EUR 14,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von Medienvertrieb & Verlag

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 36,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: EliteDigital DE
In den Einkaufswagen
EUR 51,73
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Bessere_Musik ( 12-24 Tage Lieferzeit aus Kalifornien)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Coma of Souls

5 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. März 2009
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 3,39
Vinyl, 1. Juli 1991
"Bitte wiederholen"
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Medienvertrieb & Verlag. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 14,99 11 gebraucht ab EUR 3,39 1 Sammlerstück(e) ab EUR 19,90

Hinweise und Aktionen


Kreator-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Coma of Souls
  • +
  • Extreme Aggression
  • +
  • Pleasure to Kill
Gesamtpreis: EUR 51,74
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. März 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sanctuary (Universal Music)
  • ASIN: B0000071FZ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.866 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. When The Sun Burns Red
  2. Coma Of Souls
  3. People Of The Lie
  4. World Beyond
  5. Terror Zone
  6. Agents Of Brutality
  7. Material World Paranoia
  8. Twisted Urges
  9. Hidden Dictator
  10. Mental Slavery


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 6. März 2003
Format: Audio CD
Sagenhaft, wie es Thrash-Urgestein Mille und seinen Mannen doch seit Jahren immer wieder gelingt, ihrer (nicht unerheblichen!) Fangemeinde solch druckvolles Material zu servieren! Gut, ich war beileibe kein Thrash-Jünger der ersten Stunde und Mitte der Achtziger - als nahezu jede Woche 'ne neue Knüppelcombo gegründet wurde - fand ich diesen Teilbereich des Heavy Metal einfach nur unmusikalisch: Ich hielt Thrash einfach nur für unmelodiöses Gitarrengeschrubbe, zu dem einer im Hintergrund sein Schlagzeug verprügelte und der "Gesang" vermittelte einem das Gefühl, daß es den jeweiligen "Sänger" irgendwie tierisch angepißt hat, dazu auch noch singen zu müssen. Die brutalen Texte, in denen es andauernd nur über Gewalt und Tod ging, taten dazu noch ihr Übriges...
Dann jedoch kristallisierten sich auf einmal Bands wie Anthrax, Exodus, Destruction oder eben auch Kreator aus diesem wüsten Einheitsbrei der herumwütenden Krawallcombos heraus und verhalfen dem Thrash somit wieder zu mehr Ansehen. Das insbesondere Kreator schon seit Jahren ihrer Linie treu bleiben und sich musikalisch nie etwas haben vorschreiben lassen, merkt man auf "Coma Of Souls" wieder mal mehr denn je. Ganz zu Anfang ein kleines akustisches Gitarrenvorspiel - Die Ruhe vor dem Sturm... Und dieser Sturm bricht dann, knapp eine Minute später, auch mit voller Wucht los und hält bis zum Ende dieser Scheibe gnadenlos an - DAS ist Mille wie er leibt und lebt! Und uns mit Kreator auch hoffentlich noch lange erhalten bleibt... EINFACH KLASSE!
Kommentar 8 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Kreator konnte ich bei den ersten Kontakten nicht viel abgewinnen, weil mir die Musik zu soft war (da werde ich wohl nur die Werke aus den 90ern nach COS auf die Ohren bekommen haben), und die Stimme war anfangs auch nicht so meins. Da habe ich mich selber gefragt "Warum eigentlich"? Schließlich kann ich mich ja allgemein sehr für Thrash Metal begeistern, Combos wie Slayer und Sodom gehören ja zu meinen Lieblingsbands. Aber nachdem ich dann zu den frühen Kreator Alben gegriffen habe, hab ich schon gemerkt, woher der Status (speziell in der Thrashszene) der Band kommt. Und obwohl ichs gerne auch noch ne Ecke härter habe (Death Metal, Grindcore,...), finde ich vom ersten bis zum fünften Album jedes mindestens gut, wobei Coma of Souls wohl mein Favorit sein dürfte.

Beim Songwriting stimmt meines Empfindens nach alles. Kein Song, der langweilt, vor sich hinplätschert, was auch immer. Klar sind auch ein paar ruhigere Nummern dabei (siehe People of the Lie), es bleibt dafür aber noch genug Thrash Geknüppel übrig. Sehr gelungen finde ich auch, wie sich in den komplexeren Stücken der Sorte Terror Zone, Agents of Brutality das Tempo abwechselt. Ausreichend Dynamik und Drive hat das Album also schonmal. Aber auch sonst kann es mich überzeugen: Die brutalen, klischeehaften Texte der ersten beiden Alben hat die Band mit den Vorgänger (teils auch schon auf Terrible Certainly) abgelegt, und stattdessen ziemlich gesellschafts- und zivilisationskritische Töne angeschlagen. Da ich ohnehin gesellschaftskritische und politische Texte bevorzuge, ist das für mich ein weiterer Pluspunkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Kreator kann man ohne Zweifel als die Thrashmetal Band aus Deutschland bezeichnen. Wenn es eine Gruppe geschafft hat im heftigen Bereich mit den großen Jungs aus Übersee mitzuhalten dann die brutalen Hunde von Mille. So etwas nennt man internationales Niveau und es trifft auf dieses Ruhrpott Urgestein zu wie auf keine andere Band. Heute wie damals, auch wenn es den einen oder anderen Schlenker in der Ausrichtung gegeben hat.
Als die beste Scheibe, also ihr Meisterwerk, ist unbedingt Coma Of Souls" zu bezeichnen. Auch wenn Renewal nach heutigen Maasstäben zeitgemäßer klingt so ist es C.O.S." mit der es die Band geschafft hat Thrash Geschichte zu schreiben.
Ob der Titeltrack, People Of The Lie" oder das gottgleiche Terror Zone", hier werden keine Gefangenen gemacht und wer das Album einmal gehört hat wird es pfeilschnell auch sein Eigen nennen mögen.
Wer das Haar in der Suppe sucht, der könnte evtl. über Milles Geschrei stolpern oder das die Produktion nicht mehr den aktuellen Standart hält und ein wenig Schwachbrüstig wirkt. Aber das würde dann zum Beispiel auch auf die frühen Exodus Alben zutreffen und wer den Mut hat sich ein Thrashmetal Album auf den Plattenteller zu legen der würde sich diese Blöße nicht geben.
Auch das Cover zählt zu den Klassikern des Heavy Metals und dürfte jedem Freund von heftiger Musik ein Begriff sein. Ebenso das niedliche Backcover auf dem die Burschen stolz ihre Spandexhosen präsentieren.
Wer noch einigermaßen funktionierende Nackenwirbel hat der sollte sie sich am besten mit Coma Of Souls" ruinieren. Ein unverzichtbares Muss nicht nur für Anhänger von deutschem Metal.
Ach ja, an der Gitarre hört man den ehemaligen Sodom Gitarristen Frank Blackfire welcher hiermit neben Agent Orange" gleich noch einen Meilenstein eingezupft hat.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen