Menge:1
Cocktail für eine Le... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: derallerletztekrieger
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Cocktail für eine Leiche
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Cocktail für eine Leiche

22 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
61 neu ab EUR 4,90 5 gebraucht ab EUR 2,42

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Entdecken Sie weitere Hitchcock Filme.


Wird oft zusammen gekauft

Cocktail für eine Leiche + Alfred Hitchcock Collection - Das Fenster zum Hof + Vertigo - Aus dem Reich der Toten
Preis für alle drei: EUR 16,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: James Stewart, John Dall, Farley Granger, Joan Chandler, Sir Cedric Hardwicke
  • Regisseur(e): Alfred Hitchcock
  • Komponist: Leo F. Forbstein
  • Künstler: Joseph Valentine, Arthur Laurents, Sidney Bernstein, William Skall
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Untertitel: Deutsch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 9. November 2006
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 77 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000IU3798
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.560 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Mit seinem ersten Farbfilm "Cocktail für eine Leiche" hat Altmeister Alfed Hitchcock sein Können erneut unter Beweis gestellt, denn die ganze Handlung spielt an einem einzigen Drehort - der Wohnung eines Harvard-Studenten. Dort beschließen Brandon und Philip ihren Studienfreund David zu erdrosseln, um endlich zu beweisen, dass es den perfekten Mord gibt. Die Leiche verstauen sie in einer Büchertruhe und empfangen seelenruhig eine halbe Stunde später Gäste, die der Ermordete noch Tage zuvor eingeladen hat. Unter ihnen auch Professor Cadell, dem im Verlauf der Unterhaltung merkwürdige Dinge auffallen. Zuerst ist es nur ein wager Verdacht ohne Zusammenhänge, aber dann mehren sich für den Professor die Indizien, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht...

VideoMarkt

Brandon und Philip teilen als Studenten und Angehörige von Manhattans High Society ein Appartement im Herzen New Yorks. Sie betrachten sich selbst ihrem Freund David Kentley als intellektuell überlegen und beschließen deshalb, ihn zu töten, um die philosophischen Thesen ihres Professors und den perfekten Mord zu verwirklichen. Sie erwürgen ihn gemeinsam mit einem Seil und geben anschließend eine kleine Party, um ein Alibi vorzuspielen. Zu den Gästen gehören Davids Vater, seine Verlobte Janet und ihr Lehrer, der schließlich Verdacht schöpft.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hugo Humpelbein TOP 500 REZENSENT am 27. September 2007
Format: DVD
Der Film beginnt mit der Aufnahme einer Straße. Die Kamera nähert sich einem Fenster. Ab dann ist der Zuschauer gefangen in diesem Raum, den die Kamera bis zum Schluss nicht mehr zu verlassen gedenkt.
Man wird Augenzeuge der Erdrosselung eines jungen Mannes. Zwei gleichaltrige Studenten halten ihn für ein niederes Geschöpf, also darf er entfernt werden, denken sie überheblich. Es wird sich ein Spaß daraus gemacht, die frische Leiche in eine Büchertruhe zu legen, darauf ein Büffet anzurichten und Gäste zu empfangen. Wird die als perfekter Mord vorgesehene Schandtat unentdeckt bleiben?

Das Theaterstück "Rope's End" von Patrick Hamilton lieferte die Vorlage für Hitchcocks ersten Farbfilm, der darüber hinaus noch ein zweites Novum vorzuweisen hat: Erstmals arbeitete der Meisterregisseur mit einem seiner Lieblingsschauspieler zusammen: James Stewart. Dabei war für die Rolle ursprünglich Cary Grant vorgesehen.

"Cocktail für eine Leiche" fällt auf und beeindruckt durch ein ungewöhnliches, aber geniales Stilmittel: Es sind (fast) keine Kameraschnitte zu erkennen; alles wirkt wie an einem Stück abgedreht. Alle paar Minuten war Sir Alfred dann aber doch so gnädig, seinen Darstellern eine Atempause zu gönnen. Immer dann schwänkt die Kamera auf eine dunkle Stelle (z.B. Jackett von hinten), und danach wurde ein neuer Take angesetzt.

Das Kammerspiel ist quasi in Echtzeit gedreht. Die erzählte Zeit umfasst etwa 75 Minuten, was der Dauer des Films entspricht.
Das Werk verfügt auch über eine hohe Dosis Stil und Intellekt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 22. Oktober 2007
Format: DVD
Auch ein klasse Hitchock Film: Die beiden (homosexuellen ?) Studenten Brandon und Philipp planen den perfekten Mord, inspiriert durch eine Betrachtung ihres Lehrers Rupert Cadell (James Stewart) über die Kunst des Mordens, ein Vorrecht des Übermenschen und seiner moralischen Überlegenheit. So strangulieren sie in der Anfangssequenz einen Klassenkameraden und verstecken die Leiche in einer Truhe, die in ihrem Appartment steht.
Um ihre Tat gebührend zu feiern und zusätzlich noch einen weiteren Kick im perversen Spiel zu erhalten, haben sie vorsorglich gleich anschliessend zu einer Party mit mehreren Gästen geladen, u.a. den hochgeschätzen Lehrer und sogar den Vater des Toten.
Das Buffet wird auf dieser Truhe serviert und die Konversation wird irgendwann auf das Thema "Privileg des Mordens" kommen und langsam schöpft James Stewart Verdacht...
Cocktail für eine Leiche wurde vom Mord an dem 14-jährigen Bobby Franks im Jahr 1924 inspiriert, der von den beiden 19-jährigen Studenten Leopold und Loeb begangen wurde, die die Gewalttat als Kunst betrachteten. Der Fall wurde auch schon von Richard Fleischer mit einem grossartigen Orson Welles verfilmt, schade, dass der grandiose "Der Zwang zum Bösen" bei dem Dean Stockwell und Bradford Dillman die beiden Studenten spielen, so unbekannt ist, dass er bis jetzt noch nicht auf DVD erschienen ist.
Wäre klasse beide Varianten miteinander zu vergleichen, ich finde sie sind völlig verschieden inszeniert und trotzdem gleichwertig spannend.
Die Hitchcock Variante fällt dadurch auf, weil die ganze Story in diesem Appartment spielt und man das Gefühl hat, dass der Film ohne grosse Schnitte einfach mit Kamera auf Augenhöhe abgefilmt wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 1. Mai 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Elitären Studenten Brandon und Phillip begehen den perfekten Mord an ihrem Freund David....denken sie.
Zur Tarnung lassen sie sogar eine kleine Party steigen bei dem Davids Vater und Tante, ein paar Freunde und ihr ehemaliger Professor Rupert Cadell teilnehmen, dessen Lehren sie meinen nun umzusetzen.
Während der Party benehmen sich beide allerdings merkwürdiger als sonst was gerade bei Cadell einen Verdacht aufkeimen lässt zumal der ansonsten pünktliche David immer noch nicht da ist.
Was nun beginnt ist ein raffiniertes Psychoduell.

Hitchcock in Best-Form.
Überragende Dialoge und Charakterzeichnung, Spannung und Atmosphäre machen diesen Film zu einem echten Genrehighlight.
Die Tatsache das sich das geschehen ausschliesslich in einem schicken Apartment mit Aussicht auf die New Yorker Skyline abspielt tut der Klasse dieses Films keinen Abbruch.
Und auch der obligatorische Cameo von Hitchcock fehlt natürlich nicht.
Darsteller sind: James Stewart, Farley Granger, John Dall und Joan Chandler.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T.N.T. am 5. Juli 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
... nicht, weil sie diese Person hassen, derjenige ihnen etwas Böses angetan hat, oder die Entledigung dieser Person ihnen ein Vorteil verschafft, sondern einfach nur so (zum Spaß) und um den Beweis zu erbringen, dass es den perfekten Mord (doch) gibt ...

... oder auch nur dann, wenn sie sich der zu vernichtenden Person haushoch überlegen fühlen, oder den anderen aus irgendeinen anderen Grund (z.B. der fehlende oder niedrigere Intellekt) ausschalten wollen ...

(zuletzt genannte Gründe sind natürlich sehr umstritten, man denke nur an das "III. Reich"; um dieses oder besagte Ideologien geht es hier jedoch nicht im Speziellen (obwohl auch dieser Aspekt kurz angerissen wird und sicherlich eine Rolle spielt))

Nein, die beiden hier agierenden Studienfreunde (Brandon und Philip) planen einfach nur den perfekten Mord - den sie auch gleich zu Beginn des Filmes ausführen.

ACHTUNG SPOILER

"Gemeuchelt" wird per Erdrosselung, das Opfer verschwindet in einer alten Truhe. Um diesen "Triumph" dann auch voll und ganz auskosten zu können, "ergötzt" man sich daran, direkt im Anschluss daran eine Party zu geben. Ehrengäste sind unter anderem die Eltern des Toten.

Auch der ehemalige Professor der beiden ist mit von der Partie; praktisch der Wirt", ohne den sie die Rechnung gemacht haben.

Schnell wird Brandon und Philip klar, dass sich ihre "perfekte" Tat nun doch mehr und mehr zum Debakel entwickelt. Ungereimtheit folgt auf Ungereimtheit ...

... und es macht einen höllischen Spaß, dabei zuzusehen, wie sich diese beiden Herren so pö a pö auf den (unvermeidlichen) Scharfrichter hinzu bewegen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden