6 Angebote ab EUR 9,99

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,39

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Classic Romance


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 39,99 5 gebraucht ab EUR 9,99

David Garrett-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von David Garrett

Fotos

Abbildung von David Garrett

Videos

Rock Symphonies 1

Biografie

Als David Garrett 2012 für das Album „Legacy“ den ECHO-Klassik erhielt, bedankte er sich bei seinen Fans mit den Worten: „Vielen Dank, dass Ihr den Weg in die Klassik mit mir gegangen seid.“ Anno 2014, zwei Jahre später, bekommt der Ausnahmekünstler für sein Album „Garrett vs. Paganini“ erneut diesen Preis in der Kategorie Bestseller des ... Lesen Sie mehr im David Garrett-Shop

Besuchen Sie den David Garrett-Shop bei Amazon.de
mit 28 Alben, 37 Fotos, 12 Videos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Komponist: Various
  • Audio CD (6. November 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deag Music (Warner)
  • ASIN: B002SKAHN0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (78 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.628 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Humoresque
2. Méditation
3. None But The Lonely Heart
4. Serenade
5. Zigeunerweisen - 1: Moderato
6. Zigeunerweisen - 2: Un peu plus lent
7. Zigeunerweisen - 3: Allegro molto vivace
8. Salut d'amour
9. Vocalise
10. Violin Concerto - 1: Allegro molto appassionato
11. Violin Concerto - 2: Andante
12. Violin Concerto - 3: Allegro molto vivace

Produktbeschreibungen

Amazon.de

„Pop- Paganini mit dem Lagerfeldzopf“ wird er genannt und wahlweise als "bestaussehender" oder "schnellster Geiger der Welt" annonciert - den "Hummelflug" schafft er in 65,26 Sekunden. Ebenso rasant verliefen wohl die mehr als zwei Leben, die der Geiger David Garrett aus Aachen hinter sich hat - Absturz inklusive. Mit zehn Konzertdebüt mit den Hamburger Philharmonikern, mit 13 (!) ein Exklusivvertrag und weltweite Tourneen mit Stardirgenten. Mit 17 aber geht nichts mehr. Der Teenie-Körper streikt. Er geht nach New York, löst sich von den überehrgeizigen Eltern und nimmt Unterricht bei besten Lehrern an der Juillard School. Zurück in Europa heißt es, Garrett ‚sei durch’. Er kämpft, findet aus Manhattans U-Bahn-Schächte den Weg zurück in den Konzertsaal, mit Crossover-Projekten nach der Devise: „Wenn die Verpackung stimmt, dann kannst du auch Menschenmassen für klassische Musik begeistern“. Und er behält recht, die Event- und TV-Branche feiert ihn, doch irgendwie wird man den Verdacht nicht los, dass Garrett sich wünschte, auch im kleinen aber feinen Feuilleton wieder eine Rolle zu spielen. „Classic Romance“ könnte ein Anfang sein, obwohl noch zu viele seiner hier interpretierten Virtuosenstücke das Ohr umschmeicheln aber nicht unbedingt den Geist schärfen: Dvoraks 'Humoreske' und Massenets 'Meditation' sind darunter, Pablo de Sarasates 'Zigeunerweisen', Schuberts ‚Serenade’ und die ‚Vokalise’ von Sergej Rachmaninow. Dafür aber gibt es das komplette Violinkonzert e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy zu hören und das ist – wörtlich gemeint – nicht von schlechten Eltern. Wunderschön gespielt: ein edel vibrierender Stradivari-Ton folgt dem nächsten, der Himmel hängt sprichwörtlich voller Geigen und die CD hält ihr Versprechen ein: eine klassische Romanze. Was will man mehr? -

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

120 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 6. November 2011
Format: Audio CD
Geständnis: David Garrett kannte ich vor jener letzten "Wetten Dass..?"-Sendung im Jahr 2009 nicht, als er dem begeistertem Publikum aus eben diesem Album etwas "vorgegeigt" hat... Einer der Lichtblicke dieses Gottschalk-Samstag-Abend-Talks war er jedenfalls. Nicht nur, dass er eine Profession (als Geiger) zur Schau stellte, so dass ich gebannt mit offenem Mund zuhörte, er scheint ansonsten ein (Gutausehender ! ;-) Mensch mit Manieren zu sein und - das sollte man ruhig mal laut sagen dürfen - einer der wenigen Musiker die nicht bekifft oder bekokst auf Gottschalks Couch herumfläzen, debil lächeln und sich dezent um gestellte Fragen drücken. Mir war nicht einmal in Erinnerung, dass er ein Album beworben hat. Mir bleibt aber die Endsequenz seines "smooth criminal" in Erinnerung: Das waren gefühlte 23 Noten/ Sekunde! Mein lieber Freund und Zwetschgenröster, da bleibt einem der Atem stocken.

Absichtlich hab ich nicht nach seinen Veröffentlichungen gesucht. Über dieses Album - Classic Romance - bin ich beim stöbern in der CD-Abteilung gestoßen. Wohl auch, weil es in den Charts ganz weit oben war. Kann also noch nicht behaupten Garret-Fan oder Anhänger zu sein; kenne ja seine beiden vorherigen Alben nicht.

Nun enthalten massentaugliche Klassik Alben für Violine Form meistens Werke von Vivaldi, am besten die Vier Jahreszeiten, oder süß-schmalzige Strauß-Walzer - freilich von Andre Rieu. Nichts davon ist auf CLASSIC ROMANCE enthalten.
Einzig der Einstig mit Dvoraks "Humoureske" klingt wohlbekannt. Was dann folgt ist abseits ausgetretener Klassik-Pfade. Für mich als Laie, jedenfalls. Und das zeichnet Garretts Zusammenstellung aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ChristianePetra VINE-PRODUKTTESTER am 9. Dezember 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Haben Sie ein Faible für klassische Musik ?

Dann sind sie hier genau richtig.
Zeitgenössische klassiche Stücke vom "Meister der Geige" , dem Ausnahmetalent schlechthin.
Was David Garrett seiner Geige entlockt lässt jeden Hörer frohlocken und entspannen.
Das wohl klassischte Album des Künstlers (mal von denen aus seiner Anfangszeit als Künstler abgesehen)gefällt mir und meiner Familie sehr gut.
Ich finde es eignet sich nicht nur zum "Frontalhören" (und damit zum Entspannen) sondern auch als gute "Hintergrundsmusik" (beim Lesen, beim Essen etc.)
Die langsamen und schnelleren Rhythmen lockern die einzelnen Stücke auf und zeigen genau wie die anderen Stücke der einzelnen Alben ein breites Repetoire des Können des Künstlers.

FAZIT: David Garrett macht klassische Musik wieder alltagstauglich. Volle 5 Sterne und definitiv eine Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tamino am 27. November 2009
Format: Audio CD
Der Mann ist gut UND clever, zweifellos! Nach zwei rasanten Crossover-CDs, die neues und gerne auch jüngeres Publikum ansprachen und auf den Geigengeschmack brachten, stellt er diesem noch unerfahrenen Publikum jetzt pure Klassik vor. Dass er dabei nicht mit schwer verdaulichen und zu komplexen, sondern mit eingängigen und sehr romantischen Klassikstücken beginnt, ist meines Erachtens gut durchdacht und macht absolut Sinn!

Warm und sinnlich klingt die Geige in den meisten Stücken. Bei den Zigeunerweisen lässt er auch mal virtuos die Finger spielen, überzeugt allerdings noch viel mehr in den wehmütigen Passagen und lässt die Perlman-Schule dabei deutlich erkennen. Das Mendelssohn Violinkonzert überzeugt in seiner unverfälschten, schlichten Klarheit. Die Auswahl passt hervorragend in die kalte Jahreszeit, zu Tee und Kerzenschein - traumhaft.

Über Garretts technische Fähigkeiten muss man eigentlich nicht diskutieren, die stehen als Perlman-Meisterschüler und Juilliard-Absolvent außer Frage. Wer hier Gekratze" hört, sollte den MP3-Player wechseln.

Classic Romance" ist ein wundervoll romantisches Album, das zum Träumen einlädt. Und es schürt ganz entschieden die Vorfreude auf alles, was uns dieser hoch talentierte und überzeugende Musiker auf seinem Weg in die Herzen eines neuen Klassikpublikums in den nächsten Jahren noch präsentieren wird. Traumhaft...!!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
60 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 18. November 2009
Format: Audio CD
Geständnis: David Garrett kannte ich vor der letzten "Wetten Dass..?"-Sendung nicht. Einer der Lichtblicke dieses Gottschalk-Samstag-Abend-Talks war er jedenfalls. Nicht nur, dass er eine Profession (als Geiger) zur Schau stellte, so dass ich gebannt mit offenem Mund zuhörte, er scheint ansonsten ein (Gutausehender ! ;-) Mensch mit Manieren zu sein und - das sollte man ruhig mal laut sagen dürfen - einer der wenigen Musiker die nicht bekifft oder bekokst auf Gottschalks Couch herumfläzen, debil lächeln und sich dezent um gestellte Fragen drücken. Mir war nicht einmal in Erinnerung, dass er ein Album beworben hat. Mir bleibt aber die Endsequenz seines "smooth criminal" in Erinnerung: Das waren gefühlte 23 Noten/ Sekunde! Mein lieber Freund und Zwetschgenröster, da bleibt einem der Atem stocken.

Absichtlich hab ich nicht nach seinen Veröffentlichungen gesucht. Über dieses Album - Classic Romance - bin ich beim stöbern in der CD-Abteilung gestoßen. Wohl auch, weil es in den Charts ganz weit oben war. Kann also noch nicht behaupten Garret-Fan oder Anhänger zu sein; kenne ja seine beiden vorherigen Alben nicht.

Nun enthalten massentaugliche Klassik Alben für Violine Form meistens Werke von Vivaldi, am besten die Vier Jahreszeiten, oder süß-schmalzige Strauß-Walzer - freilich von Andre Rieu. Nichts davon ist auf CLASSIC ROMANCE enthalten.
Einzig der Einstig mit Dvoraks "Humoureske" klingt wohlbekannt. Was dann folgt ist abseits ausgetretener Klassik-Pfade. Für mich als Laie, jedenfalls. Und das zeichnet Garretts Zusammenstellung aus. Seine persönliche Auswahl erklärt er in dem kleinen Flyer/ Booklet, das dem Album beiliegt. (Ist allerdings in Englisch.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden