Menge:1
Consequence+of+Power+%28Ltd... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Consequence of Power (Ltd.ed.+Bonustrack)

3.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 24. September 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 14,98
EUR 7,49 EUR 7,51
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
24 neu ab EUR 7,49 2 gebraucht ab EUR 7,51

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Consequence of Power (Ltd.ed.+Bonustrack)
  • +
  • Delusions of Grandeur (Ltd.ed.)
  • +
  • Burden of Truth (Ltd.ed.)
Gesamtpreis: EUR 44,02
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. September 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Afm Records (Soulfood)
  • ASIN: B003XRZZC0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.201 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Whispers In Vain
  2. Consequence Of Power
  3. Out Of Nowhere
  4. Remember
  5. Symptoms Of Fate
  6. Mirage
  7. Episodes Of Mania
  8. Redemption
  9. Take Back Yesterday
  10. Anathema
  11. Blood Of An Angel


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. September 2010
Seit 2003 veröffentlicht Zak Stevens mit seiner Band Circle II Circle regelmäßig Alben. Dabei liefert die Band um den ehemaligen Savatage Sänger immer wieder gute bis hochklassige Powermetal Alben ab, der ganz große Durchbruch wollte aber noch nicht gelingen.

Das neue Album Consequence Of Power soll das mit Sicherheit ändern, ob das klappt bleibt abzuwarten. Hochklassiger Power Metal wird wieder geboten, aber so richtig abheben kann man sich von der Konkurrenz nicht wirklich.

"Whispers In Vain" startet mit einem interessanten Gitarrenriff welches von donnernden Drums aufgenommen wird und in einen sehr schönen und eher ruhig gehaltenen Song übergeht! Der Opener hat eine schöne Melodieführung und Zak Stevens zeigt was für ein toller Sänger er ist!

Der folgende Titeltrack "Consequence Of Power" ist ein kraftvoller Metal Song mit gutem Drive, könnte auf Konzerten für ordentlich Stimmung sorgen. Die beiden genannten Songs stecken auch ungefähr das Feld ab, welches die restlichen Lieder von Consequence Of Power beackern. Das Gaspedal wird nur selten durchgetreten.

Highlights des Albums sind die beiden Tracks "Take Back Yesterday" und "Anathema" welche fast am Ende des Albums stehen. "Take Back Yesterday" lässt Zak Stevens genug Luft um seine Stimme voll ausfahren zu können. Dazu die treibenden Rhythmen und die eindringliche Gitarrenarbeit machen den Song zu einem der besten Tracks die ich bisher von Circle II Circle gehört habe. Der Song hat deutliche Spuren des Savatage Sounds in sich. "Anathema" ist dagegen ein etwas düsterer Song mit sehr ausgefeilten Gitarrenriffs und einem schönen Gitarrensolo.

Circle II Circle liefern mit Consequence Of Power erneut ein Album ab, welches wieder guten Power Metal liefert. Ob es für den endgültigen Durchbruch reicht, bleibt abzuwarten!
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Zak Stevens und seine Jungs von CIRCLE II CIRCLE gehen in die fünfte Runde und legen mit "Consequence Of Power" erneut ein starkes Werk vor. Im Titel der Scheibe sind zwei wichtige Schlagwörter, die sowohl auf das Album, als auch die Band bestens umschreiben. Konsequent und kraftvoll wird auch im Jahr 2010 bei den US-Power Metallern rund um den Ex-SAVATAGE Fronter zu Werke gegangen.

Songs wie der vorantreibende und melodische Opener, der durch starkes Riffing, coole Hooklines und Zaks einmaligen Gesang glänzt oder der ebenso eingängige Banger "Episodes Of Mania", machen sofort Lust auf mehr. Zweitgenannter überzeugt auch durch einen ruhigeren Mittelteil, der Atmosphäre erzeugt. US-Power Metal, wie er im Buche steht, jedoch zeitgemäß, druckvoll und durchdacht. CIRCLE II CIRCLE haben sich in den letzten Jahren einen Status erspielt und diesen halten sie auch mit diesem Werke, wie auch das gelungene Melodic Metal Stück "Take Back Yesterday" oder die wundervolle Piano-Ballade "Blood Of An Angel" nochmals unterstreichen. Tja, und da sind sie wieder - die SAVATAGE Einflüsse. Die wird Zachary wohl nie ablegen können, jedoch klingt es auch nicht so, als wollte er das. So klingt neben dem Piano, das von Jon Oliva stammen könnte, auch das Riffing in "Remdemption" stark nach der Truppe des Mountain Kings. Dies soll aber alles andere als eine Kritik sein, die Gitarrenarbeit wirkt keineswegs kopiert, sondern frisch wie eh und je.

Mit CIRCLE II CIRCLE kann man auch beim fünften Album rechnen. Die Truppe klingt immer noch frisch und nach Eiern in der Hose. Wer auf die Truppe, SAVATAGE oder auch den Genrevertretern aus Deutschland BRAINSTORM steht, muss unbedingt ein Ohr riskieren.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von J.G. am 19. Oktober 2015
Die Richtung von Circle to Circle geht konsequent weiter in Richtung kräftiger Metal ohne viel Bombast und Drumherum, was zu deutlich an die alten Savatage angelehnt sein könnte. Zwar ist das Tempo generell etwas gemäßigter als auf dem Vorgänger "Delusions of Grandeur", die Riffs sind allerdings oft sehr heavy und wirklich gelungen und groovy. Selten gibt es ein paar ordentlich emotionale und eingängige Refrains. Die Stärken liegen eher in den Gitarrenstimmen.
Interessantes Album für Fanatiker des Riffbetonten Metals. Weniger interessant für die Fans der emotionalen Melodien aus früheren Zeiten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Zak Stevens veröffentlicht seit 2003 mit verschiedenen Bands immer wieder relativ gute Alben. Auch mit seiner Hauptband Circle II Circle ist dies so. Alle Platten der Kombo bieten ganz guten Hard Rock bzw. Melodic Metal.Aber der große Wurf ist ihm noch nicht gelungen. Nach Savatage waren alle Versuche sich von der Konkurrenz positiv abzuheben bisher nicht von sonderlichem Erfolg gekrönt. Und, ich vermute, das wird sich auch mit dem neuen Album "Consequense of power" nicht wirklich ändern.
Denn auch auf dieser Scheibe regiert gutklassiker, kompakter Melodic Metal mit Hard Rock Schlagseite.Und auch hier sind alle Songs eher mittel bis gutklassig. Aber irgendwie bleibt erneut keiner der Tracks wirklich im Ohr hängen. Nur die Halbballade "Take Back Yesterday" bildet eine rühmliche Ausnahme und ist für mich auch mit Abstand das stärkste Stück auf der Scheibe. Stevens singt zu gleichförmig, d.h. seine Gesangslinien ähneln sich zu sehr. Dies gilt, mit genannter Ausnahme , für das gesamte Material der Platte.
Bleibt festzustellen, dass Zakarias Stevens ohne John Olivas Künste eben nur durchschnittlichen Melodic Metal fabriziert und sich allenfalls im Mittelfeld der Bundesliga des Hard Rock bewegt.
Für die Spitze, in der eben andere Bands wie Vicious Rumors, Savatage und Jag Panzer spielen oder bespielt haben, ist das Gezeigte nicht genug. Daher "nur" drei Punkte für ein solides ALbum!!
1 Kommentar 0 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden