Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 26,28
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Concerti Per Violino II "di Sfida"

Anton Steck , Frederico Maria Sardelli , Modo Antiquo , Steck , Sardelli , et al. Audio CD

Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 4. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Concerti Per Violino II "di Sfida" + Concerti Per Violino III "Il Ballo" + Concerti Per Violino I
Preis für alle drei: EUR 56,72

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Concerto RV 232 in re maggiore: I. AllegroModo Antiquo 4:26EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Concerto RV 232 in re maggiore: II. LargoModo Antiquo 3:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Concerto RV 232 in re maggiore: III. AllegroModo Antiquo 3:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Concerto RV 264 in mi maggiore: I. Allegro ma PocoModo Antiquo 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Concerto RV 264 in mi maggiore: II. LargoModo Antiquo 2:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Concerto RV 264 in mi maggiore: III. AllegroModo Antiquo 2:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Concerto RV 325 in sol minore: I. AllegroModo Antiquo 3:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Concerto RV 325 in sol minore: II. AndanteModo Antiquo 1:52EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Concerto RV 325 in sol minore: III. AllegroModo Antiquo 2:14EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Concerto RV 353 in la maggiore: I. AllegroModo Antiquo 3:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Concerto RV 353 in la maggiore: II. AndanteModo Antiquo 2:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Concerto RV 353 in la maggiore: III. AllegroModo Antiquo 3:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Concerto RV 243 senza cantin in re minore: I. AllegroModo Antiquo 3:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. Concerto RV 243 senza cantin in re minore: II. Andante moltoModo Antiquo 2:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. Concerto RV 243 senza cantin in re minore: III. AllegroModo Antiquo 3:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören16. Concerto RV 368 in si bemolle maggiore: I. AllegroModo Antiquo 3:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören17. Concerto RV 368 in si bemolle maggiore: II. LargoModo Antiquo 3:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören18. Concerto RV 368 in si bemolle maggiore: III. AllegroModo Antiquo 2:10EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Vivaldi Edition ist ein Projekt des französischen Labels Naïve Classique, das in Zusammenarbeit mit dem Instituto per i Beni Musicali in Piemonte und dessen Präsidenten, dem italienischen Musikwissenschaftler Alberto Basso, entstand. Ziel dieser Edition ist, den außergewöhnlichen Reichtum des musikalischen Schaffen Vivaldis, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Denn von den rund 450 Musikmanuskripten, die Vivaldi nach seinem Tod 1741 in seiner Privatbibliothek hinterließ und die heute in der Biblioteca Nazionale in Turin aufbewahrt werden, sind viele Kompositionen bereits seit dem 18. Jahrhundert in Vergessenheit geraten. Ein breitgefächertes Repertoire, darunter zahlreiche Konzerte, Kantaten und zum Teil unbekannte Opern, soll von verschiedenen erstklassigen Solisten und Ensembles auf über 100 CDs wiederentdeckt und neu interpretiert werden. Die Vivaldi Edition setzt damit neue Maßstäbe und schreibt Musikgeschichte.

„Di sfida“ („von der Herausforderung“) stellte in der Tat eine Herausforderung für den Violinisten Anton Steck dar. Vor allem das Konzert in B-Dur (RV 368) mit seinen Paganini ähnlichen Passagen im Soloteil zählt zu den anspruchvollsten Werken und erfordert eine hohe Fingerfertigkeit. Es wurde von Vivaldi schon in den 1720er Jahren komponiert so wie das Konzert in g-moll (RV 325). Die anderen vier Konzerte wurden im darauffolgenden Jahrzehnt geschrieben, wahrscheinlich für Schülerinnen des Ospedale della Pietà, jener wohltätigen Institution, an der Vivaldi jahrelang als Lehrer tätig war.

Aufgrund dieser sechs ihm zuvor unbekannten Partituren revidierte Anton Steck sein Vivaldi-Bild. Bisher hatte er von Vivaldi, der zweifelsohne ein virtuoser Violinist war, solch technisch anspruchsvolle Kompositionen nicht kennengelernt. Für Steck stellte sich Pietro Antonio Locatelli als Vorläufer Paganinis dar, nun aber sieht er in Vivaldi einen starken Konkurrenten zu Locatelli, und in Paganini nicht mehr den ersten „Teufelsgeiger“ in der Geschichte.

Biographie der Mitwirkenden

Anton Steck ist für seine technische Perfektion international bekannt. Nachdem er in Karlsruhe moderne Violine studiert hat, widmete er sich anschließend dem Studium der Barockvioline in Amsterdam. Mittlerweile lehrt er selbst Barockvioline an der Musikhochschule Trossingen. Außerdem hat er schon verschiedene Ensembles (Musica Antiqua Köln, Les Musiciens du Louvre, Concerto Köln) geleitet. Auf dieser Aufnahme spielte er zusammen mit dem Barockorchester Modo Antiquo, dass von Federico Maria Sardelli dirigiert wird.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar