• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch brandsseller und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Coco Chanel: Der Beginn e... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media-summits
In den Einkaufswagen
EUR 7,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: right now!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Coco Chanel: Der Beginn einer Leidenschaft

3.7 von 5 Sternen 80 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,69
EUR 3,42 EUR 0,75
Verkauf durch brandsseller und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Liebesflime
Romantische Liebesfilme zum Aktionspreis
Hier klicken und nur noch bis zum 14.02. beim Kauf von Romantischen Filmen sparen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Coco Chanel: Der Beginn einer Leidenschaft
  • +
  • Yves Saint Laurent [Limited Edition]
  • +
  • Lagerfeld Confidential
Gesamtpreis: EUR 23,15
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Audrey Tautou
  • Regisseur(e): Anne Fontaine
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Italienisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 5. Februar 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 80 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002LVUKJW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.446 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

In der französischen Provinz als Waisenkind aufgewachsen, muss sich Gabrielle "Coco" Chanel schon von frühester Kindheit an behaupten. Ihr bewegtes Schicksal ließ sie als Varietésängerin ihren Lebensunterhalt verdienen, später als mittellose Näherin und sogar Kurtisane. Sie blieb nie lange bei einem Mann und eine Ehe konnte sie schon gar nicht eingehen. Dennoch wurde aus ihr eine willensstarke Frau nach und nach zu einer etablierten Modeschöpferin, die zuletzt weltweite Bekanntheit erlangte und bis heute für Freiheit und Weiblichkeit steht.

Amazon.de

Audrey Tautou spielt in Coco Chanel: Der Beginn einer Leidenschaft die revolutionäre Modedesignerin und Begründerin eines Firmenimperiums. Ambitioniertes Biopic aus Frankreich.

Coco Chanels Leben bietet Stoff für mehrere Filme und die Filmemacher hinter Coco Chanel: Der Beginn einer Leidenschaft waren schlau genug sich zu beschränken, auf etwa 28 Jahre im Leben der revolutionären Modeschöpferin. Von der Geburt in ärmlichen Verhältnissen – Gabrielle Chanel, so ihr eigentlicher Name, ist die Tochter eines Hausierers – über ihre Jugend, ihre Ambitionen als Sängerin bis hin zur endgültigen Transformation in Coco, eine der einflussreichsten Modeschöpferinnen des 20.Jahrhunderts.

Regisseurin Anne Fontaine kleidet diese Erfolgsgeschichte in einen letztendlich doch recht konventionellen Kostümfilm. Man hätte sich ein wenig mehr Mut gewünscht, womöglich eine aggressivere Haltung, gerade weil genau diese Haltung ja aus allem spricht was die Chanel in ihrem Leben getan hat. In einer von Männern beherrschten Welt erleidet sie die Demütigung aufgrund ihrer Herkunft nie Zugang zur „besseren“ Gesellschaft zu erlangen, schlimmer noch, von ihren Liebhabern zwar geschätzt aber am Ende verleugnet zu werden. Diese Ausgrenzung, zumindest lässt uns das der Film glauben, ist Kraftquelle und Motivation für Coco Chanels legendäre Karriere, ihren revolutionären Stil und den Aufbau eines Firmenimperiums. Am besten wird dies in einer Szene deutlich, in der Coco in einem selbstentworfenen, elegant-minimalistischem Kleid der selbstgefälligen, aufgeblähten Pariser Gesellschaft den Spiegel vorhält. Ihr Modebewusstsein ist damit Ausgangspunkt einer stilistischen Äußerung, eines Selbstbewusstseins und eines Unabhängigkeitsdrangs, der von millionen Frauen weltweit als genau das verstanden wurde.

Der Film selbst verhält sich seinem Sujet gegenüber weniger selbstbewusst und unabhängig. Stattdessen zeichnet er brav Cocos Stationen auf ihrem langen Weg Schritt für Schritt nach. Audrey Tautou in der Rolle der Chanel steht dabei zwangsläufig in praktisch jeder Szene im Mittelpunkt. Ihre wundersam-schwarzen Augen ziehen den Zuschauer erneut in ihren Bann, wie in ihren bisherigen Filmen, allen voran natürlich Die fabelhafte Welt der Amelie. Aber hier versprühen sie nicht jenen kindlich-naiven Charme für den sie berühmt wurde, sondern blicken beinahe kühl. Die Augen einer verletzbaren, in gleichem Masse jedoch zweifellos zur Selbstbehauptung fähigen Person. Die Augen einer modernen Frau. Audrey Tautou ist das Herzstück des Films und alleine schon aufgrund ihrer darstellerischen Leistung sei Coco Chanel: Der Beginn einer Leidenschaft nicht nur jenen empfohlen die sich ohnehin für die Thematik interessieren. ---Thomas Reuthebuch

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Coco Chanel, eigentlich Gabrielle Chasnel, wird nach dem Tod ihrer Mutter, zusammen mit ihrer Schwester Adrienne in ein Kloster gebracht und verbringt dort ihre Zeit, in dem sie nähen lernt.Das schlichte und teilweise sprachlose Klosterleben prägt neben der Erfahrung, dass ihr Vater sich nie wieder meldet, ihren Charakter.Immer in der Hoffnung und mit dem Willen auf eigenen Beinen zu stehen und aus dem Elend ihrer Jugend herauszukommen, beginnt sie mit ihrer Schwester zusammen Geld zu verdienen, in dem sie in Clubs singt und nebenher Näharbeiten verrichtet, was ihr sehr gut gelingt. Als Sängerin, der ihr auch den Spitznamen Coco einbringt, lernt sie den reichen Bonvivant Etienne Balsam kennen, der von Benoit Poelvoorde sehr überzeugend gespielt wird. Er führt sie in das mondäne und dekadente Leben der Schönen und Reichen ein, das Coco nach und nach mehr missfällt, vor allem auch deshalb, weil Etienne ihr immer wieder zu verstehen gibt, dass sie nichts außergewöhnliches ist.Trotzdem geht Coco ihren Weg. Ihre Introvertiertheit,die gepaart ist mit Eigenwilligkeit und dem unbedingten Willen, aus ihrem jetzigen Leben heraus zu kommen, lässt sie in den Augen der Männer anziehend wirken. Zusammen mit ihrer selbst kreierten Kleidung, die sich durch schlichte Eleganz und Körperbetontheit auszeichnet, lernt sie ihre große Liebe Arthur "Boy" Capel (Allessandro Nivola)kennen. Bei ihm lernt sie das erste Mal im Leben das Gefühl Liebe kennen und bekommt durch "Boy" , der selbst in einem Waisenhaus aufgewachsen ist, die nötige moralische und finanzielle Hilfe um sich selbständig und unabhängig zu machen. Ihr Erfolg ist bis heute spürbar.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 7 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Helga Kurz TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. September 2009
Format: DVD
Der Titel weist bereits darauf hin: mit dem Durchbruch Coco Chanels zur ultimativen Modeikone endet dieser Film nach knapp zwei Stunden und man ist durchaus geneigt "schon?" zu sagen, was auf gute Unterhaltung schließen lässt. Und dieses Prädikat hat Anne Fontaines filmische Verneigung vor dieser außergewöhnlichen Frau verdient. Aber wenn auch die heimlichen Stars der Geschichte bereits ihre außergewöhnlichen Kreationen sind, so erzählt er eben doch die Geschichte der Gabrielle Chasnel (ein Schreibfehler) nur bis zur Zeit Cocos vor Chanel, wie der Originaltitel noch treffender betont.

Basierend auf der mit einer Fülle von Fakten gespickten Biografie einer ebenfalls außergewöhnlichen Frau, der langjährigen Chefredakteurin der französischen Ausgabe von "Vogue" Edmonde Charles-Roux, beginnt der Film mit der Kindheit der kleinen Gabrielle in einem einsam gelegenen, klösterlichen Waisenhaus, in das ihr Vater sie und ihre Schwester verfrachtete, nachdem die Mutter, noch jung, an einem elenden Leben zugrunde ging. Der Name Chanel hatte in den Cevennen, aus denen ihre Vorfahren stammen, für lange Zeit einen durchaus zweifelhaften Ruf. Hausierer, Gastwirte, armes Gesindel waren sie und die Männer immer hinter den Weibern her, die sie dann ins Unglück stürzten. Der Vater jedenfalls kam nie wieder, aber die Schwestern Chanel lernten bei den Nonnen nähen und zeigten sich dabei sehr begabt. Erwachsen geworden und auf eigene Füße gestellt, sollten sie damit ihren Lebensunterhalt verdienen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 46 von 57 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Cover und Titel versprechen ja eigentlich, dass sich der Film um das Schaffen der Modeschöpferin Coco Chanel dreht, doch dem ist nicht so. Vielmehr wird uns die Geschichte, bevor Gabrielle zur Modeschöpferin wird, näher gebracht.

Wenn man dies vorher weiß, dann wird einem das Bild und die Stellung der Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts gezeigt. Gabrielle, kurz Coco, verdingt sich durch viele Jobs ihren Unterhalt. Sie arbeitet als Näherin, nebenbei singt sie und eigentlich kann sie doch nur etwas Höheres werden, wenn sie heiratet. Doch dies will sie nicht, zumindest nicht allein des Geldes wegen. So bleibt ihr nur eins, sich als Gespielin an einen (später auch 2) Mann zu hängen, um das machen zu können, was sie möchte. Aufgrund der Herren lernt sie gutbetuchte Damen kennen, die ihre wenigen selbstgeschneiderten Kleider und ihre kreierten Hüte mögen und kaufen.

Die Rolle der Frau ist hier ganz klar: sie darf nichts, was ihr Mann ihr nicht erlaubt. Man hat sich an Regeln zu halten und ohne einen Ehemann ist man nichts wert. Als Gespielin wird man eher geduldet, jedoch nie akzeptiert. Man bekommt Aufmerksamkeit, wenn der Mann es möchte, ansonsten wird man auf dem Abstellgleis geparkt.

Man hat stets das Gefühl, dass die Frauen nur der Schmuck der Männer sind. Dies wird besonders bei Cocos Schwester, die ihr Herz an einen Baron verloren hat deutlich, denn sie liebt ihn, ist für ihn aber nicht standesgemäß um geheiratet zu werden. Den Frauen werden Versprechungen gemacht, doch auf Einhaltung zu hoffen ist dumm.

Fazit: Wenn man weiß, dass es hier um das Mädchen Coco geht, dann wird einem der Film gefallen. Wenn man allerdings die Modeikone beim Designen und in Pomp und Braus sehen will, so wird man vom Film einfach nur enttäuscht sein. Also nur bedingt zu empfehlen!
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden