Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Chuck

Sum 41 Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 17. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version im Amazon Cloud Player zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Jetzt gratis: Alternative-Sampler des Labels Sinnbus
Sichern Sie sich den Gratis-Sampler des Labels Sinnbus, unter anderem mit Hundreds, Bodi Bill und Me and My Drummer.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99 bei Amazon MP3-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Sum 41-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Sum 41

Fotos

Abbildung von Sum 41

Biografie

Nach einem fast einjährigen Winterschlaf in ihrer eisigen, kanadischen Heimat, haben sich SUM 41 jetzt dazu durchgerungen, langsam wieder wach zu werden und auf den Wellen der Radiosender erneut für Furore zu sorgen - denn sie wollen wie immer ihren Fans und überhaupt allen anderen Hörern und Musikliebhabern mal wieder ordentlich auf die Nerven zu gehen...

Also frisch ... Lesen Sie mehr im Sum 41-Shop

Besuchen Sie den Sum 41-Shop bei Amazon.de
mit 71 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Chuck + Does This Look Infected? + Screaming Bloody Murder
Preis für alle drei: EUR 22,73

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (11. Oktober 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Island (Universal)
  • ASIN: B0004FSD6Y
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.269 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Intro
2. No Reason
3. We're All To Blame
4. Angels With Dirty faces
5. Some Say
6. The Bitter End
7. Open Your Eyes
8. Slipping Away
9. I'm Not The One
10. Welcome To Hell
11. Pieces
12. There's No Solution
13. 88

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Genau wie ihren Kollegen von Blink-182 scheinen Sum 41 die genialen Songideen nicht auszugehen. Auch auf ihrem vierten Album lassen sie wieder die Refrain-Sonne scheinen, dass man sich im heißesten Hochsommer fühlt.

Die Boys aus Ontario kopieren sich allerdings keineswegs selbst, sondern versuchen in der Schnittmenge aus Blink-182, No FX, Thrash Metal und ihrer eigenen Vergangenheit immer wieder neue Akzente zu setzen. Mal werden in irrsinniger Geschwindigkeit die Saiten und Felle zum Glühen gebracht, mal gediegen die Bombastkeule geschwungen, und zwischendurch klingt´s stellenweise sogar fast ein wenig besinnlich. In seinen Grundzügen präsentiert Chuck die Band aber so, wie ihre Fans sie lieben: Intelligenter High-Energy-Punkrock trifft auf grandiose Mitsingmelodien und eine harsche Metal-Schlagseite. Egal ob der oberfette Ohrwurm "No Reason", das extrem abwechslungsreiche "We´re All To Blame", das Bad-Religion-artige "Welcome To Hell" oder das Thrash-Epos "88": Die Kanadier stellen einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis, dass Punk-Hits der Premiumklasse nicht zwangsläufig von alten Hasen wie No FX, Bad Religion, Green Day oder The Offspring kommen müssen. -- Michael Rensen

Produktbeschreibungen

CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Scheibe bisher 18. Juli 2005
Von Carnifex
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Sum 41 hatte in der Vergangenheit mit zwei großen Problemen zu kämpfen. Zum einen hielt sie niemand für vollwertige Musiker, weil die Band doch noch sehr jung war. Zum anderen waren viele der Partyhits der Band leider nach sehr kurzer Zeit irgendwie nervig.
Auf Chuck macht sich eine sehr positive Wandlung bemerkbar. Man orientiert sich neu. Der Sound der Band ist nicht länger nur durch Pop-Punk-Größen der Marke Blink 182 oder Green Day definiert, sondern weist nun erstaunlicher Weise auch Schwermetallische Einschläge auf. Manche der Tracks sind sicherlich als eine Verbeugung vor Metallica und dem Urgestein des Heavy Metal zu interpretieren.
Als erstes fallen natürlich die 2 genialen Singleauskopplungen "We're all to blame" (tolles Laut-Leise-Wechselspiel) und "Pieces" (erste Ballade der Band) ins Auge. Aber auch abseits dieser kleinen Meisterwerke ringen viele Titel um die Aufmerksamkeit des Hörers, darunter unter anderem der eigentliche Opener "No Reason" (außergewöhnlich rockig), "Open Your Eyes" (toller Shout-Clean Voice-Kontrast) und der finale Streich "88" (untypisch, aber supercool).
Irgendwie erinnert mich das Riffing von "Some Day" enorm an "Handle this" und das Anfangsriff von "The Bitter End" and das Riffing von "Through the Never" vom Black Album / Metallica. Vielleicht liege ich aber auch einfach bloß falsch :)
Insgesamt wirkt der Sound von Sum 41 ungleich gereifter. Selbst den Vergleich zu Green Days "American Idiot" braucht "Chuck" nicht zu scheuen, meines Erachtens nach gewinnt Sum 41s neuen Longplayer den Vergleich sogar knapp für sich, weil sich die Green Day-Scheibe teilweise zu schnell totläuft.
Der Name des Albums - Chuck - ist übrigends nicht etwa tiefgründiger Natur.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (Super)punk 19. März 2005
Format:Audio CD
Seit ihrem Dauerbrenner "Fat Lip" und dem Nachfolgehit "Into Deep" gehören Sum 41 in die oberste Liga des Punk. Auch mit ihrem 2004er Meisterwerk "Chuck" schaffen sie es sich dort weiter aufzuhalten. Die Musik von "Chuck" ist wesentlich reifer und erwachsener, klar, die Jungs sind ja jetzt auch älter. Mit dieser CD könnte man auch sehr gut eine Party unterhalten, schon nach dem ersten durchhören bleiben einem viele Melodien im Ohr hängen, und "We're All To Blame" war auch eine gute Wahl als erste Single, schöne Übergänge zwischen Metal-Riffs und Punk Musik. Alleine wegen diesem Song lohnt es sich schon die CD zu holen, und auch die bisher neueste Single "Pieces" ist Punkrock höchsten Niveaus. Die beiden Stücke gehören für mich schon zu den besten Sum 41 Hits, und sicher auch für viele andere. "Chuck" empfehle ich einfach mal jedem, denn es ist für jeden was dabei.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sum 41 ist wieder da! 12. Oktober 2004
Format:Audio CD
So ich habe mir allso gestern das neue Album von denen gekauft und muss sagen es ist besser als ich erwartet hatte!
Sogar eine ziemlich geile Ballade ist darauf habe ich von Sum 41 nicht gewusst das sie auch mal etwas ruhigere lieder machen.
Das album lässt sogar das neue von Green Day oder Papa Roach in den Schatten stellen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spitzenmäßiges 4. Album der Kanadier. 17. Oktober 2004
Format:Audio CD
Das neue Album der kanadischen Punkband Sum 41 ist draußen. Es ist definitiv anders als das letzte Album „Does this look infected" (im folgenden DTLI) geworden. Obwohl es sich beim letzten Album meiner Meinung nach um das bis dato beste Funpunk-Album (wann erfindet endlich mal einer einen neuen Begriff für diese Musikrichtung?) handelte, kann „Chuck" durchaus mithalten. Dieses Album besticht durch eine Tracklist, die abwechslungsreicher kaum sein könnte. Nachdem es sich bei DTLI noch um einen 31-minütigen Musikrausch mit dauerhaftem Abrockfaktor handelte, werden hier zuweilen auch ruhiger Töne im Stile der Mega-Single „Handle this" von 2002 angeschlagen. Nun aber zur einzelnen Beurteilung der Tracks.
1. Intro: Hier werden ein paar Seiten angeschlagen um nicht direkt mit der Tür ins Haus zu fallen. Gehört dazu.
2. No reason: Jetzt geht's los. In einem dermaßen punkigen Stück zelebrieren die Sums, ihre unbestrittenen Fähigkeiten an den Gitarren. Einfach geil!
3. We're all to blame: Selten hat eine Band eine Vorabsingle veröffentlicht, die Erwartungen an das Album genau auf das richtige Level setzt. Dieses Stück ist in Betrachtung des gesamten Albums das Meisterwerk. Hier wechseln sich Metalpassagen mit ruhigem Refrain ab. Erinnert entfernt an „Chop suey" von System Of A Down. Es spiegelt das Album so was von gut wieder, dass sich Leute die nur die Single kennen ruhigen Gewissens das Album zulegen können ohne Angst zu haben enttäuscht zu werden.
4. Angels with dirty faces: Erinnert zunächst etwas an The Rasmus driftet dann aber zu einer Sum-typischen Punknummer ab. Ganz cool, aber eines der schwächeren Stücke.
5.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solide Scheibe 23. November 2004
Von matten
Format:Audio CD
Nachdem sie mit dem Legendären Punk-Pop Alben "Half An Hour of Power" und "All Killer No Filler" sich einen Namen gemacht haben, gingen sie mit "Does This Look Infected" auf eine schiene. Trotzdem konnte man sie nicht ganz ernst nehmen, da sie im Booklet als Zombies zu sehensind. "Chuck" ist da ganz anders. Hier sieht man Kinder unjd Bomben auf Grünem Hintergrund. Sieht schon vielversprechend aus und erinnert einem an das "Insomniac" Album von Green Day.
Zur CD: Pop-Punk kann man diese Musikrichtung nicht nennen. Es ist eine gelungende Mischung zwischen Metal und Punk. Der beste Song ist No Reason. Aber man kann sich die Platte von anfang an anhören weil der übergang vom Intro in "No Reason" schon gelungen ist. Danach folgt die Single "Where ALl To Blame" auch ein kracher. Der schlechtste song ist "The Bitter End" und soooo schlecht ist er auch nicht. Man sollte ihn sich anhören um die imponierenden Gitarren Solos zu geniessen. Ansonnsten hört sich das lied an wie "MetallicA"s "Master Of Puppets". Andere Lieder wie "No Solution" z.B. erinnern einen an "Linkin Park", "Papa Roach" und "The Offspring".
Im grossen und ganzen ein sehr gutes Album für alle Punk- und Metal-Fans. Man darf bloss nicht mit einem Album im Blink-182-stil rechnen.
Danke fürs lesen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Gefält mir
Hab mir das Album hier mit 2 weiteren CD's gekauft. Ich ken Sum 41 zwar vom Namen und einigen Liedern, dennoch ist sie für mich recht neu. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von chris veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das härteste und beste von Sum 41
Sum 41 hat sich mit jedem Album neu erfunden. Man hat verschiedene Genres besucht, Stilistiken ausprobiert und irgendwie um ein Punk Rock Grundgerüst aufgebaut. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Bruelldoofi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen alles ok
wunderbar. hat alles gut geklappt, kann man auf jeden Fall weiter empfehlen, schnell und zuverlässig,
alles in Ordnung, gerne wieder
Vor 13 Monaten von wilfried veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das beste Sum 41 Album!
Also wie bereits oben gesagt finde ich dieses Album bietet all das was man sich als Sum 41 Fan wünscht.
Mit Abstand das beste Album.

Absolut ihr Geld wert!!
Vor 20 Monaten von Friedhelm22 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nicht ganz der Alte Sum 41 "Fun-Punk"-Stil, aber dennoch genial!
Ich hab zwischen 4 und 5 Sternen geschwankt.
Aus dem einfachen Grund, weil die Lieder früher mehr "Fun" und weniger "Punk" waren. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Marco Funke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse Album !
WOW!! Chuck ist einfach der Hammer. Das Album rockt total. Richtig guter solider harter Punk Rock von Sum41. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. April 2012 von Piesi
5.0 von 5 Sternen Sum 41, Sum 41, Sum 41 wuhh ;D
Intro: (9/10)
Ich find die Intro einfach nur klasse, sie ist einfach nur gut ;DD
No Reason: (10/10)
harmoniert perfekt mit der Intro und reist einen sofort mit, ich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. März 2011 von Jot ;D
5.0 von 5 Sternen Bestes Sum 41 zusammen mit Underclass Hero
Was soll man noch dazu sagen? Mit Titeln wie Pieces, Slipping Away & Some Say kann diese Platte nur erste Sahne sein. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. November 2010 von Amazon+
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Album
Sehr gutes Album, endlich werden sie etwas Metal lastiger. highlights sind aufjedenfall

- Were all to blame

- Some say

- Pieces

-... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. April 2010 von Ben
5.0 von 5 Sternen Das beste Album von Sum 41!
Chuck ist meiner Meinung nach das beste Album von den Jungs, die Songs sind abwechslungsreich (guter Mix zwischen harten Titeln und ruhigeren)und gehen manchmal sogar ein wenig in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Januar 2010 von B. Forster
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb4141c78)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar