EUR 44,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von "Händlershop von Softland 2011 (Alle Preise inkl. Mwst.) -ABGs, Garantiebedingungen & Widerrufsbelehrung finden Sie unter Verkäuferhilfe"
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Operation Flashpoint

Plattform : Windows 2000, Windows 95, Windows 98
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
4.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 44,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch "Händlershop von Softland 2011 (Alle Preise inkl. Mwst.) -ABGs, Garantiebedingungen & Widerrufsbelehrung finden Sie unter Verkäuferhilfe". Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 gebraucht ab EUR 5,32 1 Sammlerstück(e) ab EUR 15,00

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B00006BH6Q
  • Erscheinungsdatum: 18. Juli 2002
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.139 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

- Tarnung, Taktik oder direkter Angriff. Wählen Sie zwischen Kampagne, Einzelspieler-Missionen oder Multiplayer-Modus. - Kommandieren Sie eine Truppe oder decken Sie sich selbst den Rücken. Bleiben Sie am Leben und seien Sie siegreich. - Erobern Sie das Spielfeld in Multiplayer-Missionen über TCP/IP, LAN oder Internet. - Über 30 Fahr- und Flugzeuge können selbst gelenkt werden. Vom AH1 Cobra Helikopter bis zum M1A1 Abrams Panzer, alles originalgetreu dargestellt. - Kreieren Sie Ihre eigenen strategischen Herausforderungen. Für Solo- und Multiplay mit dem leicht zu bedienenden Mission-Editor - nur Ihre Vorstellungskraft schränkt Sie ein. FEATURES: - Über 20 echte Waffen - Ultra-realistische KI - Gigantische 3D-Umgebungen

Amazon.de

Der Taktik-Shooter Operation Flashpoint lässt die Zeit des Kalten Krieges wieder aufleben: Auf den fiktiven Inseln Kolgujev, Everon und Malden bricht zwischen den Sowjets und den Amerikanern unvermittelt ein heißer Konflikt aus. Die beiden Supermächte kämpfen um die Vorherrschaft auf den Eilanden -- und Sie stecken mittendrin. Sie steuern auf beiden Seiten ein Team von maximal zwölf Soldaten und haben im Feindgebiet nicht nur mit unzähligen Gegnern zu kämpfen, sondern ebenso mit den Tücken der Realität: Wenn Sie beispielsweise rennen, sind Ziele selbst aus nächster Nähe kaum zu treffen. Statt dessen heißt es, in Deckung zu gehen und den Feind mit einem gezielten Schuss zur Strecke zu bringen; auch, weil Ihre Widersacher dank einer ausgefeilten KI alles andere als Kanonenfutter sind.

Das wirklich Besondere an Operation Flashpoint ist jedoch, dass Sie Ihre Männer nicht nur per pedes durch die Missionen dirigieren, sondern zudem die Möglichkeit haben, ins Cockpit eines Kampfhelikopters zu klettern, sich als Panzerkommandant zu versuchen oder ein Kanonenboot zu steuern. Sie können jedes beliebige Fahrzeug im Spiel kapern und fahren, sei es nun ein gegnerischer LKW, dessen Fahrer Sie aus sicherer Distanz mit dem Scharfschützengewehr erledigt haben, oder ein Traktor, den Sie auf einem verwaisten Bauernhof finden.

Das tschechische Team Bohemia Interactive arbeitet bereits seit 1997 an Operation Flashpoint. Die lange Entwicklungszeit wirkt sich zwar in vielen Belangen positiv auf das Spiel aus, jedoch nicht in grafischer Hinsicht: Verglichen mit anderen Titeln dieser Couleur haut einen die Grafik von Operation Flashpoint trotz einiger Highlights wie dem Echtzeitwetter oder dem dynamischen Tag-und-Nacht-Wechsel nicht unbedingt aus den Springerstiefeln. Spannung, Spieltiefe, eine glaubwürdige Physikroutine und das gelungene Leveldesign machen dieses Manko jedoch komplett wieder wett. Hobbyoffiziere, die an Spielen wie Hidden & Dangerous oder Hostile Waters Gefallen findet, werden ohne Zweifel auch an Operation Flashpoint ihre helle Freude haben. Fazit: Für Adrenalin- und Taktikjunkies erste Wahl! --Andreas Kasprzak

Pro:

  • lange Spieldauer
  • abwechslungsreiche Einsätze
  • gelungenes Missionsdesign
  • Missionseditor
Kontra:
  • Autospeicherung
  • teilweise nur mittelmäßige Grafik

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 18. Oktober 2002
Operation Flashpoint ist wohl einer der besten Taktik-Shooter der auch jetzt, seit mehr als einem Jahr nach dem Erscheinungstermin, immer noch Spaß macht. Zumindest für einige der Spieler, denn die Einen lieben es und die Anderen würden es am liebsten in den Müll schmeißen.
Die, die es lieben tun es wohl wegen dem hohen Realismusgrad und weil es ihnen nichts ausmacht die meisten Einsätze mehr als nur ein oder zweimal spielen zu müssen. Die Gegenseite hasst es wenn man sich über Minuten hinaus in einem Busch verschanzen muss um danach dann doch wieder erschossen zu werden. Nur eine Sache hassen wohl 99,9% aller, die dieses Spiel schon auf ihrem Rechner hatten: Die (fast) fehlende Speicherfunktion. Nur einmal Speichern pro Mission? Und das bei solch einem Schwierigkeitsgrad? Was Bohemia Interactive sich dabei gedacht hat weiß wohl keiner so genau...
Trotzdem, ich gehöre zu dem Teil der Spieler die Operation Flashpoint: Cold War Crisis lieben. Es ist eben kein Shooter bei dem man läuft, schießt, eventuell noch mal einen Schalter drückt, schießt und zur Abwechslung dann wieder läuft. Man muss sich bei dem Angriff auf ein Dorf in Hecken schmeißen, auf die Befehle des Anführers hören und sich Überlegen wie man zur nächsten Deckung hechtet ohne mit einem Headshot niedergestreckt zu werden. Obwohl ein Headshot noch nicht mal nötig ist: Ein Treffer in die Arme und sie können die Waffe nicht mehr ruhig halten, sie werden in die Beine getroffen? Na dann kriechen sie eben zu ihrem Missionsziel! Eine Schadensanzeige ist unnötig denn nach dem zweiten, spätestens dritten Treffer gehen ihnen die Lichter aus. Und das passiert häufig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Vor Operation Flashpoint, und auch zum jetzigen Zeitpunkt, gibt es kaum ein Spiel das so grosse Areale und Handlungsfreiheit bietet.
Jedes Spielfeld kann eine maximale Groesse von ca 12x12km haben, das die Inseln so gut wie moeglich ausnutzen ohne unnatuerlich zu wirken.
Den Reiz macht vor allem aus, auf so einem grossen Gebiet praktisch alles machen zu koennen was einem in den Sinn kommt. Das nutzbare Grossgeraet wird zwar nicht bis ins kleinste Detail simuliert, aber man muss schon ueben bevor man es wirklich beherscht. Dieser leichte Abstrich am Realismus ist einfach noetig um das Spiel nicht zu kompliziert werden zu lassen bei den vielen Moeglichkeiten.
Sowas gab es bisher noch nicht, das man am Boden gerade ein Gefecht fuehrt, aber sich auch genau vorstellen kann, wie das von oben fuer den vorbeifliegenden Unterstuetzungshubschrauber aussieht, weil man genauso gut gerade selber in ihm mitfliegen koennte.
Das Spiel vereint viele Spielerinteressen in sich, so realistisch das nur moeglich ist:
Flugsimulatorfans moegen die Kontrolle der Fluggeraete zu einfach finden, aber bisher konnten sie in keinem Flugsimulator landen, aussteigen und zu Fuss ueber den Flugplatz oder durch das Zielgebiet laufen.
Strategiefans, haben zwar deutlich weniger Kontrolle, aber ein natuerlichwirkendes 3D Terrain und lebendig animierte Einheiten.
Shooterfans werden ihren Spass haben wenn sie etwas militaerisch/taktisch interessiert sind, denn das grosse Areal bietet zum ersten Mal richtige Freiheit in der eigenen Vorgehensweise und oft auch die Kontrolle ueber eine Schuetzengruppe. Keine Quader mehr die durch Tunnel verbunden sind, sondern ein einziger, riesiger Quader, der zu Fuss unendlich wirkt, macht jeweils eine der drei Inseln aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Hallo.Meiner Meinung nach ist OPF ein gelungenes Spiel aus der Feder von Bohemia.Es überzeugt durch seine Grafik und Detailverliebtheit.Auch das die Abfolge der Geschehnisse in dem Spiel sind atemberaubend.Interresant vor allem die Wendung bei dem ADD-On Red Hammer.was etwas negativ auffällt ist die KI der Soldaten ( ob feindlich od. verbündet ), was aber nicht weiter schlimm ist.Ein Spiel, welches der Realität sehr nah kommt.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. April 2003
Operation Flashpoint ist einfach nur genial... Gute Grafik, super Spielprinzip, viele Mission, einfacher Missions Editor. Das Spiel an sich ist abwechslungsreich: Am Anfang muss das Rookie Training absolviert werden. Dann dient man einige Missionen lang als "einfacher" Soldat in der Army. Später erhält man eine eigene Gruppe mit bis zu 8 Computer-Soldaten, welchen man Befehle erteilen muss... Auch muss der Spieler mal selber ins Cockpit der Hubschrauber, Flugzeuge und Panzer steigen um die Mission zu einem erfolgreichen Ende zu bringen...
Das Spiel motiviert bis zur letzten Mission...
Ein MUSS für jeden Taktik-Shooter Fan!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden