4 Angebote ab EUR 21,00

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,60 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Colossus - The Forbin Project (Widescreen Edition - Remastered)


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 47,00 2 gebraucht ab EUR 21,00

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Eric Braeden, Susan Clark, Gordon Pinsent, William Schallert, Williard Sage
  • Regisseur(e): Joseph Sargent
  • Komponist: Michel Colombier
  • Künstler: Gene Polito, James Bridges, Albert Whitlock
  • Format: Anamorph, Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (DD), Englisch (DD)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Ostalgica (AL!VE)
  • Erscheinungstermin: 20. Dezember 2010
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004C4IIUY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.415 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Dr. Forbin (Eric Braeden) entwickelt einen gigantischen Supercomputer, der die USA verteidigen soll und eigene Entscheidungen treffen kann: Da entdeckt "Colossus" in der Sowjetunion einen zweiten seiner Art, Guardian. Als die Maschinen eine eigene Sprache entwickeln, wird die Verbindung gekappt. Aus Protest lassen sie Atomraketen starten. Alle Versuche, die beiden Elektronengehirne auszuschalten, misslingen, und die Menschheit sieht sich einer unfreien, aber sicheren Zukunft gegenüber gestellt.

Extras:
- Booklet
- Dokumentation "Eine wahre Geschichte"
- Original Kinotrailer kommentiert von John Landis
- Promotion-Material
- Hörbuch in englischer Sprache "Helpful Robots"
- Ausschnitt aus der 4:3-Fassung
- Bilderschau, Trailer

VideoMarkt

Der amerikanische Forscher Forbin entwickelt einen erstaunlich schlauen Computer, der alle nuklearen Verteidigungswaffen der USA unter seiner Kontrolle hat. Kurz nach seiner Installierung entdeckt der Computer die Existenz seines sowjetischen Gegenstücks und besteht darauf, sich mit diesem zu verlinken. Mit dem Ergebnis, dass der neue Super-Super-Computer die Welt mit dem umgehenden Zusammenschluss aller nuklearer Waffen beider Staaten unter Druck setzt. Forbin leitet fortan den technologischen Widerstand gegen die selbst erschaffene Supermacht.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FilmFan am 22. Dezember 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Gestern erhielt ich die DVD und bin begeistert. Was ostalgica da aus dem Material herausgeholt hat, kann sich sehen lassen. Extrem klare, scharfe und farbechte Bilder nun auch als 16:9 Bild. Mir liegen alle bisher erschienen DVDs aus UK, USA und Deutschland vor, aber keine kann da mithalten. Vielleicht liegt es nur an den Mängeln der Vorgänger oder tatsächlich an der guten Restaurierung des Bildmaterials, aber wenn man bedenkt wie alt der Film ist und dann diese Bilder sieht, darf man ruhig beeindruckt sein. Selbst die Bildfehler welche bisher auf allen DVDs enthalten waren ( z.B. 18. Minute) sind entfernt worden. Der englische Ton ist auf dieser DVD auch um einiges klarer. Der Versuch etwas besser zu machen ist hier eindeutig gelungen. Die Cinemascope-Edition war auch schon nicht schlecht, aber zu Recht wurde das Fehlen einer anamorphen Fassung bemängeld.
Am Film selbst hat sich nichts geändert.
Ein toller Film mit einer beängstigenden Vision die gar nicht so abwegig erscheint. Spannend und fesselnd. Bleibt abzuwarten ob das schon lange angekündigte Remake mit Will Smith als Dr. Forbin gegen das Original bestehen kann. Wie man ja bereits an "I Am Legend" feststellen konnte, sind (schwache) Spezialeffekte eben nicht alles. Wenn dann noch Darsteller und Drehbuch nicht passen, nützt auch das schönste Vorbild nichts. Gut das das Original nun in besster Qualität vorliegt.
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barney am 11. Februar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe Colossus, oder weniger spektakulär The Forbin project zum erstenmal gesehen.
Der Film, im Gewand eines Sciencefiction ist eigentlich eine einzige Warnung, unsere Entscheidungen
einer großen Denkmaschine zu überlassen.
Ging der thematisch ähnliche Film War games noch glimpflich aus, ist hier Schluß mit lustig.
Wer einen intelligenten Film sehen möchte, ohne Happy end, dessen Ende einem richtig runterzieht
und noch länger im Gedächtnis hängen bleibt, greife zu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yeti am 20. Dezember 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die letzte Ostalgica-DVD-Veröffentlichung (Cinemascope Edition) hatte nur 4:3 Letterboxed-Format (2.35:1), das zum Betrachten auf einem halbwegs zeitgemäßen TV-Gerät gezoomt werden musste. Nun liegt der Klassiker "Colossus" aus dem Jahr 1970 als "Widescreen Edition - Remastered" endlich im anamorphen 16:9 Format vor (2.35:1). Ein A-B-Vergleich zeigt die deutlich bessere Bild-Qualität - warum nicht gleich so? Die Amaray-Hülle beinhaltet ein Booklet welches interessante Informationen zum Film und Hintergründe zur Entstehung der DVD liefert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerhard Grabbe am 9. Juni 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Das Werk
Ohne gegenseitige Information setzen zwei Weltmächte einen gigantischen Rechner in Betrieb, um sich eine unabhängige Instanz zu halten, die über Krieg und Frieden stets – nach Lage der Fakten – die richtige Entscheidungen trifft.
Beide Maschinen suchen und finden einander, schalten sich gleich, okkupieren alle machterhaltenden und –erweiternden Systeme und geben jetzt die Befehle, bis die Menschheit ihr als Sklave dienen muss. Ein Entkommen in Eigenständigkeit und damit Gefährdung anderer ist ohne das Einverständnis der Rechner nicht mehr möglich. Das Problem Friedenserhalt ist gelöst, indem die Freiheit kontrollierbar geworden ist.
Der Film führt uns in dem noch frühen Stadium der elektronischen Datenbeherrschung vor, welcher Gefahr der Mensch sich aussetzt, wenn er sein Geschick einer Maschine anvertraut. Wir erleben den Kampf gegen den Koloss als Wächter am Eingange der Zi-vilisation, wie er sich verselbständigt und nach Eindringlingen tritt, ohne sich noch auf Teilaufgaben konzentrieren zu lassen. Das Übel heißt Krieg, also führen wir Krieg, um die Mittel zu zerstören, die zum Kriege führen.
Der Hund, der seinen Schwanz fängt, hat dieses System offensichtlich nicht verstanden oder liebt den Kreiselverkehr bis zum Schwindel.
Der Schluss des Filmes bleibt offen: Wir sehen Colossus als Sieger, seinen Erfinder als Sklaven, das Militär als Handlanger, die Menschheit als statistische Masse von Zahlen und Störfaktoren, erbgenetisch belastet, daher unberechenbar, und ein Programm, das die Lösung bereits konzipiert hält, an der die Menschheit gemessen wird – als Spezies biologisch abhängig von ihrer Entscheidung für oder gegen den Wächter.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Szelianszky am 19. Januar 2011
Format: DVD
Kannte den Film noch aus meiner Kindheit,konnte mich aber kaum noch erinnern.
Im TV vielleicht mal alle paar jahre, wenn man Glück hat.

Umso begeisteter war ich von der Spitzenqualität mit der hier der Film auf die DVD gebracht wurde.
Auf meinem FullHD kaum von einer Blu-Ray zu unterscheiden (zumindest für mich:-)
Auch ein paar nette Extras zum Thema KI sind mit dabei.

Der Film besticht mit geradliniger ,leicht ironoscher Dramaturgie und fokussiertem Screenplay (wenige Schauplätze reichen um eine globale Bedrohung zu inszenieren).Mit Eric Braeden in der Hauptrolle auch perfekt besetzt.

Damals ging man noch von dem Zukunftsmodell von einigen wenigen Supercomputern aus die die Probleme der Welt angehen sollten.
Heute ist das globale Netzwerk in aller Munde, jedoch sind wir genauso abhängig, als hätten wir einen Colossus.
Aber leider ohne positive Gegenleistung der Künstlichen Intelligenz, die zum Allgemeinen "Wohl" der Menschheit ständig dazulernt.

Ein Film der immer wieder aufwühlt, und zeitlose Fragen zur menschlichen Existenz aufwirft.
absolute Empfehlung!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen