E-Mail-Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail, sobald dieser Artikel verfügbar ist!

Jetzt eintauschen
und EUR 5,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Coding for Fun mit Python: Garantiert kein Lehrbuch! (Galileo Computing) [Taschenbuch]

Lars Heppert
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Melden Sie sich an, um per E-Mail benachrichtigt zu werden, wenn dieser Artikel verfügbar ist.



Kurzbeschreibung

28. September 2010 Galileo Computing

Haben Sie Lust, künstliches Leben zu erschaffen, Snake nachzuprogrammieren oder einen eigenen Webcrawler zu entwickeln? Wenn Sie sich mit Python auskennen, wartet in diesem Buch eine Menge spannender Programme nur darauf, von Ihnen geschrieben zu werden ...

Erfahren Sie dabei, wie sich Probleme auf wundersame Weise von ganz alleine lösen, Sie immer die richtige Entscheidung treffen und am Ende jedes Spiel gewinnen.
Wenn Sie bislang nicht wussten, dass Python das alles kann, dann lesen Sie dieses Buch!


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 325 Seiten
  • Verlag: Galileo Computing; Auflage: 1 (28. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836215136
  • ISBN-13: 978-3836215138
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 17,2 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 240.811 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Im Harz - genauer gesagt in Wernigerode - begann Lars Heppert bereits mit zwölf Jahren seine Programmier-Laufbahn auf einem Amiga 600. Dabei blieb die Softwareentwicklung bei Weitem nicht seine einzige Leidenschaft: In seiner Freizeit spielt er seit frühester Jugend Schach, liest sehr gerne, fotografiert und treibt viel Sport wie z. B. Beachvolleyball. Beruflich ist er ebenso vielseitig: Nach Abschluss seines Studiums der Wirtschaftsinformatik als Siemens-Stipendiat nahm er 2006 seine Tätigkeit als Softwareentwickler in der Technischen Entwicklung der Audi AG in der Abteilung »Architektur MMI-Systeme« auf. Parallel dazu lehrt er seit 2008 an der Hochschule Ingolstadt im Fachbereich Informatik (Lehrveranstaltung »Dynamische Sprachen«).

Produktbeschreibungen

textico.de

Ein Buch für Programmierer das rockt? Yep, das geht, wenn der Autor Lars Heppert heißt und sein Buch Coding for Fun mit Python - aber Vorsicht: Spaß macht es erst, wenn man mit soliden Python-Kenntnissen in die Fun-Arena steigt. Also erst Einstieg in Python lesen und dann mit Heppert die Grenzen von Python austesten!

Insgesamt 11 Projekte geht Heppert gemeinsam mit dem Schlangenfreund an: Statistik, Tic Tac Toe oder Kryptografie: mitmachen und dabei Tricks, Kniffe und Abläufe lernen, wiederholen und in eigene Projekte integrieren. Das ist nicht schwer, macht Spaß (weil auch lustige Ideen) und hebt den eigenen Programmierlevel innerhalb kurzer Zeit erheblich an.

Immer mal wieder ein kleines Spaßprojekt mit Lars Heppert und seinem Coding for Fun mit Python ist wie regelmäßig Sport: wenig Aufwand, ein gutes Gefühl und großer Langzeitnutzen. --Wolfgang Treß/textico.de

Pressestimmen

Dieses Buch macht einfach nur Spaß, die Erläuterungen sind klar und verständlich strukturiert, so dass man auch bei einer längeren Auszeit nicht den Faden verliert. Beispiele in den Bereichen Kryptographie, Spieleprogrammierung wie das altbekannte Snake und Tic Tac Toe u.v.m., wird in 11 Kapiteln detailliert erklärt und in die Praxis umgesetzt. (Computerguard 2010-01-00)

Glücklicherweise zerstreut sich mancher IT-Schaffender nach Feierabend noch mittels „recreational programming“ und programmiert Unterhaltsames wie zum Beispiel Spiele oder Bildschirmschoner. Lars Heppert scheint zu diesen Zeitgenossen zu gehören. Er stellt elf Projekte vor, die er alle mit Hilfe der Programmiersprache Python umgesetzt hat. Er kokettiert zwar mit dem Slogan: „Garantiert kein Lehrbuch!“, aber da stapelt er tief: Zu lernen gibt es hier nämlich eine ganze Menge. Allein schon des hohen Spaßfaktors wegen wird das Buch zu einem idealen Begleiter an langen Winterabenden. (c’t 2010-01-00)

Die unterhaltsamen Aufgabenstellungen und Beispiele dürften angehende Python-Programmierer mit neuen Ideen versorgen. (Ubuntu User 2011-01-00)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Fun mit wenig Python 16. Oktober 2010
Von EinKunde
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Dieses Buch bietet eine bunte Sammlung verschiedener Themen, die alle mit mehr oder weniger aufwändigen Python-Programmen bearbeitet werden. Von einfacher 2D-Grafik über Verschlüsselungstheorie bis hin zu evolutionären Algorithmen, einem Webcrawler oder einem Bildschirmschoner wird im Eilgang alles gestreift was Spaß macht. Die Themen sind jeweils gut aufgearbeitet und werden Schritt für Schritt in Python realisiert. Es wird immer mindestens ein funktionsfähiges Programm erstellt; gleichzeitig werden Tipps gegeben, wie sich die Programme im Alleingang weiter verbessern und mit zusätzlichen Features anreichern lassen.

Obwohl Python-Grundkenntnisse vorausgesetzt werden, spart der Autor leider mit typischen Python-Programmiertricks. Da ich schon seit Jahren Software entwickle, aber erst vor kurzer Zeit Python für mich entdeckt habe, hätte ich mir hier mehr Python-spezifisches Know-How gewünscht. Dafür ziehe ich einen Stern von der Bestnote ab. Vorteilhaft ist dies natürlich für die Liebhaber anderer Sprachen, da sich die beschriebenen Algorithmen sicherlich leicht in andere (Skript-)Sprachen portieren lassen.

Abgesehen davon hat mir jedoch die lockere Herangehensweise an die Problemlösungen gefallen. Der Autor strebt nicht direkt perfektes Design um jeden Preis an, sondern beginnt zumindest bei den einfacheren Aufgaben mit prozeduralen Skripten, was einem Einsteiger sicherlich entgegen kommt. Während eines Kapitels werden diese Skripte dann Schritt für Schritt vervollständigt, was auch Raum für eine kurze Einführung ins Refactoring und den Wechsel zu objektorientierten Lösungsansätzen lässt. Auch hier wird das Buch jedoch seinem Untertitel gerecht: Es will kein Lehrbuch sein, Grundkenntnisse zur OO-Programmierung sollten zum Verständnis der komplexeren Skripte schon vorhanden sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Philipp
Format:Taschenbuch
Das Buch hat ja (jeweils sicherlich berechtigt) einige gute Bewertungen bekommen, ich kann mich da aber nicht so anschließen. Ich fange mal beim Buchdeckel an: Das Buch sieht sich als "nächstes Level für Python-Programmierer" und will "garantiert kein Lehrbuch" sein. Ich habe das beim Kauf so interpretiert, dass man Pythonkenntnisse als einigermaßen gegeben voraussetzt und das Buch dann die notwendigen "Spaßprojekte" liefern will. Dieser letzte Aspekt, die Spaßprojekte, wird auch gut behandelt, darum die drei Sterne.

Was mich aber als Python-Kenner abschreckt, ist der wahnsinnig schlechte Stil. Das fängt dabei an, dass Unterstrich-getrennte Variablen und CamelCase wild gemischt werden. Beispiel: die Funktionsbezeichner "loadWords" und "generate_markov_text". Weiter geht es mit bunter Mischung aus deutschen und englischen Bezeichnern: Auf Seite 195 in Listing 7.1 steht tatsächlich "for word in wordList: anzahl, wort = word" -- ich persönlich finde, dass das nicht zum schnellen Verständnis beiträgt.

Weiterhin bemängele ich den schlechten Satz der Quellcode-Beispiele. Beispiel wieder in Listing 7.1, gleich in der zweiten Zeile steht "mydict = ", wahrscheinlich sollte es "mydict = dict()" oder "mydict = {}" heißen (diesen Fehler habe ich in mehreren Beispielen gefunden). In der letzten Zeile des Listings sind irgendwelche Bögen über dem "-" und "%s" zu finden, die da überhaupt nicht hingehören. Natürlich weiß ich, wie das gemeint ist, aber von einem Verlag, bei dem sicherlich in jedem Buch Quellcode-Beispiele auftauchen, erwarte ich schon, dass entsprechende Satzkenntnis vorhanden sind und dass der Korrektor auch diese Passagen zumindest überfliegt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Name ist Programm 4. April 2012
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
"Garantiert kein Lehrbuch" - selten hat ein Autor es verstanden, schon im Titel seines Buches Inhalt und Zielgruppe so klar zu umreißen. Es ist ein Buch für denjenigen, der kein Lehrbuch mehr benötigt. Eine gehörige Portion eigener Programmierkenntnisse ist unumgänglich. Gleichzeitig haben sowohl die behandelten Themen als auch die Art und Weise der Präsentation einen hohen Spaßfaktor.
5 Sterne, weil man auch als NERD Spaß haben darf.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Coding for Fun, Python - Ka-Pow 24. Dezember 2010
Von Dutchb
Format:Taschenbuch
Kein Einsteiger-Buch!
D.h. der Titel-Zusatz stimmt. Es ist kein Lehrbuch.
Sondern eine schöne Aufstellung, was man mit dieser Programmierspache alles anfangen kann.
In vielen anderen Handbücher fehlen konkrete Beispiele. Das kann man hier nachholen.
Habe zwar noch nicht alles gelesen, aber es gefällt mir gut.
Vieles wird allerdings mit Hilfe von Pygame erschlagen. Hätte mir gewünscht, dass auch vielleicht eine andere Lib benutzt werden würde.
Die Beschreibung zur Installation der Entwicklungstools ist etwas mager; gehört aber auch sicherlich nicht zu dem Buch. Mit Hilfe des Tutorials von Eclipse kommt man bestimmt weiter.

Alles in Allem ein gutes Buch, was auch wirklich Spaß am Programmieren vermittelt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa7e62dc8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar