Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SchwanHM
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebrauchsspuren sind vorhanden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Eliware
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

City of Ember - Flucht aus der Dunkelheit


Preis: EUR 5,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
66 neu ab EUR 4,44 18 gebraucht ab EUR 1,48 2 Sammlerstück(e) ab EUR 2,50

Amazon Instant Video

City of Ember sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

Winterschnäppchen
Winterschnäppchen auf DVD und Blu-ray
Entdecken Sie bis zum 30. November über 9.000 reduzierte DVDs und Blu-rays. Zur Aktion

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

City of Ember - Flucht aus der Dunkelheit + Violet & Daisy + Byzantium
Preis für alle drei: EUR 17,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bill Murray, Tim Robbins, Martin Landau, Saoirse Ronan
  • Regisseur(e): Gil Kenan
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 26. März 2010
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (64 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002YTZPPA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.549 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Über Jahrhunderte haben die Bewohner die Stadt in eine florierende, leuchtende Metropole verwandelt, doch nun steht der Energie-Generator vor dem Zusammenbruch. Die Tage von Ember sind gezählt: Lina und Doon suchen einen Ausweg, doch der Bürgermeister hat seine eigene Pläne. Gibt es eine Möglichkeit die Stadt zu retten? Was ist hinter den Mauern der Stadt?...

Movieman.de

CITY OF EMBER basiert auf einem Roman und wurde von Walden Media produziert, wo man nach dem NARNIA-Erfolg nach weiteren Fantasy-Stoffen suchte. Bei einem Budget von 55 Millionen Dollar spielte der Film kaum mehr als zehn Millionen an den US-Kinokassen ein. Verständlich ist das nicht, denn obschon der Film inhaltlich ein paar Schwächen mit sich bringt, ist er ein phantasievolles Abenteuer vor unglaublicher Kulisse und mit hervorragenden Schauspielern. Das Skript leidet etwas darunter, dass die Machenschaften des Bürgermeisters zwar angesprochen werden, aber im Finale des Films fast völlig aus den Augen gelassen werden. Dementsprechend überflüssig erscheint die Handlungsebene um ihn auch. Hier hätte man die Geschichte am besten etwas anders gestalten sollen. Erfolg hat der Film jedoch in anderer Hinsicht auf ganzer Linie: Das Set-Design ist herausragend. Hier wurde wirklich eine ganze Stadt errichtet, wobei man hier sehr schön sehen kann, wie echte Sets im Vergleich zu CGI-Sets doch immer noch ein wenig die Nase vorne haben. Das Feeling der Stadt Ember wird hervorragend erschaffen. Man wähnt sich wirklich in einer Stadt, in der sich eine ganz eigene Kultur entwickelt hat. Hier bilden Zukunft und Vergangenheit eine Symbiose, so dass ein sehr reales Gefühl entsteht. Bemerkenswert sind auch die Darsteller und hier allen voran Saoirse Ronan, die erneut unter Beweis stellt, dass sie ein ganz großes Talent ist, von dem man in den nächsten Jahren noch sehr viel hören wird. Fazit: Ein tolles Fantasy-Abenteuer mit origineller Geschichte, tollen Sets und wunderbaren Schauspielern.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Farben sind phantastisch. Alles hat einen etwas erdigen Look, der dem Industrial-Feeling des Films gut zu Gesicht steht. Rauschen ist nur marginal vorhanden und die Kompression arbeitet absolut wunderbar. Der Kontrast ist ausgewogen und weist starken Schwarzwert auf, so dass auch in den Hintergründen klare Konturen zu sehen sind. Die Schärfe ist sehr hochwertig ausgefallen. Bei Hintergründen wie dem Rost an der Wand (00:23:52) oder bei sensiblen Elementen wie Haut gibt es sehr viel Detailzeichnung (00:44:24). Der Ton ist in beiden Sprachfassungen sehr schön. Das Englische klingt in den Dialogen noch etwas authentischer. Umgebungsgeräusche bereichern den Film fast durchgehend, egal, ob man in den Gängen unter der Stadt ist oder auch anderswo. Das Bonusmaterial ist nicht so extrem umfangreich ausgefallen. Kurze Featurettes beschäftigen sich mit den drei Kinderdarstellern, den Spezialeffekten und der Entstehung einer Szene. Das ist alles sehr kurz gefasst, aber dennoch erstaunlich unterhaltsam ausgefallen. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seraphina TOP 1000 REZENSENT am 28. April 2010
Format: DVD
Im Gegensatz zu den um einiges schwächeren Jugendbuch-Verfilmungen aus dem Genre, wie "Der Goldene Kompass", "Wintersonnenenwende" und "Mitternachtszirkus" hätte dieser Film es verdient auf der grossen Leinwand gezeigt zu werden. Stattdessen ist er gleich auf DVD erschienen. Schade eigentlich.
Ich vergebe ihm gute 3 Sterne.

Die Stadt "Ember" wurde als Vorsorgemaßnahme unter der Erde erbaut ... und zwar schon vor mehreren hundert Jahren. Eine unbekannte Katastrophe hat es der Menschheit unmöglich gemacht, sich länger auf der Erdoberfläche aufzuhalten. Warum, wird im Film leider nicht erklärt. Es wurde von den Erbauern auch eine Zeitkapsel dort deponiert, welche sich in exakt 200 Jahren öffnen sollte, um den zukünftigen Generationen eine weitere Vorgehensweise anzubieten. Doch dieses Artefakt ging im Laufe der Zeit verloren. So leben die Menschen auch nach Ablauf der Frist unwissend in der Dunkelheit, welche nur erhellt wird durch ein künstliches dichtes Netz aus Glühbirnen. Das Ganze wird betrieben durch einen uralten gigantischen Generator, welcher allerdings langsam den Geist aufzugeben scheint.
Zudem gibt es immer weniger an Nahrungsmittel für die Bewohner.
Während der Bürgermeister die Probleme runterzuspielen versucht, machen sich die beiden aufgeweckten Jugendlichen Lina und Doon ernsthafte Gedanken über die Zukunft der Mitbürger. Erst recht, als Lina eine alte Metallkapsel findet, die ihrem Großvater gehörte. Dort drinnen sind vergilbte Anweisungen, die einen Ausweg "zur Rettung der Menschheit" versprechen. Die beiden versuchen die Instruktionen zu enträtseln ... und ecken dabei gleichzeitig bei der Regierung an, welche ihr eigenes Süppchen zu kochen scheint.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ik am 28. Februar 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Für Fantasyfans absolut zu empfehlen! Bill Murray ist in der Rolle als gieriger Fiesling einfach genial! Tolles Setting und gute Schauspieler machen einfach Spaß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Becker TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. September 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film bietet für Kinder so einiges. Spannung, Spaß, eine Geheimnisumwitterte Vergangenheit, Rätsel, ein paar Monster müssen auch dabei sein, dann kann es ja losgehen.

Der Film macht echt Spaß, die Story ist mal anders als der Einheitsbrei, jedoch ist sie vorhersehbar.

Was ich ganz schwach und sehr enttäuschend fand, war das Ende und es wird im Endeffekt auch nie erklärt warum alles so ist, wie es den ganzen Film über war und wie es dazu kam, dass alle Menschen in einer unterirdischen Stadt leben. Matrix lässt grüßen.

HIer und da hat die Story auch ein paar Lücken oder unlogische Ungereimtheiten, denn keine Konserve hält 200 Jahre und schmeckt dann noch. Nun, den Beweis mag es nicht geben, aber ich kann es mir kaum vorstellen.

FAZIT: Für Kinder und Jugendliche sehenswert, für Erwachsene zu vorhersehbar mit einem faden Ende, aber für den Sonntag-Nachmittag reicht er aus.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Willi Wundfinger "Herr de Worde" am 2. April 2012
Format: DVD
Vielleicht hilft es, vorher das Buch zu lesen. Wenn ich aber nur den Film sehe, dann bin ich beeindruckt von der guten Auswahl der Schauspieler und vom Bühnenbild (Set) und von anderen Dingen, die von der guten finanziellen Ausrüstung zeugen.

Allerdings ist die Handlung weder besonders neu oder originell. Der Film kann sich auch nicht zwischen Abenteuer und Slapstick entscheiden. Am schlimmsten aber ist, dass das Gesamtkonzept keinen Sinn ergibt! Da werden Leute für 200 Jahre unter die Erde verbannt. WARUM? Zum Überleben bekommen sie Technik auf dem Stand des 19. Jahrhunderts (ohne Redundanz und Ersatzteile) und eine Hightech-Blechkiste mit Digitalanzeige und 200-Jahre-Batterie, die was enthält? Eine gedruckte Bedienungsanleitung, die in Art einer Schatzkarte zum Ausgang weist. Und dieser Ausgang - nach lebensgefährlicher Achterbahnfahrt auf der Wasserrutsche (3D lässt grüßen) liegt direkt über ihnen und hat Kontakt zur Atmosphäre! Wenn die also verseucht wäre, dann würde diese Luft auch durch den sargförmigen Schlitz nach unten finden. Ist es nun gut, dass all die Jahre nichts das Loch überwuchert hat? Dass nicht reingestürzt ist? Wozu all die Stahltüren und mittelalterlichen Turbinen?

Irgendwie gelingt es sogar, im Schein unkaputtbarer Kohlefaserlampen Gemüse untertage zu züchten ... aber nur nicht darüber nachdenken, einfach Popcorn futtern! Manchmal fühlte ich mich in die Stadt des Grinch' versetzt :-)

Ach, so: Kinder, aufgepasst! Das, was die in dem Film tun, darf man nicht nachmachen: nämlich Steine auf die Menschen in der Tiefe werfen. Auch mit Zettel dran wird das sehr böse ausgehen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amigo Del Sol TOP 1000 REZENSENT am 20. Juli 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Über 200 Jahre lang haben die Menschen in der unterirdischen Stadt Ember ein ruhiges und friedliches Leben geführt, fernab von Sonne, Mond und Sterne zwar, aber auch geschützt vor den Gefahren der Außenwelt. Nun aber scheint die Zeit abgelaufen zu sein. Der riesige Generator, der die Stadt mit Strom und Licht versorgt liegt in seinen letzten Zügen. Es gibt immer wieder Stromausfälle, die die gesamte Stadt in Finsternis stürzen. Auch sonst verdichten sich die Anzeichen, dass die Stadt dem Untergang geweiht ist. Die beiden Kinder Lina und Doon wollen dabei nicht tatenlos zusehen. Sie suchen nach einem Ausweg aus der scheinbar aussichtslosen Situation und begeben sich dabei in ein waghalsiges Abenteuer...

"City of Ember" basiert auf den Jugendroman von Jeanne DuPrau, der hierzulande unter dem Namen "Lauf gegen die Dunkelheit" erschienen ist. Die Umsetzung dieser Buchvorlage ist Regisseur Gil Kenan dabei durchaus gelungen. Die Szenen sind ansprechend, die Schauspieler gut gewählt und die Story spannend und interessant erzählt. Einziger Kritikpunkt hierbei ist, dass es wenige bis gar keine Informationen dazu gibt, warum Ember unter der Erde liegt, was geschehen sein muss, damit diese Stadt gebaut wurde. Auch einige Charaktere bleiben sehr unbeleuchtet, allenvoran Bill Murray als Bürgermeister. Dieser verfolgt ganz eigene Ziele, als es mit der Stadt zu Ende geht - aber welche das sind, kann man nur erraten. Auch ingesamt erfährt man recht wenig über die Bewohner und wenn dann nur bruchstückhaft, so dass es gerade zu einem zusammenreimen reicht.

Auch das filmische Finale hat zwar viel Potential für reichlich Spannung und Abenteuer, es wirkt dann aber doch irgendwie sehr konstruiert.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen