oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Come Clarity

In Flames Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,95 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 30. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

In Flames-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von In Flames

Fotos

Abbildung von In Flames

Biografie

Was dich nicht umbringt, macht dich härter. – Das mag eines der großen Klischees sein, ist aber außergewöhnlich zutreffend, wenn es um In Flames und ihr neues Album „Siren Charms“ geht.

Einen der musikalischen Motoren einer Band zu verlieren, bedeutet normalerweise das Ticket für den Friedhof, um sich unter aufgegebenen Karrieren und ... Lesen Sie mehr im In Flames-Shop

Besuchen Sie den In Flames-Shop bei Amazon.de
mit 56 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Come Clarity + A Sense of Purpose + Colony
Preis für alle drei: EUR 51,58

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • A Sense of Purpose EUR 15,44
  • Colony EUR 13,19

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (3. Februar 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B0007MR16C
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 122.293 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Take this life
2. Leeches
3. Reflect the storm
4. Dead end
5. Scream
6. Come clarity
7. Vacuum
8. Pacing death's trail
9. Crawl through knives
10. Versus terminus
11. Our infinite struggle
12. Vanishing light
13. Your bedtime story is scaring everyone

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Überraschung! Wer nach Reroute To Remain und Soundtrack To Your Escape dachte, dass der erfolgreichen Schweden-Fünfer künftig in noch wesentlich poppigere und/oder experimentellere Gefilde abdriften würde, muss nach der akustischen Einfuhr von Come Clarity definitiv umdenken.

Nicht dass Anders Friden & Co. mit Album Nummer Acht eine komplette musikalische Kehrtwende vollzogen hätten. Aber es fällt sofort auf, dass die 13 neuen Songs insgesamt wieder wesentlich aggressiver aus den Boxen schallen und die beiden Vorgängerscheiben härtetechnisch locker ausstechen. Nummern wie der schnelle Opener "Take This Life", das puristische "Versus Terminus" oder das enorm eingängige "Vacuum" legen jedenfalls eine geradlinige Vehemenz an den Tag, die man der Band fast schon nicht mehr zugetraut hätte. Trotzdem ist Come Clarity alles andere als ein musikalischer Rückschritt. Im Gegenteil! Das mit den letzten beiden Alben gewachsene und erweiterte Melodieverständnis wurde konsequent beibehalten und wirkt gerade in Verbindung mit den wieder härteren Songstrukturen zwingender denn je. Ein gutes Beispiel dafür ist "Crawling Through Knives". Dazu kommen auch wieder einige "etwas andere" Songs wie das ruhige "Come Clarity", das mit einer Gastsängerin aufgepeppte "Dead End" oder die in Metalcore-Manier wütende Aggro-Nummer "Scream", die aber allesamt harmonisch in den natürlichen Fluss des Albums eingebettet wurden. Respekt! -- Andreas Stappert


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig geil!!! 12. April 2006
Format:Audio CD
Diese Platte hat alles, was ein richtig geiles Metal Album braucht: geile Texte, geniale Melodien und das richtige Maß von Härte.
Auf diesen Songs kann man nicht anders, als richtig abgehen! Das ganze beginnt schon mit dem ersten Song Take this Life. Er gehört zu den songs, die richtig schön hart sind und dann im Mittelteil den perfekten Melodieteil vorzuweisen haben! einfach nur genial! Als nächste Kracher würde ich auf jeden Fall Reflect the Storm und Come clarity hervorheben. 2 Songs, die unterschiedlicher nicht sein könnten, doch das beweist nur wiedereinmal die Vielfalt der Band! Der erste ist eher ein Schlag in die Fresse, wieder mit dem passenden Melodiepart. Der zweite ist der wahrscheinlich ruhigste Song auf der Platte, einer, der richtig unter die Haut geht.
Jedoch sind auch alle anderen Lieder dieses Albums richtige Meisterwerke- aber was will man schon von In Flames anderes erwarten?!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur geil! 3. Oktober 2006
Von Sascha Hennenberger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Während viele mit dem letzten IN FLAMES Album "Soundtrack to your Escape" so ihre Probleme hatten, dürfte sich diese Meinung mit "Come Clarity" wieder ändern. Anno 2006 verschwinden die Syntheziser im Hintergrund und die Gitarren übernehmen wieder die dominierende Rolle. Ja, liebe Freude der melodischen Musik, die Songs auf der neuen Langrille der Schweden ist wieder deutlich Harmonie betonter und nicht selten wird man an Alben wie "Whoracle", "Colony" oder "Clayman" erinnert. Sogar Elemente vom glorreichen "The Jester Race" Album sind zu vernehmen. Die erste Hälfte von "Come Clarity" besteht dabei nur aus Hits die man eigentlich alle sofort als Singles auskoppeln könnte. Davon als erster Song hat es das sehr eingängige, schnellere "Take this Life" geschafft, das vor allem durch seine kurzweilige und direkte Attitüde sofort die Nachricht überbringt, dass IN FLAMES im Jahre 2006 wieder mit der Gitarrenkeule schwingen. Das darauf folgende "Leeches" ist wieder in typischer Manier sehr melodisch ausgefallen, wobei der Refrain mich doch etwas an SOILWORK erinnert. Mit "Reflect the Storm" zeigt man sich etwas ruhiger, was dem Kontrast sehr zu gute kommt. Die Steigerung von der Strophe über die Bridge in den Refrain wurde perfekt vollzogen und bietet eine ausgezeichnete Stimmungssteigerung. Vor allem der Refrain ist durch seine melancholische Art sehr genial ausgefallen. Mit "Dead End" zaubern die Schweden schließlich ein Ass aus dem Ärmel, hat man hier doch die schwedische Singer / Songwriterin Lisa Miskovsky (Albumtipp: "Fallingwater" - genial!) mit ins Boot geholt um sich mit Anders ein cooles Vocal Duell zu liefern. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit dem Album kann ich leben... 28. März 2008
Von Infearior
Format:Audio CD
In Flames versuchen sich auf neuen Wegen. Der MeloDeath ist Vergangenheit, jetzt gibt es halt Modern Metal. Das mag den einen gefallen und den anderen (zum Beispiel mir) weniger bis gar nicht, wobei ich eher zu letzterem tendiere. Das die alten Alben (bis Colony) außer Kritik stehen ist klar, Clayman war auch noch sehr gut, hat aber schon Ansätze was einem bevorsteht. RtR war dann sehr zwiespältig, MeloDeath nur vereinzelt, neuerdings sogar Balladen und alles etwas massenkompatibler. Insgesamt aber noch ein gutes Album. StyE war dann der vorläufige Tiefpunkt. Vorläufig deswegen, weil das aktuelle Album A Sense of Purpose so ziemlich alles in den Schatten stellt, was sie jemals produziert haben (und das meine ich RICHTIG NEGATIV). Come Clarity war bei den ganzen neuen Alben das mit Abstand beste, weil es nicht nur wieder ideenreich und schnell war, sondern auch wieder viele Melodic Death Metal Elemente enthielt. Außerdem kann man hier nochmal Anders kraftvolle und harte Stimme begutachten, die bei dem aktuellen Album ja auch ein absolutes Negativbeispiel darstellt. Tracks wie Take this Life, Vacuum oder das balladenhafte Come Clarity gehen sowohl an der heimischen Anlage als auch live richtig geil ab. So geb ich diesen Album neben den Alben Lunar Strain bis Clayman eine klare Kaufempfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS!!!!! Metallalbum... 27. März 2006
Format:Audio CD
...in diesem noch jungem Jahr, ist den Mannen um Mastermind Anders Frieden ohne Zweifel gelungen. Hier stimmt einfach jeder Song, jeder Takt(...), einfach alles. Die glasklare Produktion treibt einem, ein ums andere Mal, ein fettes Grinsen ins Gesicht. Ohne groß Fragen zu stellen wird der geneigte Hörer mit "Take this life" gleich mit voller Wucht in den Sog dieser brachialen Scheibe gezogen. Nach dem durch und durch bösem "Leeches" wird uns mit "Reflect the Storm"(kompositorisches Meisterwerk) eine kurze Pause gegönnt. In diesem Song wurde meiner Meinung nach das Wechselspiel von Friedens Gesang am besten umgesetzt. Die totale Wut in den Strophen trifft auf einen ergreifenden Chorus.
Mit dem folgenden "Dead End" zeigen In Flames mal wieder allen Death-Metal-Puristen auf einmalig geniale Weise den Stinkefinger. Das Duett mit der swedischen POP(!!)-Sängerin Lisa Miskovsky ist das Herzstück dieses, von In Flames-Fans, sehr umstrittenen Albums.
Ab jetzt wird mit Songs wie "Scream", "Vacuum" oder "Versus Terminus" ein Vollgasprogramm (welches nur von der Ballade "Come Clarity" unterbrochen wird) vorgelegt das seines Gleichen sucht, einfach jeder Song ein echtes Brett.
Das man das Album nach der einzigen Ballade betitelt könnte man durch aus als ironisch betrachten, denn wie gesagt erwartet den Hörer keines falls Schonkost, sondern METAL AT IT'S BEST!!!!!!
Letztendlich bleibt zu sagen, dass das neue In Flames-Album, welches mit dem sehr experimentelle "Your Bedteime Sory is Scaring Everyone" endet, das meiner Meinung nach beste ihrer Karriere ist für das ich auch 10 Sterne geben würde, wenn es möglich wäre.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Wir reden hier von In Flames
Der OBERHAMMER! eines der geilsten Alben wie ich finde. Ich musste nicht lang überlegen.

Kann man nur empfehlen!

Genau so wie den Vorgänger!!
Vor 1 Monat von Pseudonym veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Was für ein Album!!!
Bei Erscheinen hörte ich dieses Album zum ersten Mal und seitdem kriege ich die Werke nicht mehr aus meinem Kopf. Regelmäßig hole ich diese Platte wieder raus. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. April 2009 von Torben Neuss
5.0 von 5 Sternen Sehr gut.
"In Flames" "Come Clarity" stellt eine neue Kehrtwende in der nordeuropäischen Heavy-Metal-Bewegung dar, da diese Band ihren Bekanntheitsradius sprengen konnte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. September 2007 von Hans Panzerfaust
5.0 von 5 Sternen Geniale Songs, manchmal Durchhänger - sehr gutes Album
Da ist sie also, die neue Scheibe der Flammen... was soll man von ihr halten?

Erstmal gilt : um "Come Clarity" wirklich zu mögen, muss man auch die beiden... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Mai 2006 von Daniel Siebert
5.0 von 5 Sternen Melodic Death Metal schwedischer Brauart
Es ist schon lustig. Da beschweren sich jede Menge Leute, dass es auf einmal so viel Metalcore gibt und alles Metalcore wird. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. April 2006 von GeN2Mo
5.0 von 5 Sternen Geniales Album !!!
Also ich fand das Album schon beim ersten anhören super und es wird mit jedem Mal besser !!!
In Flames kombinieren mal wieder perfekt Härte mit Melodie. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. März 2006 von R. Pfeiffer
3.0 von 5 Sternen Die waren mal so gut.....
Viel gibt es leider nicht zu sagen, das Album rauscht einfach nur so vorbei, an vergangene Größe kann es nicht anknüpfen und setzt die eher unrühmliche... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. März 2006 von Nils Feller
5.0 von 5 Sternen Supergeile Scheibe !
Vorweg muss ich erst mal sagen, dass ich noch nichts von In Flames gefunden habe, was mir nicht gefällt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Februar 2006 von Rosenkoehlchen
5.0 von 5 Sternen ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT!
Wiedereinmal beweisen "In Flames" 2006 das sie ihrer Zeit weit vorraus sind! Ja, ich stimme ja den anderen hier zu: "In Flames macht 2006 mehr oder weniger... Lesen Sie weiter...
Am 7. Februar 2006 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar