Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,94
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: hifi-max
In den Einkaufswagen
EUR 8,88
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
In den Einkaufswagen
EUR 10,19
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Confessions on a Dance Floor


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
27 neu ab EUR 2,50 126 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,99

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Hier finden Sie eine große Auswahl an Fanartikeln von diesen und anderen Künstlern und Bands.


Madonna-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Madonna

Fotos

Abbildung von Madonna

Biografie

Mit weltweit über 300 Mio. verkauften Tonträgern und sieben Grammy Awards ist sie die erfolgreichste Künstlerin aller Zeiten.
Die erste Single Give Me All Your Luvin feat. Nicki Minaj & M.I.A. wurde von Madonna sowie Martin Solveig produziert und wurde am 03.02. veröffentlicht.
Hierzulande schoss sie innerhalb von 24 Stunden in den Airplay-Trendcharts direkt auf ... Lesen Sie mehr im Madonna-Shop

Besuchen Sie den Madonna-Shop bei Amazon.de
mit 333 Alben, 11 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Confessions on a Dance Floor + Hard Candy + MDNA
Preis für alle drei: EUR 16,10

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. November 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warner Bros. Records (Warner)
  • ASIN: B000B8QEZG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (247 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.616 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Hung Up 5:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Get Together 5:14EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Sorry 4:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Future Lovers 5:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. I Love New York 4:35EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Let It Will Be 4:20EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Forbidden Love 4:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Jump 3:58EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. How High 4:03EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Isaac 5:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Push 3:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Like It Or Not 4:35EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ich will, dass die Leute von ihren Sitzen aufspringen, denn auf meinem Album geht es darum, non-stop eine gute Zeit zu haben,“ so beschreibt MADONNA, noch immer und unangefochten die ultimative Disco-Queen, die zwölf Tracks auf ihrem neuen Album, das voller purer, „unentschuldbarer“ Tanzmusik ist.

„Sie hat einen Dance-Heiligenschein über ihrem Haupt,“ erklärt MADONNAs Co-Producer und Partner in Crime, Grammy-Preisträger Stuart Price. „Es liegt ihr einfach im Blut. Die Musik zum Album kommt direkt aus ihrem Inneren – keine vorgefertigten Muster – unvorbelastet – nicht überproduziert – einfach sehr spontan. Wir saßen bei mir in meinem kleinen Studio und die Songs entstanden schnell und mühelos.“

Mit Confessions On A Dance Floor kehrt MADONNA in die Clubs zurück – einerseits ausgehend von ihren Wurzeln als „Dance Künstlerin“ zu Beginn ihrer Karriere, andererseits bereits mit einem Fuß im Sound der Future-Disco. Das Album wurde zum größten Teil von MADONNA und Price zusammen geschrieben und produziert und in London aufgenommen. Der Produzent, Mixer und DJ (Les Rythmes Digitales, Jacques Le Cont) unterstützte MADONNA bereits als musikalischer Leiter auf ihrer Drowned World-Tour 2002 und auf der Reinvention Tour im letzten Sommer.

Amazon.de

Jedes neue Album von Madonna führt fast automatisch zu einem aufgeregten Diskurs in allen Medien. Über ihr letztes Werk, American Life, gingen die Meinungen sehr auseinander. Das dürfte bei Confessions On A Dance Floor nicht der Fall sein, denn Madonna bietet auf diesem Album wieder Entertainment vom Feinsten an. Die Disco-Musik hat sie zwar, wie mancherorts behauptet, mit den zwölf Songs nicht gleich neu erfunden, aber die Platte klingt insgesamt deutlich inspirierter als der Vorgänger. Was sicher auch damit zusammenhängt, das Madonna diesmal auch wieder mit anderen Produzenten als Mirwais Ahmadzai zusammenarbeitete, der die beiden letzten Alben American Life und Music maßgeblich prägte. Zum Produzenten-Pool gehören diesmal neben Mirwais, der zwei Tracks beisteuerte, Stuart Price (Les Rythmes Digitales), der auch als Co-Produzent des ganzen Album fungiert, Henrik Jonback, Bloodshy & Avant sowie Ande! rs Bagge und Peer Astrom vom Murlyn Music Collective. Zudem steuerte der Songwriter Joe Henry, der für Madonna vor ein paar Jahren bereits den Song "Don't Tell Me" geschrieben hatte, mit "Jump" eine weitere Komposition bei.

Zu den stärksten Stücken auf Confessions On A Dance Floor zählt neben dem äußerst beschwingten "Sorry" und der von einem an markanter Stelle platzierten Sample der schwedischen Pop-Götter Abba getragenen Single Hung Up vor allem das mit einem pumpenden Beat ausgestattete "I Love New York". Sicher einer der markantesten Songs der Platte. Sehr schön auch das deutlich subtilere, mit einem entspannt dahingleitenden Disco-Groove unterlegte "Let It Will Be" und das in seinem Retro-Sounddesign an die mittleren achtziger Jahre erinnernde "How High". Madonna hat sich mit Confessions On A Dance Floor musikalisch wieder einmal neu erfunden, ohne musikalisch wirklich sensationelles aufzutischen. Doch gerade der erfolgreiche Rückgriff auf bestens bewährte Rezepte bewahrt sie diesmal davor, sich allzu weit vom Massengeschmack zu entfernen. --Norbert Schiegl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

53 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TGu am 5. November 2005
Format: Audio CD
Eines sei vorweg gesagt: Dieses Album ist nicht der Bubblegum-Pop, den man meint serviert zu bekommen, nachdem man die erste Single HUNG UP gehört hat. Für die Supermelodien, die in diesem Lied vereinigt werden - sowohl Madonnas eigene, als auch ABBAs Sample - und die gute Laune, die es verbreitet, verdient es trotzdem 10 von 10 möglichen Punkten.
Da das ganze Album quasi wie Mix-Tape ineinander übergeht, folgt ohne Pause GET TOGETHER, ein weiterer Ohrwurm, diesmal im French-House-Outfit: 9 Punkte.
SORRY ist der nächste Knaller, der sofort beim ersten Hören hängen bleibt und die beste Melodie des gesamten Albums vorweist: 10 Punkte.
Mit FUTURE LOVERS wird's noch geiler. Eine fette Mirwais-Produktion (leider die einzige des Albums), mit all dem Krach und all den Sounds, die einen Electro-Song ausmachen: 10 Punkte.
I LOVE NEW YORK ist meiner Meinung nach der einzige "Füller" auf dem Album. Wie der Titel schon sagt, eine Liebeserklärung an New York, die aber uninspirierter und unmelodiöser kaum hätte sein können: 3 Punkte.
Dieser Ausrutscher ist aber schnell vergessen, wenn man sich den nächsten 4 Liedern zuwendet: Musikalisch irgendwo zwischen Kraftwerk, Daft Punk, Kylie Minogue, Depeche Mode und Madonnas Anfängen einzuordnen, stellen LET IT WILL BE, FORBIDDEN LOVE,
JUMP & HOW HIGH einen abwechslungsreichen und mehr als soliden Mittelteil dar, in dem keine Sekunde Langeweile aufkommt: Jeweils 9 Punkte.
ISAAC braucht ein wenig, aber wenn man sich erst mal an die eingestreuten hebräischen Gesänge gewöhnt hat, entuppt es sich als wahre Perle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mulholland am 28. Dezember 2005
Format: Audio CD
Zu den Songs:
Also nachdem ich das Album schon zig mal gehört habe, bin ich zum Enschluss gekommen, dass ich die neue Madonna schon ganz klasse finde.
Anfangs war ich noch etwas unschlüssig, ob es sich nicht doch nur um gewöhnliche Massenware handelt...?!
Aber nein! Es sind wirklich klasse Songs drauf und selbst das anfangs schwierig klingende "I love New York" habe ich sehr ins Herz geschlossen. Dafür gefallen mir Songs, die ich anfangs mochte nicht mehr so ("Push", "Isaac"). Der Bonus-Track ist ganz cool - aber bestimmt kein Höhepunkt.
Zur Special Edition:
Die Bilder und das Format sind schon toll. Das Buch, um seine "Geständnisse" festzuhalten, ist eher ein netter Gag, den aber keiner braucht.
Was mich wirklich ärgert ist, wie die CD befestigt ist. Ein Schaumstoffpunkt, an den die Scheibe angedrückt wird ist doch etwas sehr sporadisch. Da hätte man wirklich eine bessere Lösung finden können.
Doch für Fans lohnt sich auch das. Das Objekt im Regal kommt schon gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. November 2005
Format: Audio CD
ich als uralter Madonna-Fan war wieder auf´s höchste von ihrer abwechslungsreichen Art überrascht. Jump & How High sind dermaßen genial, das man eigentlich seine Füße garnicht stillhalten kann.
von supermelodisch bis hin zu wirklich groovigen Beats ist der Stil-Mix mal wieder voll und ganz gelungen und landet bei mir absolut in der High-Score...
selbst nach über 20 Jahren überrascht mich diese Frau immer wieder auf´s Neue ohne mich zu langweilen.
ich kann nur sagen, weiter so... dann bleibe ich ihr noch weiter 20 Jahre treu ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. November 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese CD ist der HAMMER so viel Innovation bin ich einfach nicht mehr gewohnt. Dieses Album soll ja keine Ballade beinhalten, dass ist auch so richtig aber es gibt einige Songs die eine Art Danceballade darstellen. Musikalisch geht die Reise zurück in Richtung Ray of Light. Bloß mit allen Stielelementen die die letzten Alben ausmachte (Music & American Live) Man hat also das Gefühl sich zwischen Frozen und der Zukunft zu befinden. GENIAL!!!!!! Ja es gibt eben NUR Madonna die Sängerin die die meisten Platten verkauft hat. Ich hoffe es kommen wieder Millionen hinzu. Ich würde schon fast dazu neigen zu schreiben es ist das beste Album aller Zeiten. Auch die Zwischenräume zwischen Liedern wurden sehr effektvoll zusammengeschnitten (Teils mit Geigen und dann wider mit Technischen Sounds) Ich habe noch so nebenbei das Gefühl das der Song Push den Tiefbassrekord hält. *g*
10 ach was schreibe ich 20 Sterne währen noch zu wenig!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Colling VINE-PRODUKTTESTER am 10. Mai 2006
Format: Audio CD
Fan oder nicht Fan von Madonna bedeutet doch im Grunde nichts, da bei fast jedem Album Madonnas die Produktion im Vordergrund steht. Madonna's Stimme reisst wohl niemanden vom Hocker und besonders bei diesem Album ist sie so austauschbar wie nur irgendwas. Doch aufgepasst: dünne Stimme oder nicht, die Produktion ist einfach umwerfend. Und Madonna umgibt sich nur mit den besten Produzenten. War "Ray of light" noch ein inhaltliches Kunstwerk ist "Confessions..." das pure Discovergnügen. 12 Tracks die inhaltlich definitiv nur tanzen im Sinn haben. Und dass alle Tracks absolut professionell daher kommen, dafür ist gesorgt. Ob der Beat, die unglaublichen Basssounds, die Samples von Abba bis Donna Summer, alles ist gnadenlos perfekt, ohne allerdings steril zu klingen.

Fazit: Madonna hat's mal wieder gepackt. 47 oder nicht, auch hier gilt: es gibt kein Alter, es gibt nur Stil. Den hat man oder nicht. Alle Britneys und Beyoncés wirken definitiv wie ein müder Abklatsch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden