Fashion Pre-Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Mai 2013
Ich bin nach mehreren Jahren wieder in die Software-Entwicklung eingestiegen und musste zunächst die verpassten Jahre an Technologien und Methoden wieder aufholen. Mein Fokus sollte dabei aber weniger auf den Trends der letzten Jahre liegen, sondern ich habe nach einem Buch gesucht, welches sich mehr um Struktur und Lesbarkeit von Code kümmert.
Robert C. Martin wurde mir ans Herz gelegt und ich habe mich für die übersetzte Version entschieden, da ich mich nicht gleich mit zwei Fremdsprachen - Java und Englisch - auseinander setzen wollte.

Ich muss sagen, der Übersetzer hat sich allergrößte Mühe gegeben und viel mit Anmerkungen gearbeitet, dort wo eine Übersetzung eigentlich unmöglich ist. Selbst Code-Kommentare und Methoden-Namen sind dort übersetzt, wo es Sinn macht, an anderen Stellen wurde darauf verzichtet, weil es keinen inhaltlichen Mehrwert gebracht hätte.

Das Buch selbst geht in der ersten Hälfte in kleinen Schritten voran, gibt sinnvolle Beispiele, die an den richtigen Stellen aus der Praxis oder Open Source Projekten stammen. Die Leitlinien sind i.d.R. gut begründet und nachvollziehbar, werden dem Leser aber nicht aufgezwungen und lassen Spielraum für eigene Auslegung.
Der Bereich der Code-Schnipsel (etwa letztes Drittel) hat mir dann nicht mehr so gut gefallen, teilweise weil die Beispiele aus einem zu komplexen Zusammenhang kamen und die Erläuterungen sich in Details verloren.

Unter'm Strich bin ich äußerst zufrieden mit diesem (teuren) Kauf, das Buch wird auch nachdem ich mittlerweile 4 Monate im Projekt bin immer noch zu Rate gezogen und ist eine schöne Referenz.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2009
Der erste Teil mit praktischen Tipps hat mir recht gut gefallen, obwohl diese eher für Anfänger gedacht sind, werden sie doch oft auch von Profis missachtet.
Eine Abwertung muss ich leider geben, denn der 2 Teil des Buches, mit seitenweise Codelistings in denen sich nicht allzu viel ändert, ist nicht sonderlich hilfreich. Schade.
Aber das Buch ist eine Empfehlung wert. Auch Profis sollten die Tipps beherzigen !!! Die Erfahrung zeigt, das das nicht immer der Fall ist.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2012
Ich schreibe meine Seminararbeit über dieses Buch und habe es deshalb und aus eigenem Interesse aufmerksam gelesen. Gefallen hat mir der Inhalt, die Aufmachung und das Verhältnis von beschriebenen Techniken zu deren Codebeispielen. Die Kompetenz der Autoren habe ich nie anzweifeln können. Für mich persönlich war das Buch eine Bereicherung und ich konnte sehr schnell den vermittelten Stoff anwenden und meinen Programmierstil stark verbessern. Ein Manko hat dieses Buch dennoch: Die Übersetzung ist noch nicht vollständig gereift und hat an einigen Stellen ein paar Ecken. Man merkt, dass es übersetzt wurde. Darüber kann man leicht hinweg sehen - vor allem bei der ersten Ausgabe - und das Buch erzielt dennoch seine Wirkung.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
Die ersten Kapitel gehen klar auf das Erstellen von Code ein, welche Fehler man machen kann und wie man diese vermeidet. Hier merkt man deutlich die Erfahrung der Autoren und erwischt sich immer wieder selbst dabei, dass man all diese Fehler schon begangen hat, was Denkprozesse in Gang setzt.

Das Kapitel über nebenläufigen (multi-threaded) Code hätte man sich m.E. sparen können. Es ist ggü. dem Rest des Buches viel zu abstrakt und kommt mit unnützen Tipps daher, wie "Studieren Sie die üblichen Praktiken". Aus meiner Sicht ist diese Thematik auch eher architektonischer Natur und gehört nicht in dieses Buch.

Auch schade finde ich den ausschließlichen Bezug auf Java, der teilweise sehr stark in die Java spezifischen Sprachaspekte eintaucht, obwohl die Ratschläge und Anwendungsbereiche für jede Programmiersprache geeignet sind, die diese Spezifika nicht besitzen. Da die Autoren aber an konkreten Beispielen aufzeigen wollen, was unsauberer Code ist und wie man ihn sauber bekommt, lässt sich darüber hinweg sehen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2009
Ich hatte schon lange das Gefühl, dass bei der Diskussion um Softwarequalität vor lauter Diskussion um Spezifikation, Dokumentation, Abstraktion, Design, Patterns, Frameworks etc. das Wesentliche aus den Augen verloren wurde: der Code. Derjenige Code, in dem die vielen, vielen Details eines Stück Softwares implementiert werden müssen. Dieses Buch rückt das Wesentliche wieder in den Fokus und zeigt, warum Sorgfältigkeit bei der Software-Entwicklung ein höheres Gut ist als Schnelligkeit - und wie man sauberen Code schreibt.
Auch wenn die deutsche Übersetzung manchmal etwas seltsam ist, macht es Spaß, dieses Buch zu lesen, wobei lesen nicht immer das richtige Wort ist, denn man muss ziemlich viel Code durcharbeiten. Und wenn man das Eine oder das Andere auch schon einmal woanders gehört, gesehen oder gelesen hat, dieses Buch lohnt die Mühe: es zeigt nicht nur, wie sauberer Code aussehen kann, sondern es motiviert, sauberen Code zu schreiben; nicht nur den Code "zum Laufen zu bringen", sondern auch (z.B. für sich und für die Kollegen) lesbaren und damit verständlichen, wartbaren Code zu hinterlassen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2010
Der Artikel ist von [...] - Ich schreibe regelmässig über Themen der Softwareentwicklung.

Rezension
---------
Nachdem ich zu ende des letzten Jahres in einen Bücher-Einkauf-Wahn verfallen bin, habe ich doch immerhin schön brav die Bücher durchgeackert und möchte nun meine erste Buchrezension schreiben.

Es handelt sich dabei um Clean Code von Robert C. Martin. Als ich die ersten Seiten des Buches gelesen habe, habe ich bereits meine ersten Erkenntnisse in einem Blogeintrag niedergeschrieben.

Einführung
Im ersten Kapitel nimmt Robert C. Martin kein Blatt vor den Mund. Er beschreibt sehr schön, wie schnell die Spezies Softwareentwickler die Schuld von schlechtem Code auf andere abschiebt (Zeitmangel, Chef usw.). Wir sind aber schliesslich die Profis und sollten dementsprechend unser Werk verteidigen.

Er beschreibt auch, warum wir uns so verhalten und warum es so schwierig ist guten Code zu schreiben. Erstens ist den meisten gar nicht bewusst, dass guter und sauberer Code längerfristig enorm wichtig ist und zweitens wissen viele auch gar nicht, was sauberer Code ist.

Wie mache ich es richtig
In den nächsten Kapitel beschreibt Martin sehr detailliert wie man es richtig macht.

Wie wählt man aussagekräftige Namen für Variablen, Methoden usw.
Wie sollten Funktionen strukturiert sein (Grösse, Komplexität usw.)
Was sind gute und was sind schlechte Kommentare
Wie sollte man seinen Code formatieren
Der Umgang mit Objekten und Datenstrukturen
Wie sollte man Error Handling anwenden
Wie sollte man Schnittstellen verwenden
Wie sollte man Klassen aufbauen
Wie baut man ganze Softwaresysteme
Warum benötigt man Unit Tests
Martin drückt auch klar aus, dass saubere Namensgebung, Unit Testing und Refactoring die zentralen Erfolgsrezepte für gute und vor allem langlebige Software sind.

Refactoring
Bis jetzt konnte man nur konsumieren. Im nächsten Teil des Buches muss man aber selber mitdenken. Martin beschreibt Schritt für Schritt, wie er Klassen von bekannten Projekten "refaktorisiert". Dieser Teil bringt einem nur dann etwas, wenn man sich intensiv mit dem abgedruckten Code beschäftigt.

Code Smells
Im letzten Teil des Buches fasst Martin nochmals alle Code Smells (Dinge, die Code schlecht machen) zusammen, welche man während der ganzen Zeit erarbeitet hat.

Mein persönliches Fazit
Für mich ist dieses Buch unglaublich wertvoll. Im ersten Teil wurde mir bewusst gemacht, warum wir als Entwickler so reagieren, wie wir es tun. Und danach wird schön beschrieben, wie man es richtig macht.

Ich wusste immer, dass etwas falsch läuft beim programmieren und das ich bzw. meine Kollegen unsauberen Code schreiben. Nun kann ich endlich sagen, was es ist und wie man es besser macht. Das hilft auch bei Diskussionen mit Kollegen, wenn man ihren Code begutachtet und begründen kann, warum ihr Code nicht so "optimal"
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2016
Sehr gutes Buch, kann ich nur jedem Software-Entwickler empfehlen, weil es sehr gut die Thematik beschreibt.
Die Beispiele (vorher und nachher) sind genial! Wenn man die Dinge aus diesem Buch während der Entwicklung einfließen lässt, schreibt man wirklich besseren Code und tut sich später auch leichter die Software zu erweitern, anzupassen oder zu warten.

Mir hat es wirklich sehr geholfen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Dieses Buch enthält sehr viele Tips, wie man seinen Codierstil verbessern kann. Interessant ist es zu beobachten, wie lange das Buch schon auf dem Markt ist und wie aktuell dennoch fast der gesamte Inhalt ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2012
Ich bin Java-entwickler seit 2004. Heute stark im Profi-Bereich und werde als Software-Architekt eingesetzt. Das Buch ist eine sehr gute Messlatte für sich selbst. Ich persönlich fand es interessant, dort Sachen zu lesen, auch wenn sie teils schon veraltet sind. Trotzdem habe ich Menschen gefunden, die mit dem Inhalt nicht viel anfangen konnten und sich Entwickler nennen. Realy? Also, wer das Buch nicht versteht, ist kein Entwickler. Ob er die Methoden und Tipps gut findet bzw. umsetzt, ist jedem selbst überlassen. Achja, deutsche Version fand ich genauso gut, wie das englische Buch.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2015
Sehr gute Literatur wenn man seinen Programmierstil verbessern und verfeinern will. Ruft auch fortgeschrittenen Entwicklern die eine oder andere Vorgehensweise wieder ins Gedächtnis die man vielleicht im daily business gerne mal vergisst oder verdrängt. Gute Strukturiert und lässt sich dadurch auch sehr gut lesen. Hilfreich sind auch die vielen Code-Beispiele die im einzelnen analysiert werden um anschließend eine andere (bessere) Lösung zu finden. Für Anfänger sind die Code-Beispiele vielleicht manchmal ein wenig zu komplex bzw. verwirrend.
Fazit: Kein Buch zum schnellen durchlesen - hier ist Zeit und Aufmerksamkeit gefragt. Wenn man sich die Zeit nimmt kann man sicherlich einiges mitnehmen was einem die Arbeit beim Entwickeln erleichtert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)