oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Clash Of The Gods
 
Größeres Bild
 

Clash Of The Gods

31. August 2012 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,36, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:19
30
2
4:19
30
3
4:27
30
4
5:39
30
5
4:53
30
6
4:22
30
7
4:43
30
8
5:30
30
9
4:00
30
10
0:48
30
11
3:57

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 31. August 2012
  • Erscheinungstermin: 31. August 2012
  • Label: Universal Music Domestic Rock/Urban
  • Copyright: (C) 2012 Napalm Records Handels GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 44:57
  • Genres:
  • ASIN: B008W23I4S
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.250 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 9. September 2012
Format: Audio CD
Aufgrund der etwas durchwachsenen vorab EP Home At Last habe ich keine allzu grossen Erwartungen an das neue Grave Digger Album Clash Of The Gods gehabt.

Nachdem ich mir das komplette Album Clash Of The Gods mehrmals reingezogen habe muss ich sagen, dass auf dem Langeisen wesentlich bessere Songs sind als das vorab veröffentlichte “Home At Last“. Da Clash Of The Gods das erste Album der Band ist, welches mir seit längerer Zeit untergekommen ist, bin ich auch positiv überrascht über Änderungen welche die Band in den letzten Jahren eingebaut hat.

Durch den geschickten und sinnvollen Einsatz von Keyboards in Songs wie “Medusa“ und “God Of Terror“ wirkt die Band weniger rau und zugänglicher als früher. Im Intro “Charon“ überrascht die Band mit deutschen Texten und das heftige Schlagzeugspiel ist wirklich hörenswert.

Clash Of The Gods hat mich sehr positiv überrascht, von dem drögen Teutonen Metal früherer Tage ist nicht mehr viel übrig geblieben. Das Album ist sehr kraftvoll ausgefallen. Dazu haben Grave Digger ein paar Songs geschrieben, welche sich wirklich im Gehörgang festsetzen.

Anspieltipps nenne ich an dieser Stelle nicht, sondern empfehle ausgiebiges Antesten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mr.custer auf 5. September 2012
Format: Audio CD
Endlich ist es da, das neue Werk von Grave Digger. Und ich muss sagen, das der Band ein super Metal Album gelungen ist. Hier sind Power, Abwechslung, Überraschung, Solis und Melodien angesagt. Besonders gelungen ist die kraftvolle Produktion. Alleine beim Bass Sound sollten sich viele andere Bands ein Beispiel nehmen. Man hört Jens Becker mit seinen vier Saiten deutlich heraus, die Drums klingen auch nicht mehr so künstlich, die Keyboards sind dezent im Hintergrund, die Riffs von Riffgott Axel Ritt sitzen und erst die Solis, sowie der perfekt sitzende Gesang von Chris. Das Album muss man zwei bis dreimal hören dann zündet es! Beim erstmaligen hören, war ich überrascht ... In Extremo ... falsche CD? Als Intro absolut gelungen und passend ... bis zum ersten Paukenschlag God of Terror. Alle weiteren Songs sind absolut abwechslungsreich und machen einfach nur Spaß wie Hell Dog, das schwere geniale Clash of the Gods, Call of the Sirens und Warrios Revenge. Home at Last gehört ab sofort in jedes Live Programm der Band ... der Song macht einfach nur Laune und der Chorus lädt zum mit singen ein. Am Ende gibt es als Bonus den Song in deutsch, wo man erst recht beim Chorus mit singt. Warum nur 4 Sterne? Grave Digger ist ein super Album gelungen, das mir besser gefällt als der Vorgänger. Die Klasse von Tunes, Excalibur oder Knights ist aber nicht ganz erreicht. Da ich auch ein Freund einer zweiten Gitarre bin fehlt mir diese auf dem Album auch, das sorgt einfach für noch mehr Druck. Ansonsten Daumen hoch!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ergöts auf 4. September 2012
Format: Audio CD
Ich muss sagen, ich alles andere als enttäuscht vom neuen Grave Digger Album.

Es fängt mit einem sehr interessanten auf Deutsch gesprochenen Intro an, und mit „God Of Terror“ geht es gleich mal ordentlich zur Sache, und das Niveau reicht nicht ab.

Die ganze Scheibe kann man richtigen Gassenhauern wie „God Of Terror“ oder „Death Angel & The Grave Digger“ richtigen Stampfern wie „Clash of the Gods“ oder „Medusa“ oder typischen Grave Digger Party Hits wie „Home At Last“

Gekonnt abwechslungsreich, starke Solis und die unverwechselbare Stimme von Mister Boltendahl. Was will man mehr. Das Album überzeugt auf ganzer Linie. Die Jungs haben es immer noch drauf, da gibt es keinen Zweifel.

Als Bonus kann man Chris B. bei „Home At Last“ auch noch auf Deutsch singen hören.

In diesem Sinne „zurück nach Haus“ und hört euch das Album an :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Perfektes Album wie man es von Grave Digger kennt!

Im Intro singt der Sänger von In Extremo mit. (Gänsehaut garntiert)

Als Bonus ein Song von Grave Digger in deutsch gesungen. Klingt verdammt gut!

Kann die Scheibe nur empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sensenschlumpf auf 1. September 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Grave Digger haben mich nach dem eher mäßigen "The Clans Will Rise Again" wieder mal positiv überrascht und ein ziemlich geiles Konzeptalbum zur griechischen Mythologie abgeliefert. Druckvolle Riffs ,eingängige Refrains und tolle Soli geben sich die Klinke in die Hand. Die Einleitung auf Deutsch ist mal was Neues und hat mir sehr gut gefallen. Zwar wird die Klasse von "Knights of the Cross" und "Tunes of War" nicht ganz erreicht, aber trotzdem: Kaufempfehlung und 5 Sterne!!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metallergirl auf 4. September 2012
Format: Audio CD
Also, was einige Rezensenten hier sehr oft mit in die Bewertung eines Albums
einfliessen lassen ist manchmal schon echt lachhaft. Da werden Bandmitglieder
"denunziert", obwohl die Herren Schreiberlinge die Leute nicht mal kennen.
Da werden sämtliche gute Bewertungen für das Album mit sinnlosen negativen Kommentaren und subjektiven Eindrücken derer zugemüllt, die uns allen zeigen wollen, dass nur ihre Meinung die einzig wahre ist. Es werden Dinge unterstellt, die jeglicher Grundlage entbehren. Sich selbst positive Bewertungen schreiben und haste nicht gesehen. Geht's noch? Die Geschmäcker sind nun mal verschieden und das ist auch gut so. Das sollten einige Leute hier endlich mal begreifen.
Es ist schliesslich die Musik die zählt.

So, nun aber zum Album. Ist meiner Meinung nach echt klasse geworden. wo Grave Digger draufsteht, ist auch Grave Digger drin. So muss das sein. Die Songs sind allesamt gut produziert und die Scheibe kommt recht druckvoll rüber. Das Intro ist auch mal etwas anders umgesetzt worden, schliesslich leiht In Extremo's Herr Rhein dem Ganzen seine Stimme. Für den eingefleischten Fan anfangs etwas ungewohnt aber dann doch ein Volltreffer, der gut auf das einstimmt, was dann noch kommen soll.
Zum Konzept des Albums braucht man hier wohl kaum noch etwas anzumerken, sollte eigentlich jedem klar sein. Es ist aber eine Teilung der Platte erkennbar, so beschäftigt sich der erste Part mit den verschiedenen Charakteren der griechischen Mythologie und Part 2 geht dann mehr auf den Helden Odysseus ein.
"God Of Terror" zeigt dann auch gleich auf, wo der Teutonenhammer hängt. Angetrieben vom starken Spiel der Rhytmusfraktion wird hier das Gaspedal schon mal so richtig durchgetreten.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden