newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
City of Bones (The Mortal Instruments Book 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Statt: EUR 16,05
  • Sie sparen: EUR 0,70 (4%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
City of Bones: Movie Tie-... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ausverkauf
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir versenden spätestens am folgenden Arbeitstag mit Rechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

City of Bones: Movie Tie-In (The Mortal Instruments) (Englisch) MP3 CD – Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe

69 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 15,35
EUR 14,12 EUR 9,11
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
4 neu ab EUR 14,12 3 gebraucht ab EUR 9,11
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • MP3 CD: 2 Seiten
  • Verlag: Simon & Schuster Audio; Auflage: Unabridged (9. Juli 2013)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1442362952
  • ISBN-13: 978-1442362956
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 1,3 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (69 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 167.573 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren "Chroniken der Unterwelt" war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Funny, dark, and sexy. One of my favorite books." -- Holly Black

"City of Bones has everything: vampires, werewolves, faeries, true love, and stuff that blows up. What's more, Clare's characters are brilliant -- she better not kill any of them off in the next two volumes!" -- Justine Larbalestier, author of Magic or Madness -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Synopsis

Sixteen-year-old Clary Fray is an ordinary teenager, who likes hanging out in Brooklyn with her friends. But everything changes the night she witnesses a murder, committed by a group of teens armed with medieval weaponry. The murderous group are Shadowhunters, secret warriors dedicated to driving demons out of this dimension and back into their own. Drawn inexorably into a terrifying world, Clary slowly begins to learn the truth about her family - and the battle for the fate of the world. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zeeben am 19. April 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Das Erstlingswerk der New Yorkerin Cassandra Clare ist genau der richtige Lesestoff für Teenager, junge und junggebliebene Erwachsene. Eine fantasievolle Geschichte über Dämonen, Vampire und deren Jäger, die unentdeckt unter den Menschen in der Metropole leben. Diese Art urbaner Fantasy/Grusel-Story ist einfach cool. Hinzu kommen jetzt noch die Probleme, die jeder Teenager hat: die erste große Liebe, Streit mit den Eltern und den Freunden: unwichtig eigentlich neben dem Bösen, dass alle bedroht, aber für die Charaktere eben doch weltbedeutend. Wer hat sich mit 15 oder 16 nicht so gefühlt?

Das Buch fesselt von der ersten Seite an und Clary Fray ist eine unperfekte Heldin, mit der man sich prima identifizieren kann.

Das Buch ist auch im Original gut zu verstehen und eignet sich hervorragend zum Trainieren des Englischverständnisses. Ich würde es Schülern mit vier oder mehr Jahren Englischunterricht empfehlen.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steinchen am 31. Mai 2009
Format: Taschenbuch
Endlich eine Adoleszenz-Romanreihe mehr dessen man sich auch als Erwachsene nicht schämen braucht gelesen zu haben.
Gestossen bin ich auf diese Reihe nachdem ich sehnsüchtig etwas gesucht habe, was in die selbe Richtung geht wie Stephenie Meyer's "Twilight"-Trilogie (ja Trilogie, das 4. Buch will ich ganz schnell vergessen). An dieser Stelle einen schönen Dank an die hartnäckigen "Empfehlungen für Sie" von Amazon;-)
Der Inhalt wurde hier denke ich ausreichend in anderen Rezensionen reflektiert - es geht halt in die Ecke Urban-Fantasy.
Alles in allem haben alle 3 Bücher der Reihe alles was für mich ein gutes Buch aus macht:

1. Action und Spannung - es wird NIE langweilig
2. Humor - der Sarkasmus der Protagonisten ist der Hammer und ließ mich das eine oder andere Mal laut auflachen
3. ein wenig Romantik für die Seele.

Ein Qualitätskriterium für ein gutes Buch ist für mich häufig, wenn ich am Ende - noch ganz traurig, dass es vorbei ist - das Gefühl habe mich an den PC zu setzen und was ähnlich wundervolles zu Papier bringen zu müssen, nur fehlt mir die Kreativität:-(

Ich muss sagen, dass ich die Mortal Instruments Bücher rückblickend betrachtend sehr viel besser finde als die ziemlich weichgespülte und sprachlich wenig anspruchsvolle Twilight-Reihe.

Volle 5 Sterne an dieser Stelle für alle drei Bücher, die im Niveau gleichgut bleiben - also LESEN, LESEN, LESEN.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brina am 28. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe
"City of Bones" und ich - es soll einfach nicht sein. Ich habe dem Buch schon zweimal eine Chance gegeben, allerdings endeten diese immer damit, dass ich das Buch abgebrochen habe. Nun, nach knapp einem Jahr, wollte ich dem Buch noch einmal eine Chance geben, da mich die vielen Lobeshymnen trotz aller Bedenken immer wieder neugierig gemacht haben - und was soll ich sagen: Es passt einfach nicht.

Auf der einen Seite ist es sicherlich in gewisser Art und Weise verständlich, dass es um diese Reihe einen solchen Hype gibt, denn schließlich bemüht die Autorin sich hier wirklich sehr, die Geschichte detailliert und spannend zu gestalten, aber dennoch wollte der Funke bei mir einfach nicht überspringen. Dennoch kann ich den Schreibstil selbst nur wenig kritisieren. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig, Figuren und Orte werden detailliert beschrieben und auch die Dialoge waren keine Totalausfälle. Kritisch sehe ich allerdings, dass die Geschichte oftmals recht vorhersehbar verläuft und gleichzeitig auch, dass den Figuren immer haargenau alles in die Hand gespielt wird, was sie auch in genau diesem Moment brauchen. Es geschahen mir zu viele Zufälle auf einmal, um dauerhaft mit Spannung zu überzeugen. Wobei die Geschichte trotzdem ihre spannenden Momente hat, nur wurden diese mit der Zeit weniger.

Die Figuren sind an sich ganz gut ausgearbeitet und man lernt sie zum Teil auch gut kennen, allerdings habe ich das Problem, dass sie auf mich oftmals unnahbar gewirkt haben. Mir hat dieses "Mittendrin"-Gefühl an vielen Stellen gefehlt, sodass ich nie so ganz in die Geschichte einsteigen konnte. Jace und Clary sind sicherlich für viele Leser ein absolutes Erlebnis, doch leider sollte es bei mir einfach nicht sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wortmagie am 27. Januar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Büchermarkt wird aktuell regelrecht überschwemmt mit Romanen aus dem Urban Fantasy – Genre. Ganze Verlage haben sich auf oft als Reihe angelegte Unterhaltungsliteratur spezialisiert, die die Realität der Stadt mit einer übernatürlichen Handlung verbindet. Gewürzt wird das Ganze meist mit einer ordentlichen Portion Romantik, um die weibliche Zielgruppe voll und ganz zufrieden zu stellen. Selbstredend, dass nicht alle diese Bücher und Reihen lesenswert sind.
Aus diesem Grund bin ich um die „The Mortal Instruments“-Reihe von Cassandra Clare lange herumgeschlichen, trotz vieler überschwänglicher Rezensionen und der Verfilmung des ersten Bandes „City of Bones“ im August letzten Jahres. Ich fürchtete, dass Handlung und Charaktere den bekannten Klischees über das Genre unterworfen sind: ein Mädchen, das nicht weiß, wie hübsch sie ist, trifft auf den klassischen „Bad Boy“ und mutiert dann an seiner Seite im Kampf mit übernatürlichen Kräften zur Heldin, wodurch er sich unsterblich in sie verliebt.
Ausschlaggebend für meine Entscheidung, es doch mit „City of Bones“ zu versuchen, war letztendlich die bereits erwähnte Verfilmung. Da ich vorhabe, mir den Film anzuschauen, wollte ich sicher gehen, dass ich im Voraus die Romanvorlage kenne, um eine Vergleichsmöglichkeit zu haben.

Meine Befürchtungen lagen nicht so weit abseits der Realität, tatsächlich weißt die Handlung viele Parallelen zum Klischee auf: Die 15-jährige Clarissa „Clary“ Fray wird von heute auf morgen in die Welt des Übernatürlichen katapultiert, als sie zufällig in einem New Yorker Club die Exekution eines Dämons durch sogenannte Schattenjäger beobachtet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen