In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Cibola Burn: Book 4 of the Expanse (English Edition) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Passendes Audible Hörbuch hinzufügen
Cibola Burn: Book 4 of the Expanse Gesprochen von Erik Davies EUR 26,95 EUR 9,95
 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Cibola Burn: Book 4 of the Expanse (English Edition) [Kindle Edition]

James S. A. Corey
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 5,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Passendes Audible Hörbuch

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 9,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,99  
Gebundene Ausgabe EUR 26,68  
Taschenbuch EUR 10,45  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 0,00 im Audible-Probeabo
Audio CD, Audiobook EUR 54,74  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"It's been too long since we've had a really kickass space opera. LEVIATHAN WAKES is interplanetary adventure the way it ought to be written, the kind of SF that made me fall in love with the genre way back when, seasoned with a dollop of horror and a dash of noir. Jimmy Corey writes with the energy of a brash newcomer and the polish of a seasoned pro. So where's the second book?"―George R.R. Martin on Leviathan Wakes

"The science fictional equivalent of A Song of Ice and Fire... only with fewer beheadings and way more spaceships."―NPR Books on Cibola Burn

"Combining an exploration of real human frailties with big SF ideas and exciting thriller action, Corey cements the series as must-read space opera."―Library Journal on Cibola Burn (Starred Review)

"The Expanse is the best space opera series running at full tilt right now, and Cibola Burn continues that streak of excellence."―io9 on Cibola Burn

"A politically complex and pulse-pounding page-turner.... Corey perfectly balances character development with action... series fans will find this installment the best yet."―Publishers Weekly on Abaddon's Gate

"An excellent space operatic debut in the grand tradition of Peter F. Hamilton."―Charles Stross on Leviathan Wakes

"High adventure equaling the best space opera has to offer, cutting-edge technology, and a group of unforgettable characters bring the third installment of Corey's epic space drama (after Caliban's War and Leviathan Wakes) to an action-filled close while leaving room for more stories to unfold. Perhaps one of the best tales the genre has yet to produce, this superb collaboration between fantasy author Daniel Abraham and Ty Franck should reawaken an interest in old-fashioned storytelling and cinematic pacing. Highly recommended."―Library Journal on Abaddon's Gate

"Literary space opera at its absolute best."―io9.com on Abaddon's Gate

"[T]he authors are superb with the exciting bits: Shipboard coups and battles are a thrill to follow."―Washington Post on Abaddon's Gate

"Riveting interplanetary thriller."―Publishers Weekly on Leviathan Wakes

Kurzbeschreibung

The gates have opened the way to a thousand new worlds and the rush to colonise has begun. Settlers looking for a new life stream out from humanity's home planets. Illus, the first human colony on this vast new frontier, is being born in blood and fire.

Independent settlers stand against the overwhelming power of a corporate colony ship with only their determination, courage and the skills learned in the long wars of home. Innocent scientists are slaughtered as they try to survey a new and alien world.

James Holden and the crew of his one small ship are sent to make peace in the midst of war and sense in the heart of chaos. But the more he looks at it, the more Holden thinks the mission was meant to fail.

And the whispers of a dead man remind him that the great galactic civilisation which once stood on this land is gone. And that something killed them.

Cibola Burn is the exhilarating fourth novel in the New York Times bestselling Expanse series, following the Hugo-nominated Leviathan Wakes, Caliban's War and Abaddon's Gate.


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
3.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Easily the weakest of the series 8. Juli 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
One of the problems with book series in scifi is that they start out with grand visions and soaring flights of the imagination, and then become more and more mundane and less imaginative as they go on. Larry Niven's "The Mote in God's Eye" is the prime example of this; now the "Expanse" series is moving right next to it.

To put it bluntly, a lot of this book -- especially the beginning -- is simply boring, with people we don't care about doing stuff that could be done anywhere. Instead of fascinating revelations of the protomolecule and its background, we have stuff that could be in the evening news if it were set on Earth. Instead of using the depth of the universe the authors have created, we're stuck in a small corner of it. Worse even, the characters we have grown to love are not allowed to interact and work their magic. This might work for a single TV episode, but for a whole book, it doesn't. We can only hope that book five will return to the old form.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider eine überflüssige Fortsetzung. 11. August 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Nach den spannenden Bänden 1-3 sind nicht nur James Holden und seine Crew, sondern auch das Protomolecule und Detektiv Miller arg in die Jahre gekommen. Den Autoren gelingt es nicht, das Spannungsniveau und die Fabulierkunst von Bd. 1-3 aufrecht zu erhalten. Da fast der ganze 4. Band auf einem Planeten New Terra spielt, wird der Leser/die Leserin noch nicht einmal durch Raumschiffschlachten entschädigt, sondern muss sich mit den Alltagsproblemchen der Siedler langweilen. Wie in einem New Frontier- Western eben, nur ohne Indianerangriffe. Noch nicht einmal die Alien-Lebensformen haben richtig Biss. Das Protomolecule hat seinen Schrecken vollends verloren. Schade. Für Fans der Vollständigkeit halber eine Pflichtlektüre. Mehr aber auch nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Uninspiriert, episodenhaft, langatmig 7. Juli 2014
Von Luberon
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
*** Minimale SPOILER-WARNUNG in Bezug auf die vorangegangen Bücher ***

Wäre "Expanse" eine TV-SciFi-Serie, dann wäre "Cibola Burn" eine dieser Folgen, die man als Fan zwar der Vollständigkeit halber gesehen haben sollte, die man sich aber beim nächsten Re-Run auch sparen kann.

** Worum gehts?
Die Tore sind offen, und noch bevor eine geordnete Kolonisierung beginnt, nehmen Flüchtlinge von Ganymede den ersten bewohnbaren Planeten "Illus" in Besitz, was UN, Mars und OPA natürlich mächtig missfällt. Als das Forschungsschiff "Edward Israel" eintrifft und die Sache (natürlich) eskaliert, werden Holden und seine Crew als Vermittler nach Illus geschickt. Aber mit dem Planeten stimmt etwas nicht...

** Warum die schlechte Bewertung?
- Schon "Calibans War" hat meines Erachtens den gleichen Fehler gemacht: Man startet mit der Prämisse des letzten Bandes, erzählt dann zum größten Teil etwas völlig anderes, und kommt erst gegen Schluss wieder auf die Hauptstory zurück. In "Caliban" war es Venus->Protogen->Gate, hier eben Gate->Siedlungskonflikt->???. Dummerweise sind die 80% Mittelteil auch noch mittelmäßig umgesetzt.

- Charaktere: Szenen mit Holden, Miller und der Roci-Crew sind wie gehabt stets Highlights, und auch Havelock als Miller-/Bull-artiger Typ kann überzeugen. Die beiden anderen neuen POV-Charaktere (Elvi und Basia) hingegen sind in ihrer weinerlichen, herumgeschubsten Art schlicht anstrengend. Die Innenansicht von Holdens Gegenspieler Adolphus(!) Murtry hätte da weit mehr Chancen geboten, auch wenn andere Rezensenten der Meinung sind, dieser sei "mustache-twirling"-stereotyp, was ich nicht nachempfinden konnte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden