2 Angebote ab EUR 8,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €6.99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Communique [Musikkassette]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 25,00 1 gebraucht ab EUR 8,00

Dire Straits-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Dire Straits

Fotos

Abbildung von Dire Straits
Besuchen Sie den Dire Straits-Shop bei Amazon.de
mit 70 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörkassette (3. April 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Vertigo (Universal Music Austria)
  • ASIN: B000053JQT
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 958.094 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H.Schwoch VINE-PRODUKTTESTER am 16. Oktober 2010
Format: Audio CD
Ihr erstes Album hatten die noch völlig unbekannten Dire Straits ziemlich logischerweise in ihrer Heimatstadt London aufgenommen. Nach einem unerwartet erfolgreichen, aber auch ungemein hektischen ersten Karrierejahr entschieden sich Mark Knopfler und Co., für die Aufnahme des Nachfolgers im Dezember 1978 eine gänzlich andere Umgebung zu wählen. Die Compass Point Studios in Nassau auf den Bahamas stellten einen idealen Gegensatz zur verregneten Heimatscholle dar.

Anstatt Muff Winwood vertrauten die Jungs sich diesmal Jerry Wexler und Barry Beckett als Produzenten an. Wexler war damals schon 61 Jahre alt und ein ganz alter Hase im Musikgeschäft. Er hatte das Album DIRE STRAITS in den USA bei Warner Brothers untergebracht, der Band aber gleichzeitig gesagt: 'We'll put this one out, but now let's go and make a real record (Wir werden dies herausbringen, aber nun lasst uns hingehen und eine wirkliche Platte machen'). Später sollte er die Qualität des auch in den USA ungemein erfolgreichen Debüts allerdings neidlos anerkennen.

Wexler und Beckett gelang es mit COMMUNIQUÉ aber tatsächlich, die wahren Dire Straits herauszukitzeln. Schon mit dem ersten Song "Once Upon a Time in the West" wurde der Unterschied deutlich: Viel wärmer, tiefer und unmittelbarer als noch auf der ersten Platte klangen hier die ganze Band und insbesondere Knopflers berühmte Leadgitarre. Mit dem herrlichen "News" (das Gitarrensolo in der Mitte rührt zu Tränen) und dem ganz sanft beginnenden und später das Tempo anziehenden "Where Do You Think You're Going" war ein perfekter Dreiklang geboren, der bis heute seines Gleichen sucht.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Falke am 20. August 2007
Format: Audio CD
Für Leute, die das Debütalbum "Dire Straits" schon immer skeptisch betrachteten, war das im Jahr darauf erscheinende "Communique" die Bestätigung, dass sie es einfach nicht anders können. Auch Musikfreunde, die sich als Fans der Band verstanden, kamen nicht umhin zuzustimmen, glichen sich die Alben doch wie ein Zwilling dem anderen.
Der Verdacht schlich sich ein, dass dem überaus erfolgreichen Debüt ein zweiter Gang nachgeschoben wurde, der wenn nicht als Hauptspeise, dann doch als Absacker tauglich war. Das ist schwer von der Hand zu weisen, erscheint doch mit "Lady Writer" ein Song, der schon wesentlich früher von Mark Knopfler komponiert wurde, aber auf dem Londoner Konzeptalbum "Dire Straits" keinen Platz fand.

"Communique" wurde 1979 auf Nassau/Bahamas produziert, wo Phonogramm ein Tonstudio besaß. Eine angenehme Location für die Band, steuerlich günstig für die Produktionsfirma. Die Demo-Bänder waren schon vor dem Abflug fertig, im Studio verzichtete man auf Gastmusiker, musizierte also in der Band-Besetzung: Mark Knopfler (vocals, guitar), David Knopfler (guitar), John Illsley (bass), Pick Withers (drums). Die Aufnahmen haben sich gelohnt, der Sound ist glasklar, was sich vor allem bei Knopflers Gitarrenarbeit auf "Once Upon a Time in the West" zeigt. Hier hat man den Eindruck, als würden einem die Gitarrensaiten durch die Ohren gezogen.
"Communique" liefert durch die Bank gute Songs. Die A-Seite auf den früheren Vinyls ist langsamer als die B-Seite. "Where do you think you're going" braucht einen erheblichen Anlauf an akustischer Gitarre, um in die Gänge zu kommen, um am Ende dann abzugehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Schmitz am 8. August 2002
Format: Audio CD
Wenn man nach einem gelungenen Debut die zweite Platte veröffentlicht, ist der Erwartungsdruck immer sehr hoch. Und im Falle der Dire Straits waren einige Fans und Kritiker enttäuscht. Warum nur? Dieses Album ist mit das Beste, was Mark Knopfler und Co. bislang abgeliefert haben. Angefangen vom dunklen ONCE UPON A TIME IN THE WEST über den Titelsong, hin zur (zugegeben nicht erfolgreichen) Single LADY WRITER und dem Schlußpunkt SINGLE HANDED SAILOR. Ein unheimlich entspannendes und entspanntes Stück Musik, was jedem ans Herz gelegt werden kann. Meines Erachtens eine unbedingte Kaufempfehlung - nicht nur für Hardcore Fans von Dire Straits.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. November 1999
Format: Audio CD
Die Dire Straits haben mit "Communiqué" ein Album geschaffen, dessen unter die Haut gehender Reiz sich erst bei mehrmaligem Hören entpuppt. Neben den weithin bekannten 'Klassikern' "Portobello Belle", "Where do you think you're going?" und "Once upon a time in the west" enthält es z.B. mit "News", "Single handed sailor" und "Follow me home" einige wahre Prachtstücke an Virtuosität, deren filigranes Spiel sich dem eröffnet, der bereit ist, den songs seine ganze Aufmerksamkeit zu schenken. Eine 'Platte' für einen gemütlichen - vielleicht besinnlichen - Abend ist es allemal und für einen Fan der Dire Straits ein 'must'.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. April 2000
Format: Audio CD
Nur ein Jahr nach der Debüt-CD erschien die zweite. Und die hat es in sich. Hatte man sich seit der ersten CD eigentlich schon an den Stil gewöhnt, legten „Dire Straits" ein eigentlich völlig anderes Werk in die Waagschale. Waren es beim Erstlingswerk noch mehr oder weniger schnell runtergespielte Stücke, vollzog sich auf „Communique" eine bemerkenswerte Entwicklung - eine Entwicklung in Richtung Lieder mit „tieferem Sinn"; zu hören sind somit Stücke wie „Once Upon A Time In The West" - ein Lied mit etwas satirischen Charakter... Die zweite CD der „Dire Straits" legte auch den Grundstein der später bewundernswerten Gitarrensoli. Es scheint so, als habe Mark Knopfler quasi herausgefunden wie genial er seine Gitarre behandeln kann - herausgekommen sind Musikstücke, welche nur so von eingestreuten Gitarrenpassagen strotzen. „Dire Straits" bzw. Mark Knopfler erkannte seine Stärke im Umgang mit der Gitarre und legte mit „Communique" den Grundstein für eine weitere Geschichte der Superlative.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden