Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Comic-Klassiker, Band 15: Spider Man Broschiert – 2005

4.1 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 6,68
9 gebraucht ab EUR 6,68

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Komplett farbige Ausgabe


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 8. Juni 2010
Peter Parker wird von allen Mitschülern gemieden. Er ist langweilig, lernt lieber als mit den anderen auszugehen und ist viel zu schüchtern, um eines der Mädchen zu fragen, ob sie mit ihm irgendwas unternehmen wolle. So geht er lieber zu einer wissenschaftlichen Demonstration der Wirkung von Radioaktivität. Doch bei dem Experiment geht etwas schief. Unbemerkt von den Wissenschaftlern gerät eine Spinne in den radioaktiven Strahl und verändert sich. Und wie es der Zufall will, beißt diese Spinne Peter Parker in die Hand. Der reibt sich die Wunde und geht nach Hause.
Am nächsten Tag bemerkt er gravierende Änderungen. Er hat ungeahnte Kräfte, seine Haut hat Widerhaken, so dass er senkrechte Wände hinaufklettern kann und seine Wendigkeit und Unverletzlichkeit entspricht denen einer Riesenspinne. Er entwirft eine Apparatur, die ihn befähigt, Fäden zu schleudern, wie es eine Spinne tun könnte. Nun versucht er, aus seinen Fähigkeiten Kapital zu schlagen. Denn als Student ist Peter Parker immer in Geldnot. Er bestreitet Showkämpfe und versucht sogar, bei den "Fantastischen Vier" Mitglied zu werden - alles mit dem Hintergedanken, Geld zu verdienen. Doch alles geht schief. Er bleibt im wahren Leben ein Loser und Geld zu verdienen gelingt ihm nicht. Zudem startet die Presse eine Kampagne gegen die Spinne. Seine Auftritte im selbstgenähten Spinnenkostüm werden als Verbrechen gewertet und alle verfolgen ihn als "Spinner".
Auch diverse Gegner, die er zur Strecke bringt, ändern nichts an dem schlechten Image, das er durch die Presse bekommen hat.
Dennoch gilt er als einer der Superhelden der Nation und am 11.09.2001 gehört er zu den Helden, die den Kampf aufnehmen gegen den Terror.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von junior-soprano TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. September 2005
Bereits anläßlich des Kinostarts des zweiten Spider-Man Films von 2004 gab es eine ganz ähnliche Ausgabe dieses Comics, ebenfalls mit der allerersten Geschichte und weiteren Stories aus mehreren Jahrzehnten. Selbst der Preis war gleich günstig. Und auch die Geschichte über den 11. September 2001 war enthalten. Wobei Geschichte zu viel gesagt ist, vielmehr handelt es sich um eine Verbeugung vor den Opfern und den wahren Helden dieser Katastrophe: den Sanitätern, Feuerwehrleuten und den anderen Helfern. Eine richtig gute Geschichte von Marvel zu diesem Thema erschien 2002: das Gespann Rieber und Cassaday überraschte mit einer tiefgründigen, nachdenklich-kritischen, aber dennoch patriotischen Geschichte. Absolut empfehlenswert! Das gilt im übrigen auch für diesen Band der F.A.Z.-Reihe. Wie schon beim ersten Band, in dem Superman mit kompetentem Vorwort und durchweg farbigen Zeichnungen und einer guten Auswahl von Geschichten sehr gekonnt präsentiert wurde, ist auch dieses Buch ein Muß für Comic-Leser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Das Buch gehört meiner Meinung zu den Klassikern der FAZ-Edition,das mir neben Prinz Eisenherz,Tarzan und Superman besonders gut gefällt.
Das gelieferte Spiderman-Buch war noch original eingeschweißt,und hat somit meine Erwartung an die Erhaltung absolut erfüllt.
Allerdings muß man wissen,das der weiche Einband sehr empfindlich ist.
Wenn man auf den Erhalt eines guten Zustandes Wert legt,sollte man beim Lesen dieses Buches sehr vorsichtig sein,sonst könnte der weisse Einband schnell schmutzig, unansehnlich und auch wellig werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Andi am 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf
Ja wie schön, die ersten Spidey Geschichten in Kombination mit echten Klassikern (Tod von Gwen Stacy,erster Auftritt des Geiers ...) - was will man mehr?
Na gut das Format als Taschenbuch und die Empfindlichkeit als solches könnte man bemängeln (ist ja hier oft zu lesen), doch man muss auch den Preis berücksichtigen. Vom Lesen her geht das hier gut in Ordnung (bei Blueberry und Eisenherz wird das schon bedenklich, hier braute ich zum lesen der Texte schon mal eine Lupe). Alles in allem: KAUFEN!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 11. Dezember 2005
Mit Projekten wie einer Comic-Bibliothek ist das ja so eine Sache. Man kann über die Auswahl der Comicgestalten streiten, ebenso auch über die der Geschichten. Und so gibt es auch in FAZ-Reihe Licht und Schatten. Der Spiderman-Band allerdings ist sehr gut gelungen, er ist einer der besten der ganzen Reihe. Neben der Ursprungsstory und den ersten Geschichten wurden einige Geschichten ausgewählt, die die Forterzählung dieser Figur stark beeinflusst haben (wie etwa die Story mit dem Tod von Gwen Stacy). Auch die Einführung am Anfang des Bandes ist informativ und nicht so sehr Feuilliton wie die anderer Bände.
Und das Ganze ist zu einem günstigen Preis zu bekommen - empfehlenswert.
1 Kommentar 2 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Habe eigentlich ein Comicheft erwartet, war allerdings ein Buch indem mehrere Comics eingebunden sind. Nachteil daran ist, dass die Schrift sehr klein geworden ist und man es nur sehr schwer lesen kann. Überhaupt kein Vergleich zum echten Comic, da es für meinen Sohn sein sollte, kann ich ihm die Geschichten nicht vorlesen, sondern muss alles selbst erfinden. Sonst ist das Buch tadellos in Ordnung, nur halt zu klein.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden