oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Complete 1958 Berlin Concert
 
Größeres Bild
 

Complete 1958 Berlin Concert

18. Oktober 2010 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,13, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:48
30
2
19:21
30
3
16:26
30
4
10:22
30
5
12:48
30
6
13:44

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 18. Oktober 2010
  • Label: Efor, S.L
  • Copyright: (c) 2008 Rare Live Recordings
  • Gesamtlänge: 1:15:29
  • Genres:
  • ASIN: B00491AWZE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 214.133 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Leder on 10. März 2009
Format: Audio CD
Diese erst 2008 erschienene CD eines Konzerts vom 22. Februar 1958 ist ein wunderbares Dokument des legendären Brubeck-Quartets mit Dave Brubeck, Paul Desmond, Joe Morello und Gene Wright. Das besondere an dieser CD ist sicher der Titel "Two Part Contention", in dem Dave Brubeck und Paul Desmond jeweils zwei Soli hinlegen, immerhin ist der Titel über 16 Minuten lang. Die Reverenz an Johann Sebastian Bach im ersten Teil des Titels ist unverkennbar. Eine Hommage an Fats Waller nimmt Brubeck in "One moment worth years" vor. Bemerkenswert ist, dass dieser Titel vorher noch nirgendwo anders veröffentlicht wurde. Das schönste Solo des Konzerts spielt meines Erachtens Paul Desmond auf seinem Altsaxophon in der Ballade "These foolish things", sein weicher Ton ist unglaublich bestechend. Das Konzert klingt aus mit dem "St. Louis Blues", dem Allzeitklassiker, den das Brubeck Quartet früher häufig als Eröffnungsstück oder eben als Schlußstück spielte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden