• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Cliffhanger ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von steffimarion
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: nachgedunkelt und gestoßen , kein Eintrag #46
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Cliffhanger Taschenbuch – 1. März 2010

37 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,85 EUR 0,01
54 neu ab EUR 8,85 47 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 1,48

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Cliffhanger + Fischnapping: Roman + Ship Ahoy: Roman
Preis für alle drei: EUR 26,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 350 Seiten
  • Verlag: Heyne (1. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453434455
  • ISBN-13: 978-3453434455
  • Originaltitel: Cliffhanger
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 145.939 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Diese hinreißende Provinz-Posse beweist mal wieder, dass der britische Humor absolute Weltklasse ist." (Petra)

"Krimi, Komödie - und eine geballte Ladung schwarzer Humor." (Cosmpolitan)

"Skurril, fast bizarr ist die Geschichte eines vom Pech verfolgten Mörders, die Tim Binding in seinem höchst amüsanten und boshaften Roman 'Cliffhanger' erzählt." (Margarete von Schwarzkopf, NDR 1)

"Eine herrlich schwarze Komödie […] wie Miss Marple auf Marihuana." (NDR info)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Engländer Tim Binding, 1947 in Deutschland geboren, hat sich in Großbritannien als literarischer Autor einen Namen gemacht. »Cliffhanger« ist sein sechster Roman. Er lebt mit Frau und Tochter im südenglischen Kent.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LucyWeston TOP 1000 REZENSENT am 28. August 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Was für ein Lesevergnügen! Am Anfang ist die Story noch skurril - unser Held beschließt, seiner stagnierenden Ehe ein drastisches Ende zusetzen, indem er seine Holde über die Klippe schubst. Dumm nur, daß diese daheim vorm Fernseher liegt und noch dazu sehr scharf ist, als er heimkommt.
Es entspinnt sich eine aufregende Geschichte um die Frage: wer war denn nun die Frau im gelben Regenmantel? Für diese Rolle gibt es mehrere Kandidatinnen. Und die Geschichte nimmt bald schon tragische Ausmaße an, denn jemand, der unserem Helden nahesteht, ist verschwunden...
Die zweite Frage, die sich stellt ist: wer hat ihn alles auf der Klippe herumstrolchen sehen? Die Antwort darauf ist ein klares: mehr, als ihm lieb sein kann.
Dazu kommen noch zwei geliebte Karpfen und eine handvoll sich merkwürdig aufführender Nachbarn und natürlich die quietschlebendige Ehefrau - was dabei rauskommt ist eine hochspannende Geschichte, die einem bis zum bösen, bösen Ende nicht losläßt. Und auch danach nicht...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wortwerkstatt am 30. September 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ein gepflegter Wohnwagen und zwei Kois sind Al Greenwoods einzige Leidenschaften in seinem Leben. Al wohnt mit seiner Frau Audrey in einem einsam gelegenen Haus, nahe einer Klippe. An einem regnerischen Spätsommertag folgt er ihr auf ihren täglichen Spaziergängen die Klippen entlang. Wenig später sieht er Audrey alleine in ihrem gelben Regenmantel nahe an der Klippe stehen, aufs Meer hinausschauend. Kurz entschlossen fördert er sie mit einem einfachen Stoss ins Jenseits. Denn loswerden wollte er sie schon längst. Als er jedoch vom Regen durchnässt, aber erleichtert zu Hause ankommt, räkelt sich Audrey lasziv auf dem Sofa vor dem Kamin. Jetzt hat Al Greenwood größere Probleme als eine totgelaufene Ehe: Wo war Audrey, wenn nicht an den Klippen? Und wen hat er die Klippe hinuntergeschubst, wenn nicht sie? Auch muss er sich die aufdringlichen und neugierigen Dorfbewohner vom Leib halten, die gerne ihre Nase in fremde Angelegenheiten stecken. Allen voran die dauerbekiffte Nachbarin Alice und den Fischer Kim, der heimliche Liebhaber seiner unehelichen Tochter Miranda, die an diesem fraglichen Nachmittag auch im gelben Regenmantel an der Klippe gesehen worden sein soll. Nicht zuletzt Inspektor Rump, ebenfalls passionierter Koi-Besitzer, der aber als Kriminalbeamter meist im Trüben fischt.

Der englische Begriff Cliffhanger" setzt sich zusammen aus cliff" für Klippe und to hang" für hängen oder baumeln, oder anders ausgedrückt, in Cliffhanger" wird man ordentlich an der Nase herumgeführt und hängt bei so manchen Erzählsträngen wirklich regelrecht in der Luft. Dass der Roman auch noch an einer Klippe spielt, zeigt die Doppelbödigkeit des Buches und den schwarzen Humor des Autors.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Malte Oderer am 29. November 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Das Beste am Buch ist der Anfang (so sollte es sein): Ein Mordversuch löst sich in sein Gegenteil auf. Wie Tim Binding von dort aus eine erschreckend komische Geschichte erzählt, ist hohe britische Kunst: Kleinstadtatmosphäre, wo jeder schon mal was mit jedem hatte, versponnene Charaktere, alte Verbindungen etc. Das liest sich schnell und spannend. Weil Binding im Fabulieren die Story selber irgendwann ein wenig entgleitet, gibts ein Sternchen Abzug, aber es bleiben ja immer noch vier.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 4. September 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe gelacht und geweint ob der Darstellungen von Tim Binding in seinem Roman CLIFFHANGER über den Protagonisten Al Greenwood und seine Verwicklungen in schräge Momente des Lebens. Äußerst schwarzer, britischer Humor und eine Handlung die verworrener und komischer nicht sein könnte - Tote stehen wieder auf und lassen sich einfach nicht unterkriegen.

CLIFFHANGER könnte eine Obsession werden, denn die schrägen Einlagen des Protagonisten Al wie er versucht seine Frau über die Klippe zu stoßen oder der angeheuerten Französischlehrerin beim Treppensteigen ein Bein stellt - all dies ist schräge Komik, obwohl die Handlungen immer wieder missglücken, befindet sich Al bald in einem Netz aus Leichen und weiteren Mordverdächtigungen.

Was Al auch versucht, es geht daneben und weder Mord noch Erpressung scheinen ihn vom finalen Overkill abzuhalten.

Sehr britisch, sehr schwarz, deftig, direkt und absolut skurril - dies alles macht der Roman CLIFFHANGER von Tim Binding zu einer Kür par excellence und lässt den guten alten Krimi wieder so richtig herzerwärmend auferstehen.

Ein echter Klopfer und ein herausragendes Stück Schreibkunst, wie geschaffen für eine baldige Verfilmung.

Sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Glimmerfee TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 30. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Al Greenwood schleicht seiner Frau Audrey an einem stürmischen Regentag zu den Klippen hinterher und ein kleiner Schubs, sollte ihn von allen Sorgen befreien. Alles läuft glatt, bis er sein Wohnzimmer betritt und Audrey ihn vor dem Kamin erwartet, ein Glas Whisky in der Hand und ganz offensichtlich an Sex interessiert. Wem zum Teufel hat er zu einem ungewollten Sprung von der Klippe verholfen?

Dieses Buch ist ein Mix aus Krimi, bitterbösem britischen Humor und gänzlich schrägen Charakteren. Der Leser wird Zeuge eines turbulenten Hoch und Ab, des sicherlich nicht immer sympathischen und zu Mord neigendem Taxifahrers Al. In flottem Tempo geht es durch die Geschichte, die immer wieder überraschende Wendungen nimmt und gegen Ende richtig spannend wird. Die Charaktere sind mit spitzer Feder beschrieben, so trifft man auf einen Inspektor, der sich mehr für Fische interessiert, als für die Auflösung von Verbrechen, eine eifersüchtige Ehefrau, die fast immer einen kühlen Kopf behält, Mrs. Schnüffelnase, deren Aufmerksamkeit so schnell nichts entgeht und natürlich Al, einem Mörder, der zum Morden nicht wirklich Talent besitzt.

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und an Klippen werde ich in Zukunft noch achtsamer sein, wie schnell kann man doch verwechselt werden?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden