Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Cocked and Loaded


Preis: EUR 12,59 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
23 neu ab EUR 4,12 10 gebraucht ab EUR 8,00 1 Sammlerstück(e) ab EUR 99,99

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

L.A. Guns-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von L.A. Guns

Fotos

Abbildung von L.A. Guns
Besuchen Sie den L.A. Guns-Shop bei Amazon.de
mit 49 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Cocked and Loaded + L a Guns + Hollywood Vampires
Preis für alle drei: EUR 44,88

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. August 1989)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Vertigo (Universal Music Austria)
  • ASIN: B000001FQE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 117.576 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Letting Go
2. Slap In The Face
3. Rip And Tear
4. Sleazy Come Easy Go
5. Never Enough
6. Malaria
7. The Ballad Of Jayne
8. Magdalaine
9. Give A Little
10. I'm Addicted (Guitar Solo)
11. 17 Crash
12. Showdown (Riot On Sunset)
13. Wheels Of Fire
14. I Wanna Be Your Man

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 26. Juni 2008
Format: Audio CD
Nach dem Ausstieg von Guns'n'Roses - noch vor deren großer Karriere - entwarf Tracii Guns mit den LA Guns seinen ganz eigenen Entwurf von Hair (od. Sleaze) Metal. Dieser andere Ast war nicht so breitwandig, so glamourhaft angelegt wie der von Axl + Co und viel näher am Bluesrock angelehnt, wie auf dieser zweiten großartigen LP nachzuhören ist.

Erinnerungen an Aerosmith - an die 70er Jahre, rein rifforientierten Aerosmith - werden hier geweckt, aber auch Anleihen an Van Halen und David Lee Roth sind hier zu finden (17 Crash z.Bsp.). Es gibt auch hier großartige Gitarrensolos und tolle Melodien; Der einzige slow tune (The Ballad Of Jayne) wurde in Amerika auch zum Hit, und für kurze Zeit, als der Hype um Gun'n'Roses von den Medien so richtig angeheizt wurde, sah es so aus als, ob sich die LA Guns zu ernsthaften Konkurrenten beim Kampf um den Thron der Hair Metal Kings (ja ich weiß schon, jetzt gibt's wieder etliche die schreien werden: das ist aber kein HairMetal; für mich ist's die gleiche Chose) entwickeln könnten. Spätestens nach der Veröffentlichung des Nachfolgealbums ,Hollywood Vampires' war aber Schluß mit dieser Hoffnung, Guns'n'Roses hatten sich - wahrscheinlich auch Dank der besseren Vermarktungsmaschinerie - endgültig durchgesetzt, und duldeten neben sich auch keine Konkurrenz.

Übrig bleibt nach fast 20 Jahren aber ein großes vergessenes Stück Bluesrock, daß so Klassikern wie Cinderellas ,Long Cold Winter' durchaus das Wasser reichen kann. Rockmusik die mitreißt und gut unterhält ohne substanzlos zu sein, und eigentlich ist es eine Schande, daß dieses Album so schwer erhältlich ist, ganz zu schweigen von einer eigentlich längst überfälligen remastered Edition.

Wer ,Long Cold Winter' liebt und ,Pump' (,Apettite For Desctruction' sowieso) der wird auch großen gefallen an ,Cocked & Loaded' finden.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "daybreaking" am 2. März 2003
Format: Audio CD
Die Platte ist der Nachfolger zum "L.A. Guns" Debut. Hier gehts schon etwas einfallsreicher zur Sache, dafür ging aber auch einiges des rohen Feelings verloren. Mit "Ballad of Jane", "Sleazy Come Easy Go" und "17 Crash", "Showdown (Riot on the Sunset)" sind doch einige Highlights zu finden die jedem Anhänger von typischem Ende 80er Jahre Sound aus Los Angeles (Faster Pussycat, die erste Guns'N Roses usw.) taugen sollten.
Ich würde allerdings "Hollywood Vampires" als Kauf empfehlen. Da waren die L.A. Guns um Gitarrist Tracii Guns auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Schade daß die Band nie die Aufmerksamkeit bekommen hat die sie eigentlich verdient gehabt hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Yeah !!! Was will man mehr ? Diese edle Scheibe ist purer Sleaze; hart rockende Gitarrenbretter, pumpende Beats und kreischige Vocals. Tracii Guns uns seine Mannen wußten wo der Hammer hängt ! Typischer Hollywood-80er Sound, und das ist immer noch das Beste was es zu hören gibt !
Eine der am meisten unterschätzten Bands überhaupt...
This rocks...!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Cdr_Chakotay am 10. November 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Cd ist sehr gut , da alle Parts der Songs under band überzeugen ,
es macht richtig Spaß zuzuhören und die Mischung zwischen langsameren und schnellen Songs ist gut getroffen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Das L.A. Guns Zweitwerk "Cocked N'Loaded" beginnt da, wo das wilde Debütalbum der Band aufhörte. Die Sleaze Rock-Kanonen aus Hollywood bieten einen weiteren Haufen an Liedern des 1980iger Sunset Strip Rock N'Rolls dar. War das Debüt aber ein roher Klumpen Straßendreck, gingen die L.A. Knarren auf ihrem Zweitwerk wesentlich ausgereifter und filigraner zu Werke.

Solch einen Qualitätssprung hätte man der Band damals wohl kaum zugetraut. In puncto Songwriting ging die Band wesentlich nachdenklicher zur Sache und die Produktion war um so viel verbessert, dass man mit den großen Bands jener Zeit locker mithalten konnte. Das Debüt war super toll, aber halt sehr trashig und rumpelig. Zudem fehlte ihm ein ganz großer Hit auf breiter Ebene, der als Zugpferd für das Album hätte dienen können. "Cocked N'Loaded" ist da etwas glatter und weniger rau an den Ecken und Kanten. Zudem intensivierte die Band die bluesige Grundlage ihres Songwritings und ließ den Einfluss an Bluesmusik etwas offener hervortreten. Das alles soll aber nicht bedeuten, dass die Band keinen harten Glam-/ Sleaze Rock mehr spielte, und auf einen rauen Gitarrensound verzichten würde.

Auf "Cocked N'Loaded" tummeln sich da vorallem die üblichen Verdächtigen, wie ein bißchen AC/DC-meets-Aerosmith-mäßige, angeschmutzte und schnellere US-Hard-Rock-Stücke wie "Slap In The Face", "Wheels Of Fire", "Showdown (Riot On Sunset)", "I Wanna Be Your Man", oder auch das poppige "Never Enough". Der Blues bietet im Grunde nur die verstärkte Basis des Songwritings. Selbst sehr bluesige Nummern wie "Rip N'Tear", "Sleazy Come Easy Go", und das abgefahrene "17 Crash", kommen gleichermaßen immer noch ziemlich rotzig rüber.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen