Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Code 46 - In der Zukunft wird Liebe zur Gefahr [Blu-ray]


Preis: EUR 8,79 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf durch New*Star*Media und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 3,79 2 gebraucht ab EUR 2,76

LOVEFiLM DVD Verleih

Code 46 auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Code 46 - In der Zukunft wird Liebe zur Gefahr [Blu-ray] + Daybreakers [3D Blu-ray + 2D Version] + Vidocq [3D Blu-ray + 2D Version]
Preis für alle drei: EUR 31,75

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Tim Robbins, Samantha Morton, Om Puri
  • Regisseur(e): Michael Winterbottom
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Tiberius Film
  • Erscheinungstermin: 7. Februar 2013
  • Produktionsjahr: 1990
  • Spieldauer: 89 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00AO3MUZG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.866 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

''Genialer Crossover aus Science-Fiction und düsterem Krimi.'' (Playboy)
''Ein heißer Tipp'' (video.de)
''Bildgewaltige Zukunftsvision!'' (celluloid-dreams.de)
''virtuose und spektakulär bebilderte Genre-Mischung!'' (kino.de)
''klug und unbequem'' (Bild)
''visuell beeindruckend'' (TV Spielfilm)
''kühles Zukunftsmelodram'' (Der Spiegel)
''Gattaca trifft auf Blade Runner'' (CTs Digital)

Schöne neue Welt - die Ressourcen der Erde sind nahezu vollständig aufgebraucht und nur ein privilegierter Teil der Menschheit lebt in den wenigen verbliebenen Städten - der Rest haust in den umliegenden Wüstengebieten. Als immer wieder Menschen aus den verbotenen Zonen illegal in die streng bewachten Städte eingeschleust werden, bekommt Detektiv William Geld den Auftrag, das Leck im System zu finden. Durch einen Virus ist er in der Lage, Gedanken zu lesen und so ermittelt er schnell den Täter - eine Frau. Er verliebt sich in sie, doch ihre Liebe wird zur tödlichen Gefahr, denn die Liaison verstößt auch gegen ein genetisches Gesetz: den Code 46...

Spannender Sci-Fi Thriller von Ausnahme-Regisseur Michael Winterbottom
Mit Oscar-Preisträger Tim Robbins (Mystic River, Die Verurteilten) und Samantha Morton (Minority Report)
Erstmals auf Blu-ray erhältlich

VideoMarkt

In der nicht allzu fernen Zukunft lebt das Gros der Menschheit in streng kontrollierten Megacities, während der unerwünschte menschliche Bodensatz ein karges Dasein vor deren Toren fristet. Zugangspapiere, sogenannte Papeles, sind heißbegehrte Hehlerware. Als man den Ermittler William Geld wegen gefälschter Papeles nach Schanghai bestellt, hat er die Übeltäterin schnell gefunden. Doch anstatt sie den Behörden zu übergeben, verbringt er mit der ungewöhnlichen Frau eine Nacht - mit tragischen Folgen für beide Parteien. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ryan Lin Xiang am 19. Januar 2006
Format: DVD
'Code 46' ist also viel weniger ein Sciencefiction-Film im eigentlichen Sinne, sondern eine gelungene Liebesgeschichte, welche eine düstere Zukunftsvision dazu benutzt, um seine fesselnde Romanze zu entfalten und zu verstärken. Es gibt etliche Momente, die so schön und intensiv sind, dass man für immer darin schwelgen möchte. Einer dieser Momente ist die fabelhafte Tanzsszene in einem Club. Selten war Kino so intensiv gewesen. Besonders der Soundtrack ist nur zu empfehlen!!!
Wer auf Sciencefiction-Action steht, ist hier falsch. Anspruchsvollere Zuschauer kommen aber voll auf ihre Kosten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jk am 18. September 2005
Format: DVD
...aber das war es dann auch fast schon. In der Tat bedient sich "Code 2046" bei diversen Filmen des SciFi-Genres und manche Bilder wirken wie aus "Blade Runner" rauskopiert, was aber eigentümlicherweise gar nicht mal so besonders stört. Der Plot ist eigentlich auch ganz vielversprechend. Es geht um Genetik, DNA-Aufschlüsselung, gelöschte Erinnerungen etc. Der Ermittler (Tim Robbins) wird ins Shanghai der Zukunft geschickt um den Handel mit gefälschten Papelles auf Pässen, die den Menschen den Zugang zu den Mega-Städten erlauben, zu untersuchen. Er kommt dank eines "Empathie-Virus", das ihm ermöglicht die Gedanken der Menschen zu lesen, schnell der Täterin auf die Spur doch dann verliebt er sich in sie und liefert sie nicht aus.
Der Film ist - inklusive An- und Abspann nach genau 89 Minuten zu Ende und hinterlässt beim Betrachter ein zwiespältiges Gefühl. Einerseits ist er wg. der z.T. atemberaubenden Bilder (nächtliches Shanghai, einsamen Verkehrswege, die öden Außenbezirke der Mega-Städte, die Architektur der Gebäude, die futuristischen Innenräume) durchaus sehenswert und auch die Liebesgeschichte ist irgendwie anrührend (dank der guten Darsteller), aber die Story kommt nicht so ganz voran. Es ist kein "drive" in der Geschichte und so plätschert der Film doch etwas arg vor sich hin.
Fazit: Wer Filme wie "Blade Runner" mag und auf kühle futuristische Bilder steht, wird hier gut bedient. Wer einen SciFi-Knaller mit viel Action und rasanter Handlung im Sinn hat, sollte sich den Film lieber sparen. Trotzdem von mir 4 Sterne - wg. der Darsteller.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert Scholz am 15. November 2006
Format: DVD
Da man ja immer öfter gute Filme im Kino verpaßt, habe ich mir diesen Film ausgeliehen. Ich wurde nicht enttäuscht, ich bin begeistert.

Bei der Durchsicht der Rezensionen fiel mir allerdings auf, dass auch viele gute Beurteilungen aus meiner Sicht am Kern dieses Films vorbei gehen. Auf der Basis umfassender Anwendung der Gentechnik zeigt dieser Plot eine Diktatur der Versicherungen in allen Teilen des Lebens der Menschen auf. Nur wer eine Versicherung hat darf sich an bestimmte Orte begeben, eine Sicherheitsmacht verhindert Zuwiderhandlungen, setzt also die Risikoabgrenzungen der Versicherung durch. Ein Risiko ist der unbeabsichtigte Inzest, der wegen des Klonens von den Einzelnen nicht gesehen werden kann, weil das Wissen um die Verwandtschaft ihm oder ihr vorenthalten wird. Ebenso geht es um Risiken, die der Einzelne hinsichtlich seiner oder ihrer Gefährdung in bestimmten Regionen nicht kennt, aber die "Versicherung".

Dieser Film ist aus meiner Sicht ein politischer Versuch über die Gefahren der Möglichkeiten der Gentechnik im Zusammenhang mit der zunehmenden Privatisierung der Risikovorsorge - ein Zusammenhang, der heute schon aktuell ist, wenn es darum geht eine Lebensversicherung zu bekommen und dafür umfassend über "Vorschädigungen" (auch mit Nutzung von Gentests) Auskunft zu geben. So habe ich ihn gesehen und zudem das ausgezeichnete Spiel der vorzüglichen Darsteller (insbesondere Samantha Norton) genossen ebenso wie die beeindruckenden Bilder.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joroka TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. April 2008
Format: DVD
Hm, so richtig glücklich bin ich mit diesem Film leider nicht geworden, obgleich das Grundthema sich recht spannend anhört: In nicht all zu ferner Zukunft ist fast die gesamte Menschheit geklont. Bei der Partnersuche ist dies nicht ohne Bedeutung (scheinbar wird nun nicht mehr geklont, sondern wieder auf den natürlichen Gang der Fortpflanzung zurückgegriffen, oder!?) Wessen Genmaterial mehr als 25 % übereinstimmt, darf sich nicht paaren. Das würde gegen den sogenannten Code 46 verstoßen.
Außerdem ist eine rigide Zweiklassengesellschaft entstanden. Die Privilegierten leben in abgeschotteten Megastädten mit „westlichem“ Komfort, der ganze Rest in den umliegenden Wüstengebieten eher in „3.-Welt-Verhältnissen“. Wer in Ungnade verfällt landet in der Wüste.
Nur werden aber durch illegal hergestellte „Ausweise“, diverse Menschen unrechtmäßig von der einen in die andere Zone geschleust.
Eine Art Detektiv mit Fähigkeiten des Gedankenlesens wird beauftragt, das Leck im System zu finden und verliebt sich (natürlich!) prompt in die von ihm rasch „enttarnte“ Hauptverdächtige. Die Liebesgeschichte nimmt ihren tragischen Verlauf......

Soweit so gut. Ungewöhnlicherweise kommt dieser Science fiction nahezu vollständig ohne die üblichen „zukunftsträchtigen“ Kulissen aus. (Die Frontalaufnahmen stammen recht deutlich aus der Jetzt-Zeit; hat man wohl eher allgemein unbekannte Ansichten asiatischer Skylines genommen. Ein paar Innenausstattungen haben eher einen futuristischen Touch, aber auch hier sehr dezent.) Das Maß an Action bewegt sich auch am untersten Rand. Doch diese beiden Dinge stören mich nicht so herausragend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen