Gebraucht kaufen
EUR 3,01
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Happy-Book Kiel
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Club der wilden Mütter: Das Leben zwischen Windeln, Sex und Margaritas Gebundene Ausgabe – 1. August 2006

8 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,00 EUR 0,01
3 neu ab EUR 4,00 25 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Marion von Schröder; Auflage: Marion von Schröder (1. August 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3547711207
  • ISBN-13: 978-3547711202
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 15 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 578.374 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wild, wahr und wahnsinnig komisch!« Boston Globe »So offen und ehrlich trauen sich Mütter selten, ihre Befindlichkeit zu schildern.« Lisa »Witzig und selbstironisch geschrieben, mit viel Biss und ganz locker.« Frankfurt live.com/ 8.9.2006

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Brett Paesel hat als Schauspielerin in mehreren Filmen und Serien mitgespielt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Hollywood.

Kundenrezensionen

2.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniela Kempe am 17. November 2008
Format: Taschenbuch
Leider verspricht die Inhaltsbeschreibung mehr als das Buch an sich hergibt. Ich habe mir einen lustigen unterhaltsamen Roman über eine junge Mutter erwartet, bei der sich alles um Windeln, Sex und Margaritas dreht. Aber dieses bietet das Buch leider nicht. Die Kapitel sind als kleine Kurzgeschichten in sich anzusehen. Am Anfang des Buches geht es ums Baby. Dann zwei - drei Kapitel weiter ist es schon ein Kindergartenkind, ohne dass man was von der Zwischenzeit erfahren konnte. Die Erlebnisse der Brett Paesel sind teilweise überzogen und nicht nachvollziehbar.

Sorry - aber hab echt mehr erwartet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Reim am 4. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
ich habe noch schlechtere Bücher gelesen, deswegen gibt es einen Gnadenstern. Die Handlungen und Gedanken der Mutter sind entweder nicht nachvollziehbar oder völlig überdreht. Und auch noch langweilig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von inistin am 8. Dezember 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Ja, vom Titel und von der Beschreibung hab ich mir einiges versprochen. Leider zieht sich der Roman dann doch sehr in die Länge. Die Freitagstreffen der Damen, nichts Neues und dann auch wieder zu übertrieben. Aber in Amerika scheint doch alles etwas anders zu sein, als wie bei uns. Vom Vorschulsystem über die diversen Bekanntschaften und die Wohltätigkeitsveranstaltungen. Etwas mehr Witz und Alltag hätten nicht geschadet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Babs am 13. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Als ich das Buch in der Bücherei entdeckte, hoffte ich auf eine lustige Geschichte wie die "Mütter-Mafia"-Bücher von Kerstin Gier. Leider wurde ich total enttäuscht. Weder ist dieses Buch besonders lustig, noch überhaupt irgendwie spannend.
Die Autorin springt auf 347 Seiten durch etwa 5 Jahre ihres Lebens. Mal schafft sie es für maximal 15 Seiten einen Handlungsstrang zu entwickeln, den sie aber sofort wieder durchtrennt, indem sie mehrere Monate bzw. sogar Jahre weiterspringt. Sie schafft es nicht einen richtigen Spannungsbogen aufzubauen, da sie teilweise lieblos und zu schnell Erlebnisse aneinanderreiht und Vorkommnisse die zwischendurch eine Rolle spielen (wie z.B. der Plan ein Kind zu adoptieren, als es mit einer weiteren Schwangerschaft nicht klappt) später nicht in die Geschichte integriert, sondern darüber hinweggeht.
Von einem Club der wilden Mütter ist auch nichts zu spüren. Die Autorin trifft sich freitags immer mit ihren Freundinnen, die inzwischen auch schon Mütter geworden sind, auf ein paar Drinks in einer Bar. Allerdings nehmen diese Treffen maximal 20 Prozent des Buchinhalts ein. Und bei diesen Treffen spielen die Kinder auch nur teilweise eine Rolle.
Ich war bereits nach wenigen Seiten geneigt das Buch wegzulegen und bereue es im Nachhinein sogar es nicht wirklich getan zu haben. Ich habe mich endlos durch dieses Buch gequält, in der Hoffnung, dass sich noch so etwas wie eine richtige Geschichte entwickelt. Dem war aber überhaupt nicht so.

Daher lautet mein vernichtendes Urteil leider: HÄNDE WEG, langweiliger geht's nicht!!!!
Das Buch bekommt lediglich einen Gnadenpunkt von mir!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden