oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Climax
 
Größeres Bild
 

Climax

7. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:49
30
2
2:24
30
3
3:43
30
4
3:34
30
5
5:04
30
6
3:37
30
7
3:23
30
8
3:45
30
9
4:22
30
10
5:54
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 6. Dezember 2013
  • Label: Svart Records
  • Copyright: (C) 2013 Svart Records
  • Gesamtlänge: 38:35
  • Genres:
  • ASIN: B00I7EXP7G
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.614 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doktor von Pain TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. Februar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Beastmilk werden in manchen Kreisen als neues heißes Eisen gehandelt. Berechtigterweise? Ansichtssache. Die Band greift in ihrem Sound jede Menge Wave, Post-Punk und frühen Gothic Rock aus den späten 70ern bis frühen 80ern auf. Joy Division und Killing Joke, irgendwer? Als reine Kopie darf man Beastmilk nun aber nicht bezeichnen, die Finnen bringen durchaus eine gewisse Note an Egenständigkeit mit. Die Songs sind eingängig und weitestgehend trostlos, die Vertonung des Bildes einer grauen, herbstlichen Stadt am frühen Morgen. Doch dieses Bild birgt, wie eben auch "Climax", eine gewisse Schönheit in sich. Der Sound ist bewusst lo-fi gehalten, glattgebügelt und auf Hochglanz poliert kann und darf hier nichts sein. Das Album ist ein toller Soundtrack für nächtliche Autofahrten, so viel steht fest. Erlebt das Genre ein Revival? Sind Beastmilk nur die Spitze des Eisbergs? Das wird die Zeit zeigen. Sollte dem so sein, ist allerdings zu befürchten, dass dank übermäßig vieler Veröffentlichungen mitsamt viel Mittelmäßigkeit das Genre bald wieder totgenudelt sein wird, wie das mit Hypes ja immer so ist. Mir gefällt "Climax" jedenfalls, obwohl ich mir noch ein bisschen mehr Abwechslung auf dem Album gewünscht hätte, denn einige Lieder sind sich dann doch eine Spur zu ähnlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo TOP 1000 REZENSENT am 18. Januar 2014
Format: Audio CD
Hossa, da hat das finnische Label "Svart Records" aber einen verdammt dicken Fisch an Land gezogen. "Petri Dank!" kann man da nur sagen. Denn eines ist jetzt schon mehr als sicher: Diese Band wird die in naher Zukunft noch für gewaltig Furore sorgen!
Um die Musik von BEASTMILK treffend zu beschreiben, können die Worte des Rezensenten malerische, fast schon lyrische Ausmaße annehmen. Auf dem Frontsticker des "Climax"-Erstlings trifft es wohl folgendes Zitat am besten: "Music for survivalists, preparing for the end of the world".
Dieses unfassbar talentierte Quartett nennt seinen Sound einfach nur "Apocalyptic Post-Punk", und begibt sich dabei in eine stilistische Schnittmenge, die man sooo nicht sehr oft zu hören bekommt. Denn die 10 Songs des BEASTMILK-Debüts sind nicht nur außergewöhnlich - sondern vor allem außergewöhnlich gut!
Um die Wurzeln des 38-Minüters komplett auszugraben, muss sich der Hörer mindestens 20 bis 30 Jahre in der Musikhistorie zurück bewegen, und wird dann früher oder später auf Düster-Pioniere wie THE CURE , KILLING JOKE , NEW MODEL ARMY oder JOY DIVISION treffen, deren tieftrauriger Sound sich wie ein Abziehbild über die zehn "Climax"-Songs legt. Die rüden Punk-Vibes holt man sich dafür eindeutig von den MISFITS ab. BEASTMILK komponieren derart haarscharf auf der Grenze zwischen Traum und Alptraum, zwischen Euphorie und Trostlosigkeit, zwischen Freudentränen und alles zerschlagender Depression, dass dieses Album wie ein Oskar-reifer Spielfilm vor dem inneren Auge des Hörers vorbei läuft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 8. Februar 2014
Format: MP3-Download
Ältere Semester werden es wissen: in den 80ern und frühen 90ern war Dark Wave / Gothic Rock ein schwer angesagtes Genre, und neben zahlreichen mittlerweile eher in der Versenkung verschwundenen Bands sorgten auch heute noch besten bekannte Bands wie Fields Of The Nephilim, The Mission, The Cure, The Sisters Of Mercy oder davor auch Joy Division und Bauhaus für volle Hallen und ausgezeichete Alben.
Ich liebte dieses Genre damals sehr, musste aber leider für mich persönlich feststellen, dass in den letzten 20 Jahren in dieser Sparte nur selten etwas Relevantes oder wirklich Begeisterndes veröffentlicht wurde.

In letzter Zeit kam dieser Sound bei den "Rock Hard kombatiblen Kapellen" ja durch die Hintertür immer wieder zurück... sei es durch Ghost, welche sicherlich nicht nur mich immer wieder an eine poppige Version von Christian Death zu "The Scriptures" Zeiten erinnern, Watain mit ihren Fields Of The Nephilim Einflüssen oder natürlich bei In Solitude, deren Album "Sister" auch viel authentisches 80er Wave / Gothic Rock Feeling hat.

All das bringt mich zu BEASTMILK - denn die haben mit CLIMAX ein Album vorgelegt, welches das gesamte Gefühl und den Sound des 80er Jahre Gothic Rock grandios einfängt! Ich müsste wirklich überlegen, wann ich zuletzt ein Album hörte, welches derart gekonnt Einflüsse aus Bands dieser Ära einfängt und mit einem sehr eigenen Touch verbindet. CLIMAX ist grandios komponiert, hat genau die richtige Balance zwischen Finsterniss, Härte und Melancholie sowie Eingängigkeit und Sperrigkeit, die Songs rocken sich dabei heftig ins Gehör.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden