EUR 16,50 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von renditeplus
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Nehmen Sie das in Beachtung, dass die Lieferung 10 Tagen dauern kann. Ihr Artikel ist zweiter Hand aber immer noch im prima Zustand. Die Disc spielt perfekt und ohne Aussetzer und die Hülle, das Inhaltsverzeichnis und das Titelbild zeigen nur leichte Gebrauchtsspuren.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,45
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Resell MC
In den Einkaufswagen
EUR 16,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Metalbörse
In den Einkaufswagen
EUR 21,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: tws-music-eu
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Clayman
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Clayman

28 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,50
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch renditeplus. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
10 neu ab EUR 16,45 12 gebraucht ab EUR 4,58 2 Sammlerstück(e) ab EUR 18,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Clayman + Whoracle (Re-Issue 2014) Special Edition + Reroute to Remain (Re-Issue 2014) Special Edition Digipak
Preis für alle drei: EUR 30,48

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. Juli 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nuclear Blast Records (Warner)
  • ASIN: B00004TS8G
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 113.082 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Bullet Ride
2. Pinnbal Map
3. Only For The Weak
4. ...As The Future Repeats Today
5. Square Nothing
6. Clay Man
7. Satellites And Astronauts
8. Brush The Dust Away
9. Swim
10. Suburban Me
11. Another Day In Quicksand

Produktbeschreibungen

Amazon.de

In der Schnittmenge zwischen gnadenlosem Death- und schwungvollem Power-Metal gibt es nur sehr wenige Acts, die dem Quintett aus der heimlichen europäischen Hartwurst-Hauptstadt Göteborg das Wasser reichen könnten. Abgesehen von Children Of Bodom und Dark Tranquility versteht sich.

Mit ihrem fünften Langeisen haben die Nordmänner die Messlatte für ihre zahlreichen Nachäffer noch ein paar Zentimeter höher gelegt. Vor allem in Sachen Abwechslung konnten sich In Flames gegenüber den beiden Chartserfolgen Whoracle und Colony um einige Prozentpunkte steigern. Aber auch der streckenweise saubere, also nicht permanent mit Soundeffekten verfremdete, Gesang von Anders Friden hat auf Clayman zusätzlich an Format gewonnen. Was die neue In-Flames-Scheibe schlussendlich zu einem absoluten Pflichtkauf für jeden Liebhaber deftiger Kost macht, ist der hohe Wiedererkennungswert der elf Eigenkompositionen. Zumal die siebte Veröffentlichung aus dem Hause In Flames nicht einen einzigen Ausfall zu verzeichnen hat. --Buffo Schnädelbach


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
23
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 28 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. September 2001
Format: Audio CD
Mir tun In Flames leid. Denn wenn man von ihnen noch erwartet, auf irgendeinen kommenden Album die Qualität von Clayman zu übertreffen, verlangt man von ihnen ein Ding der Unmöglichkeit. Diese CD stellt für mich den Gipfel einer Entwicklung dar, die mit The Jester Race begann und nun eigentlich abgeschlossen ist, die Symbiose von schnellem, kraftvollen und trotzdem noch melodiebetonten Heavy Metal und dem schneidenden Death Metal-Gekreische von Anders Friden liegt hier in Perfektion vor. Ich kann nicht genau sagen, woran es liegt, dass Clayman alle bisherigen Platten übertrifft, eventuell daran, dass wir nun auch teilweise mit klarem Gesang von Anders verwöhnt werden, aber letztendlich ist das auch egal, eines ist klar: Clayman ist für mich die Scheibe, an der sich die gesamte Metal-Welt erstmal messen muss. Anspieltips: Clay Man, Pinball Map, Only for the Weak.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von vipestyle@aol.com am 10. November 2000
Format: Audio CD
da legt man nun voller neugier und mit dem wissen das die kritiken für dieses werk im allgemeinen sehr gut ausfiehlen in den cd-player und erwartet nun die ersten klänge die da kommen sollen.. und die vorfreude wird keineswegs geschwächt den nachdem man den ersten track hörte ist man noch viel gespannter wie der rest denn so klingt. ich kann nur sagen das death-metal normalerweise nicht ganz meine welt ist doch ich bin hell auf begeistert. die intrumentale darstellung ist knüppelhart, die stimme schwankt zwischen düsterem flüstern und agressiven geschreie und die melodien sind so eingängig das man sie sogar noch dann vor sich her summt wenn man um 15:00 nachmittags aufsteht um den altag zu bewältigen. es bleibt weiter nichts zu sagen, die líeder sprechen für sich. jeder power, speed, melodic, death, blablabla metalfreak muss zugreifen. heftig
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tom am 7. Juli 2000
Format: Audio CD
... über so viel Kreativität! In Flames schaffen es immer wieder aufs neue, den Hörer mit einer satten Ladung feinstem schwedischen Death Metals zu begeistern. Seit Ihrem Debut, welches 1994? den Begriff "New Wave of Swedish Death Metal" oder Göthenburg-Sound definierte, haben die Jungs einen Kracher nach dem anderen veröffentlicht. Clayman markiert bis dato die Spitze der Entwicklung. Die Songs sind im Vergleich zum Vorgänger Colony noch um einiges besser arrangiert worden und tragen manchmal schon fast balladeske Züge (Satellites And Astronauts). Das heist aber nicht, das Clayman ein Album für kuschelige Kaminabende ist. Der Sound kommt immer noch fett daher und versprüht so viel Power, das es für zwei Alben reicht. Die Mischung aus Agressivität und Melodie ist es, die In Flames so einzigartig machen. Das zeigt sich auch bei Anders Friden, der es gekonnt versteht, die Songs durch gelegentliches "normales" Singen aufzulockern, um dann wieder in Death-Metal-typisches Gekreische auszubrechen. Obwohl man seit dem Album "The jester race" die Doppel-Gitarrenläufe ein wenig zurückgeschraubt hat, um straighteren Riffs Platz zu machen, ist der Gitarren-Sound immer noch unverkennbar. Alles in allem ist der Band (mal wieder) ein Killer-Album gelungen, welches wohl nicht nur Death-Metal-Fans begeistern dürfte. Diese Band ist definitiv noch nicht am Ende Ihrer Entwicklung angelangt. Man darf gespannt sein, ob In Flames den (sich selbst auferlegten) hohen Standard Ihrer Kompositionen halten können. Ich wette ja! (Eigentlich 10 Punkte)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benjamin Ziegler am 29. Mai 2004
Format: Audio CD
So ist es, dieses Album ist perfekt. Kein einziger Song ist schwach oder fällt aus der Reihe. Von vorn bis hinten ist Tempo, Härte und Düsternis gegeben. Dieses Album ist mit an der Spitze des Melodic Death Metal.
Eröffnet wird das Album mit "Bullet ride", dieser Song hat ein paar Klasse Gitarrenriffs und ist sehr flott. "Pinball map" weist diese typischen parallel laufenden Gitarrenriffs von Jesper und Björn auf, außerdem ist der Refrain hier der Hammer. Es folgt der beste Song des Albums, ein kleines Meisterwerk in sich, "Only for the weak", ein super Song mit einem fantastischen Refrain, richtig schön zum Mitgröhlen geeignet. Der Refrain hat eine tolle, eingehende Melodie mit fetten Gitarrenriffs und dezenten Keyboards. "... as the future repeats today" ist eine weitere flotte Nummer, besonders Klasse während den Strophen, bei denen nur Anders und Drummer Daniel zu hören sind. Auch hier wieder ein spitzenmäßiger Refrain. "Square nothing" fängt harmlos und ruhig an, wird aber nach etwa eineinhalb Minuten echt heftig, hat super Gitarrenriffs, düster, tief und hart, hinterlegt mit sphärischen Keyboards. Mit dem Titelsong "Clayman" geht`s flott und hart weiter ..... Ich könnte jetzt so weiter schreiben, denn es gibt keinen Tiefpunkt auf diesem Album, nur Höhepunkte. Auch hervorzuheben ist der Bonustrack, der weder namentlich noch sonst wie erwähnt wird, er ist jedoch auch Klasse, sehr flott, wirkt erhebend und frisch.
Dieses Album stellt wohl den Höhepunkt von In Flames` bisheriger Karriere dar, da kommen auch die zwei Nachfolger nicht ganz ran. Und auch wenn einige eingefleischte In Flames-Fans sich an den Keyboardeinsätzen stören, ich finde die passen verdammt gut zu dieser Musik und geben den Songs den letzten Schliff. Jeder Metalfan sollte sich dieses Album zulegen, es ist sein Geld mehr als wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen