City of Glass: Chroniken der Unterwelt (3) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
City of Glass: Chroniken ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,14 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

City of Glass: Chroniken der Unterwelt (3) Broschiert – Januar 2012


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 7,64
71 neu ab EUR 14,99 17 gebraucht ab EUR 7,64

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

City of Glass: Chroniken der Unterwelt (3) + City of Ashes: Chroniken der Unterwelt (2) + City of Fallen Angels: Chroniken der Unterwelt (4)
Preis für alle drei: EUR 43,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 728 Seiten
  • Verlag: Arena (Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 340150262X
  • ISBN-13: 978-3401502625
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 5,6 x 20,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (266 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.944 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren "Chroniken der Unterwelt" war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Massachusetts.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

52 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mariamar TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Auch der 3. Teil der Chroniken der Unterwelt beginnt kurz nach den Ereignissen aus City of Ashes. Chroniken der Unterwelt 02. Clary bereitet sich auf ihre erste Reise nach Idris vor, um dort einen Hexenmeister zu treffen, der ihrer Mutter helfen kann wieder aufzuwachen. Ebenso will die Familie Lightwood mit Jace nach Idris, da sich alle Schattenjäger in Alicante versammeln, um sich auf einen möglichen bevorstehenden Krieg gegen Valentin vorzubereiten. Wegen Clarys einzigartiger Gabe versucht Jace alles, Clary von der Reise nach Idris abzubringen, um sie vor dem Rat zu schützen. Das gelingt ihm zunächst auch, doch hat er leider nicht mit Clarys Starrsinn gerechnet. Clary gelangt in Begleitung von Luke auf einem anderen Weg nach Idris.
Simon, der unbeabsichtigt aus einer Notsituation heraus in Alicante gelandet ist, wird leider vom neuen Inquisitor (der auch nicht besser ist als Imogen) hereingelegt und in einem dunklen Verlies festgehalten. Er soll für politische Zwecke missbraucht und zu viel Schlimmeren gezwungen werden.

Idris, das mythische Land der Schattenjäger und Alicante, die Hauptstadt, sind ein schöner märchenhafter Schauplatz für die spannenden Ereignisse, die nun bevorstehen. In Alicante gibt es keinen technischen Fortschritt wie in der realen Welt, denn die moderne Technik funktioniert dort nicht. Die Leute kleiden sich etwas altertümlich und die Sitten erinnern an das Mittelalter, z. B. allein schon die Methoden des Inquisitors sind angsteinflössend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Asaviel TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch zu rezensieren, das den Leser am Ende beinahe sprachlos zurücklässt, bringt gewisse Schwierigkeiten mit sich. Sprachlosigkeit in angemessene Worte zu fassen ist ein harter Job und kann immer nur unzureichend erfüllt werden, man kann nur sein Bestes geben.
Mit Beginn von Band 3 dieser Reihe kommt der Leser nach Hause. Er setzt wenige Tage nach dem Ende des zweiten Bandes ein und man befindet sich sofort wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Den Großteil der Geschichte befinden sich die Jugendlichen nun aber nicht mehr in New York, wie es vorher der Fall gewesen war. Sie brechen nach Idris auf. Jace versucht Clary daran zu hindern, um sie zu schützen. Doch dieser Versuch geht ziemlich nach hinten los. Am Ende kommen sie alle mehr oder weniger heil in dem Land der Schattenjäger an und müssen sich nun der vorerst letzten großen Herausforderung stellen. Denn Valentin ist immer noch im Besitz des Kelches und des Schwertes und er wird sie als Waffen gegen die Schattenjäger einsetzen, sollten diese sich nicht unterwerfen.
Die Spannung ist von Beginn an sehr hoch und eine Eingewöhnungszeit ist überhaupt nicht nötig. Die Charaktere sind bekannt, man hat sie lieben gelernt und folgt ihnen mit Freude in das Geschehen. Schon nach dem ersten Drittel des Buches fällt es überaus schwer, es noch beiseite zu legen und sich dem Alltag zu widmen. Wie man es schon aus "City of Ashes" gewohnt war, wechseln sich actionreiche Kampfszenen mit humorvollen Sprüchen - hauptsächlich der männlichen Charaktere - und sehr emotionalen Situationen zwischen verschiedenen Carakteren. Vor allem natürlich zwischen Jace und Clary. Die nicht dürfen, wie sie gerne möchten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicolai Wolf VINE-PRODUKTTESTER am 3. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:
Die Handlung von "City of Glass" setzt dort an, wo "City of Ashes" aufgehört hat.
Nachdem Valentine nach Alicante flüchten konnte, gibt es nur eine Möglichkeit für Clary; sie muss ihn verfolgen. Doch warum will Jace das nicht? Und warum sind auch die Anderen davon überzeugt, dass es das Beste für Clary wäre, wenn sie bleibt wo sie ist? Geht es wirklich nur um ihre Sicherheit?
Nichts desto trotz, folgt sie den anderen nach Alicante und erlebt dort ihr blaues Wunder. Statt mit offenen Armen in Empfang genommen zu werden, passiert... Ja was passiert wohl?
Die Ereignisse verdichten sicht und niemand scheint auf Clarys Seite zu sein, außer einem,; Sebastian - ein geheimnisvoller Shadowhunter mit Charme, Sexappeal und Witz. Doch kann Clary ihm trauen? Und warum zeigt Jace ihr die kalte Schulter?
Clary wünscht sich nichts sehnlicheres, als dass ihre Mutter bald erwacht und Valentine endlich fällt.
Doch alles kommt unerwartet und ganz anders...

Rezension:
Zu aller erst; ich habe das Buch auf Englisch gelesen (aber auch auf deutsch bestellt). Ich habe es mir zweimal durchgelesen, um keine "falsche" Rezension abzugeben.
Wie gesagt setzt die Handlung genau wieder da an, wo sie im zweiten Band aufgehört hat; der Weg nach Alicante.
Alle besherigen Charaktere sind natürlich mit von der Partie, aber es erscheinen auch neue auf der Bildfläche (Sebastian, Samuel, z.B.) und alte Charaktere, auf die bisher nicht besonders eingegangen wurde (Maia, Magnus Bane) werden vertieft.
Das Hauptaugenmerk bleibt natürlich auf die Hauptcharaktere bezogen (Clary, Jace, Alec, Simon, Isabelle usw.)
Tja, Cassandra Clare ist ein Meisterwerk gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen