Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Club der Diebe Taschenbuch – 1994


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,73
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,25
6 gebraucht ab EUR 4,25

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Ullstein Tb (1994)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548232078
  • ISBN-13: 978-3548232072
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,4 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 241.625 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DeltaTango am 17. Juli 2002
Format: Taschenbuch
Der Junk-bond-Hype in den Achtzigern war eine ähnliche Blase wie die New-Economy-Hysterie, die wir gerade (noch nicht ganz) überstanden haben. "Club der Diebe" ist ein hochinteressantes Buch, das faszinierende und erschreckende Einblicke gibt in die Welt der Inverstmentbanker und deren Umfeld.
Die Geschichte ist sehr aufwendig und sorgfältig recherchiert, alle Quellen sind im Anhang belegt. Den fünften Stern jedoch hat der deutsche Übersetzer auf dem Gewissen. Gerade bei einem solchen recht schwierigen Thema ist ein flüssiger Stil wichtig, um den Leser nicht zu verärgern. Der hier zu findende ausgeprägte Hang zu Satzgirlanden mit mehreren eingeschobenen Zwischensätzen ist allerdings einfach nur ärgerlich. Das hätte man besser machen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dthmaul@gmx.net am 12. Oktober 1999
Format: Taschenbuch
das buch ist vorallem interessant weil es wahr ist. man bekommt einen guten einblick in die geschehnisse des insiderhandels der 80 jahre in den usa. der roman ist sehr fesselnd geschrieben, erfordert aber doch etwas an hintergrundinformation (ein wenig kenntnisse ueber wertpapierhandel ist angebracht) auch werden wahnsinnig viele namen genannt, die aufmerksammes, konzentriertes lesen erfordern. am besten man liest das buch mit nem notizblock anbei. das ist auch ein kritikpunkt - durch die vielen details (namen,firmen,trades..) und die aneinanderreihung der vielfach aehnlichen verbrechen ist man vor allem im ersten teil geneigt das buch diagonal zu lesen. werds wohl noch ein zweites mal lesen (mit notizblock) .. aber sonst ein sehr zu empfehlender roman.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. Oktober 1998
Format: Taschenbuch
der Wall-Street Journalist Stewart führt, nach umfassenden Recherchen, den Leser ein in die Hintergründe der größten Insiderhandels, den die Wall Street je erlebt hat. Hauptpersonen sind die amerikanischen Börsenstars der 80er Jahre Siegel, Boesky und Milken. Er beschränkt sich nicht nur auf nackte Fakten, sondern schildert auch die Perönlichkeiten und die Beweggründe der Beteiligten. Das Personen und Firmenverzeichnis und ein kleines Börsenlexikon am Ende des Taschenbuchs sind beim Verständnis der komplizierten Machenschaften eine Hilfe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Ich bin von diesem Buch begeistert, da es Einblicke in die Hochfinanz gibt, die man sonst nirgends findet und auch nicht so schnell nicht mehr finden wird.
Zu Empfehlen ist es aber nur denjenigen, die großes Interesse an der Finanzwelt und der Börse mitbrinen, da es sonst eine 600 Seiten langes Quälerei ist und man wahrscheinlich spätestens nach 100 Seiten wieder aufhört.
Ansonsten ist es bis zur letzen Seite sehr spannend, wenngleich es auch am Ende eher verwirrend ist und man sollte es zumindest ein zweites mal lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Jeder der sich für die Börse und das Wirtschaftsgeschehen interessiert, wird an diesem Buch sicherlich gefallen finden.
Es beschreibt den sprunghaften Aufstieg (und anschließenden Fall) von einem Kartell aus dem berühmtem Abitrageure I.Boesky und weiteren Wall-Street größen.
Leider ist der Schreibstil etwas mühsam und so muss man sich schon bemühen die letzten 100 Seiten durch zu halten.
Aber es lohnt sich :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden