Clusterbau: Hochverfügbarkeit mit Linux und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 44,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Clusterbau: Hochverfü... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Clusterbau: Hochverfügbarkeit mit Linux Gebundene Ausgabe – 1. Juni 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 44,90
EUR 44,90 EUR 41,39
64 neu ab EUR 44,90 5 gebraucht ab EUR 41,39
EUR 44,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Clusterbau: Hochverfügbarkeit mit Linux + Linux Hochverfügbarkeit: Einsatzszenarien und Praxislösungen (Galileo Computing)
Preis für beide: EUR 94,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Student Hochschulrennen
Alle Teilnehmer haben die Chance auf exklusive Preise im Gesamtwert von über 12.000 EUR. Hier geht es zum Hochschulrennen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 424 Seiten
  • Verlag: O'Reilly Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 3 (1. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868993584
  • ISBN-13: 978-3868993585
  • Größe und/oder Gewicht: 18,1 x 2,7 x 23,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 116.117 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

textico.de

"Hochverfügbarkeit" ist das IT-Slangwort für "immer" - serverbasierte Service- und IT-Leistungen, die rund um die Uhr funktionieren müssen; keine leichte Aufgabe, sowohl für die Planung als auch für die Wartung und Pflege der Hard- und Software. Michael Schwartzkopff stellt mit seinem Clusterbau: Hochverfügbarkeit mit Linux Hintergrund sowie praktische Planungs- und Lösungsansätze vor, die sich in der Realität bewährt haben und als Ausgangspunkt für eigene Lösungen dienen.

Dass sich Schwartzkopff an Linux-erfahrene Administratoren adressiert, versteht sich beim Thema Hochverfügbarkeit durch Linux-Cluster von selbst. Er beginnt bei den Grundlagen, stellt die Theorie, Cluster, Softwarearchitektur und das Datennutzungsprinzip vor, bevor er sich dann gemeinsam mit dem Leser der Installation unter verschiedenen Distributionen von openSUSE bis Quelltext zuwendet. Einrichtung der Ressourcen, Clusterverwaltung, Planung, Aufbau und Betrieb, Infrastruktur und Agenten vervollständigen nach knapp 300 Seiten das Verständnis zum Aufbau und der Handhabung von Linux-Clustern. Am Ende wirft Schwartzkopff dann noch einen Blick auf verschiedene Beispielszenarien, den Linux virtual Server, Fragen der Überwachung und Sicherheit und Konfigurationsdateien.

Mit fast 400 Seiten ist Clusterbau: Hochverfügbarkeit mit Linux kein dicker Wälzer, aber sein Gewicht liegt auch mehr zwischen den Seiten, denn Michael Schwartzkopff weiß wovon er schreibt und er kann sein Wissen fokussiert und konzentriert vermitteln sodass am Ende kaum Fragen offen bleiben, für die er nicht Lösungsvarianten und Herangehensweisen anbietet. --Wolfgang Treß/textico.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Schwartzkopff wuchs in München auf und hat dort auch seine Ausbildung bis zur Promotion in Physik an der TU München absolviert. Das Interesse für Computer wurde schon früh mit einem Commodore 3032 geweckt und hielt über den ersten eigenen Apple ][ bis zum jetzigen Tag an. Mit dem Linux-Virus wurde er als Administrator in der Universität 1994 infiziert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nils Valentin am 22. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Perhaps you have read the review I wrote back in June 2008 about the first edition.

In May 2008 the author published "Clusterbau mit Linux-HA Version 2" ISBN: 3897217791.
This new 2nd edition "Clusterbau: Hochverfügbarkeit mit pacemaker, OpenAIS, heartbeat und LVS" ISBN:3897219190 is basically an enhanced and extended version.

It aditionally includes openais and pacemaker to reflect the development that took place in the meantime. As a reflection of that the book size has increased from 256 to 355 pages.

The first chapter (Introduction) remains basically unchanged.

The second chapter (Basics) is now trying to cover the history and development of heartbeat, the CRM and Openais (corosync). This is unfortunately one of the chapters that remain to be quirky. I had to re-read a couple of paragraphes and take memos on the "evolution of cluster software" chart to be able to follow the text.

The installation chapter (third) did already cover Fedora, OpenSuse, Debian, SLES and RHEL in the 1st edition. Now the author even added instructions for CentOS, Ubuntu and openais (corosync).

What was The fourth chapter in the 1st edition became now the fourth and fifth chapter "Creating resources" and "administration of the cluster" covering 96 pages !!
Needless to say that that is more detail there than ever before. This now also covers the CRM's subshell and a note on Linbits new GUI.

Chapter 6 "Planning, setup and operation" and Chapter 7 "Agents" are basically unchanged.

Chapter 8 "Case scenarios" and Chapter 9 "LVS" now cover 62 pages. This allows coverage for DRBD, Firewall and LVS but also NFS server, Iscsi target and clients and (new) virtual machines.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elmar Marschke am 12. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
3. Auflage 2012:
Hervorragendes Buch zum Thema. Sowohl Grundlegendes zur Cluster-Theorie,
als auch fundiertes und weiterführendes Wissen zum tieferen Verständnis
der Materie. Ich zähle hier mal kurz auf, was mir besonders erwähnenswert
erscheint:

- ein Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Software (-Pakete),
der deutlich macht, was zu welchem Zweck in welcher Version benötigt wird
und einen befähigt, unter Einsatz aktueller Distributionen ohne große Probleme die
richtigen Pakete zu installieren (und sich über die anderen keine Gedanken
mehr zu machen). Wer sich bereits vor 2 oder 3 Jahren mal mit dem Thema
beschäftigt hat wird das besonders zu schätzen wissen. Alle wichtigen Distributionen werden berücksichtigt.

- ein Mini-Cluster als praktisches Schnupper-Beispiel, der in kurzer Zeit
funktionsfähig aufgesetzt ist.

- eine Auflistung / Erläuterung der verschiedenen Tools, die für Konfiguration und Betrieb
zur Verfügung stehen. Im weiteren wird dann jedes Beispiel sowohl in der Notation der CRM-Subshell als auch in der zugrunde liegenden XML-Version dargestellt. Damit sind die
wohl gebräuchlichsten und universellsten Tools abgedeckt; man ist aber auch
in der Lage, z.B. Dokumentationen im Internet nachzuvollziehen, die unter
Einsatz anderer Tools erstellt wurden.

- besonders wertvoll auch grundlegende Überlegungen und Tips zu Planung,
Implementierung und Betrieb eines Clusters (Testmatrix, ... )

- ausführliche und gut nachvollziehbare Beispielszenarien; u.a. zum Einsatz
der "besonderen" Ressource DRBD.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anton Bruno Trapp am 19. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Prinzipiell findet man im Internet ja alles was man benötigt. In der Praxis kämpft man dann halt mit Konfigurationsdateien aus anderen Versionen die aktuell nicht mehr funktionieren, muss stundenlang suchen etc. - da bietet dieses Buch wirklich Hilfe. Es wird grob auf die wichtigsten Programmpakete eingegangen, es gibt ein paar sinnvolle Beispielkonfigurationen. Man kann es wirklich rasch durchlesen, es ist verständlich geschrieben. Einige Teile überfliegt man und kehrt dann später zurück wenn man sie benötigt.
Wenn es wirklich tief werden soll, dann kann man auch gezielt im Internet weiterforschen, das Basis-Verständnis hat man.

Nur absolute Anfänger in der Thematik sollten sich ein paar Grundlagen aus anderen Werken holen, wer unter Linux mit der Kommandozeile nicht umgehen kann oder ipdump, etc. zum ersten Mal hört sollte sich vorbilden. Ansonsten: uneingeschränkt empfehlenswert und einigermaßen aktuell.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan S. am 18. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch "Clusterbau: Hochverfügbarkeit mit pacemaker, OpenAIS, heartbeat und LVS" bietet dem Leser eine sehr gute Ausgangsplattform für den eigenständigen Bau eines Linux-HA-Clusters.
Schematisch und detailliert wird Heartbeat und Pacemaker modular erklärt.
Wie arbeitet ein Cluster, was ist eine Ressource, wie verwaltet man den Cluster (per GUI oder Kommandozeile), wie funktioniert ein RA (Ressourcen Agent), etc.. Selbst an hochwertigen Beispielszenarien, wie die Nutzung von DRBD-Geräten, mangelt es nicht.
Mir hat es für den Einstieg in das sehr komplexe Thema ungemein geholfen. Für die nächste Ausgabe des Buches wünsche ich mir eine CD zum Buch mit Konfgigurationsdateien in xml oder verstärkte Beispiele zu allen Thema im crm command line interface.
Kurzum: Ein Muß für Linux-Nutzer, die mit Pacemaker oder Heartbeat arbeiten. Vielen Dank für das gute Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen