Cityboy und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,70

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Cityboy auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Cityboy: Geld, Sex und Drogen im Herzen des Londoner Finanzdistrikts [Taschenbuch]

Geraint Anderson , Tilmann Kleinau
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

1. September 2010
Mit seiner tabulosen Schilderung des Lebens im Londoner Finanzdistrikt bricht Geraint Anderson das Schweigegelübde der Square Mile. Als Staranalyst einer großen Investmentbank kennt der »Cityboy« die schmutzigen Einzelheiten: die sechsstelligen Boni, die Monster-Egos, den dekadenten Wahnsinn zwischen Milliarden, Sex und Drogen in der Finanzmetropole Europas. Dieses Buch ist schonungslos und brutal – wie der kaputte Alltag der Banker.

Hinweise und Aktionen

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Cityboy: Geld, Sex und Drogen im Herzen des Londoner Finanzdistrikts + The Big Short: Wie eine Handvoll Trader die Welt verzockte
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 3 (1. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492258441
  • ISBN-13: 978-3492258449
  • Originaltitel: Cityboy ? Beer and Loathing in the Square Mile
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.295 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Anderson ist so etwas wie ein Kronzeuge der Bankenkultur.« Der Spiegel.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bevor er Topanalyst in der Londoner City wurde, war Geraint Anderson (geboren 1972) ein Hippie mit Pferdeschwanz und Ohrringen. Seinen Traum, Weltenbummler zu werden, machte sein Bruder zunichte: er vermittelte ihm ein Vorstellungsgespräch bei einer Investmentbank. Dieses Gespräch war der Beginn einer steilen Karriere, die ihm eine Welt eröffnete, die er bald zu hassen lernte. Zwölf Jahre lang spielte er mit, zuletzt mit schlechtem Gewissen, dann kündigte er und wurde durch eine wöchentliche Beichtkolumne in thelondonpaper unter dem Pseudonym »Cityboy« weltberühmt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Das Buch ist eine unterhaltsame und angemessen sarkastisch geschriebene Geschichte. Viele der von Anderson mittlerweile vertretenen Ansichten teile ich. Was das Buch jedoch nicht verdient hat sind Prädikate wie "enthüllend" oder Slogans wie "Ein Investmentbanker bricht sein Schweigen.". Egal ob Sex- und Drogenexzesse mit Kunden und Kollegen oder Marktmanipulation durch Hedge Fonds - so kurzweilig es auch zu lesen ist, sind diese Praktiken doch seit mindestens 15 Jahre als Allgemeinwissen zu bezeichnen.

Viele Rezensionen gehen darauf ein, dass man in dem Job außer sich selbst und irgendwelche Produkte zu verkaufen eigentlich nicht viel können muss. Mittlerweile stimmt das absolut nicht mehr. Die Fachlichen Anforderungen sind enorm, wie der Autor am Ende selbst sagt. Offensichtlich ist dieser weniger populistische Teil bei vielen Lesern nicht haften geblieben.

Das Buch hat eigentlich 4 Sterne verdient. Da hier jedoch die deutsche Übersetzung bewertet wird, gibt es nur 3. Die Übersetzung ist leider eine Katastrophe. Da wird der Protagonist mal als Analyst (was er wirklich war) und dann wieder als Händler oder Broker bezeichnet, was völlig andere Berufe sind. Im Original gibt es diese Peinlichkeiten nicht. Mitarbeiter der Sales-Teams werden Verkäufer genannt. Das verursacht beinahe Fremdschämen und zeigt, das der Übersetzer nicht die geringste Ahnung von der Materie hat. Wer dazu in der Lage ist, sollte das Original lesen.

Fazit: Inhalt und Original: 4 Sterne
Übersetzung: eigentlich 0 Sterne
--> 3 Sterne für das deutsche Gesamtpaket
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mutiger Enthüller 8. April 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Geraint Anderson lässt den Leser einen Blick in eine Welt werfen, die den meisten von uns völlig fremd und verborgen sein dürfte: Hochfinanz, Spesen, Dicke Autos, Dicke Bonuszahlungen.
Der Londoner Ex-Banker packt richtig aus. Im Gegensatz zu seiner Kollegin aus Deutschland, die es vorzieht anonym zu bleiben, hält er auch seinen Kopf für seine Aussagen hin. Davor muss man Respekt haben, auch wenn mir weder Autor noch Protagonist als reine Sympathieträger taugen.
Ein Buch, das man gerade in der aktuellen Krise gelesen haben sollte. Es schärft den Blick für die Vorgänge hinter den Glasfassaden der Bankentürme und ist - muss man ehrlicherweise sagen - absolut unterhaltsam geschrieben. Von mir ein klares "Strong Buy"!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefährlich ehrlich... 20. Mai 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Ohne Hemmungen beschreibt der Autor das Leben und Lebenlassen im Londoner Finanzdistrikt, nimmt kein Blatt vor den Mund, was auch seine eigene Person betrifft und öffnet dem naiven Leser die Augen. So kann es eben auch zugehen. Und oft genug atmet man während des Lesens auf, dass man selber nicht die beschriebene Person ist. Das wiederum zeigt, dass man sich schnell mit der Hauptfigur identifiziert, mitfiebert und mitfühlt. Was will man mehr von einem Buch? Meiner Meinung nach eine super Lektüre, leicht und schnell zu lesen, für alle, die etwas mit Finanzen zu tun haben oder nur einmal wissen wollen, wie die "oberen Zehntausend" ticken!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ganz nett aber ich hatte mehr erwartet 8. Dezember 2011
Von Leseratte
Format:Taschenbuch
Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden durch einen Bericht im TV über den Autor.
Generell eine spannende Geschichte. Ein Insider plaudert über die Machenschaften der Börse über die heiße Luft die dort produziert wird, wie Gerüchte gestreut werden, Analysen auf blauen Dunst hin gemacht werden usw. usf..
Ich hatte mehr über die Geschichte erhofft wie sich der Autor in der Zeitung ausgelassen hat und trotzdem weiter in der City gearbeitet hat denn so hatte ich den Fernsehbericht verstanden. Davon kommt leider gar nichts in dem Buch vor.
Manchmal verfällt der Autor ins Geschwafel.
Ich hab das Buch bis zum Ende gelesen aber nur deshalb weil ich hoffte das die oben genannte Geschichte erzählt würde, dem war leider nicht so.
Man bekommt einen ganz guten Einblick in die Welt der Börsen und der Londoner City aber so richtig doll ist das Buch nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen amüsant, vulgär, fesselnd! 6. Juli 2009
Von Reno
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Eines gleich vorweg: Dieses Buch gehört zu jenen wenigen Werken, das man am Stück lesen möchte. Man darf sich aber keine neuen schockierenden Details, Politiken oder aber Praktiken erwarten, auf die in der Filmdokumentation zum Buch verwiesen wurde, bzw. den Investor (spätestens nach dem Platzen der Immobilienblase) noch empören könnten. Die Manipulation und Ausnutzung von Vertragspartnern wie Mitarbeitern, Mobbing, Trinkgelage, Drogenkonsum, die Inanspruchnahme bestimmter Dienste, uvm. - Dinge, die für viele mehr Usus denn Novum sein dürften.
Das Buch lebt vor allem vom Witz, den amüsatnen Ratschlägen, den mitunter vulgären Ausdrücken, die die Charaktere mit wenigen Worten vielleicht vortrefflich beschreiben, den Leser ständig zum Schmunzeln, ja sogar zum herzhaften Lachen, verleiten.
Ein wenig irritiert, dass Geraint Anderson sich im Buch Steve Jones nennt, für eine fiktive Bank arbeitet und alle Charaktere und Ereignisse "um der Story willen erfunden", bzw. fiktive mit realen Ereignissen vermischt hat - und das obwohl er seine Geschichte erzählten möchte, ferner, nur um ein Beispiel zu nennen, sowieso jeder weiß (der die Filmdokumentation gesehen hat), für welche Bank er gearbeitet hat.

Alles in allem ist es aber ein, wie ich finde, lesenswertes Buch, das leider viel zu schnell gelesen ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Interessante Story, aber nicht packend geschrieben
Sorry, aber das Leben eines Londoner Analysten könnte - in Verbindung mit Drogen, Intrigen und Sex - so interessant sein, aber das Buch war nicht packend (oder schlecht... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Tim veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Das Leben und Treiben der londoner Investmentbanker
Das Buch hält was der Titel verspricht. Es liest sich flüssig. Deshalb die gute Bewertung. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Thomas Binder veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Geschenk für unseren Sohn
Haben es unserem Sohn zum Geburtstag geschenkt. Er liest gerne wenn er mit dem Zug zur Arbeit fährt und der Inhalt ist interessant für ihn.
Vor 15 Monaten von M. Schweiger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Gesicht der Krise
Ein gelungenes Portrait einer Generation junger Spitzenverdiener, deren Leben sich zum großen Teil jenseits der gesellschaftlichen Wirklichkeit abspielt. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von cindy Baginski veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schlitzohriger Autor
Der Autor ist m.E. ein englisches "Schlitzohr" und hat seine Storys und dieses Buch nur deswegen verfaßt, um möglichst viele Kleinanleger von der Börse... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Kneippentutgut veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial
Tolles Buch! Spannend geschrieben. Teilweise schockierend, aber das ist genau das was dieses Buch ausmacht. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Vollkornbrot2002 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Wie nah an der Wahrheit?
Zunächst einmal habe ich das Buch in der englischen Originalversion gelesen, weshalb mir die schlechte Übersetzung erspart blieb. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Lesen in Frankfurt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen alles in Ordnung
Warenlieferung kam schnell. Bin dahingehend sehr zufrieden. Das Buch ist sehr spannend. Weiter zu empfehlen dd dd dd dd dd
Vor 17 Monaten von J. Mehr veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für alle Anleger
Wer noch immer glaubt, dass man als privater Anleger an der Börse bessere Chancen hat als beim Pferderennen, der wird mit diesem Buch bestens bedient. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Drotto veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schlecht
Das Buch hat einen unterihrdischen Schreibstil und besteht i.w. aus Drogen und sonstigen Exzessen. Inhalte zum Thema Banking oder Handeln von Banken ist größtenteils... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von rainer miller veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb29a4f84)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar