oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Communards
 
Größeres Bild
 

Communards

8. Juli 1999 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 11,47, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
1
4:31
2
2:44
3
4:12
4
5:24
5
4:39
6
4:27
7
3:52
8
2:59
9
3:58
10
5:02
11
2:31
12
22:49

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 8. Juli 1999
  • Erscheinungstermin: 8. Juli 1999
  • Label: Rhino
  • Copyright: 2000 V2 to V3 Conversion - Default C Credit.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:07:08
  • Genres:
  • ASIN: B001SGCM9M
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 86.181 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Calvin Lucas on 25. Mai 2008
Format: Audio CD
Wer erinnert sich nicht an die britische Band Bronski Beat, die vor allem durch die markante Stimme ihres Leadsängers Jimmy Somerville immer wieder zu erkennen war. Bis eben dieser Jimmy Somerville Bronski Beat verließ und eine eigene Band gründete - The Communards.

Die Namensverwandtschaft mit den revolutionären Arbeitergruppen in Paris des Jahres 1871 ist wahrlich kein Zufall. Jimmy Somerville und sein Partner Richard Coles befassen sich in ihren Songs intensiv mit politischen und sozialen Problemen ihrer Heimat. Die Auseinandersetzung mit Problemen außerhalb der für viele Popmusiker üblichen "Liebe-Triebe-Grenze" machen die Communards für breite Teile der Jugend interessant, denn gerade Jugendliche haben unter den Auswirkungen der konservativen Wirtschaftspolitik in England zu leiden.

Jimmy Somerville hat Bronski Beat 1985 verlassen, da er mit Argwohn die Vermarktung der Gruppe beobachtete und mit immer größeren inhaltlichen und musikalischen Kompromissen nicht mehr einverstanden war. Richard Coles kannte er bereits aus früheren Zusammentreffen. Beide nahmen 1985 einige Songs auf - dabei unterstützten sie bekannte amerikanische Studiomusiker.

Das breite musikalische Spektrum auf dem ersten Communards-Album resultiert aus den Einflüssen, die die kosmopolitische Stadt New York auf die Musiker ausübte. Es klingen Soul- und Gospelelemente an und Somerville treibt seine Stimme hart an die Grenze ihrer Leistungskraft.

Trotz starker Bemühungen der staatlichen Rundfunkgesellschaft BBC mit Boykott und anderen Mitteln gegen die Communards vorzugehen, ist es ihnen nicht gelungen einen Erfolg der beiden Musiker zu verhindern.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wanderwusel on 23. Juli 2012
Format: Audio CD
Wie sehr hatte ich mich eigentlich auf dieses Rerelease des Debutalbums der Herren Jimmy Somerville und Richard Coles, alias The Communards gefreut, zumal ja zeitgleich auch die "The Age Of Consent" von Bronski Beat und "Red", das zweite Album der Communards wiederveröfentlicht wurden und nun auch noch die beiden Soloalben "Read My Lips" und "Dare To Love" von Jimmy Somerville in gleicher Art und Weise als Deluxe-Doppel-CD-Edition (in UK bereits erschienen, hier in Deutschland dauert es noch ein paar Tage) nachgereicht wurden.
Ein wenig Enttäuschung kam auf als ich die Tracklist der "Communards" zum ersten Male sah, denn hier hat man leider auf die Tracklist der LP-Version zurückgegriffen statt auf die der CD Version des Originals mit einigen längeren Versionen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...doch immer noch GENIAL!!!!

Auch über dieses Re-Release freue ich mich ultra!!! Ein super Album, in genialer Qualität und in einer super schicken CD-Verpackung. Ein wundervolles Album :-D

Ja, als Fan ''stört'' es einem schon etwas, dass der ''Son Of Gotham City Mix'' bzw. der ''Gotham City Mix'' durcheinandergebracht wurde/bzw nicht entsprechend benannt wurden.

Laut meinen Vinyls:

LONXR 103 ''the ultimate! 22 minutes of extended play''
A: Don't Leave Me This Way (Gotham City Mix Part 1) 11:26
B: Don't Leave Me This Way / Sanctified / Don't Leave Me This Way (Gotham City Mix Part 2) 11:40

LOXRR 103
A: Don't Leave Me This Way (Son Of Gotham City Mix) 13:30
B: Sanctified 3:00

Habe den 13:30 Track und den ''Son Of Gotham City Mix Part 1'' 11:42 vom Re-Release beide als Wav-Dateien nebeneinander gelegt. Beide Identisch. Auch der 11:26 Track (von den 22 Minuten) ist mit den beiden eben genannten Tracks identisch. Die beiden Tracks 11:42 und 11:26 sind also gekürzte Versionen vom 13:30 Track.

Zusammengefasst gab es ''Son Of Gotham City Mix'' original als einen Track von 13:30 Länge und als gekürzte Version wurde er ''Gotham City Mix Part 1'' genannt.
''Gotham City Mix Part 2'' beinhaltet ''Sanctified''.
Da der auf dem Re-Release enthaltene Track ''Son Of Gotham City Mix Part 3'' den Track ''Sanctified'' nicht beinhaltet, ist er dann wohl doch ''Part 3''. Müsste dann aber korrekterweise nur ''Gotham City Mix Part 3'' heißen und nicht ''Son Of...'' ;-)

Der 13:30 Track hätte übrigens problemlos auf der ersten Disk platz gehabt und hätte dann eine Spielzeit von ca.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden