Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Coffret ocean's : 11 ; 12 ; 13 [HD DVD] [FR Import]


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: George Clooney, Brad Pitt, Matt Damon
  • Regisseur(e): Steven Soderbergh
  • Format: Import
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital-Plus 5.1), Italienisch (Dolby Digital-Plus 5.1), Englisch (Dolby Digital-Plus 5.1), Französisch (Dolby Digital-Plus 5.1), Kastilisch (Dolby Digital-Plus 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch, Kastilisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Nicht geprüft
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (89 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000XMZL4A

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Ocean's Eleven"
Danny Ocean, gerade 24 Stunden aus dem Gefängnis entlassen, plant seinen nächsten Coup. Mit elf absoluten Spezialisten will er drei Casinos in Las Vegas um 150 Millionen Dollar erleichtern. Nicht ganz zufällig gehören diese dem ruchlosen Unternehmer Terry Benedict, der Dannys Ex-Frau Tess den Hof macht.
Laufzeit: 112 Min.
Produktionsjahr: 2001
Darsteller: Scott Caan, Elliott Gould, Bernie Mac, Carl Reiner, Julia Roberts;

"Ocean's Twelve"
Erneut formieren sich Danny Ocean und seine Spießgesellen - um gleich drei gewagte Coups in Paris, Amsterdam und Rom durchzuziehen. Das erfordert noch bessere Planung als beim ersten Coup, vor allem, da ihnen Terry Benedict auf den Fersen ist, den sie vor drei Jahren um eine Menge Kohle und sein Mädchen gebracht haben.
Laufzeit: 120 Min.
Produktionsjahr: 2004
Darsteller: Casey Affleck, Scott Caan, Vincent Cheadle, Elliot Gould, Eddie Jemison, Carl Reiner, Julia Roberts, Catherine Zeta-Jones,

"Ocean's 13"
Reuben Tishkoff ist töricht genug, mit Las Vegas berüchtigstem Geschäftsmann Willy Banks ein neues Casino zu bauen. Er wird dabei derart übers Ohr gehauen, dass er mit einem Herzinfarkt im Krankenbett landet. Das ruft seinen Kumpel Danny Ocean auf den Plan, der erfolglos versucht, mit Banks über Reubens Anteil zu verhandeln. So reift der Plan für einen Rachefeldzug, an dem sich seine Kompagnons Rusty und Linus beteiligen - und auch Ex-Erzfeind Terry Benedict.
Laufzeit: 122 Min.
Produktionsjahr: 2007
Darsteller: Ellen Barkin, Al Pacino

Amazon.de

Ocean's Eleven: Dieses Remake übertrifft das Original aus dem Jahre 1960 mit dem schrecklichen deutschen Titel Frankie und seine Spießgesellen (damals mit dem kompletten Rat-Pack um Frank Sinatra in den Hauptrollen) um einiges. Es glänzt mit einer Superstar-Besetzung, einer geschickt der heutigen Zeit angepassten Handlung und der gefälligen Hand des Meisters Steven Soderbergh (Out of Sight, The Limey) hinter der Kamera.

Gerade aus dem Gefängnis entlassen, organisiert Ocean einen Coup, bei dem der scheinbar nicht zu knackende Tresor des Bellagio-Kasinos in Las Vegas um 163 Millionen Dollar erleichtert werden soll -- und das nicht nur des Geldes wegen, sondern auch, um seine Exgattin (Julia Roberts) aus den Armen des rücksichtslosen Kasinobesitzers (Andy Garcia) zurückzugewinnen. Soderbergh scheut bei der komplizierten Strategie dieses Plans keine Mühen. Das Ergebnis ist ein Film, der so glatt daherkommt wie ein Seidenanzug -- und mindestens genauso stilvoll. --Jeff Shannon

Ocean`s Twelve: Wie bereits sein Vorgänger, Ocean`s Eleven, dieser Film ist auch kein ernstgemeinter „Caper Movie“ als vielmehr Farce - eine abwegige, zum Teil absurde Geschichte, die erst durch die verlockende Kombination aus beeindruckendem Starglamour und überbordender Inszenierungsfreude seines Regisseurs Steven Soderbergh zum Leben erwacht. Die durchgeknallten Gaunereien des ersten Teils werden unseren elf Meisterdieben (darunter die Hochglanzvisagen von Brad Pitt, Matt Damon, Bernie Mac und Don Cheadle) in Ocean`s Twelve zum Verhängnis. Sie werden nicht nur von dem Typen gejagt, dem sie ursprünglich das Geld abgeknöpft haben (schmierig: Andy Garcia) sondern auch von einer Superpolizistin (verführerisch: Catherine Zeta-Jones) und einem Meisterdieb (gut geölt: Vincent Cassel), die allesamt scharf darauf sind zu beweisen, dass Danny Ocean (süss: George Clooney) eben nicht der Beste auf seinem Gebiet ist. Natürlich ist der Film ein Leichtgewicht, aber durch seinen leicht dekadenten Charme und den augenzwinkernden Humor bleibt das unbestreitbar höchst unterhaltsam. --Bret Fetzer

Bei Ocean's 13 sind wir wieder zurück in Las Vegas, wo die Jungs den Laden eines hinterhältigen Hoteliers (Al Pacino) zu Fall bringen wollen, welcher den mittlerweile erkrankten Reuben (Elliott Gould) übers Ohr gehauen hat. Wenn man sich die Handlung genauer betrachtet, stürzt natürlich das ganze Gedankengebäude ein, aber Soderbergh besitzt einfach einen visuellen Stil, der so swingt wie Bobby Darin an der Copacabana.

Die eigentliche Frage der beiden Fortsetzungen ist jedoch, warum George Clooney sich damit zufrieden gibt, nicht im Mittelpunkt zu stehen. Dennoch sind seine an Hemingway erinnernden Konversationen mit Pitt eine amüsante Form von männlicher Stenografie, und obwohl der Film mit seinem langen Finale die Geduld ein wenig strapaziert, macht Clooneys Gespür für Coolness das Ganze wieder wett. --Robert Horton -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

64 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carsten R am 26. Oktober 2007
Format: DVD
Also, ich muss jetzt doch mal etwas loswerden, nachdem ich mir sämtliche hiesigen Rezensionen durchgelesen habe.

Ich muss zugeben, als ich das erste Mal den 2. Teil (also Twelve) gesehen habe, dachte ich ebenfalls "Hm, ziemlich mau!". Ich fand die Handlung recht verwirrend und konfus und alles in Allem so naja...

Doch dann, nachdem ich ihn ein zweites und drittes Mal gesehen hatte (mittlerweile mind. 6 Mal!), bemerkte ich erst, wie viel Selbstironie, Finesse und gewohnte "Coolness" in diesem Film steckt. Dieser Film hat viele großartige Momente, die, wie ich finde, die zugegeben etwas löcherige Geschichte absolut vergessen lässt. Letzteres ist aber auch absolut sekundär!

Wie gesagt; Ironie noch und nöcher!! Ich bekam das Gefühl, Clooney und Co. hatten das Bedürfnis, sich nach dem Erfolg des ersten Teils selbst und ihre Figuren durch den Kakao zu ziehen, allerdings ohne dass es jemals ins Klamaukige/Alberne abtreibt und ohne dass die typische "Ocean's...-Atmosphäre" darunter leidet.

Die Schauspieler nehmen sich also nie ZU ernst. Deswegen kann ich die Kritik der Lustlosigkeit der Darsteller überhaupt nicht teilen. Sie spielen durch die Bank weg klasse wie immer.

Aber der wichtigste und letzte Hinweis; wer gut Englisch kann, möge sich den Film bitte unbedingt im Original reinziehen, denn da kommen die Dialoge richtig zur Geltung. Diese sind nämlich, besonders so mancher markanter Dialog, der Hammer. Hab mich köstlich amüsiert bzw weggeschmissen:)

Ich gebe zu, diese Art Film ist sicherlich nicht jedermanns Ding. Für echte Fans eines bestimmten Genres/Reihe ist Selbstironie so'ne Sache (siehe Casino Royal).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
43 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von EHZ am 10. November 2009
Format: Blu-ray
Angelockt von einem annehmbaren Preis-Leistungsverhältnis könnte man bei vorliegender Box schwach werden.

Die entscheidende Frage ist jedoch - wurde die schon teils bemängelte Bildqualität der DVDs durch den Bluray Transfer aufgewertet?

Die Antwort muss auch hier leider lauten - NEIN! Das Bild ist gerade in den dunklen Szenen sehr grobkörnig - ob das nun bewusst als stilistisches Mittel eingesetzt wurde oder nicht - auch die Qualität der Nahaufnahmen schwankt stark und der Bildstand ist gelegentlich unruhig. Für meinen Eindruck wurde hier beim Transfer keine gute Arbeit geleistet, was aber eben auch an der bescheidenen Qualität des Masters liegen könnte. Wer die DVDs sein eigen nennt, sollte sich lieber erst mal eine Bluray ausleihen und einen Vergleich anstellen (besonders Oceans 12 und 13). Die Ausleihgebühr lohnt sich, zumal ich auch nicht mehr Bonusmaterial entdecken konnte...

Mein Fazit: Die Qualität ist leider enttäuschend, es sei denn, man legt nur auf den schicken Schuber Wert...
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Schwab am 7. April 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Aber das heißt nicht das die Bilqualität gut ist.
So wie in diesem Fall.

-Auflösung aller Teile 1080p, Bonusmaterial 1080i, 1080p oder 480i bzw. 480p also bunt gemischt.
-Audio bei allen Teilen Dolby Digital 5.1

Zurück zur Bildqualität:

Stellt euch vor ihr stellt euren HDTV im Schneesturm raus auf dem Balkon und versucht dann ne Blu-Ray zu schauen.
So sieht das Bild der Ocean-Reihe aus. Total verflockt, verkrieselt und instabil.
Wie schon gesagt, mein Camcorder nimmt auch in 1080p auf, soll ich mal ein Film aufnehmen und
den auf Blu-Ray rausbringen ? Die Leute würden mich auslachen (abgesehen davon das es nicht gerade möglich wäre)
aber bei einem Namen wie Ocean Triologie, da lacht keiner und kauft schön die Katze im Sack.
Bei dem Namen muss ja was gescheites drin sein.... Pustekuchen!
Die, welche sich diese Box kaufen und dann mal reinschauen, auch mal die inneren Werte betrachten, fangen dann ganz
schnell an mit dem Kopf zu schütteln.

Traurig, ist aber so..... top Filme in DVD-Qualität auf blauen Scheiben
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. U. am 19. März 2010
Format: Blu-ray
Ich habe die Trilogie zum Glück günstiger durch eine Aktion bekommen. Vom ersten durchschauen kann ich sagen, dass die Filme natürlich Top sind. Die Bildqualität der Blurays aber grottenschlecht ist. Sehr starkes Bildrauschen und von Schärfe fehlt auch jede Spur...
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Mittnacht am 30. Oktober 2010
Format: Blu-ray
Also über die Filme lass ich mich jetzt mal nicht aus. Alle drei Teile gehören zu meinen Lieblingsfilmen und ich habe daran nichts auszusetzen.
Ich schließe mich jedoch meinen Vorrednern an. Die Blue-Ray Umsetzung ist eine Frechheit! Bei allen drei Filmen. 1080i??
Ich dachte erst ich hätte VHS Kassetten gekauft aber die Hüllen sind tatsächlich Blau.
1080i?? Von wegen! Total mieses Bild. High-Definition kenne ich anders. Selbst bei Filmen die schon 20 Jahre alt sind.
Wunder mich wie hier zwei "Kollegen" volle 5 Sterne vergeben konnten. Keine Ahnung was die in ihren Player eingelegt haben.
Zum Glück hab ich nicht den Amazon Preis bezahlt sonst hätte ich mich jetzt grün und BLAU geärgert!

Fazit: Finger weg! Ist das Geld absolut nicht wert. Dann lieber die billigere DVD Version kaufen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden