newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip

Kundenrezensionen

56
3,6 von 5 Sternen
Hähnel Combi TF 2,4GHz Funk-Fernauslöser für Canon DSLR-Kameras und Blitzgeräte
Stil: CanonÄndern
Preis:54,77 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 50 REZENSENTam 21. März 2012
Wer kennt das nicht? Bei einem Familienausflug entsteht plötzlich der Wunsch nach einem Gruppenfoto. Nun kann man entweder jemanden fragen, ein Foto zu schießen und hoffen, dass derjenige etwas fotografisches Talent mitbringt oder bedient sich des Selbstauslösers. Letzteres ist aus meiner Sicht eher ein Notbehelf, denn meistens ist es unwahrscheinlich, mit dem Selbstauslöser ein gelungenes Foto von mehreren Personen hinzubekommen. Spätestens beim Fußballspiel mit den Kindern, kann man den Selbstauslöser vergessen. Auch beim Knipsen von Vögeln oder anderen scheuen Tieren im Garten ist ein Fernauslöser hilfreich.

Bisher sah ich keinen Nutzen im zusätzlichen Mikrofoneingang der FZ150, da mir das integrierte Mikrofon voll ausreicht. Da ein Fernauslöser jedoch den Mikrofoneingang zur Datenübertragung nutzt, bin ich froh, mich für eine Kamera mit Mikrofoneingang entschieden zu haben. Zunächst fiel meine Wahl auf den JJC Funk Fernauslöser Panasonic der bereits für ca. 35 EUR zu haben ist und mit sehr guten Bewertungen bei Amazon glänzt. Dann entdeckte ich aber den Hähnel Combi TF Funk-Fernauslöser für Panasonic DSLR-Kameras und Blitzgeräte für ca. 56 EUR. Der Unterschied zum JJC Fernauslöser besteht in der Möglichkeit, einen externen Blitz ansteuern zu können. Somit ist es z.B. möglich, einen Zusatzblitz im Raum aufzustellen und durch den am Blitzschuh der Kamera befestigten Handsender auszulösen, was beim sogenannten "entfesseltem Blitzen" oft zum Einsatz kommt. Auch wenn ich noch keinen Zusatzblitz besitze, war es mir den Aufpreis wert, für die Zukunft gerüstet zu sein.

Der Handsender arbeitet mit einer Knopfzelle Typ CR 2032, die bereits eingelegt war. Die beiliegenden 2 Micro AAA Batterien gehören zum Empfänger. Neben einer knappen, bebilderten Anleitung liegt noch ein Kabel zur Verbindung des Empfängers mit dem Mikrofoneingang der Kamera bei.

Die Installation ist recht einfach: Der Empfänger wird auf den Blitzschuh der Kamera gesteckt und mit der Rändelschraube arretiert. Nach Verbindung von Empfänger und Kamera mit dem 2,5 mm Klinkenkabel schaltet man zunächst den Empfänger auf "I".

Am Handsender befindet sich ein Schalter zur Auswahl des Auslösemodus. Es gibt einen Modus für normale Auslösung, Langzeitbelichtung und Serienbildaufnahme, sowie einen Modus für eine um 4 Sekunden verzögerte Aufnahme. Die Auslösetaste entspricht der Auslösetaste an der Kamera und kann somit auch zum Fokussieren nur halb durchgedrückt werden. Die Aufnahme von Videos ist so ebenfalls möglich, nur muss man dazu das Einstellrad auf der FZ150 in die Position für den manuellen Videomodus bringen, da der Druck auf die rote Videotaste damit nicht steuerbar ist. Der Handsender hat im Gegensatz zum Empfänger leider keinen Ausschalter uns so kann es passieren, dass beim Transport der Auslöser versehentlich gedrückt wird. Daher sollte man sicherheitshalber die Knopfzelle bei Nichtbenutzung entfernen. Dafür würde ich auch keinen Stern abziehen.

Der Empfänger besitzt einen Blitzschuh, so dass er für entfesseltes Blitzen anstatt auf der Kamera auch auf einem Stativ mit einem Zusatzblitz befestigt werden kann. In diesem Fall wird der Handsender auf den Blitzschuh der Kamera geschoben und durch die vorhandenen Kontakte sendet er beim Auslösen der Kamera ein Signal an den Empfänger, der dann den Zusatzblitz auslöst. Hierfür reicht ein einfacher Blitz ohne TTL aus, da der Hähnel Combi TF kein TTL unterstützt.

WICHTIG: Ganz hinten im Kleingedruckten der Verpackung steht, dass der Hähnel Combi TF NICHT mit Blitzen der Marke NISSIN kompatibel ist.!

Das ist insofern zu beachten, da es mit dem Nissin Di466 einen guten TTL-Blitz für die FZ150 gibt, den man mit diesem Empfänger nicht für entfesseltes Blitzen nutzen kann.

Ich bin mit dem Fernauslöser sehr zufrieden und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für die enthaltenen Features sehr gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Februar 2011
Bei mir funktioniert der Ferauslöser sehr gut, bis 40 Meter war ich weg, um im Garten mal ein paar Rebhühner zu "stellen". perfekt, wußten die doch nicht was da klackt. Also ist es schon eine Freude ihn zu benutzen. Mit dem Blitz werde ich noch Erfahrungen sammeln.

Ein Punkt macht mir jedoch Kopfzerbrechen, da sehr ich noch Verbesserungsbedarf der Firma Hähnel:
Wenn ich den Auslöser in meinem Fotorucksack verstaut habe, so kann ich ihn ja nicht abschalten und wenn ich an die Stelle komme, wo er liegt, weiß ich nicht, ob er dann auslöst. Macht im Grunde nicht viel, weil keine Wirkung damit einhergeht, aber die Batterie des Auslösers wird benutzt. Bisher hält er seit vier Monaten und vielen Touren im Rucksack und vielleicht 50 maliger Benutzung, vielleicht ist es auch zu vernachlässigen, aber ich weiß ja letztendlich nicht genau. Mal sehen, wie es in einem Jahr aussieht.

Ich würde ihn wieder kaufen.

Aktualisierung 08.09.2011

Der Ausschalter am Auslöser fehlt wirklich, denn jetzt ist es passiert. Fotoshooting und die 3V Knopfzelle war leer, weil er wohl falsch lag. Wenn ich da mal nicht eine Ersatzbatterie mitgehabt hätte, hätte ich mich schon geärgert. Die plötzlich leere Batterie war ca. 1 Monat alt und noch nicht lange in Benutzung, also ab jetzt wähle ich die zweitbeste Lösung: Batterie so lange raus nehmen.
Also Fa. Hähnel --> bitte ändern!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Juli 2011
Das Funksystem von Hähnel gehört klar zur "Pflichtausrüstung" zum
entfesselten Blitzen! Die Sende- und Empfangseinheit sind klein und
aus leichtem Kunststoff gefertigt. Die Geräte lassen sich fest mit dem
Blitzschuh der Kamera oder des Stativs verschrauben. Die Reichweite beträgt
locker 100 Meter! Es sind schnelle Einzelbilder und auch Serienbilder möglich!
Ich hatte keinen einzigen Fehlschuß!!!(Blitz wurde immer ausgelöst)

Aber das Schmankerl an dem System ist,man kauft gleich einen Fernauslöser
für die Kamera mit. ACHTUNG!!! Die passenden Kabel sind im Lieferumfang mit enthalten!
Das geht aus der Produkt-Beschreibung nicht hervor!
Das Produkt ist ein ernsthafter Konkurrent zum Pocked Wizzard System! Deshalb auch
für Berufs-Fotografen interessant! Absolute Kaufempfehlung!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Februar 2012
Hallo zusammen,

vorweg muss ich sagen, dass ich mir bald den Fernauslöser nicht geholt hätte aufgrund einer vorherigen Rezension über die Kombination mit der D7000.

Mut bewiesen und bestellt, bekommen und ausprobiert.
Und siehe da, es funktioniert als Blitzauslöser und als Fernauslöser wie versprochen. Über die maximale Reichweite kann ich bis jetzt noch keine Angaben machen, aber auf ne Entfernung von 2-3m wird in beiden Varianten ausgelöst. Die Tatsache mit dem fehlenden Ausschalter kann ich bestätigen.

Die Beschreibung des ganzen ist verständlich aber recht kurz gehalten, dafür wird mehr mit Bildern gezeigt. Damit sollte aber jeder zurechtkommen da wirklich alles nötige gezeigt wird.

Und noch zu der Anmerkung eines Vorrezensenten bezüglich der "ungeeigneten Kabel".

Absoluter Unsinn, es sind wie beschrieben 3 Anschlusskabel im Lieferumfang enhalten die an jeweils verschiedene Nikon Modelle passen. Für die D7000 passt das mit dem "größeren USB ähnlichen Anschluß". Dieser kommt an den Steckplatz für den optionalen GPS-Empfänger.
Achtet nur auf die Einschubrichtung, Buchse und Stecker sind kodiert, d.h. der Stecker passt nur in einer Richtung!!!!!

Bei der Wahl des richtigen Anschlusskabels sollten unsichere oder unwissende in der Bedienungsanleitung ihrer Kamera nachschauen. Dort sollte die Anschlussmöglichkeit für Zubehör beschrieben sein.

Ich würde mir dieses Teil auf jeden Fall wieder kaufen zumal der Preis stimmt (52,24€) und es das macht was es soll.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. September 2011
Grundsätzlich ein tolles Teil.
Allerdings hat es ein riesem Problem.
Man kann Sender und Empfänger nicht ausschalten.
Und es kommt wie es kommen muss. Braucht man es mal sind mit nahezu 100%tiger Sicherheit die Batterien leer.
AAA-Zellen haben die meisten im Haus, aber bei der Knopfzelle hört es dann auf.

Aufgrund der Ausschaltproblematik von meiner Seite nicht empfehlenswert.
77 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Februar 2013
Ich habe den Fernauslöser im Dezember 2010 gekauft und zwischenzeitlich ca. 10-mal benutzt. Er hat tadellos funktioniert.
Nachdem ich jedoch in der ersten Zeit fast jedes Mal neue Batterien benötigte (es wird auch Energie, wegen nicht vorhandenem
Ein- Ausschalter verbraucht), habe ich diese nach Beendigung der Arbeiten aus dem Empfänger und Sender entfernt.
Bei dem Empfänger mit 2 AAA Batterien sehr einfach. Bei dem Sender mit der Knopfbatterie ist das Einsetzen und Ausnehmen eine
lästige Fummelei (lange Fingernägel oder ein Mini Schraubendreher sind hierbei unbedingt erforderlich). Dabei muss nun auch noch
höllisch aufgepasst werden, dass die sehr filigrane Metallnase die sowohl zum Halten, als auch den Kontakt zur Knopfzelle herstellt,
nicht verbogen wird.
Und dann ist das passiert, was eigentlich irgendwann passieren musste. Beim Wiedereinsetzen der Knopfzelle ist die Metallnase abgebrochen
und somit ist der Fernauslöser jetzt unbrauchbar.

Pro
Absolut zuverlässige Funktion
Bebilderte Gebrauchsanleitung in Englisch/ Kurzanleitung mehrsprachig
diverse Kabel im Lieferumfang dabei

Contra
Batteriewechsel im Sender ist nicht einfach und birgt Gefahr der Beschädigung
Kein Aus-Einschalter, dadurch auch Stromverbrauch ausserhalb des Einsatzes
Zu hoher Stromverbrauch der Batterien bei Einsatz

Empfehlung:
Da es mir schon ein paarmal passierte, dass ich mit leeren Batterien dastand, habe ich immer noch einen Kabelauslöser dabei.
Geht in gewissen Situationen, aber bei Tieraufnahmen im Freien ein absolutes No Go.
Das tauschen der Knopfzelle habe ich grundsätzlich bei Tageslicht, oder in Räumen gemacht. Mit warmen Fingern
funktioniert das auch noch einigermaßen, aber draußen, je nach Wetterlage wird's eher kritisch.

Fazit:
Gutes funktionierendes Teil, jedoch mit Schwächen die irreparabel sind und somit zur Abwertung führen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Hähnel Combi ist gut verarbeitet und kompakt. Man kann mit "halbem" Tastendruck scharf stellen und "voll" durchgedrückt dann auslösen. Das funktoniert im Gegensatz zu Infrarot-Fernauslösern auch mit nicht optimalem Sichtkontakt zuverlässig. Das Empfangsmodul wird in den Blitzschuh gesteckt und mit einem 30cm langen Kabel am Empfänger mit der Kamera verbunden. Wenn man den Blitzschuh schon anderweitig belegt hat, muß dieser auch gar nicht befestigt werden, und kann nach "unten" baumeln. Er ist nicht sonderlich schwer oder groß. Oben ist eine große LED an Sender und Empfänger angebracht, die auch bei etwas Abstand gut sichtbar anzeigt, wenn der Fernauslöser sendet. Der Empfänger benötigt gängige AAA-Batterien oder Akkus. Der Sender hat eine Fotobatterie und ist dadurch schön kompakt und gut zu verstecken, wenn man selber auf dem Bild mit drauf ist.

Ein nützliches feature ist, mehrere Empfänger gleichzeitig ansteuern zu können (entfesseltes Blitzen).

Insgesamt ein Qualitätsprodukt, das das zuverlässig macht, was es soll. Vielleicht doch gut, ein Paar Euro mehr im Vergleich zu China Billigware auszugeben ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. November 2011
Das Produkt wurde zügig nach der Bestellung geliefert. Leider funktioniert es nicht, wie in der Produktbeschreibung angegeben. In meinem Fall suchte ich einen Funkauslöser für die Canon EOS 400 D und die EOS 5D MKII. Für die erstgenannte Kamera und ein Blitzgerät löst der Fernauslöser problemlos die Geräte aus. Die EOS 5D MKII lässt sich nicht bedienen. Das Angebot des Distributors ein zweites Kabel zu schicken, war leider nicht zielführend. Die telefonische Unterstützung durch die Mitarbeiter des Distributors war aber trotzdem sehr freundlich, hilfsbereit und hervorragend. Die Hot-Line des Verkäufers (Foto Eberhardt) war zu den unterschiedlichsten Geschäftszeiten nicht erreichbar. Großer Mangel: die Produktbeschreibung sollte peinlichst genau geprüft werden, damit sie den Tatsachen entspricht und sich der Kunde 100%-tig darauf verlassen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Januar 2014
Die Aufgabenstellung:
Nachtaufnahmen und Langzeitbelichtungen vom Stativ
Kamera: Panasonic Lumix GH3

Stativ und Kamera waren bereits vorhanden, also muss ein Fernauslöser her.
Einige schlaue Füchse werden nun anmerken, die Panasonic GH3 kann doch per Smartphone App mit jedem Android oder Apfel Handy fern ausgelöst werden. Ja das ist korrekt, doch nutze ich mein Handy vor allem zum Telefonieren. Ich möchte mir nicht vorstellen, was während einer Langzeitbelichtung passiert, wenn plötzlich ein Anruf eingeht. Daher war also die in der Tat sehr funktionelle App in diesem Falle außen vor.

Der gute alte Drahtauslöser ist allerdings auch schon seit vielen Jahren im Ruhestand, und dafür hat die GH3 nicht einmal eine Anschlussmöglichkeit. Da hilft nur ein wenig Elektronik. Nachdem ich im Internet recherchiert habe und mir den Video Test zum Hähnel Combi TF Funk Auslöser auf der Traumflieger Webseite einverleibt hatte, war die Wahl auch schon gefallen. Siehe auch hier: [...]

Der Hähnel Combi TF Auslöser kann dabei nicht nur Einzel, Serien und Bulb, also Langzeitbelichtungen ausführen, es ist sogar möglich einen Fernblitz per Funk damit von der Kamera gesteuert zu zünden.

Nach dem Eintreffen des Sets, der aus einem Handsender, dem Empfänger und einem Verbindungskabel zur Kamera besteht, war ich neugierig auf die Installation. Die benötigten Batterien sind im Set enthalten.
Intuitiv und ohne Lesen der Bedienungsanleitung begab ich mich ans Werk. Dabei legte ich zuerst die beiden AAA Batterien in den Empfänger ein. Dann entfernte ich das Schutzpapier von der Sender Batterie. Der Sender wird mit einer recht weit verbreiteten CR 20032 Knopfzelle betrieben.
Das Öffnen der Batterie Abdeckungen ist leicht und ohne jegliches Werkzeug möglich.
Unter der Abdeckung befindet sich auch der 4 Fach Codier Schalter, mit dem Empfänger und Sender aufeinander eingestellt werden. So können auch mehrere Sender gleichzeitig in einem Raum eingesetzt werden, ohne sich gegenseitig zu stören.

Beide Komponenten besitzen einen Blitzschuh und können so auf der Kamera befestigt werden. Der Empfänger besitzt einen 3 Stufigen Schiebeschalter. Er ist damit also auszuschalten und in Betriebsmodus 1 oder 2 zu versetzen. Modus 1 sollte verwendet werden, wenn die Kamera dem Modell des Fernauslösers entspricht. Also wenn man eine Panasonic besitzt und der Set ist für Panasonic gelabelt, wird Position 1 des Schiebeschalter empfohlen. In der Position soll der Stromverbrauch des Empfängers geringer sein. Für andere Kameras sollte Position 2 des Schiebeschalters verwendet werden.
Hier hätte ich den ersten kleinen Kritikpunkt anzumerken. Der Schiebeschalter ist leider etwas schwammig zu bedienen. Allzu leicht ist man über die Position 1 gerutscht und muss etwas fummeln, um ihn von Position 2 zurück auf 1 zu schieben. Wenigstens ist der Empfänger aber so abschaltbar.
Der Sender besitzt KEINEN separaten Ein/Aus Schalter. Allerdings kann er sich auch nur dann entladen, wenn er so gelagert wird, dass der Sende Taster permanent gedrückt ist. Ohne den Taster zu drücken wird kein Strom verbraucht.

Nachdem ich mir einen individuellen Code in beiden Geräte eingestellt hatte, testet ich zunächst ob der Empfänger auf den Sender reagierte. Nach dem Einschalten blinkt eine rote LED an der Front des Empfängers, die beim Drücken der Sendertaste anzeigt, dass er das Signal empfängt. Bei halb gedrückter Sendertaste leuchtet die LED am Sender und Empfänger grün, drückt man die Sendertaste dann ganz durch leuchten signalisieren beide LED durch rotes Dauerlicht die Auslösung.

Ich war natürlich neugierig, wie die Kamera auf das neue Zubehör reagieren würde. Nachdem ich das Verbindungskabel, das auf beiden Enden einen kleinen mehrpoligen Klinkenstecker besitzt, mit Kamera und Empfänger verbunden hatte folgte der erste Auslösetest. Keine Reaktion auf Seite der Kamera, obwohl sowohl Sender wie Empfänger eindeutig durch ihre LED anzeigten, dass die Kamera nun scharf stellen müsste. Wo lag das Problem? Es ist für die einwandfreie Funktion wichtig, welcher der Stecker in die Kamera und welcher in den Empfänger gesteckt werden. Der SCHWARZE Stecker muss in die Remote Buchse auf der von hinten gesehen rechte Seite der GH3 und der GRAUE Stecker muss in den Empfänger. Endlich ein Erfolgserlebnis. Bei halb gedrückter Sendetaste Scharfstellung bei ganz gedrückter Taste wird ausgelöst.

Die Fernblitzfunktion bei der der Sender auf den Blitzschuh der Kamera und der Blitz auf den Blitzschuh des Empfängers gesteckt wird und so Fernblitzauslösungen erfolgen, wurde von mir nicht getestet. Ich bin mir aber sicher, dass ich diese Funktion ebenfalls nutzen werden.

Fazit:
Man erhält hier für weniger als 60,- Euro einen sehr gut verarbeiteten Universal Funk Auslöser, der mit seiner Sonderfunktion auch Blitzgeräte Kamerasynchron über Funk auslöst. Die beiden Geräte sind aus einem schwarzen Plastik hergestellt, das sich jedoch optisch und auch haptisch nicht billig anfühlt. Die Geräte sind sehr leicht und besitzen eine ausgesprochen hohe Arbeits- Reichweite (mind. 50m von mir getestet) und arbeiten auf 2,4GHz.

Ich vergebe nur 4/5 Sternen, da der Schiebeschalter am Empfänger leider etwas ungenau zu positionieren ist. Hier wurde am falschen Ende gespart. Dem Sender hätte ein kleiner On/Off Schalter gut gestanden. In seiner Funktion kann ich diesen Set jedem empfehlen, der preisbewusst einkauft und sowohl auf Qualität und Preis achtet.

Wie in meiner Titelzeile schon erwähnt, ist dieser Set für so viele fotografische Einsatzbereiche nutzbar, dass ich ihn mir nicht mehr aus meiner Fotoausrüstung wegdenken kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. November 2013
Die Rezension betrifft sowohl das Sender/Empfänger-Set, als auch die einzeln erhältlichen Empfänger.

Ich habe einen Funk-Fernauslöser für die Kamera und für einen oder mehrere Blitze gesucht.
Mit der Einsetzbarkeit dieses Produkts für beide Zwecke, dachte ich die Universallösung gefunden zu haben. Der Teufel steckt aber leider im Detail:

1) Fernauslösung Kamera (Sender in der Hand - Empfänger über Fernauslöser-Kabel an der Kamera)
Funktioniert problemlos
Achtung: gewähltes Sender-Empfänger-Set muss zur Kameramarke passen.
Bei mir waren mehrere Kabel mit verschiedenen Steckern für die unterschiedlichen Nikon-Modelle dabei. Batterien waren auch dabei.
Das Empfangsteil ist sehr groß. Wenn man es in den Blitzschuh steckt, kann man den eingebauten Blitz der Kamera nicht mehr ausklappen.

Bei Fernauslösung der Kamera verwendet man meist ein Stativ, d.h. man kann den Empfänger auch am Stativ befestigen (da wäre ein Befestigungsclip hilfreich) oder am Kabel runterbaumeln lassen (wovon ich als Techniker abraten muss - Gefahr der Beschädigung des Kamerasteckers).

Der Blitzfuß des Empfängers ist aus Kunststoff und hat keine elektrischen Kontakte, d.h. ohne durchgeschliffene Kontakte kann auch ein auf Kamera und Empfänger aufgesetzter Blitz nicht bedient werden.

Der Sender hat keinen Ausschalter und der Auslöseknopf ist erhaben gestaltet (siehe auch andere Rezensionen). Ich bewahre ihn dzt. noch in der (für diesen Zweck viel zu großen) Originalpackung auf, um ein unerwünschtes Betätigen und Batterieentleeren während des Transports zu vermeiden - eine sehr unpraktische Lösung.

2) Fernauslösung Blitz (Sender an der Kamera, Empfänger am Blitz)
Funktioniert problemlos
Spezifikationsgemäß jedoch nur im manuellen Blitzmodus, TTL-Signale werden über die Fernsteuerung nicht weitergeleitet.
Der Empfänger enthält ein Metallgewinde, womit man ihn direkt auf ein (Blitz-)Stativ schrauben kann.
Die Empfänger verfügen über einen Ausschalter, d.h. hier wurde dem Problem der Batterieentleerung entgegengewirkt.

Die separat erhältlichen Empfänger erlauben die gleichzeitige Auslösung von mehreren Blitzen.
Mehrere Kameras auslösen geht nicht, weil keine Verbindungskabel dabei sind. Ob die einzeln nachbestellbar sind, weiß ich nicht. Für Studioblitze ist ein Anschlusskabel extra erhältlich.

Batterien sind im Gegensatz zum Gesamtset bei den Einzelempfängern nicht dabei.

In Anbetracht oben genannter Punkte und im Vergleich zum Gesamtset, ist der Preis ausgesprochen hoch!

3) Fernauslösung Kamera + Blitz (Sender in der Hand, ein Empfänger an der Kamera, ein weiterer am Blitz)
DAS FUNKTIONIERT SO NICHT
Die Auslösung erfolgt zwar gleichzeitig, aber der Blitz ist bei dieser Methode abgebrannt, bevor der Kameraverschluss offen ist. Die Bilder sind dunkel.
Wer das will, muss sich wohl 2 Fernsteuerungssysteme zulegen - eines für die Kamera und eines für den Blitz.
Unter diesen Umständen würde ich für die Blitzauslösung das wesentlich günstigere Set von Yongnuo in Erwägung ziehen.

Was beschrieben ist funktioniert auch so. Die Verarbeitung scheint mir in Ordnung. Das Gesamtkonzept halte ich aber nicht für durchdacht. Die Empfänger könnten sicher kleiner sein.
Daher für Sender/Empfänger Set 3 Punkte, und wegen schlechterem Preis/Leistungsverhältnis für den Empfänger 2 Punkte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Unentbehrlich in jedem Fotostudio: Kaufen, finanzieren o. leasen hier!
  -  
The world's most versatile slider Starting at only $340