Ich Claudius, Kaiser und Gott und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ich Claudius, Kaiser und Gott Taschenbuch – 13. Mai 2009


Alle 44 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 2,23
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,95
EUR 10,95 EUR 4,93
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
57 neu ab EUR 10,95 9 gebraucht ab EUR 4,93 2 Sammlerstück ab EUR 7,90

Wird oft zusammen gekauft

Ich Claudius, Kaiser und Gott + Ich zähmte die Wölfin
Preis für beide: EUR 20,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch (13. Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548609139
  • ISBN-13: 978-3548609133
  • Originaltitel: I, Claudius and Claudius the God
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,8 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.485 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert von Ranke Graves, geboren am 26. Juli 1895 in Wimbledon, englischer Lyriker, Erzähler, Essayist. Urenkel des deutschen Historikers Leopold von Ranke. Er studierte Philologie und Geschichte in Oxford, lehrte 1926 als Professor für Geschichte in Kairo. 1927 kehrte er als freier Schriftsteller nach England zurück und wurde 1961 auf den Lehrstuhl für Poetik in Oxford berufen. er starb am 7. Dezember 1985 auf Mallorca -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kein Name am 20. Juli 2005
Format: Taschenbuch
Lange Zeit wurde Tiberius Claudius Nero unter den Kaisern Augustus, Tiberius und Caligula als ein Sonderling und bloßer Schandfleck der julisch- claudischen Familie betrachtet. Er war lahm, ein Stotterer und alle hielten ihn für schwachsinnig. So wurde er vom Lichte der Öffentlichkeit ferngehalten, war den Gemeinheiten von Augustus Frau Livia und später dem Wahnsinn des Caligula ausgesetzt. Am Tage der Ermordung Caligulas jedoch wird Claudius selbst von den Praetorianern zum neuen Kaiser erhoben. Da er die Monarchie verabscheut, ist das Ziel mit dem er das Amt antritt, die Wiederherstellung der Republik. Als Kaiser ist er arbeitsam und fleißig und strebt für seine Mitbürger eine ganze Reihe von Verbesserungen an wie zum Beispiel die Errichtung eines neuen Hafens in Ostia. Seine Frau Messalina, der er komplett verfallen ist, verfolgt jedoch ganz andere Ziele. Mit rührender Naivität übersieht Claudius alle Anzeichen dafür, dass etwas faul ist im Kaiserpalast.
Robert von Ranke Graves Roman ist brillant. Aus einer großen Zahl literarischer Quellen von Tacitus bis Sueton hat er eine fiktive Autobiographie des vierten römischen Kaisers geschaffen, die so authentisch wirkt, dass man sie tatsächlich für die Übersetzung eines zeitgenössischen Werkes halten könnte. Dies scheint deshalb so, weil das Buch beinahe alle Schwächen der antiken Geschichtsschreibung, die Vermischung von Politik und Religion, die tendenziöse Darstellung bestimmter Ereignisse oder Personen sowie die Einarbeitung rein auf Vermutung basierender Behauptungen, wieder aufgreift. Genau aus diesem Grund findet man einen vor Leben und Spannung strotzenden Roman vor und nicht ein trockenes Geschichtsbuch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Bohrer am 4. Januar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Um es gleich vorweg zu sagen, ein gutes Buch lese ich gern ein zweites Mal. Dieses Buch habe ich im Laufe der Jahre etwa 25 Mal gelesen, was eigentlich bereits hinreichend für die Qualität dieses Romanes spricht. Dabei bin ich nicht unbedingt Liebhaber historischer Romane. Robert von Ranke-Graves läßt Claudius in der Ich-Form erzählen und wählt dabei als Mittel die heutige Sprache. In der Geschichtsschreibung ist Kaiser Claudius stets relativ schlecht weggekommen, in den meisten Fällen lediglich als Gatte der berüchtigten Kaiserin Messalina. Dabei darf allerdings nicht übersehen werden, dass die Zeitzeugen wie Seneca oder Tacitus eher den "Gegenparteien" dieses fähigen Herrschers angehörten. Der Autor allerdings hat sich die Mühe gemacht, ein umfassendes Bild dieses römischen Kaiser zu Papier zu bringen. Ob das komplett den historischen Tatsachen entspricht sei dahingestellt, ist im Falle dieses Romanes aber auch eher unerheblich. Das Buch bietet Unterhaltung mit stilsicherer Sprache und einem gehörigen Quentchen Humor und gehört daher in jede gut sortierte Büchersammlung. Wer allerdings nicht gern liest, dem sei die gleichnahmige 13-teilige englische Serie mit dem großartigen Derek Jacobi in der Hauptrolle empfohlen, die sich eng an der Buchvorlage orientiert. Mittlerweile ist die Serie als DVD erhältlich, nur leider nicht mit der deutschen Synchronisation. Schade eigentlich! Trotzdem ist diese DVD ebenfalls zu empfehlen, da das Englisch der Serie überaus gut verständlich ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Juli 1999
Format: Taschenbuch
Der römische Kaiser Claudius kommt in den meisten Geschichtsbüchern nicht allzu gut weg. Robert von Ranke Graves hat es in diesem Roman unternommen, aus der Sicht des Claudius mit diesen Vorurteilen aufzuräumen. Dies gelingt ihm in einer sehr spannenden und unterhaltsamen Art, die die Geschichte wieder lebendig werden läßt und jeden miterleben läßt, wie es im Rom der Kaiserzeit zuging und womit sich der Kaiser beschäftigen mußte. Dabei weicht Ranke Graves nie von den historischen Fakten ab und macht das Buch damit doppelt wertvoll: zum einen wird Geschichte vermittelt in der ureigensten Form, nämlich der spannenden Erzählung, zum anderen entsteht ein Roman von hohem literarischen Wert. Nicht umsonst war Robert von Ranke Graves Professor am Lehrstuhl für Poetik an der Oxford University in England. Darunter leidet jedoch nicht die historische Fundiertheit, was durch eine Professur des Autors am Lehrstuhl für Geschichte der Universität Kairo hinreichend begründet sein dürfte. Kurz und gut: wir haben es mit einem Meisterwerk des historischen Romans zu tun, das auf jeden Fall ein Lesevergnügen darstellt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marlene Sieber am 6. August 2009
Format: Taschenbuch
Lieben Sie Krimis? Lieben Sie historische Romane? Dann sind Sie hier GOLDRICHTIG!! Dieses Buch zählt zu den Büchern, die ich alle Jahre wieder gierig aus dem Regal zerre, um es geradezu einzusaugen - selten habe ich einen historischen Roman gelesen, der geschichtlich so fundiert ist, ohne dabei in dröge Sachthemen abzugleiten. Ein "Real Crime" im besten Sinne - und man wird von der ersten Seite weggebeamt in eine Zeit, wie sie brisanter, politischer und grausamer nicht sein könnte. Der Autor hat Sprachwitz und außerordentliches Einfühlungsvermögen für seine Protagonisten, das Lektorat ist super, die Übersetzung klasse - was will man mehr. Beste Unterhaltung im Wortsinn! Besonders empfehlenswert ist auch die Verfilmung des Buches aus den Siebzigerjahren(?), mit der Derek Jacobi als Claudius auch in Deutschland als exzellenter Schauspieler bekannt wurde - unterstützt von Kollegen, die ihm in nichts nachstehen wie Sian Phillips als Livia, die (mörderische) Gattin von Augustus, oder dem genialen John Hurt, der den geisteskranken Kaiser Caligula in seinem ganzen dekadenten Wahnsinn bis zur Gänsehaut spielt. Brillantes Werk, ob Buch oder Serie, kann ich uneingeschränkt wärmstens empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen