11 Songs, die sich schnell festsetzen können. „A New Age Dawns" - das mit insgesamt vier Teilen auf dem Longplayer enthalten ist, umschreibt das Konzept von Mark Jansen und Simone Simons, die auch dieses Mal für das Songwriting zuständig waren. Für einige Wochen verzichteten die fünf Musiker auf Liveauftritte, um dieses überragende 2. Album einzuspielen.
Schon das Intro „Hunab K'u" lässt das gewisse Feeling aufkommen, das über die komplette Spielzeit nicht verloren geht. Im Stile eines Soundtracks wird man hier in die wundervolle Welt Epicas entführt. „Dance Of Fate" weist diverse Metalelemente auf, die in Verbindung mit klassischen Instrumenten, diversen Chorpassagen sowie Simones opernhaftem Gesang einen einheitlichen Song ergeben, der jede Menge musikalischen Zauber inne hat. „The Last Crusade" ist ein epischer Song mit dem gewissen Power, mit dem Simone und ihre Band auch auf der Bühne begeistern können. „Solitary Ground" hingegen ist eine zauberhafte, eingängige Ballade mit schönen Melodien. Hierbei wird der Gesang der Fontfrau passend in Szene gesetzt und auf übermäßigen „Schnickschnack" verzichtet. Vielleicht wurde aufgrund der Eingängigkeit dieser Song als erste Singleauskopplung ausgewählt. Bei „Blank Infinity" wird die Sängerin vom „bandeigenen" 6-köpfigen Chor unterstützt, was den Song zu einem echten Highlight macht. „Quietus" verbindet harte Gitarrenriffs mit orientalischen Klängen. Somit wird dieser Song zu einem echten Special.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rezension von sweetjotty 9. April 2005
Format:Audio CD
Epica - Consign To Ovlivion
-Ein erstklassiges Gothic Album-
Nach dem Release von Epica's erstem Album "The Phantom Agony", werden sie von Kritikern hochgelobt, doch der Erfolg ließ bisher auf sich warten, auch die drei Singleauskopplungen ("The Phantom Agony", "Feint", "Cry For The Moon") konnten sich zwischen Pop und Mainstream leider nicht durchsetzen. Eine Wende vom tiefen Underground in die erste Liga könnte mit ihrem dritten Album wahr werden. Um die Wartezeit auf dieses Album zu verkürzen, hatte man im November eine EP+DVD namens "We Will Take You With Us" veröffentlicht, das Album übertrefft die daraus geschlossenen Erwartungen. Die Musik ist reifer, weiterentwickelter als auf dem Debut, mit dieser CD setzt die Band einen neuen Maßstab. Die Musik klingt an die Anfänge von Nightwish, nur viel besser. Toller Opera-Metal mit hier und da Death Metal Einflüssen. Die Stimme von Sängerin Simone ist (wie immer) erste Klasse, und die Jungs geben mit ihren Instrumenten richtig Gas. Abwechslungsreiche Musik lautet hier das Rezept, schnelle und sehr harte Songs wurden optimal mit traumhaft schönen Balladen auf eine CD gemacht. Auch das Cover sieht ansprechend aus, so langsam wird Epica groß, ganz groß. Die Anspieltipps auf dieser CD sind folgende:
The Last Crusade - A New Age Dawns Part 1 // Force Of The Shore // und die anderen beiden "A New Age Dawns"
Gruß sweetjotty
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von NighTmare
Format:Audio CD
Nach dem Debutalbum "The Phantom Agony" liefern uns Epica mit der 2.Scheibe "Consign to Oblivion" ein Hammeralbum ab. Die Stimme von Simone Simons ist viel ausgeprägter als im ersten Album, die "Grunts" von Mark Jansen passen jetzt viel besser zu der Musik und sind technisch ebenfalls ausgeprägter.Die Tracks in" Consign to Oblivion" gehen von gefühlsamen Balladen like" Solitary Ground" bis hin zu schnellen Metaltracks like"Mother of Light".Also ist für jeden Symphonic-Metal-Fan etwas dabei=).
Es bleibt nur noch zu sagen,dass dieses Album für jeden Symphonic-Metal-Fan ein Muss ist. Auch die Leute die sagen,dass es nur eine Kopie von Nightwish etc. ist, sollten sich einen Ruck geben und sich diese Scheibe einmal anhören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch ein Geheimtipp - bald ein Klassiker 28. April 2005
Von Ichbins44
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Die Gruppe EPICA steht in der Tradition der erfolgreichen niederländischen Bands WITHIN TEMPTATION und AFTER FOREVER, kann aber einen eigenen Stil etablieren. Einerseits sind die ausgetüftelten Kompostionen musicalesker, anderseits erinnern harte Grunt-Gesänge und mächtige Gitarren-Riffs daran, dass man eine Gothic-Band ist.
Die pompösen Chorgeänge und orchestralen Elemente wurden - wie schon beim ersten Album - vom Wolfsburger Sascha Paeth und seinem Team erstklassig eingespielt. Ihm gelang eine klare, druckvolle Produktion, bei der einzelne Instrumente oder Stimmen nicht in einem Klangbrei versinken.
Wie bei allen Werken, auf denen Mastermind und Gitarrist Mark Jansen vertreten ist, ist auch "Consign to Oblibion" erst nach wiederholtem Hören wirklich eingängig. Dann aber läßt einen die Scheibe so schnell nicht mehr los. Elemente von Prog Rock und Musical sind unverkennbar.
Wer die ersten Albem von AFTER FOREVER sowie das Debutalbum von EPICA kennt und liebt, entdeckt hier zwar nicht sehr viele neue Stilmittel, vielleicht abgesehen vom Hang zu "Hans-Zimmer-Style"-Orchestrierungen, kann die CD aber ohne Bedenken bestellen.
Allen Fans des Genres sei sie wirklich ans Herz gelegt. Diese Band hat das Potential, in einigen Jahren DER Knaller zu werden. Und dann wird man sich ärgern, sie nicht schon früher entdeckt zu haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Consign to Oblivion Epica
Eien wirklich wunderbare CD. Diese Musikerformation verknüpft Klassik und Metal in einer ungewöhnlichen, aber durchaus faszinierenden Art. Hier wirken Vollblutmusiker.
Vor 7 Monaten von S. T. Rengaw veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen EPICA wie ichs haben wollte
Okay der Unterschied von früher zu heute ist schon zu hören aber da ich einige stücke schon fällt das kaum auf. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Blüße veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Epica ...
... stehen für Qualität und eigenständige Musik. Obwohl ich die CD erst nach der aktuellen CD (Divine Conspiracy) gekauft habe, war beim ersten Durchlauf klar, dass... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. November 2007 von Wilfried Fux
5.0 von 5 Sternen So hört sich Metal an
Als eingefleischter Fan von Symphonic Metal mit seinen einzelnen Varianten - also mit Opera Metal, Viking Metal oder auch Death Metal Einflüssen - muss ich schon sagen, dass... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Februar 2007 von Carmen Bösen
4.0 von 5 Sternen Gutes Album mit Makel
Der Stil der niederländischen Band Epica passt ganz in mein Konzept; da ich sowieso finnische und niederländische Gothic/Metal Bands bevorzuge. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. August 2006 von Carmen Bösen
4.0 von 5 Sternen Gutes Album mit Makel
Der Stil der niederländischen Band Epica passt ganz in mein Konzept; da ich sowieso finnische und niederländische Gothic/Metal Bands bevorzuge. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. August 2006 von Carmen Bösen
5.0 von 5 Sternen Surround Referenz
Haben die Vorrezensenten diese Scheibe eigentlich mit einer guten Surroundanlage gehört? Dann wundert es mich, dass kein Wort über die erstklassige Abmischung verloren... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Juni 2006 von Dieter
4.0 von 5 Sternen Gutes Album
Eigentlich ist Epicas "Consign to oblivion" ein gelungenes Album (ohne an Nigthwishs "Once" heranreichen zu können). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juni 2005 von simpson77
5.0 von 5 Sternen Einfach Traumhaft!
Erstmal mcöhte ich die "Hammer" Ktitken zerschlagen. Ich möchte nicht behaupten das diese keine Ahnung von Musik haben aber... Lesen Sie weiter...
Am 30. April 2005 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Glattgebügelt
Nach dem gelungenen Erstlingswerk "The Phantom Agony" bringen die Niederländer Epica eine weitere Scheibe mit ihrem Gothic-Rock auf den Markt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. April 2005 von "d135-1r43"
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar