Menge:1
Cinderella Story ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Cinderella Story
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Cinderella Story


Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
46 neu ab EUR 4,62 7 gebraucht ab EUR 0,98 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,59

Amazon Instant Video

A Cinderella Story sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Cinderella Story + Another Cinderella Story + Cinderella Story: Es war einmal ein Lied
Preis für alle drei: EUR 17,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Hilary Duff, Jennifer Coolidge, Chad Michael Murray, Dan Byrd, Regina King
  • Regisseur(e): Mark Rosman
  • Komponist: Christophe Beck
  • Künstler: Charles Breen, Mark Ulano, Ed K. Gaylord II, Randi Hiller, Susan Duff, Clifford Werber, Leigh Dunlap, Anthony B. Richmond, Cara Silverman, Denise Wingate, Gary Diamond, Michael Rachmil, Sarah Halley Finn, Ilyssa Goodman, Dylan Sellers, Peter Greene, Hunt Lowry, Keith Giglio
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Isländisch, Norwegisch, Griechisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2008
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (85 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001HUGY66
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.843 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Nach dem Tod ihres Vaters wird Teenagerin Sam Martin, die an Ihrer Schule zu den Nerds zählt, von ihrer bösartigen Stiefmutter gepeinigt, in deren Restaurant sie täglich schuften muss. Als sie im Internet einen Flirt mit einem mysteriösen süßen Typen von ihrer Highschool beginnt und dieser sie bei der kommenden Halloweenparty persönlich kennen lernen will, glaubt Sam, ihre Haltung vor allem ihr Aussehen über Nacht verändern zu müssen, um ihm zu gefallen. Eine großartige moderne Adaption von "Cinderella".

VideoMarkt

Als ihr Vater bei einem Erbeben ums Leben kommt, muss Teenager Sam Montgomery für ihre Stiefmutter und deren beiden fiese Töchter im Diner der Familie tagein tagaus schuften. Da lernt die scheue Musterschülerin eines Tages per Internet-Chat ihren Traumtypen kennen. Plötzlich ist das Leben wieder lebenswert. Da stellt sich heraus, dass der Märchenprinz aus dem Netz ausgerechnet Football-Star Austin Ames, einer der beliebtesten Schüler, ist. Als dieser seine anonyme Internet Love endlich kennen lernen will, gerät Sam in totale Panik.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kathrin Albrecht am 16. Februar 2007
Format: DVD
Versetzt ins 21. Jahrhundert, erhält das altbekannte, klassische Märchen eine Generalüberholung, die Liebhabern romantischer Teenager-Geschichten sicherlich gefallen wird. Wärend sich die beiden Stiefschwerstern mit ihrer Mutter (von Botox und Schönheits-OPs abhängig) eine schönes Leben auf Kosten von Samatha (Hillary Duff alias Cinderella) machen, freundet diese sich in ihrer übersichtlichen Freizeit per Chat mit dem Ideol der ansässigen High-School (Footballstar aka Traumprinz) an. Nachdem sich die beiden das erste Mal auf dem Halloweenball verkleidet begegnen, entbrennt die heiße Suche nach der unbekannte "Prinzessin" mit einigen Hindernissen.

Trotz aller miesen Kritiken, die der Film von namenhaften Filmkritikern abkassieren musste, finde ich, dass diese Märchenbearbeitung im Rahmen ihres Genres durchaus ansprechend für dessen Zielgruppe ist. Obwohl typische Filmklischees bedient werden (übliche Einteilung der Schüler in Loser und Gutsituierte - eine Einteilung die bereits grundsteinlegend bei der Mutter aller Teenie-Filme "Valley Girl" von 1983 vorgenommen wurde - suggeriet, dass sich auch über 20 Jahre danach noch keine wesentlichen Stereotypenänderung haben durchsetzen können) machen zielgerichtete Überzeichnungen (statt ihres Schuhs verliert Cinderella ihr Handy auf dem Ball) den Film sympatisch, auch wenn er sich in die lange Tradition der Teeniefilme fugenlos einreiht.

Mein Fazit: trotz seichter Story (aber hey, wer hätte denn hier Shakespeare erwarten?!) ein recht niedlicher Film mit einem durch und durch pinkfarbenem Anstrich und netten Schauspielern (hätte man Prince Charming doch nur eine andere Frisur verpasst und nicht diesen Mecky-Haarschnitt...). Besonders die Verwandlung Jennifer Coolidges (Bekannt aus dem Film "Natürlich Blond") in ein üppiges Barbiepüppchen ist sehenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. März 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es war einmal ... Welches Mädchen träumt nicht davon ihren Prinzen zu finden und auch noch auf so einer romantischen Weise. Kurz zum Inhalt des Films. Sam (Hillary Duff) lebt nach dem Tod ihres Vaters bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Töchtern. Sie arbeitet für sie und putzt in ihrem Resturant. Sam lernt eines Tages im Internet einen Jungen kennen in den sie sich hoffnungslos verliebt und er sich ebenfalls in sie. Am Halloweenball ihrer Schule wollen sie sich nun endlich einmal treffen. Sam hat ein wunderschönes Kleid an und geht praktisch schon als "Cinderella" auf den Ball. Um Punkt 23:00 Uhr begegnen sie sich endlich auf der Tanzfläche. Sam ist völlig erstaunt, denn wer steht vor ihr Austin Ames (Chad Michael Murray). Der liebling der Schule. Sie ist sich auf einmal ihrer Sache nicht mehr sicher, doch Austin hällt sie zurück. Sie tanzen im Garten zu toller Musik doch um 24:00 Uhr muss Sam schließlich gehen und löuft davon. Sie denkt das Austin sie schon am nächsten Tag wieder vergessen hat, doch sie irrt. Er sucht nach ihr. In der ganzen Schule hängen Flyer. ... Bleibt jetzt nur die Frage, wir Austin seine "Cinderella" noch kriegen? Wird es ein Happy End geben? Naja, dass müsst ihr schon selbst heraus finden. Ich kann euch nur empfehlen, kauft euch diesen Film. Ihr werdet es 100% nicht bereuen. Eine typische Love-Story, die schöner nicht verlaufen könnte. ICH LEBE DIESEN FILM
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Althoff am 23. Dezember 2006
Format: DVD
... natürlich hat der Film nicht die Klasse von Pretty Woman, ist aber vom Genre her gar nicht so unähnlich und wer schon dabei immer mitschmachtet und leidet wird diesen Film zumindest mögen.

Eine leichte amerikanische Teenie-Komödie-Liebesgeschichte (mit einem unglaublich gutaussehenden Hauptdarsteller) für einen gemütlichen Abend vor dem Kamin.

Man darf dabei keinen besonderen Tiefgang erwarten oder gar überraschende Wendungen vermuten, aber alles in allem ist die Cinderella-Story flott erzählt und die Übertragung des Original-Märchens auf die heutige Zeit ganz pfiffig gelungen.

Einen Stern Abzug gibts nur für den etwas zu argen amerikanischen Weichspüler, ich fand die Bonbonwelt des Films aber total nett und unterhaltsam und der ganzen Familie als Abendprogramm zu empfehlen, denn ich glaube, auch Kinder können diesen Film mögen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Raya am 7. März 2005
Format: DVD
„Sam (Hilary Duff) hat in frühster Kindheit ihren Vater verloren. Sie möchte nach dem Abschluss der Highschool in Princeton studieren. Jedoch wird ihr jetziges Leben von der "bösen Stiefmutter" Fiona bestimmt. Dauernd muss sie für Fiona und ihre Töchter irgendwelche Aufgaben ausführen und neben der Schule muss sie im familieneigenen Restaurant schuften. Eines Tages lernt sie im Chatroom ihrer Highschool jemanden kennen. Vielleicht ihre große Liebe? Er geht (logisch) auf die gleiche Schule, es könnte sein, dass die beiden sich kennen, aber keiner der beiden weiß, wer der andere ist. Beim Schulball wollen sich die beiden auf der Tanzfläche treffen, doch Fiona funkt dazwischen.
Trotz des Verbotes geht sie auf den Ball. Doch dann stellt sich heraus, dass ihr unbekannter Chatpartner ausgerechnet der beliebteste Schüler ihrer Schule ist: Football-Star Austin Ames (Chad Michael Murray). Sie verbringen den Abend zusammen, tanzen in einem Pavillon, bei wunderschöner Lichtkulisse und Musik, doch als es Mitternacht schlägt flieht sie. Sie hat jedoch etwas wichtiges vergessen........... ihr Handy.
Nun fürchtet Sam, dass Austin sie ablehnen wird, wenn er erfährt, wer sie wirklich ist. Deswegen versucht sie seine Bemühungen, ihre Identität zu entdecken, zu durchkreuzen.
Wird Sam zu sich selbst finden und Austin gestehen wer sie ist, oder wird sie sich weiter verstecken und ihrer Stiefmutter wieder als Dienstmädchen unterstehen?"
Die Geschichte ist die moderne Version von „Aschenputtel" und der Film baut auch die bekannte „Schuhanprobe" mit ein, auch wenn es kein Schuh ist, den sie verliert. Als gute Fee springt eine Mitarbeiterin des Restaurants ein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden