summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,49 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Coding for Fun: Programmieren, spielen, IT-Geschichte erleben (Galileo Computing) Broschiert – 28. Mai 2008

14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 18,89
5 gebraucht ab EUR 18,89

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 574 Seiten
  • Verlag: Galileo Computing; Auflage: 1 (28. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836211165
  • ISBN-13: 978-3836211161
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 4,1 x 24,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 167.734 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Spaß am Programmieren. Wir erinnern uns!? Oder? Unser erstes "Hello World" oder das erste animierte GIF? Damals, als alles neu und spannend war, erwies sich jeder Tastendruck auf dem Keyboard als Neulanderkundung. Damals war alles gut und die Programmierung noch intrinsisch, aus sich und dem Spaß heraus gesteuert. Das ist scheinbar lange her, wenn man sich Controlling, Softwaresteuerung und all die professionellen Berufe und Standards anschaut, die daraus entstanden sind. Tja, damals ... Gottfried Wolmeringer hat ein wenig in seinen alten Kisten gewühlt und die "alten" Programmieranfänge abgestaubt und daraus ein Coding for Fun-Buch Programmieren, spielen, IT-Geschichte erleben geschrieben, mit dem man nochmal erleben und selbst dabei sein kann, bei den Anfängen der Programmierung, die nichts anderes als Neugierde und Spaß an der Sache zur Grundlage hatten.

Parallel zur historischen Hintergründen leitet Wolmeringer auch Einsteiger zum Nachprogrammieren von historischen Spaßprogrammen ab, die keinen Nutzen außer sich selbst haben. Spannend daran ist, dass man die Vorläufer und Grundlagen der heutigen Programmierung quasi mit der eigenen Hand erfährt - ein bisschen als ob man die Pyramiden anfasst, ein mittelalterliches Schwert schwingt oder Pompeji besichtigt.

Coding for Fun: Programmieren, spielen, IT-Geschichte erleben soll vor allem Spaß machen - das ist unabhängig von Zielgruppen oder Zielsetzungen. Verstehen funktioniert zu einem Großteil über mitmachen. Die Informatik zu verstehen bedeutet zum Teil auch den Spaß, die Neugierde und das Spiel zu verstehen, aus dem sie geboren wurde. Schöne Idee, schöne Umsetzung, schönes Buch! --Wolfgang Treß/textico.de

Pressestimmen

Witzig geschrieben, sehr lehrreich und regt tatsächlich zum Nachprogrammieren an. [...] Eine insgesamt über 570 Seiten starke, kenntnisreiche Lektüre, die sicher einige vergnügliche Leseabende bescheren wird. (schockwellenreiter.de 2008-01-00)

Sehr unterhaltsam und informativ! Eine willkommene Lektüre für jeden Computerbegeisterten. Wenn es nach mir ginge, müsste Coding for Fun in die Bücherliste einer jeden EDV-Schule verpflichtend mit aufgenommen werden. Hintergründe und Entwicklungen in der IT bis heute werden damit deutlich besser verstanden und anhand der Beispiele, die man selbst spielerisch ausprobieren kann, entsteht über kurz oder lang der Wunsch selbst zu programmieren. (WCM 2008-01-00)

"Coding for Fun" kommt als Spaßbuch daher, ist aber deutlich mehr als das. Der Autor hat jede Menge Softwaregeschichte gesammelt und stellt sie dem Leser komprimiert in Buchform und auf DVD zur Verfügung. Damit können vor allem geschichtsbegeisterte Nerds abtauchen in die Steinzeit des Computerzeitalters, als Rechner noch riesige Kisten und Programmierer noch hemdsärmlige Kerle mit Lötkolben und Schraubendreher waren. Wolmeringer achtet aber darauf, dass er nicht nur Geeks bedient. Auch computergeschichtliche Laien kommen auf ihre Kosten. Nicht jedes mathematische Beispiel muss nachvollzogen werden. Schwere Passagen werden ausdrücklich als solche gekennzeichnet und können übersprungen werden, ohne dass der Faden reißt. Es bleibt also auch ohne mathematische Fachkenntnisse jede Menge Lesespaß für solche übrig, die in Schülertagen nicht an einer BASIC-AG teilgenommen haben. (freenet.de 2008-01-00)

Buchtipp: Sobald man das Buch aufgeschlagen hat, will man loslegen und selbst seinem Computer Spiele vom Klassiker Pong bis zu Sudoku beibringen. Auch wenn es dabei nicht nur um Spiele geht, steht der Spaß immer im Vordergrund. Das gut strukturierte Buch bietet einen ausführlichen Einführungsteil und Abschnitte für Kenner und Könner. [...] (Die Welt 2008-01-00)

Ein schönes Buch für alle Neugierigen, die das Thema Entwicklung der Programmierung interessiert und die Spaß am Experimentieren haben. Ich fand es sehr unterhaltsam und kann es sicher weiterempfehlen. [...] (forum-hilfe.de 2008-01-00)

Coding for Fun vermittelt unterhaltsam jede Menge Geschichte und Grundprinzipien der digitalen Rechnerei. [...] (c’t 2008-01-00)

Schon nach dem Genuss der ersten Zeilen bleibt man zwangsläufig an dem faszinierenden Buch kleben. [...] Das Buch unterhält und bildet gleichermaßen. [...] (Linux Intern 2008-01-00)

Ein ganz aufregendes Buch für alle, die sich ein Gefühl für die kreative Seite des Programmierens bewahrt haben. [...] (BUCHhändler heute 2008-01-00)

Eine vergnügliche Zeitreise durch die Welt der Informatik. Dem Autor geht es hierbei nicht um eine streng wissenschaftliche, enzyklopädische Aufbereitung. Vielmehr möchte er Freude am Umgang mit dem Computer wecken und den Leser zu eigenen Experimenten animieren. Damit dies klappt, hat er seinem Buch eine DVD mit zahllosen Programmen und Beispielen beigelegt. Emulatoren und Simulationen früherer Rechnergenerationen laden zum Eintauchen in die Frühgeschichte der Computerei ein. Auch jüngere Leser werden ganz sicher viel Spaß auf der Reise haben. (KaffeeKlatsch 2008-01-00)

Wer sich durch die Kapitel hindurcharbeitet, wird unglaublich viel Spaß mit diesem Werk haben [...] „Coding for Fun“ ist ein völlig neuer Ansatz für die Freizeitgestaltung, eine geniale Idee und ein großer Wurf; das perfekte Geschenk für computeraffine Freunde, seien es nun Einsteiger oder Profis. [...] (media-mania.de 2009-01-00)

Es ist eine gute Fundgrube für Ideen, welches Spiel man mal wieder spielen sollte oder mit welcher Programmiersprache man sich schon immer mal auseinander setzen wollte. (jensheidrich.de 2009-01-00)

Coding for Fun ist eine rundum gelungene, anspruchsvolle, lehrreiche und Spaß machende Zeitreise durch die Geschichte der Programmierung, die durchweg durch großen Praxisbezug glänzen kann. (PC-WELT 2009-01-00)

Ein unterhaltsames, flott geschriebenes Buch! (LOG IN 2009-01-00)

Eine leichte und teilweise spannende Urlaubslektüre, die sich gut für einen verregneten Nachmittag eignet. (IT-Administrator 2008-01-00)

Das Buch richtet sich tatsächlich an Menschen, die Spaß am Programmieren haben. (Perl Magazin $foo 2011-01-00)

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ron am 12. August 2008
Format: Broschiert
Das Buch erinnert mich an einem Elektro-Experimentierkasten: Wer möchte steckt die Aufbauten einfach nach und erfreut sich an blinkenden LEDs oder einem einfachen Radio. Wer tiefer einsteigen will versucht die Experimente komplett zu verstehen und zu erweitern.

Genau so ist dieses Buch: Es macht auch Anfängern Spaß die IT-Geschichte praktisch von Beginn an kennen zu lernen und durch die für jeden zumindest durchklickbaren Beispiele praktisch vorgeführt zu bekommen. Den ENIAC wie im Beispiel erläutert zu verdrahten schafft zum Beispiel jeder (und sieht dann sicherlich die Fähigkeiten eines modernen Taschenrechners mit ganz anderen Augen). Wer dann Feuer gefangen hat kann sich jederzeit tiefer mit der Materie befassen und über das Buch hinausgehen, Tipps und Einstiegspunkte geben das Buch und die Beispielprogramme zu hauf. Dazu benötigt man sicherlich etwas Eigenmotivation, Vorkenntnisse schaden natürlich ebenfalls nicht, aber das Buch schafft es vorbildlich, de Neugier des Lesers zu wecken, so dass dass dieser fast automatisch auf Entdeckungsreise gehen möchte. Allerdings muss man sich dann auf das Buch einlassen und etwas Schweiß investieren, geht man ins Detail sind natürlich viele Dinge sind ganz einfach zu verstehen. Ebenso kann das Buch nicht vollständige eins-zu-eins Klickanleitungen enthalten, manchmal hakt es einfach irgendwo (z.B. starten auf meinem PC Jar-Dateien nicht einfach per Doppelklick) und man muss selbst herausfinden, wie man weiterkommt. Doch gerade dies, das 'Verstehen-wollen', das Problemlösen, ist eh der rote Faden des Buches.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus am 28. Juli 2008
Format: Broschiert
Ich habe das Buch über's Wochenende durchgeschmökert und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Vieles der geschilderten EDV Geschichte habe ich selbst erlebt und daher ist das Deja-vu mit dem PET, Prolog, Logo uvwm. einfach erfrischend und macht Spaß. Ich weiss noch nicht, ob ich das nur so empfinde, da ich vieles aus eigener Erfahrung kenne und will ausprobieren, was meine Kinder (12 und 17) damit anfangen können. Somit ist dieses Buch für alle, die einen Teil ihrer EDV/IT Vergangenheit wieder erleben wollen, ein Muss. Für alle, die das nur aus Erzählungen oder 'Geschichtsvorlesungen' kennen, jedoch noch mehr zu empfehlen, denn es führt zurück in die Zeit, als IT noch EDV hiess (was ja auch korrekt ist) und wo vieles auch noch viel mehr Spaß machte als heute, nicht nur in der Computerspiele Ecke, sondern auch in der EDV Geschäftswelt. Auch wenn es nicht wirklich stimmt: Früher war alles besser!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Michael am 23. Juni 2008
Format: Broschiert
Ein sehr spaßiges Buch, das absolut weiter zu empfehlen ist. Mit vielen Beispielen und Erklärungen ist es auch für Programmieranfänger und Nichtinformatiker, da es ganz klein anfängt und innerhalb des Buch immer in verschiedene Schwierigkeitskategorien geordnet ist und man somit nicht so schnell mit kompliziertem Code überhäuft wird. Auch im Anhang werden heute immer wichtiger werdende virtualisierende Programme mit einfachen Installationsschritten erklärt.
Wer also ein bischen Zeit hat und mal die "spaßige" Seite der Informatik sehn möchte sollte sich dieses Buch auf jeden Fall zulegen
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Budde am 8. Juni 2009
Format: Broschiert
Das Buch deckt wirklich alle Gebiete der Programmierung ab, die interessant sind und Spaß machen. Das Buch ist zudem ein unterhaltsamer Überblick über die Geschichte der Programmiersprachen. Sofern man Windows-Nutzer ist, kann man auch alle Beispiele leicht und schnell nachvollziehen.

Das Themengebiet ist sehr breit gefächert, was natürlich auf Kosten der Tiefe der Behandlung der einzelnen Themen geht. Das wird aber zum Glück durch weiterführendes Material, Links und Anregungen einigermaßen ausgeglichen. Auch die DVD ist sehr großzügig ausgestattet, man kommt allerdings nicht um das Herunterladen einiger Programme herum, wenn man das Buch vollständig bearbeitet.

Der Text ist durchwegs nach Schwierigkeit in drei Stufen gegliedert. Doch Anfänger, für die die leichteste Stufe gedacht ist, werden nicht viel von dem Buch haben, da nur ca. ein Viertel des Buches sich auf diesem Schwierigkeitsgrad abspielt. Alle mit ein wenig (oder viel) Programmiererfahrung werden aber mit Sicherheit viel Spaß mit dem Buch haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V. Brosius am 8. Juni 2009
Format: Broschiert
Ich habe mir das Buch eigentlich nur zum Spaß gekauft weil ich, wie vielleicht auch einige die das hier lesen, ein sog. Nostalgiker bin. Ich habe mit dem Atari VC2600 und einem C64 Angefangen, mich dann über Amiga 500 und Atari 1040ST zum PC hochgearbeitet '. Schon damals fand ich es spannend wie das alles funktioniert und wie solche Programme funktionieren, nur verstanden hab ich es erst viel später. Mit diesem Buch kann man wieder voll in die alte Zeit eintauchen und auf wirklich lustige und spannende weise diese Entwicklung nacherleben.
Auch wenn der Autor schreibt das man nicht unbedingt Programmier Erfahrungen mitbringen muss, wäre es zumindest hilfreich ein wenig Ahnung davon und vom allgemeinem Ablauf zu haben. Es ist nicht wirklich notwendig macht aber vieles leichter und damit mehr Spaß.

Ich habe das Buch noch nicht ganz fertig, kann aber schon jetzt sagen das es sich für alle lohnt die sich für das Thema interessieren. Der Spaßfaktor ist hier an Erster Stelle
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen